You are not logged in.

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

31

Wednesday, November 21st 2018, 3:32pm

Hallo!

Weitere Fundsachen bezgl. UHER-Mischpulte:

A122 Mix-5 als Pulteinbau (Bilderquelle: ebay)





Und ein

A124 Mix-500 im "Schweinchenlook" (Bildquelle: ebay)



Damit bin fast am Ende meiner "Mischen possibel"-Vorstellungen.

Zur 8-pol. Version des Mix-500 (A125) liegt mir die BDA von 11/79 vor.



Ich bitte um Ergänzungen/Korrekturen/etc. zu diesem Bericht. Außerdem suche ich den Schaltplan
für das M153 und das A125 Mix-500 (8-pol. Buchsen).

Gruß
Wolfgang

PS.: Stückzahlen der Mischpulte mit 6-stelliger SN lassen sich, ob der Vermischung mit anderen UHER-
Geräten (z. B. Report), nicht feststellen. Ab den SN mit 4-stelliger Kennziffer dagegen schon. Wenn sie
denn erfaßt wären...

Posts: 149

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

32

Tuesday, July 9th 2019, 3:27pm

Da mir gerade ein A124 Mix500 mitsamt NT zugelaufen ist. eine Frage: Hatte von euch schon jemand die Auffälligkeit, dass der Schalter des Pegeltongenerators genau andersherum funktionierte, also 0 = an, ≈ = aus? Das Innenleben sieht m.M.n. noch original und unverbastelt aus. Die Funktionen sind sonst normal.


Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

33

Tuesday, July 9th 2019, 7:37pm

Hallo "Tonkopfträger"!

Lt. BDA ist
0 = Aus
und die
Doppelwelle = Ein.

Warum das bei Deinem Mix500 nicht so ist, verstehe ich nicht.
Denn der Schiebeschalter ist auf der Platine verlötet (s. Beitrag 19).
Eine falsche Verdrahtung kann es m. E. damit nicht sein. Inter-
essanter Fehler...

Gruß
Wolfgang

Posts: 149

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

34

Tuesday, July 9th 2019, 8:14pm

Danke Wolfgang für deine Antwort, wenn das so gefertigt sein sollte, lasse ich das einfach so und merke mir das oder ich mache mir jetzt eine kleine Klebepunktmarkierungen links und rechts vom Schalter mit den betreffenden Symbolen.
Solange alles gut läuft, werde ich auch keine Kondensatoren (reichlich Tantals) oder Halbleiter tauschen.
Vielleicht hänge ich das A124 mal nur so an Audiotester oder Arta ... ;)
Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

35

Wednesday, July 10th 2019, 8:29am

Hallo "Tonkopfträger"!

Das war bestimmt nicht im Sinne von der UHER-Frtigung, daß
die Funktion des Schiebeschalters gegensätzlich zur Beschriftung
ist.

Ich würde mir auch zwei kleine Aufkleber auf die Bedienplatte kleben,
wo die Symbole entsprechend vertauscht sind.

Das ist zwar am Symptom basteln, und keine eigentliche Problemlösung.
Ist aber wesentlich weniger aufwändig. Manchmal muß man einfach
pragmatisch den Fehler angehen...

Gruß
Wolfgang

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

36

Monday, September 23rd 2019, 11:09am

Hallo!

Nachtrag zu Mix-5 A125:

Es ist mir gelungen, ein A125 in OVP zu erwerben,
bei dem das Typschild vorhanden ist.









Nun habe ich so ziemlich alle UHER Mischpulte zusammen.
Im künftigen Museum wird es eine "Mischpult-Ecke" geben...

Gruß
Wolfgang

Posts: 149

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

37

Monday, September 23rd 2019, 12:11pm

Schöner Fang und tolles Teil, Wolfgang, Glückwunsch!
Wenn man sieht, wohin es im Homerecording und gar im professionellen Bereich Mischpulte oder, technisch angesagt, unglaublich vielfältig nutzbare Audio-Controller, gebracht haben... und das sogar in etwa der Größe eines UHER A 124/125: https://www.bonedo.de/artikel/einzelansi…k-mix-test.html , https://www.bonedo.de/artikel/einzelansi…son-3-test.html , u.v.a.m.
Die damaligen analogen Mischpulte, ob klein oder groß, bereiteten den Weg und eröffneten neue Möglichkeiten :)
Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

Posts: 1,348

Date of registration: Aug 17th 2013

Occupation: Ingenieur (B.Eng)

  • Send private message

38

Monday, September 23rd 2019, 12:23pm

Hallo Wolfgang,

und Glückwunsch zu diesem tollen und nahezu neuwertig aussehendem Fang! Eine weitere Lücke geschlossen. Welches Mischpult fehlt Dir nun noch?

Bin schon richtig gespannt auf das Museum.

Grüße
Andreas
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

39

Monday, September 23rd 2019, 1:07pm

Hallo!

Danke für die Glückwünsche (von "Tonkopfträger" u. Andreas).

@"Tonkopfträger":
Der Fortschritt hat natürlich auch die Mixer-Modelle erfaßt. Von solchen Möglichkeiten
konnte ich in den 60ern nur träumen. Heute habe ich kaum Verwendung für einen
Mixer. Da reicht das olle Geraffel.

@Andreas:
Antwort auf Deine Frage -> die Varianten M153A und M153B des ersten UHER-Mischpultes.
Die Unterschiede sind aber fast nur "innerlich" (s. Anfang dieses threads)

Zitat: "Bin schon richtig gespannt auf das Museum."

Ich nicht minder ;) - es gibt noch soooo viel zu tun.
Zur Zeit wird hauptsächlich an der Elektrik gewerkelt.
Kostet alles viel Zeit und noch viel mehr Geld ;(

Gruß
Wolfgang

  • "cisumgolana" started this thread

Posts: 5,496

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

40

Friday, October 18th 2019, 12:18pm

Hallo!

Eigentlich wäre dieser Ankauf nicht unbedingt "erforderlich" gewesen.
Auch wenn diese Mischpult-Variante noch in meiner Sammlung fehlte.
Eigentlich...

Aber, ein Mix-5 A121 (späte Ausführung) in quasi Neuzustand für Kleingeld.
Dem Angebot konnte ich nicht widerstehen.

Hier ein paar Bilder davon:















Keine Spuren von Basteleien, kaum Gebrauchsspuren (s.
DIN-Buchsen).
Mit den, meist "entschwundenen", Orginal-Zwischenstücken.

Bei dieser Ausführung sind die ollen Germanen (bis auf den
in der Prüfton-Schaltung) durch Silizium-Transistoren ersetzt
(s. auch neuer Schaltplan).

Gruß
Wolfgang