Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Wohnort: Wurmannsquick

  • Nachricht senden

121

Freitag, 22. April 2016, 01:01

Genier mich grad a weng mit meinen Brot und Butter Maschinen:



(G36 ist grad fertig geworden)

Grüße

Peter

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

122

Freitag, 22. April 2016, 03:24

Hallo Timo,
wenn es denn nur die Motoren wären:

Zitat

richtig, die sind bis auf die Spulengröße und -motoren baugleich

Durch den Reibrad-Antrieb ist eine 90xx, 91xx und 92xx nicht mit einer 10 xx vergleichbar.
Bei Lust und Laune gibt es alle Drei.

Viele Grüße
Volkmar

123

Freitag, 22. April 2016, 08:15

Hallo!

Nun zwei UHER "Repökel".

Zuerst ein UHER 4000 (braun):



Und dann ein UHER 4000L (letzte Ausführung):



So sieht´s drunter aus:





Ob die beiden Report noch funktionieren?
Die Antwort lautet schlicht: "Ja". Jüngste Beweisvideos wurden am 27. 1. 2016 gemacht.
Und das, obwohl keine Bauteile (auch keine Riemen) erneuert wurden. Der Langzeittest
wird forgesetzt...

Gruß
Wolfgang

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

124

Freitag, 22. April 2016, 19:21

Hallo Wolfgang,


Ob die beiden Report noch funktionieren?
Die Antwort lautet schlicht: "Ja".

Ich habe wirklich nicht geahnt, welche Juwelen ich damals (mit-)produziert habe. Damals war Qualität noch Qualität. Wenn sie im Laufe der Jahrzehnte auch etwas braun wurde.

Gruß, Anselm

Beiträge: 1 348

Registrierungsdatum: 17. August 2013

Beruf: Ingenieur (B.Eng)

  • Nachricht senden

125

Freitag, 22. April 2016, 19:54

Hallo Anselm,

Zitat

welche Juwelen ich damals (mit-)produziert habe


Da muss ich Dich/euch UHERler auch mal loben: ich habe ein 4000-L, das trotz komplettem Platinenbruch bei der Motorsteuerung noch läuft (naja, es eiert etwas, weil das Chassis (!!) aufs übelste Verzogen ist, aber ES LÄUFT!)
Immerwieder Hut ab vor den Teilen, in dem Sinne einfach nicht kaputt zu kriegen und absolut jedes ist irgendwie reparabel und lassen meine Räumlichkeiten überquillen.

Gruß
Andreas
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

126

Freitag, 22. April 2016, 21:26

Hallo Andreas,


Da muss ich Dich/euch UHERler auch mal loben:

Nur her mit dem Lob, danke, das tut mir sogar nach der langen Zeit noch gut. Vielleicht, weil Lob damals selten war, Motto: Sie werden ja dafür bezahlt. :)

Gruß, Anselm

Beiträge: 2 328

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

127

Samstag, 23. April 2016, 00:16

Mal ein anderes Tonbandgerät:

Ein Schaub-Lorenz Music-center mit 126 Spuren und einem fest eingebauten 10 cm breiten Tonband. Man sieht hier zwar keine drehenden Spulen, macht aber richtig Laune, das Teil. Vor allem, weil komplett im Originalzustand und noch nie reparierten Zustand, jedoch vollkommen funktionsfähig. Läuft recht oft in meiner bescheidenen Hütte und hat letztes Jahr einen Bruder in Rüster-matt bekommen, der ebenfalls lautstark plärrt.......

Gruß
Thomas
»TK 240« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1461369908256.jpg
  • 1461370472871.jpg
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Beiträge: 2 328

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

128

Samstag, 23. April 2016, 00:24

Und hier das beste Tonbandgerät that was ever made:
»TK 240« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1461370966084.jpg
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

129

Samstag, 23. April 2016, 08:07

Hallo!

Als Ergänzung zu Holger´s UHER Hifi 22special steuere ich das HiFi 24special bei.
Es ist ein Modell der 1. Baureihe (kein Ausschalter am rechten Pegelregler, Haube
aus einem Stück tiefgezogen, andere Bedienfeldbeschriftung).







Das Schaub Lorenz Musikcenter gab es auch mit Plattenspieler als Musiktruhe:





Unrestauriert dient es z. Zt. der Beschallung einer Museums-Baustelle...

Gruß
Wolfgang

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

130

Samstag, 23. April 2016, 09:03

Moin Wolfgang,

Als Ergänzung zu Holger´s UHER Hifi 22special steuere ich das HiFi 24special bei.

Schade, dass es Deine Sammlung nicht früher schon gab. Bei Lieferengpässen hätten wir uns immer an Dich wenden können. ^^

Ein schönes Wochenende wünscht Anselm

131

Samstag, 23. April 2016, 10:28

Guten Morgen,

hier eins, für das Anselms Geräteschmiede im hohen Norden liegt und Anselm quasi ein Ostfriese ist:



Mit historischem Fanmaterial beklebt (bleibt natürlich so)



Ein Tonkopf kommt mir bekannt vor



Grobe Steinzeittechnik:



Das Ganze lief mir vor einiger Zeit über den Weg und ist noch nicht weiter geöffnet, ausprobiert
oder gereinigt worden. Man wird sehen, was sich dahinter verbirgt. Gebaut wohl 1958.

Gruß
Peter S.

Das scheint mir der Max Greger zu sein auf dem Foto

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PSMS« (23. April 2016, 11:02)


Beiträge: 1 348

Registrierungsdatum: 17. August 2013

Beruf: Ingenieur (B.Eng)

  • Nachricht senden

132

Samstag, 23. April 2016, 11:30

Hallo Peter,
ein schönes Gerätchen, ist mal was anderes und mir bis dato unbekannt gewesen.
Wär hätte gedacht, dass man das Tonband am Tonkopf einfädeln muss ... :D

Gruß
Andreas
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 13. April 2004

Wohnort: Lkr RO

  • Nachricht senden

133

Samstag, 23. April 2016, 12:05

Anselm praktisch ein Ostfriese?

Peter, wann war Deine letzte Geographiestunde?
Ich bin nicht sicher, ob München nördlicher liegt als Wien. Würde eher das Gegenteil vermuten. Liegen aber vermutlich ungefähr gleichauf.
Mit Stuzzi hatte ich übrigens so ca. 1971 das Vergnügen........ :)
Gruß
Heinz

Beiträge: 1 348

Registrierungsdatum: 17. August 2013

Beruf: Ingenieur (B.Eng)

  • Nachricht senden

134

Samstag, 23. April 2016, 12:11

Hallo Heinz,

Wien und München sind ziehmlich gleich auf, richtig, Wien ist ums μ weiter nördlich.

Gruß
Andreas
Festina lente!

Motto der SN-Sammler: Irgendwann haben wir sie alle...

Beiträge: 4 420

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

135

Samstag, 23. April 2016, 12:14


136

Samstag, 23. April 2016, 12:32

Wie peinlich!

Alle Österreicher mögen mir verzeihen. Wien ist von uns aus fast genau 1000km entfernt, da hab ich nicht so an die Feinheiten gedacht.

Bin aber trotzdem gespannt wie das Stuzzi klingt wenn ich es repariert habe, die Substanz
scheint noch gut zu sein. Die Firmengeschichte der Fa. Stuzzi ist schon einmal interessant.

Im nördlichen Westen (für meinen Ostfriesenkumpel sind wir Münsteraner schon welche südlich des Weißwurstäquators, deshalb schreib ich nicht Nordwesten)
ist mir noch nie ein Stuzzi begegnet gewesen, dieses habe ich bei uns auf einem Flohmarkt einem Holländer abgekauft.
Ob es in NL mehr davon gab als in D?

Auf den ersten Blick war es auch gar nicht als Tonbandgerät zu erkennen gewesen, sofern man noch nie ein Stuzzi gesehen hatte.
Ein graues Mäuschen, aber ein interessantes!




Gruß
Peter S.

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

137

Samstag, 23. April 2016, 17:04

Hallo allerseits,

von Stuzzi habe ich zu UHER-Zeiten gehört. Ob nur als Mitbewerber oder als erwogener oder tatsächlicher Subunternehmer, weiß ich allerdings nicht mehr. Die Wikipedia schweigt sich aus, das Radiomuseum weiß etwas mehr zu Stuzzi.

Und ja, das muss der Greger Max sein.

Südfriesische Grüße :D

Anselm

138

Samstag, 23. April 2016, 17:49

Hallo Anselm!

Zitat:
"Bei Lieferengpässen hätten wir uns immer an Dich wenden können."

Das Kompliment kann ich nur stark eingeschränkt gelten lassen.
Aus der "UHER-Röhrenära" habe ich nichts beizusteuern. Da wäre
Peter S. aus M. der richtige (m. E.) Ansprechpartner.
Und auch von den "UHER-Transen" habe ich längst nicht alle Spielarten...

Zum Trost hier ein UHER Royal de luxe in Schleiflack weiß:



Gruß
Wolfgang

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

139

Samstag, 23. April 2016, 18:16

Hallo Wolfgang,

viel Konkurrenz wirst Du jedenfalls nicht haben. - Ob die Royal mit weißem Gehäuse serienmäßig gefertigt wurden, weiß ich nicht mehr. Sieht jedenfalls nicht schlecht aus.

Gruß, Anselm

Beiträge: 13 686

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

140

Samstag, 23. April 2016, 18:45

Eine Variocord 263 in weißem Gehäuse hatte ich mal aus Erstbesitz, die wurde so neu gekauft.

141

Sonntag, 24. April 2016, 04:02

Technics RS1500 mit dickem Eichenholz


142

Sonntag, 24. April 2016, 08:24

Hallo Anselm!

M. W. gab es diverse UHER Tonbandgeräte. die in Schleiflack weiß ab Werk geliefert wurden.
Mir fallen da spontan
724 Stereo
Variocord 263
Royal de luxe
Royal de luxe C
ein.

Von Letzter kann ich von einer meinen beiden Weißen ein Bild beisteuern:



Es gab auch schon früher Sonderlackierungen, wie (m)ein HiFi 22special zeigt.
Sonst kennt man meist die zwei Holzvarianten des HiFi 2xspecial.





Gruß
Wolfgang

143

Sonntag, 24. April 2016, 08:34

Hallo!

Zwei "UHER-Röhren" hatte ich früher einmal zu "Forschungszwecken" für kleines Geld gekauft.
Sie sind längst in das E-Museum eines Freundes abgewandert.

UHER 500 (in Schweinchen-Rosa):





Die 5xx-Reihe gab es noch in verschiedenen anderen Farben (hellbraun, dunkelbraun, grau, ???)

UHER Universal:



Gruß
Wolfgang

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 24. April 2016, 10:37

Hallo in die Runde,

wo wir gerade beim Universal S waren: Das gab es ja in einer Ausführung schwarz/hochglanzverchromt. Ich finde dieses so geil, dass ich gleich zwei Stück habe:


Frage an alle, besonders aber an Anselm: Wer weiß, was es damit auf sich hat? Ich vermute, dass es eigentlich eine Exportversion für USA war, dann aber auch hier verkauft wurde (beide Exemplare 50Hz). Liege ich da richtig?

Gruß
Stefan
»Vollspurlöschkopf« hat folgendes Bild angehängt:
  • 110_1085.JPG

  • »sensor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Wohnort: TF - Berlin

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 24. April 2016, 12:03

schöne Bandgeräte die hier gezeigt werden :thumbup: :thumbup:


ebend vom Flomi



aber da brauche ich bestimmt noch ein Netzteil?
Gruß Ulf

146

Sonntag, 24. April 2016, 14:41

Hallo!

BRÖKER S200 (auf Basis UHER 4000 Report Monitor)





...für Super8-Magnetband!

Gruß
Wolfgang

PS.: ...der immer noch auf der Suche nach diesem "Futter" für seine S200 ist...

Beiträge: 2 930

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 24. April 2016, 16:47

Hallo,

es gibt drei Dinge, die ich über UHER nicht weiß:
  1. vor 1962
  2. nach 1980
  3. und eine ganze Menge dazwischen, Tendenz zunehmend. :D
Ehrlich gesagt, haben mich über das Report hinaus die anderen Maschinen damals nur nher interessiert, wenn ich mal vertretungsweise dafür tätig war, oder wenn sie als Anschaffung für mich in die engere Wahl kamen. Mein umfassendes UHER-Interesse habe ich erst ab einem Vierteljahrhundert nach meinem Ausscheiden entwickelt.

Was nicht bedeuten soll, dass ich beispielsweise das Schwarz-Chrom-Modell des nicht auch für sehr schön und zukunftsweisend halte. (Ich habe keine näheren Informationen.) Das Schweinchen-Rosa hingegen finde ich nicht so toll, und wie man der späteren Geräte-Palette entnehmen kann, hat es sich auch nicht durchgesetzt.

Danke für alle Beiträge, inklusive Flomis Report. Die sind ja bisher nicht im Übermaß vertreten.

Gruß, Anselm

Beiträge: 13 686

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 24. April 2016, 18:41

Wer weiß, was es damit auf sich hat? Ich vermute, dass es eigentlich eine Exportversion für USA war, dann aber auch hier verkauft wurde (beide Exemplare 50Hz). Liege ich da richtig?


frank1391 sprach auch von der "Exportversion", könnte also passen.

hier -> UHER Mikrofone

149

Sonntag, 24. April 2016, 19:24

Hallo,

das "Flomi"-Teil ist bestimmt ein guter Fang. Viel Freude damit!

Ob schön oder nicht, hier sind die Geräte, nach denen ich lange, lange gesucht habe.
Warum? Ich wollte einfach haben. In den Zeiten vor dem Onlinehandel schwer zu bekommen, die Dinger.

Jetzt stehen sie hier und dazu auch noch in "schön":

Gesucht seit 1979.

Erspäht und erhandelt 2003:




Gekauft 2011:






Gekauft 2015:





Nu is gut damit.

Gruß
Peter S.

150

Sonntag, 24. April 2016, 19:52

Hallo!

Ein "bißchen" mehr" TANDBERG kann m. E. nicht schaden:



Gruß
Wolfgang

PS.: Tolle Grundig-Dickschiffe, lieber Peter. Leider ziemlich Platzfresser...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher