You are not logged in.

  • "PSMS" started this thread

Posts: 1,217

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

31

Thursday, July 21st 2011, 2:27pm

Hallo,

das Uher war nun mal in dieser Art zuerst da und hat die Messlatte hoch gehängt.
Bei Grundig mag sich am Äußeren des Report etwas orientiert haben, aber es war technisch gesehen doch eine eigenständige Konstruktion.

Und das hier? Hatte ich vor 2 Jahren schon mal ausgegraben:

http://forum2.magnetofon.de/bildupload/Akai-Uher.jpg
http://forum2.magnetofon.de/bildupload/Vergleich-von-vorn.jpg

Gruß
Peter S.

Posts: 309

Date of registration: Aug 22nd 2009

Location: Raum Stuttgart

  • Send private message

32

Thursday, July 21st 2011, 4:32pm

Quoted

PSMS postete


http://forum2.magnetofon.de/bildupload/Akai-Uher.jpg
http://forum2.magnetofon.de/bildupload/Vergleich-von-vorn.jpg

Gruß
Peter S.
Hallo Peter,

nanu, was'n das'n? Wär's 'ne Doktorarbeit würde ich sagen es ist ein Plagiat, aber das ist ja fast 'ne Kopie (im Inneren).

Aufklärung? AKAI hab' ich geschnallt, aber was und wann?
Liebe Grüße
Mecki

  • "PSMS" started this thread

Posts: 1,217

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

33

Thursday, July 21st 2011, 4:41pm

AKAI X-IV, gebaut so um 1964 herum. Gab es auch als "Roberts" gelabelt in den USA.
http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=9771

Posts: 309

Date of registration: Aug 22nd 2009

Location: Raum Stuttgart

  • Send private message

34

Thursday, July 21st 2011, 5:03pm

Quoted

PSMS postete
AKAI X-IV, gebaut so um 1964 herum. Gab es auch als "Roberts" gelabelt in den USA.
http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=9771
Hallo und danke für den Hinweis auf den älteren Thread - sehr interessant und aufschlussreich!
Liebe Grüße
Mecki

Posts: 5,494

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

35

Thursday, July 21st 2011, 7:56pm

Hallo!

Es wird Euch vielleicht interessieren, daß AKAI an UHER
Lizenzgebühren für den Nachbau des patentierten Ant-
triebs bezahlen mußte - nachdem sie den vorangegan-
genen Prozeß verloren hatten.

Grüße
Wolfgang

Posts: 101

Date of registration: Apr 17th 2008

Occupation: Dipl.-Ing. (Informationstechnik)

  • Send private message

36

Thursday, September 5th 2019, 5:08pm

Stecker für Grundig Netzteil TN30 oder TN14

Hallo,

ich hole mal diesen alten Thread hervor, weil ich seit kurzem auch Besitzer eines Grundig TK3200 bin. Leider besitze ich kein Netzteil dazu. Da ich das Tonbandgerät möglichst im Originalzustand belassen möchte und insofern keine andere DC-Buchse einbauen möchte, suche ich nun entweder ein Netzteil TN30 oder TN14 mit dem passenden Stecker für das Tonbandgerät oder den Stecker selbst als Einzelteil.

Kann mir jemand helfen?

Viele Grüße

Ingo.

This post has been edited 1 times, last edit by "RevoxIngo" (Sep 6th 2019, 9:10am)


Posts: 13,746

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

37

Thursday, September 5th 2019, 7:25pm

Oder war die UHER-Konstruktion gar so genial, dass es technisch gar nicht möglich war eine vergleichbare Maschine anders aussehen zu lassen?


Na ja, eine Nagra oder eine Sony TC-510 haben technisch keine Ähnlichkeiten zum Uher Report. Aber Uher hat schon eine über Jahrzehnte wegweisende Konstruktion geschaffen, die offensichtlich bei der Konstruktion vieler anderer tragbarer Bandgeräte Pate stand.

Posts: 318

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

38

Friday, September 6th 2019, 8:39am

...suche ich nun entweder ein Netzteil NT30 oder NT14 mit dem passenden Stcker für das Tonbandgerät oder den Stecker selbst als Einzelzeil.

Ingo.
Die Netzteile heißen TN30 oder TN14...
VG Jürgen

Posts: 101

Date of registration: Apr 17th 2008

Occupation: Dipl.-Ing. (Informationstechnik)

  • Send private message

39

Friday, September 6th 2019, 9:08am

Hallo Jürgen,

Du hast natürlich recht, diese meinte ich auch aber beim schnellen Tippen habe ich die Wechsstaben verbuchselt.

Viele Grüße

Ingo.

PS: Habe meinen Beitrag von gestern, der noch einige andere Schreibfehler enthielt, eben korrigiert.