You are not logged in.

Posts: 4,938

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Honovere

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

31

Tuesday, July 21st 2020, 4:11pm

Obwohl ist das eine neun oder fünf am Anfang ?

Vermutlich eine 9, falls du den gelben Stempel auf dem Blech meinst. Aber was ist das denn für eine Nummer, die in dem Fenster zwischen den Buchsen zu lesen ist? Die würde man doch als "normaler" Benutzer für die Fabriknummer halten! Die fängt übrigens genauso an, wie der Stempel...

Posts: 841

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

32

Wednesday, July 22nd 2020, 3:32pm

Erst mal ein großes Dankeschön an goaty für die schönen Bilder.
Ich halte die erste Ziffer der SN auf dem Chassis ebenfalls für eine 5. Erstaunlich ist allerdings, daß sie hier aufgestempelt ist. Üblicherweise ist sie genau an dieser Stelle ins Chassis eingeschlagen.
Weshalb bei manchen Geräten eine weitere Nummer von außen sichtbar hinten aufgestempelt wurde, welche oft von der Chassis-Nummer abweicht, ist mir bisher auch noch ein Rätsel.
Einen Hinweis auf das Baujahr konnte ich auf den Bildern nicht erkennen.
Falls das Gerät noch geöffnet ist: es gibt ein paar heiße Kandidaten für solche Datumsaufdrucke. Da ist zum einen der Netzelko, der große Alubecher, den man von oben betrachtet links vom Zählwerk sieht.
Und da sind drei silberne Folienkondensatoren, die von unten betrachtet beim Trafo im Bereich der Sicherungshalter sitzen.

Gruß
TSF

  • "goaty" started this thread

Posts: 16

Date of registration: Jan 20th 2020

  • Send private message

33

Thursday, July 23rd 2020, 10:32am

Gut ich schau die Kondensatoren nochmal an, aber wie gesagt, es wurde definitiv 56 oder 57 gekauft, also muß es um die Zeit hergestellt worden sein.

  • "goaty" started this thread

Posts: 16

Date of registration: Jan 20th 2020

  • Send private message

34

Sunday, July 26th 2020, 6:10pm

Am Netzelko war jetzt keine Datumsangabe ersichtlich, aber die Styroflex waren ein guter Tipp. Ich hab nicht auf Datecodes geachtet, aber auf den 10000pF steht 5610,
Könnte Jahr und KW oder Jahr und Monat sein.

Gruß in die Runde.

Posts: 841

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

35

Thursday, July 30th 2020, 6:56pm

Vielen Dank für die neuerliche Mühe.
Ich werde das Gerät mit Seriennummer 533435 und Bauteiledatum 10/56 in die Liste aufnehmen.

Gruß
TSF

  • "goaty" started this thread

Posts: 16

Date of registration: Jan 20th 2020

  • Send private message

36

Friday, July 31st 2020, 11:03am

Welche Mühe ? Es ist eine reine Freude zu Basteln, in die Vergangenheit zu reisen und sich vorzustellen wie so etwas vor 64 Jahren gebaut wurde.

Posts: 905

Date of registration: Apr 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Journalist

  • Send private message

37

Tuesday, August 4th 2020, 10:11am

Das Mag 65 wurde nur bis 1958 gebaut. Ein Datum findet man am zuverlässigsten auf dem Siebelko-Becher, auf dem Motorkondensator (in diesem Fall offenbar nicht!), manchmal auf dem Motor und auf manchen Klein-Elkos. Natürlich ist das dann immer das Herst.-Datum des jeweiligen Bauteils, das aber in der Regel nicht weit von der Herstellung des Gerätes entfernt ist.
Hier ist es aber auch einfach eingrenzbar. Es handelt sich hier um ein Magnetophon 65 (das K steht für Koffer, es gab es ja auch als Tischgerät). Zur Hannovermesse 1957 kam das 65 S als Nachfolger, heute sagt man Modellpflege. Das "S" hat eine zweite Bandgeschwindigkeit (4,75). Das vorliegende Gerät ist also vor Mitte 1957 gebaut.
VG Stefan