You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "diecker" started this thread

Posts: 13

Date of registration: Nov 23rd 2019

  • Send private message

1

Saturday, November 23rd 2019, 8:44am

TEAC X1000R dreht nur nach Links

Hallo, bin Neu hier,

habe nach etlichen Jahren meine Bandmaschiene TEAC x1000r wieder mal Benutzen wolle.

Alles so weit gut beim einschalten, Band Dreht einwandfrei nach Links aber wen ich die Richtung nach Rechts wähle schaltet alles mit eigentlich gewohntem Geräusch um aber das Band dreht wieder nach Links. Hatte es mehrmals versucht aber immer das gleiche Ergebnis.

Kann mir da jemand etwas zu sagen und auch wen möglich Beschreiben wie ich das wieder beheben kann ?



Danke schon mal im voraus.

Andreas

Posts: 231

Date of registration: Nov 18th 2019

  • Send private message

2

Saturday, November 23rd 2019, 11:04am

Hallo,

nach links wickeln: es zieht der linke Wickelmotor. Nach rechts umgedreht. Wird der Motor festsitzen oder wird nicht angesteuert. Lager prüfen und Ansteuerung mit Voltmeter.
LG Helmut

Posts: 634

Date of registration: Oct 20th 2013

Location: TF - Berlin

  • Send private message

3

Saturday, November 23rd 2019, 11:21am

ich nehme mal an Du meinst bei der Wiedergabe?

anscheinend ändert der Capstanmotor die Drehrichtung nicht
Gruß Ulf

4

Saturday, November 23rd 2019, 11:27am

Hallo Andreas,

weil es etwas schwierig ist, ohne vor Ort zu sein die Situation zu erfassen, bitte verzeihe, wenn ich etwas blöd nachfrage:
In meinem Sprachgebrauch drehen sich Spulen, Wellen, Andruckrollen, das Band bewegt sich nur.

Die Situation ist:

Das Band ist ordnungsgemäß aufgelegt.
Bei Wiedergabe Vorwärts wird das Band von links nach rechts transportiert, die Spulen drehen sich gegen den Uhrzeigersinn.

Bei Reverse-Wiedergab geschieht was?

Umschalten - Andruckrollen fahren runter - Tonwellenmotor ändert die Richtung? ---

Umschalten - Andruckrollen fahren runter - Tonwellenmotor ändert nicht die Richtung - Andruckrollen fahren hoch - Wiedergabe Seite 1 oder Seite 2 aber "rückwärts"?

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.
-----
Was will uns der Autor damit sagen? Interpretationshilfe:
"Mutter und Tochter waren da; diese (= die Tochter) trug einen Hosenanzug, jene (= die Mutter) ein Kostüm"
Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/dieser
:D

Posts: 659

Date of registration: Aug 10th 2005

Location: Drochtersen

Occupation: SHK, selbstständig

  • Send private message

5

Saturday, November 23rd 2019, 11:37am

Moin, ich habe das gleiche Gerät, den Fehler kenne ich nicht. Ich denke beim umschalten der Laufrichtung wird die Polung über ein Relais umgelegt u. dieses hängt am Kontakt fest oder ist defekt.
Event. hilft ja dauer-Hin u. Herschalten was, und der Kontakt löst sich bzw. bekommt Kontakt zur anderen Seite.
Gruss Rainer

Posts: 533

Date of registration: Feb 26th 2018

Occupation: Radio- und Fernsehtechnikermeister

  • Send private message

6

Saturday, November 23rd 2019, 11:55am

Kann mir da jemand etwas zu sagen und auch wen möglich Beschreiben wie ich das wieder beheben kann ?



Servicemanual runterladen,
die Steuerungsseiten ausdrucken,
genaue Fehlerbeschreibung was wann wo nicht geht,
im Plan den Funktionsweg nachzeichnen,
dann an diesem Weg entlang einfach messen.


Gruß Mani
Besonders gerne repariere ich meine Philips, Braun und TEAC Geräte :D
Keine Hilfe bei fehlender Rückmeldung X(

  • "diecker" started this thread

Posts: 13

Date of registration: Nov 23rd 2019

  • Send private message

7

Saturday, November 23rd 2019, 12:11pm

Hallo,
habe mich vieleicht falsch ausgedrückt. Beim Wickel Links oder Rechts ist alles gut. Das Problem ist beim Abspielen. Da geht es nur nach Links auch wen ich nach Rechts anwählen.
Kann mir da jemand etwas zu sagen und auch wen möglich Beschreiben wie ich das wieder beheben kann ?



Servicemanual runterladen,
die Steuerungsseiten ausdrucken,
genaue Fehlerbeschreibung was wann wo nicht geht,
im Plan den Funktionsweg nachzeichnen,
dann an diesem Weg entlang einfach messen.


Gruß Mani
Hallo, bin Neu hier,

habe nach etlichen Jahren meine Bandmaschiene TEAC x1000r wieder mal Benutzen wolle.

Alles so weit gut beim einschalten, Band Dreht einwandfrei nach Links aber wen ich die Richtung nach Rechts wähle schaltet alles mit eigentlich gewohntem Geräusch um aber das Band dreht wieder nach Links. Hatte es mehrmals versucht aber immer das gleiche Ergebnis.

Kann mir da jemand etwas zu sagen und auch wen möglich Beschreiben wie ich das wieder beheben kann ?



Danke schon mal im voraus.

Andreas
Hallo, bin Neu hier,

habe nach etlichen Jahren meine Bandmaschiene TEAC x1000r wieder mal Benutzen wolle.

Alles so weit gut beim einschalten, Band Dreht einwandfrei nach Links aber wen ich die Richtung nach Rechts wähle schaltet alles mit eigentlich gewohntem Geräusch um aber das Band dreht wieder nach Links. Hatte es mehrmals versucht aber immer das gleiche Ergebnis.

Kann mir da jemand etwas zu sagen und auch wen möglich Beschreiben wie ich das wieder beheben kann ?



Danke schon mal im voraus.

Andreas

Posts: 2,146

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

8

Saturday, November 23rd 2019, 12:42pm

Bitte die Fragen beantworten!

Ich glaube, ich kenne den Fehler!

LG Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

  • "diecker" started this thread

Posts: 13

Date of registration: Nov 23rd 2019

  • Send private message

9

Wednesday, November 27th 2019, 8:05pm

Hallo zusammen, wo liegt das Teil zum umschalten. Kenne mich da nicht so aus und wo bekomme ich dieses her ?
Kann man mir da bitte Helfen.

10

Wednesday, November 27th 2019, 8:26pm

Du willst erst was austauschen und dann den Fehler lokalisieren?

@Zelluloid: Hat deine Vermutung etwas mit Zwischenlegscheiben zu tun?

niels

Edit: Nein, Zwischenlegscheiben ist der falsche Gedanke.....
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.
-----
Was will uns der Autor damit sagen? Interpretationshilfe:
"Mutter und Tochter waren da; diese (= die Tochter) trug einen Hosenanzug, jene (= die Mutter) ein Kostüm"
Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/dieser
:D

This post has been edited 1 times, last edit by "niels" (Nov 28th 2019, 7:19am)


Posts: 2,433

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

11

Thursday, November 28th 2019, 8:15am

Hallo Andreas!

Beantworte doch, wie weiter oben schon angesprochen, erst mal Niels' Fragen. Dann kann man dir auch helfen:

Die Situation ist:

Das Band ist ordnungsgemäß aufgelegt.
Bei Wiedergabe Vorwärts wird das Band von links nach rechts transportiert, die Spulen drehen sich gegen den Uhrzeigersinn.

Bei Reverse-Wiedergab geschieht was?

Umschalten - Andruckrollen fahren runter - Tonwellenmotor ändert die Richtung? ---

Umschalten - Andruckrollen fahren runter - Tonwellenmotor ändert nicht die Richtung - Andruckrollen fahren hoch - Wiedergabe Seite 1 oder Seite 2 aber "rückwärts"?

Ohne exakte und verständliche Fehlerbeschreibung ist es schlecht möglich die Ursache ausfindig zu machen.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

  • "diecker" started this thread

Posts: 13

Date of registration: Nov 23rd 2019

  • Send private message

12

Thursday, November 28th 2019, 9:35am

Hallo, Nein will nicht gleich etwas Tauschen. Will schon den Fehler wissen wen den jemand kennt oder mir sagen kann wo ich genauer suchen soll oder beim Umschalten drauf achten soll.
Danke
Andreas

13

Thursday, November 28th 2019, 9:40am

Lies dir noch einmal meine Fragen durch und beantworte sie.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.
-----
Was will uns der Autor damit sagen? Interpretationshilfe:
"Mutter und Tochter waren da; diese (= die Tochter) trug einen Hosenanzug, jene (= die Mutter) ein Kostüm"
Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/dieser
:D

Posts: 2,146

Date of registration: Jun 20th 2006

Location: Marl

  • Send private message

14

Thursday, November 28th 2019, 9:48am

Niels trifft meine Vermutung nicht.
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

  • "diecker" started this thread

Posts: 13

Date of registration: Nov 23rd 2019

  • Send private message

15

Thursday, November 28th 2019, 12:15pm

Ja klar, die antriebsräder sind sehr schwergängig zum nach oben zu bewegen. Die sind fast fest. Kann ich auch nur schwer mit dem Tape Lifter anheben. Wie bekomme ich diese wieder gängig
Oder was schlägst du vor ?

16

Thursday, November 28th 2019, 12:30pm

1. Was geschieht, wenn du das Gerät einschaltest und ordnungsgemäß ein Band aufliegt?
Dreht der Tonwellenmotor? In welche Richtung?
2. Wenn du auf Wiedergabe drückst, was geschieht und in welcher Reihenfolge?
a) Die Andruckrollen fahren bis zu den Tonwellen hoch?
b) Die Andruckrollen fahren nicht bis zu den Tonwellen hoch?
c) Das Band wird c') lnach inks oder c'') nach rechts bewegt?

3. Was geschieht, wenn du aus Stop heraus die Bandrichtung nach rückwärts wechselst?
a) Die Drehrichtung des Tonwellenmotors ändert sich? a') ändert sich nicht?


niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.
-----
Was will uns der Autor damit sagen? Interpretationshilfe:
"Mutter und Tochter waren da; diese (= die Tochter) trug einen Hosenanzug, jene (= die Mutter) ein Kostüm"
Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/dieser
:D

Posts: 2,433

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

17

Thursday, November 28th 2019, 12:32pm

Das sind keine Antriebsräder sondern Andruckrollen, die treiben ja nichts an. Der Antrieb erfolgt durch die Tonwellen (Capstan). So wie du das beschreibst wird wahrscheinlich das Band ungenügend oder überhaupt nicht gegen die Tonwellen gedrückt. Der Transport erfolgt dann nur über die Wickelmotoren und da kann sich das Band durchaus gegen die Abspielrichtung bewegen, da der Motor des Vorratswickels ja ein Gegendrehmoment zur Abspielrichtung erzeugt.

Nimm mal die Kopfträgerabdeckung ab, um zu sehen, ob das Band von den Andruckrollen überhaupt gegen die Tonwellen gedrückt wird. So kannst du auch gleich besser überprüfen ob die Tonwellen die Drehrichtung bei Umschalten in die jeweilig andere Abspielrichtung ändern.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 1,421

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

18

Thursday, November 28th 2019, 1:41pm

die antriebsräder sind sehr schwergängig zum nach oben zu bewegen. Die sind fast fest. Kann ich auch nur schwer mit dem Tape Lifter anheben.

Hallo Andreas,

das deutet auf eine verharzte Andruckrollenmechanik hin, das Problem tritt bei diesen Geräten gern nach langer Standzeit auf. Da hilft nur ein Zerlegen der Andruckrollenmechanik, Reinigung mit Alkohol oder Spiritus. Das verharzte Fett muss komplett raus und anschliessend neu fetten. Die Mechanik muss leichtgängig sein. Bei Youtube gibt es ein Videozu einer X1000 Reparatur, da kann man ab 14:00 die Mechanik gut sehen, der Ton ist leider in Englisch. Bei der Maschine bewegte sich die Mechanik überhaupt nicht mehr und musste erst durch Hitze gängig gemacht werden, damir sie zerlegt werden konnte.

MfG, Tobias
Da wo der geistige Horizont tief steht, werfen selbst Zwerge riesige Schatten.

This post has been edited 1 times, last edit by "bitbrain2101" (Nov 28th 2019, 2:03pm)


Posts: 149

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

19

Monday, December 2nd 2019, 10:12am

Junge Junge
auch wenn ich jetzt wieder gesteinigt werde... ich kann nicht anders

Also wenn ich noch nicht mal in der Lage bin trotzt mehrmaligem, gezieltem Nachfragen, mein Problem vernünftig und verständlich zu beschreiben
wie will man da helfen. Tonbandgerät gegen einen USB Stick tauschen und MP3 hören.
Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Posts: 1,421

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

20

Monday, December 2nd 2019, 1:04pm

Ich glaube da kommt nichts mehr vom Ersteller dieser Fragen. Ich habe schon mal überlegt, ob man Neumitgliedern direkt nach der Registrierung eine Art Pflichtlektüre aufdrückt, in der die im Forum gebräuchlichen Fachausdrücke bezüglich Bandmaschinen erklärt werden. Das geht los mit "was ist Strom ? was ist Spannung" und geht weiter mit Laufwerksfunktionen wie Wiedergabe, Aufnahme, Vorspulen, Rückspulen. Einfach unter dem Motto "wir können uns hier nur verstehen, wenn wir die gleiche Sprache sprechen". Meine Motivation zur Hilfestellung wird durch solche Threads nicht positiv gesteigert, ich vermute, anderen Forenmitgliedern geht es ähnlich.

MfG, Tobias
Da wo der geistige Horizont tief steht, werfen selbst Zwerge riesige Schatten.

Posts: 149

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

21

Monday, December 2nd 2019, 1:18pm

Soweit muss man vielleicht gar nicht gehen. Im Vergleich zu manch anderen bin ich vielleicht auch nicht die hellste Kerze auf der Torte.
Wir sind ja auch nicht alle gleich und ich würde mir auch nicht ein Urteil erlauben wollen.
Aber man kann doch wohl erwarten wenn man mehrmals aufgefordert wird was zu kontrollieren dieses auch zu tun.
Ich würde solche eher als Stur bezeichnen, oder diese fokussieren sich auf irgendetwas und lassen alles andere außer acht, oder weiß der Kuckuck was.
Fakt ist, das es mühselig ist solch einem zu helfen.
Trotzdem würde es in meinem Augen deine Maßnahme nicht rechtfertigen, wir sind ja nicht alle als Albert Einstein geboren, und hält vielleicht dem ein oder anderen, vernünftigem davon ab hier fragen zu stellen weil er sich nicht traut. Das muss auch nicht sein.

nachdenkliche Grüße
holger

Posts: 1,421

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

22

Monday, December 2nd 2019, 5:00pm

und hält vielleicht dem ein oder anderen, vernünftigem davon ab hier fragen zu stellen weil er sich nicht traut. Das muss auch nicht sein.

Hallo Holger,

damit hast du völlig Recht, das ganze war eben nur ein Gedanke, der beim Überlegen dieser Problematik auftauchte.

MfG, Tobias
Da wo der geistige Horizont tief steht, werfen selbst Zwerge riesige Schatten.

Posts: 149

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

23

Tuesday, December 3rd 2019, 7:03am

Ja, was einem so alles an Gedanken durch den Kopf rauscht :D
naja, tun wir es beide mal unter " Was wäre wenn " ablegen.


morgigen Gruß
holger

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests