You are not logged in.

  • "mikaku68" started this thread

Posts: 9

Date of registration: May 16th 2019

Location: Biel

Occupation: Handwerker

  • Send private message

1

Wednesday, May 22nd 2019, 9:29am

Tandberg oder Philips?

Hallo, ich bin absoluter Newbie und trage mich mit dem Gedanken ein Tonbandgerät bzw Maschine anzuschaffen... Ins Auge gefasst habe ich Tandberg... Das Philips 4520/22 gefällt mir rein optisch auch sehr... Womit fahre ich besser als Anfänger und ist der Tonqualitätsunterschied zwischen 2 und 4 Spur so gross? Buget CA 1000 Euro.... Beste Grüsse aus der Schweiz

Posts: 13,378

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Wednesday, May 22nd 2019, 9:55am

und ist der Tonqualitätsunterschied zwischen 2 und 4 Spur so gross?


Hallo "Mikaku", willkommen im Forum!

Der wahrscheinlich größte Unterschied zwischen Halb- und Viertelspur ist, daß es bei Halbspur und höheren Geschwindigkeiten kein Spurübersprechen gibt. Bei Viertelspur und 19 cm/s kann es passieren, daß man die Gegenspur durchhört, Viertelspur und 38 cm/s gibt es, wahrscheinlich aus gutem Grund, ohnehin nur bei ganz wenigen Geräten, da ist der Effekt theoretisch noch größer. Wenn Du wirklich maximale Klangqualität willst und Bandkosten keine so große Rolle spielen, dann ist Halbspur sicher nicht die schlechteste Idee.

Hier steht etwas zum Thema Übersprechen: http://www.reeltoreel.de/Revox/Tips15.htm

Posts: 318

Date of registration: Nov 26th 2010

Location: Allgäu

  • Send private message

3

Wednesday, May 22nd 2019, 10:01am

wenn zwei geräte zur auswahl stehen, mache ich es normalerweise nicht, ein drittes ins spiel zu bringen, aber als anfänger würde ich revox noch mit in die engere wahl nehmen.
ist allerdings auch eine frage der optik. :)

Posts: 1,371

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

4

Wednesday, May 22nd 2019, 11:40am

Was ist dein Ziel? Maximale Klangqualität oder Spaß mit historischer Technik? Wenn es um Qualität geht und Geld wenig Rolle spielt, würde ich zu Revox greifen - robust, hochwertig, und für so alte Geräte ausgezeichnete Ersatzteilversorgung. Wenn es um Spaß geht und vielleicht Geld eher knapp ist, würde ich einen dreimotorigen Kleinspuler von Philips empfehlen, die sind relativ günstig und wartungsfreundlich für ungeübte Bastler.

Posts: 13,378

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

5

Wednesday, May 22nd 2019, 11:50am

"Soll ich Maschine A (nicht Revox) oder Maschine B (auch nicht Revox) nehmen?"
"Nimm doch 'ne Revox!"

In der Hinsicht bleibt sich das Forum auch nach 15 Jahren treu. :D

Posts: 637

Date of registration: Aug 18th 2009

  • Send private message

6

Wednesday, May 22nd 2019, 11:57am

2-Spur macht Sinn, wenn Du maximale Qualität wünschst und hohe Lautstärkeunterschiede hast...z.B. bei klassischer Musik usw., wenn nicht, würde ich aufgrund der Bandkosten immer zur 1/4-Spur-Maschine greifen.

Sowohl die Tandberg als auch die großen Philips sind, wenn sie in Ordnung sind, ansonsten über jeden klanglichen Zweifel erhaben. Da würde ich nach "Haben wollen"-Faktor entscheiden. Bei einem Budget von 1000 ist im Zweifel auch eine Reparatur ja noch "drin". Weiterer Faktor heutzutage ist der, ob Du selbst reparieren kannst. Wenn nicht, würde ich zuvor mal ausloten, wer denn ggf. die Maschine meiner Träume zukünftig warten könnte. Hast Du nämlich z.B. für die Tandi niemanden, dann könnte die Freude zukünftig sehr getrübt sein...und dieses Thema gilt insbesondere für die noch ins Spiel geworfenen Revoxe. Ist sie nicht revidiert, ist das nahezu immer nötig und dementsprechend teuer, wenn es ordentlich gemacht wird.

Verschicken tut man die Trümmer ja eher nicht... ;)

Posts: 136

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

7

Wednesday, May 22nd 2019, 12:20pm

Ironie an:
Wollen Sie ein gutes Tonbandgerät, oder darf es auch was von Philips sein " :D :D :D

  • "mikaku68" started this thread

Posts: 9

Date of registration: May 16th 2019

Location: Biel

Occupation: Handwerker

  • Send private message

8

Wednesday, May 22nd 2019, 12:41pm

Also, auch wenn ich als Deutscher in der Schweiz lebe, bin ich jetzt mal ' relativ unlogisch'.... Ich mag die Revox einfach nicht.. Optisch... Und zur Tonquali habe ich auch noch nicht so viel Gutes
gelesen also im Vergleich zu Anderen.... In Deutschland gibt es keinen Tandberg Service mehr? Neben guten Toneigenschaften ist die Optik auch ein bischen Wichtig... Meine anderen Geräte sind aus 79/80 Alu-Front...bin auch für Japaner offen...

Posts: 162

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

9

Wednesday, May 22nd 2019, 12:52pm

Bei Philips wirst Du sicherlich schneller jemanden finden, der Dir helfen kann, wenn Du mit dem Gerät Probleme hast.

Tandberg finde ich persönlich schicker, aber wenn da mal was kaputt geht, wird es schnell schwer und teuer, Ersatz zu finden.


Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 637

Date of registration: Aug 18th 2009

  • Send private message

10

Wednesday, May 22nd 2019, 12:55pm

wieso, den Tandberg-Zentral-Service gibbets doch noch...?
Lass Dich nicht verunsichern, wenn Dir die Philips oder Tandi gefallen, dann such´nach einer Schönen.
Wenn silber, dann tuts natürlich auch eine Teac 1000 oder 2000, die zwar nicht so schön reparabel sind, aber wenn sie richtig eingestellt sind, kaum zu toppen sind.
Auch Akai hat schöne Töchter, gut ist z.B. die 630, die großen AR-Maschinchen sind eher was zum Angucken ;)

Posts: 5,205

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

11

Wednesday, May 22nd 2019, 12:59pm

Hallo "mikula68"!

Zumindest für die Tandberg Bandgeräte gibt es in Remscheid (Schmidt) einen Tandberg-Service.

Bei Philips dagegen sieht es m. W. finster mit einem Werksservice aus.

Die von Dir angesprochenen Philips-Modelle fallen m. E. nicht unter den Ironiefaktor.

Und daß hier zu Foren sofort Revox (über den grünen Klee) angepriesen wird, ohne auf die Wunsch-
geräte auch nur annähernd einzugehen, wundert mich nicht mehr.

Über japanische Bandmaschinen kann ich, mangels Besitz/Erfahrungen kann ich nicht beitragen.

Zu Vor-/Nachteile Halb- oder Viertelspur ist hier schon viel Richtiges geschrieben worden. Einfach danch
suchen.

Gruß
Wolfgang

PS.: Überschneidungen mit den beiden Vorpostern!

Posts: 136

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

12

Wednesday, May 22nd 2019, 1:19pm

Ich finde es generell schwer jemanden etwas in der Richtung zu raten.
Wenn wir ehrlich zu uns sind , sind wir doch alle etwas vorbelastet von dem was uns selber gefällt, bzw. im Einsatz ist.
Ich schließe mich da persönlich nicht aus. Ich mag die Geräte von Philips nicht. Warum, kann ich glaube ich noch nicht mal vernünftig erklären.
Was die Wartungsfreundlichkeit anbelangt können sich so einige bei Philips ne Scheibe von abschneiden.
Schlechte Erfahrung habe ich mit den Tonköpfen und je nach Modell mit den Laufwerkstasten, bzw. deren Steuerung gemacht ( Riemenpest mal abgesehen ) , auch gefallen diese mir Optisch nicht.
Eine Tandberg TD 20 A würde ich auch mal gerne mein eigen nennen.

Um dir jetzt was raten zu können, gebe ich dir einfach einen Tipp und überlege selbst worauf du persönlich am ehesten Wert legst.
Für die nicht so ganz ( positv )verrückten die nur mal etwas Musik hören wollen reichen die viertelspur Philips allemal. Auch vom Anschaffungspreis her im Vergleich zu der Tandberg.
Wenn du allerdings guten Klang und gute Qualität haben möchtest ( und da kein Revox drauf stehen soll ) dann ist die Tandberg in halbspur Stereo wohl die bessere Wahl.
Aber wie das in Foren allgemein so ist : 5 Leute, sechs Meinungen :D . Ich finde das persönlich gar nicht schlimm, sonst hätten wir auch kein Stoff zum diskutieren und wenn alle das gleiche mögen wäre langweilig...…. Fazit :
Such dir einfach das raus was zu dir passt und entscheide dann.

ratlose Grüße
holger

Posts: 13,378

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

13

Wednesday, May 22nd 2019, 1:30pm

Auch Akai hat schöne Töchter, gut ist z.B. die 630


Sicher eine der solidesten großen Maschinen, aber wenn es wirklich auf Halbspur hinauslaufen sollte, braucht man etwas Geduld, um ein gutes Exemplar der eher seltenen "Pro"-Version zu finden. Und ganz in der Spitzengruppe beim Klang, also Klasse Tandberg TD-20 A / Philips N4522 / ASC 6002 / TEAC X-2000 M, spielt sie vielleicht auch nicht mit.


Was die Wartungsfreundlichkeit anbelangt können sich so einige bei Philips ne Scheibe von abschneiden.
Schlechte Erfahrung habe ich mit den Tonköpfen und je nach Modell mit den Laufwerkstasten, bzw. deren Steuerung gemacht ( Riemenpest mal abgesehen ) , auch gefallen diese mir Optisch nicht.


Die N4520/4522 sind ja zum Glück nicht mit den Wald- und Wiesen-Philipsen à la N4504 zu vergleichen. Wenn ich den Bericht von "hannoholgi" richtig in Erinnerung habe, sind die Tonköpfe ziemlich haltbar, in einer von beiden sollen sogar Ferrit- oder Glasferritköpfe zum Einsatz kommen. Auch optisch gefallen mir diese beiden großen Philipse im Vergleich mit den kleinen Modellen ganz gut. Wobei die Größe natürlich erschlagend wirkt.

Posts: 390

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Dresden

Occupation: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Send private message

14

Wednesday, May 22nd 2019, 3:19pm

Hallo,

vielleicht auch noch von mir eine Meinung dazu. Zur Tandberg kann ich nichts sagen, außer dass sie mir ebenfalls gefallen würde. Bei Philips kann ich aber etwas mitreden, die große Philips N4520 habe ich selbst und bin immer wieder von diesem Gerät begeistert.

In Punkto Verarbeitungsqualität gibt es da absolut nichts zu meckern. OK, es gibt viele einzelne Platinen, die mit teilweise etwas abenteuerlich anmutenden Kabelsträngen verbunden sind, aber das ist meckern auf hohem Niveau. ;) Einen genaueren Blick solltest Du auf den Netzschalter dieses Gerätes werfen, der ist eine berüchtigte Schwachstelle. Diesen Schalter gibt es nicht mehr, aber mit etwas Umbauarbeit lässt sich ein ähnlicher Schalter anpassen.

Die berüchtigte Philips- Riemenpest ist kein Thema im N4520 / 22, da habe ich bisher von keinem einzigen Fall gehört.

In Punkto Klangqualität ist dieses Gerät wirklich über jeden Zweifel erhaben wie schon geschrieben wurde, das gilt auch für die 4- Spur- Version. Für die Aufnahme sehr angenehm- die Anzeige- Charakteristik lässt sich umschalten, von VU- Meter auf Peak Programm Meter. Das ist dann wirklich eine Anzeige, mit der man etwas anfangen kann. Die VU- Meter- Einstellung vergisst Du ganz schnell, wirst sehen ! :)

Auch nicht schlecht- Der BIAS- Regler auf der Front. Damit kannst Du verschiedene Bänder in gewissen Grenzen in der Vormagnetisierung anpassen. Sehr praktisch, wenn man viele unterschiedliche Bandsorten verwendet. In der Geschwindigkeit 38 (die Kiste ist eine der Geräte, die 38 können) kannst Du außerdem die Entzerrung von CCIR auf NAB umschalten. Allerdings macht die 38er Geschwindigkeit nur bei der N4522 richtig Sinn, da Halbspur.

Also alles in allem kann man zu diesem Gerät nur zuraten. Und an die Größe gewöhnt man sich ganz schnell...

Grüße, Rainer

Posts: 136

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

15

Wednesday, May 22nd 2019, 7:09pm

Na, da hab ich ja was in puncto Philips losgetreten :D :D :D

Aber ihr habt mich ganz schön neugierig gemacht was die Philips N 4520 anbelangt :whistling: .
Zugegeben diese Maschine hatte ich noch nicht in den Händen....

Gruß
holger

Posts: 347

Date of registration: Feb 26th 2018

Occupation: Radio- und Fernsehtechnikermeister

  • Send private message

16

Wednesday, May 22nd 2019, 7:28pm

Ironie an:
Wollen Sie ein gutes Tonbandgerät, oder darf es auch was von Philips sein " :D :D :D
Werde ich mir merken. X( X( X(

Posts: 880

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: Beamter

  • Send private message

17

Wednesday, May 22nd 2019, 8:34pm

Also ich habe die 4520 auch und sie ist über jeden Zweifel erhaben. Bei mir die Mastermaschine. Riesig gross und sauschwer. Die sind, auch in der 4522 Version, durchaus schon für unter 500 Euro zu bekommen.

Manni
meine Spielzeuge: Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac A 3440 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Braun PS500, Marantz PM7200, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

Posts: 136

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

18

Wednesday, May 22nd 2019, 9:29pm

@ Mani

Das diese Reaktion von Dir kommt hab ich erwartet :D :D :D

Aber jetzt mal im ernst.....
Ok, ich oute mich auch mal zu diejenigen die auf Revox stehen. Trotzdem schaue ich gerne über den Tellerrand und bin des Öfteren angenehm überrascht was andere hervorgebracht haben.
Ist es nicht die Vielfalt an Gerätschaften die das Hobby liebenswert machen ?? In gehöre auch nicht zu denen die alles andere Mist finden wenn kein Revox drauf steht.
Trotzdem wer hier absolut ohne Vorurteile ist was gewisse Geräte anbelangt, der werfe den ersten Stein :D
Letztendlich hängt es davon ab welche Erfahrungen man bis dato gesammelt hat. Wenn man halt immer nur die Gurken, bzw. die vermurksten oder Montagsgeräte in den Fingern hatte bleibt das zwangsläufig haften, selbst wenn es der Tatsache nicht gerecht wird. So kann hier halt wohl jeder etwas negatives sowie auch positives über diverse Geräte berichten.
Deshalb fallen Empfehlungen wohl auch schwer weil immer die eigene Erfahrung mitschwingt. Es kann nur eine Hilfestellung sein um heraus zu finden was zu den eigenen Bedürfnissen und Anforderungen passt. Egal was dabei raus kommt. Außerdem muss und sollte man ja selber mit dem Gerät glücklich und zufrieden sein egal was andere darüber denken.
Der Vorteil dem man wohl daraus ziehen kann das es so immer genug Diskussionsstoff für solche Foren gibt, die solche Foren auch liebenswert und interessant machen und den persönlichen Horizont kann man auch erweitern wenn man nicht gerade zu verbohrt nur eine Marke hoch hält.
Ich persönlich würde nie jemanden verurteilen, bzw. meine Meinung aufzwingen wollen bloß weil er was anderes mag. Außer in meiner Ironie :D . Aber da kann man ja hier mittlerweile wohl gut mit leben :D :D

So, nun aber genug Off Topic :whistling:

zufriedene und glückliche Grüße
Holger


PS und an Mopedmanni
Ich hoffe das aus dem Treffen was wird das man auch endlich mal die Gesichter und " Mensch " hinter dem ganzen Geschreibsel kennen lernt.
Ich für meine Teil bin extrem neugierig und freue mich riesig darauf wenn es zu Stande kommen wird.

Posts: 6

Date of registration: Dec 26th 2018

Location: Lohr a.Main

Occupation: irgendwo muß die Kohle ja herkommen

  • Send private message

19

Wednesday, May 22nd 2019, 10:10pm

ich kann da Manni nur beipflichten bin durchaus Revox affin hab ne A77 und eine B77 aber nach dem ich von einem Forumskollegen hier eine 4522 im Topzustand erwerben konnte würde ich auch sagen das ist für mich die Mastermaschine :thumbup:

  • "mikaku68" started this thread

Posts: 9

Date of registration: May 16th 2019

Location: Biel

Occupation: Handwerker

  • Send private message

20

Wednesday, May 22nd 2019, 10:55pm

Vielen vielen Dank für Eure Statements und Tipps!!!
So freundlich und sachbezogen wird in keinem anderen Forum geantwortet...
Dann bleibt mir nur noch nach einer netten 4522 Ausschau zu halten... Und Euch dann evtl. Mit Fragen zu löchern...

Posts: 2,309

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

21

Wednesday, May 22nd 2019, 11:00pm

Dann viel Glück bei der Suche und natürlich auch dem Finden der Traummaschine.

Ich hatte/habe weder eine Tandberg noch die große Philips, aber wenn ich zwischen beiden wählen dürfte, wäre meine Wahl wohl auch die Philips. In Halbspur-Ausführung. Wenn schon, denn schon.

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 347

Date of registration: Feb 26th 2018

Occupation: Radio- und Fernsehtechnikermeister

  • Send private message

22

Wednesday, May 22nd 2019, 11:24pm

Wünsche Dir auch viel Glück bei der Suche.

Zweispur ist für höhere Ansprüche zu empfehlen.

Für mich reicht Vierspur.
Falls jemand eine 4520 abgeben möchte, bitte melden.
Kann ruhig kaputt sein, Philips kann man ja überall reparieren lassen. :D


Gruß Mani

Posts: 136

Date of registration: Aug 31st 2016

Location: Viersen

Occupation: Produktionsmeister

  • Send private message

23

Thursday, May 23rd 2019, 10:02am

Hallo ( Vorname unbekannt :?: )

4522 ist ja schon mal die Halbspur Stereo Version :thumbup: . Das wirst du nicht bereuen, auch wenn es mehr Band verbraucht.
Dann Viel Glück beim suchen solch eines Gerätes und eine glückliche Hand das Dir kein Müll angedreht wird.

Gruß
holger

  • "mikaku68" started this thread

Posts: 9

Date of registration: May 16th 2019

Location: Biel

Occupation: Handwerker

  • Send private message

24

Sunday, May 26th 2019, 7:57am

guten Morgen...

leider hat meine Suche nach der 4522 bisher so garnichts ergeben ....hat evtl. noch Jemand eine Idee ausser der " Bucht " und einschlägige

vintage hifi Profi Händler ?

beste
Grüße aus " Rolextown" Biel

Posts: 648

Date of registration: Apr 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Journalist

  • Send private message

25

Sunday, May 26th 2019, 8:17am

Na, mikaku,
du bist ja lustig. Du suchst die seltene Zweispurversion eines relativ seltenen Tonbandgerätes und bist nach drei Tagen schon ratlos? Setz die 4522 als Suchbegriff in die Bucht - und im Herbst schauen wir mal, ob du inzwischen eine gefunden hast.
Gerade mal in der Bucht nachgesehen: In den letzten 3 Monaten wurden fünf N4520 verkauft (Eu 350 - 550, eine für 850 inkl Schlachter) und keine 4522.
Geduld, Geduld!
VG Stefan

Posts: 5,511

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

26

Sunday, May 26th 2019, 2:59pm

...am Zuvorgenannten ist was dran: so schnell wird sich die Halbspurversion nicht finden lassen. Auf ebay kleinanzeigen sind mehrere 4520 im Bereich von 500,- zu finden, zwei weitere preislich jenseits von Gut & Böse.

Viel Erfolg... ...und Geduld beim Suchen.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 149

Date of registration: Sep 10th 2006

  • Send private message

27

Sunday, May 26th 2019, 10:17pm

Kann die Philips N4520 auch nur empfehlen, wenn sie natürlich Technisch ok ist, falls sie neu Eingemessen werden muss hast du schon ein Problem, ohne Bezugsband und Messgeräte hast Du keine Chance.

  • "mikaku68" started this thread

Posts: 9

Date of registration: May 16th 2019

Location: Biel

Occupation: Handwerker

  • Send private message

28

Tuesday, May 28th 2019, 5:12am

merci für Eure Beiträge zum Thema, dann werde ich wohl warten müssen bis mir eine 4522 mal über den weg läuft.....und mir zur Überbrückung ein Tapedeck
anschaffen....auch da hätte ich Fragen ,aber die stelle ich wohl besser in der Rubrik...

Posts: 1,008

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

29

Tuesday, May 28th 2019, 2:52pm

Moin,

also ich weiß nicht. Vorab. Eine N4520/22 in gutem Zustand zu bekommen erfordert viel Geduld. Eine Tandberg taucht da eher mal auf.

Du musst, solltest Dir bewusst sein das nicht alle Tandbergs mit 38 laufen. Wie alle schon schrieben, 1/2 oder 1/4 Spur das ist eine gute Frage. Dann würde ich hinterfragen wie Reparatur Kenntnisse sind. Mechanisch sowie elektronisch. Da ich echt einen sehr bunten Gemüsegarten hab würde ich Dir eins raten:
So blöd das jetzt auch klingt. Eine A77 z.B. genügt zum Einstieg. Da kannst Du festmachen ob es 1/2 oder 1/4 Spur werden soll. Die A77 ist ein wunderbares Objekt um zu lernen und genau da bist Du hier mit einigen Forianern und Ihren sensationellen Reparatur Berichten auf einer sehr guten Seite und zwar auf allen o.g. Gebieten. Die A77 bekommt man oft schon von Forianern REVIDIERT für kleines Geld angeboten und da hast Du erst mal was um Dich zumindest für die Spurlage zu entscheiden. Die Bänder und Spulen passen dann auch auf Dein Traumgerät.
Bei mir hat es sehr lange gedauert bis ich meine Traumi N4522 in die Arme schließen konnte und trotz Defekt hab ich mich entschlossen sie zu kaufen. Halt ne halbe Woche keine einfache Reparatur....Eine der beiden ReVox musste dann gehen, die andere blieb. Komisch oder?
Wie oben auch schon erwähnt ist AKAI & Co auch nicht schlecht, aber sie haben für meine Begriffe alle Ihre Macken und Tücken. Wen das nicht juckt der stellt sich auch eben diese hin. Sehr schadfrei war bis jetzt GX 630 und 625. Die anderen Klopper GX635 und 646 haben schon öfter den Bratstift gesehen. So zumindest meine Erfahrungen.

Wünsch Dir viel Glück und Geduld

Liebe Grüße Andre