You are not logged in.

  • "Friedrich Strohmeier" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Apr 23rd 2019

Location: Lustenau in Vorarlberg

Occupation: Holzmechaniker

  • Send private message

1

Tuesday, May 7th 2019, 1:05pm

UHER 4200 / 4400 Report Stereo IC: Ein Kanal Tot (Rechts)

Ein Hallo an alle Freunde der drehenden Spulen.
Mein Name ist Friedrich, und ich bin seit meinem 12. Lebensjahr ein Fan der Tonband-Technik.
Alles weitere über mich und meiner "Sucht" in meinem Profil.

Also jetzt zu meinem Problem, bei dem ich hoffe, das sich jemand findet, der mir weiterhelfen kann.
Ich bin im Besitz von 6 Report Geräten, darunter 2 Stück 4400 Report Stereo IC und ein 4200 Report Stereo IC.
Alle weisen das gleiche Symptom bzw. Problem auf. Bei allen drei Geräten ist der Rechte Lautsprecher-Ausgang
tot. Am Lautstärken-Regler kommt nur auf einer Seite etwa raus, die andere Seite ist entweder Stumm, oder der Ton
ist nur sehr leise. Die Entstufen sind es nicht, das habe ich schon geprüft. Denn dort kommt auch nur auf einem Kanal
etwas an. Ich konnte den Fehler (glaube ich) bis zur Hauptplatine, also die große klappbare verfolgen.
Dort kann ich keine Signale auf der Seite feststellen, die bei aufgeklappert Platine oben steht,
also dort, wo die Aussparung für die Entstufen- und Motor-Steuerungsplatine sich befindet.
Aber welches Bauteil hier den Betrieb eingestellt hat, kann ich nicht lokalisieren. Da das Problem
bei mir nun an Drei Geräten vorkommt denke ich, das es doch noch mehrere Meschen geben muss,
die den gleichen Fehler schon kennen, und mir weiterhelfen können und hoffentlich auch wollen ;) .
Die Seriennummern reichen von 1924 12556 über 1944 60424 bis zu 1944 62923.
Also schon eine große Bandbreite wo sich dieser Fehler eingeschlichen hat.


Gruß aus Vorarlberg.

Posts: 131

Date of registration: May 18th 2005

Location: Steyr, Oberösterreich

  • Send private message

2

Tuesday, May 7th 2019, 4:18pm

Hallo aus OÖ :)

Also, das kann prinzipiell sehr viele Ursachen haben.
Die erste Frage wäre, wie sieht es an der DIN-Buchse aus, kommt dort auch nur ein Kanal an?
Wie verhält es sich, wenn du nur jeweils einen der beiden Spurwahltasten drückst?
Die banalen Ursachen, wie zugesetzter Kopf, Band auf dem nur ein Kanal bespielt ist, etc. hast du vermute ich mal schon ausgeschlossen.

Ich hatte bei den Report Monitor schon sehr häufig mit Kabelbrüchen zu tun, das wäre also eine Möglichkeit.
Wenn du ein Oszi hast, wäre es wohl am einfachsten, das Signal vom Kopf weg zu verfolgen, bis du die Stelle findest, an der es auf der Strecke bleibt.

lg Alois

  • "Friedrich Strohmeier" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Apr 23rd 2019

Location: Lustenau in Vorarlberg

Occupation: Holzmechaniker

  • Send private message

3

Sunday, May 12th 2019, 4:15pm

Hallo Alois, sorry wenn ich mich erst so spät zurück melde. Ich bin zur Zeit körperlich behinder, meine linke Hans steckt im Gips.
Trotzdem habe ich mit viel Mühe heute morgen mich noch mal an das Gerät (4400 IC) gesetzt und sogar die Entzerrer Platine
ausgetauscht, da auf der Originalen schon herum gelötet wurde. Also einen Ozi habe ich leider nicht (mehr). Mein Labor ist
leider komplett zerstört worden. Habe aber ein Band mit Zweispur-Aufnahme, jede Spur andere Musik, und daher kann ich einen
Fehler am Spurschalter eigentlich ausschalten. Beim umschalten gibt es auch kein knarzen oder so. Auch über die DIN / Audio
Buchse ist der Rechte Kanal stumm. Gemäß Schaltplan gehen die Signale vom Tonkopf über den Spurschalter auf die Hauptplatine
an die langen Schiebeschalter, Kontakte 13-16 bzw. Kontakte 40-45. Und hier finde ich ja auch das Signal des linken Kanals,
jedoch nicht mehr des rechten Kanal. Also werde ich erst mal warten müssen bis nach den 17ten, da soll der Gips ab, dann
werde ich den Kabelbaum aufmachen und die Leitungen überprüfen und ggf. überbrücken.

Bis dahin Friedrich