You are not logged in.

  • "BandWolf" started this thread

Posts: 21

Date of registration: Feb 16th 2019

Location: 93080 Pentling

  • Send private message

1

Thursday, March 7th 2019, 11:55am

VU-Meter Revox A77

Hallo liebe Gemeinde

Beim abschließenden Testen meiner gerade revidierten A77 Mk II / 1971 fiel mir leider auf, dass das rechte VU-Meter "tot" ist. Ausgebaut und ausgelötet zeigte sich mit dem Ohmmeter "unendlich" -> wohl durchgebrannt. Die Ursachenforschung hat bis jetzt nichts greifbares ergeben, der berüchtigte C509 (10µF) auf dem Aufnahmeverstärkerprint ist neu, die 2 Dioden AA116 auf dem VU-Meter-Print sind gemessen o.k. Der Zeiger im VU-Meter schlägt beim mechanischen Bewegen des Instruments frei beweglich sanft gedämpft aus.
Hat es Sinn bzw. hat schon jemand damit Erfahrung, das Instrument "feinmechanisch" zu zerlegen ? (Ich bin kein Grobmotoriker...)
Was ist von den Angeboten in eBay oder aus Australien (Nachbau, sei nicht ganz "maßhaltig") zu halten ?

P.S. Ich habe schon vor Jahrzehnten auf die "neuen" VU-Meter der Mk IV mit den weißen Skalen umgebaut

Gruß
Wolfgang / BandWolf
Revox A-77 MkIII Dolby (2-Spur) / Revox A-77 MkII (4-Spur) / Uher Variocord 263 / Telefunken M85KL / Grundig TK28 / Grundig TK14 d.L. / Uher Universalgerät 5000 / Webster Chicago 288 Wire Recorder (Drahtbandgerät)

Posts: 1,034

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

2

Thursday, March 7th 2019, 12:14pm

Hallo Wolfgang,

Dein Vorhaben so ein VU Meter instand zu setzen, haben wir mal an einer SABA600SH probiert ( ist ähnlich dem ReVox VU ) und sind daran gescheitert. Selbst mit ganz viel Liebe ging es nicht.
Nachbauten kenn ich leider nicht, denn bis jetzt.... Toi Toi Toi ... hatte ich immer Glück und notfalls lief eine Schlachtmaschine über'n Weg. Vielleicht hat es ja doch mal jemand geschafft.. .... Wäre interessant.

Liebe Grüße Andre

Posts: 252

Date of registration: Jul 22nd 2017

Location: Werneuchen

Occupation: Informatiker i.R.

  • Send private message

3

Thursday, March 7th 2019, 12:38pm

Hallo,
auch mir ist es nicht gelungen ein VU-Meter der A77 zu reparieren. Bei einer Maschine war das Linke defekt, bei der anderen des Rechte - eine Maschine hat nun VU-Meter, die andere keine ;(
Ich werde eine Maschine dann als 'Schlachtmaschine' in die Ecke stellen, ist zwar keine gute Lösung, aber was solls.

Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; www.engelstrasse.de

Posts: 4,277

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

4

Thursday, March 7th 2019, 12:51pm

Ich werde eine Maschine dann als 'Schlachtmaschine' in die Ecke stellen, ist zwar keine gute Lösung, aber was solls.

Es gibt diverse elektronische Peak-Meter auf dem Markt, die viel besser zur Aussteuerung eines Bandgerätes geeignet sind als die eingebauten VU-Meter.

MfG Kai

Posts: 252

Date of registration: Jul 22nd 2017

Location: Werneuchen

Occupation: Informatiker i.R.

  • Send private message

5

Thursday, March 7th 2019, 2:03pm

Hallo Kai,
bei meiner B77 habe ich ein externes Peak-Meter angeschlossen, bei der A77 ist das etwas schwieriger, da der Ausgang dort von der Stellung des Reglers für den Kopfhörerausgangs abhängig ist (blödes Konzept).
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; www.engelstrasse.de

Posts: 4,277

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

6

Thursday, March 7th 2019, 2:25pm

Da würde ich völlig pietätlos ein Kabel an die Stellen löten, wo bislang die internen Gleichrichter des VU-Meters das Signal abnehmen, und rausführen oder in die Rückwand an geeigneter Stelle ein Loch für eine weitere Ausgangsbuchse bohren.

Je nach Größe der Displays läßt die Anzeige so eines Moduls ja vielleicht sogar noch in die Frontseite integrieren.

MfG Kai

Posts: 15

Date of registration: Sep 17th 2018

  • Send private message

7

Thursday, March 7th 2019, 3:08pm

Ich frage mich was es bringt mit VUs aus dubiosen (nicht maßhaltigen) Quellen wo diese doch auf den originalen Maschinen nach gebaut werden.
Zu beziehen hier......
Gruß
HwK Angie
:P

Posts: 252

Date of registration: Jul 22nd 2017

Location: Werneuchen

Occupation: Informatiker i.R.

  • Send private message

8

Thursday, March 7th 2019, 3:13pm

Ich hatte schon mal daran gedacht, ein VU-Meter mit dem LM3915 und SMD LEDs in einem VU-Meter-Gehäuse der A77 einzubauen, leider ist der Schaltkreis zu groß. Die LEDs würde ich ja noch hinein bekommen, aber den Rest?
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; www.engelstrasse.de

Posts: 192

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

9

Thursday, March 7th 2019, 7:19pm

Ich frage mich was es bringt mit VUs aus dubiosen (nicht maßhaltigen) Quellen wo diese doch auf den originalen Maschinen nach gebaut werden.
Zu beziehen hier......

Also wenn ich über eine Suche auf die Seite stoßen würde, würde ich sie wohl schnell wieder wegklicken. 20 Jahre altes Design, kein Impressum und die Referenzen sind 10 leere Tabellen. Dass es dort neue VUs gibt, kann ja nun niemand erraten...

Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 172

Date of registration: Jul 28th 2010

Location: Kirchhellen Grafenwald

Occupation: Rentner

  • Send private message

10

Thursday, March 7th 2019, 7:22pm

Wenn der Zeiger frei beweglich ist, dann könnte sehr warscheinlich das Spulenkabel zum Zeiger abgerissen sein.
Mit einer Augenlupe kann man das sehen. Eventuell ist der Zeiger nicht mehr ganz fest auf der Spule verklebt.
Mir ist es dreimal gelungen B77 Instrumente ( die sind genauso aufgebaut wie die A77 Instrumente ) zu reparieren, soll heißen den Zeiger wieder zu verklebt und anschließend das Spulenkabel wieder angelötet.

Gruß
siggi

Posts: 1,034

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

11

Thursday, March 7th 2019, 8:55pm

Servus mit'nand

@ Siggi: Das ist ja wie eine offene Operation am kleinen Herz, CHAPEAU und das hast Du nicht bebildert? Dieser Spulendraht ist ja eher ein Hauch von nichts und selbst mit Kopflupe grad noch zu erkennen. Mich würde dabei speziell interessieren wie Du das mit der Ausrichtung des Drahtes gemacht hast um letztendlich den Lötpunkt zu setzen und arbeitet das Vu noch so genau wie vorher?

Grüssla Andre

  • "BandWolf" started this thread

Posts: 21

Date of registration: Feb 16th 2019

Location: 93080 Pentling

  • Send private message

12

Thursday, March 7th 2019, 9:03pm

Also wenn ich über eine Suche auf die Seite stoßen würde, würde ich sie wohl schnell wieder wegklicken. 20 Jahre altes Design, kein Impressum und die Referenzen sind 10 leere Tabellen. Dass es dort neue VUs gibt, kann ja nun niemand erraten...

Gruß
Robert

Ich habe die verlinkte Seite mal angeklickt, bin aber auch eher frustriert als informiert: da ist ja gar nichts rauszulesen. Die Fotos der Regale sind ja nun nicht das, was ich gesucht hatte... Kennt jemand diesen Michael Müller ? Er kann ja nicht mal seinen Ortsnamen richtig schreiben (Neustadt/WN = Neustadt an der Waldnaab, nicht /NW = Naldwaab ??? ) sorry, off topic :)
Ich werde in einer ruhigen Stunde mal das VU-Meter schlachten, Lupen usw. sind vorhanden, eine ruhige Hand und ein Mikro-Lötkolben ebenfalls...

Wenn ich (Miß-) Erfolg haben sollte berichte ich, kann aber etwas dauern.

Gruß
Wolfgang
Revox A-77 MkIII Dolby (2-Spur) / Revox A-77 MkII (4-Spur) / Uher Variocord 263 / Telefunken M85KL / Grundig TK28 / Grundig TK14 d.L. / Uher Universalgerät 5000 / Webster Chicago 288 Wire Recorder (Drahtbandgerät)

Posts: 1,196

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

13

Thursday, March 7th 2019, 10:46pm

Hallo Wolfgang,

ich habe mir gerade zwei defekte VUs in silber geangelt, eines davon ist aber gar nicht defekt, beim anderen ist anscheinend die Spule durch, ich habe vorsichtig den Träger mit der Bronzefeder abgehebelt, der Spulendraht ist daran angelötet. Allerdings auch bei direkter Durchgangsmessung über das Drahtende bleibt es bei einer Unterbrechung. Da intakte VU schlagt bei dieser Messung auf -10dB aus. Ich versuche als nächstes die Klebereste rund um das Drahtende zu entfernen, vielleicht gelingt es mir den Draht als Windung zu lösen und eventuell eine Windung abzuwickeln, in der Hoffnung das es doch nur ein Drahtbruch ist. Im Extremfall müßte ich den Spulenträger ausbauen und mit gleichartigen Draht neu wickeln, dazu müßte ich mir aber eine Wickelvorrichtung bauen, denn es müssten dann viele Windungen sauber und gleichmäßig neu gewickelt werden. Die Spule hat etwas über 1kOhm Widerstand. Messe ich morgen nochmal genau, habe heute nur mal einen ersten Versuch gemacht. Bilder habe ich auch, aber die müssen erst auf den PC. Kommt später. Das das VU sonst völlig einwandfrei ist, habe ich schon ein wenig den Ehrgeiz, es zu retten.

Posts: 57

Date of registration: Jul 28th 2005

Location: Oppenheim

Occupation: Dipl.-Ing

  • Send private message

14

Friday, March 8th 2019, 9:58am

Hallo
kann zwar nichts zu A77-VU beitragen, aber ist Michael Müller nicht der Nachfolger von Di Benedetto? Soweit ich weiß hat er eine Zeitlang bei ihm gearbeitet und dann auch das ganze Lager übernommen, als Di Benedetto in den Ruhestand gegangen ist. Die Homepage ist auch die selbe.
Grüsse
Frank
2x A77 MKIV-2-Spur, B77 MKII-4-Spur
PR99 MKII, B710-MKII
AKAI-GX 265D

Posts: 504

Date of registration: May 24th 2015

Location: Eislingen

Occupation: Qualitäts Fuzzi

  • Send private message

15

Friday, March 8th 2019, 11:22am

Hallo
kann zwar nichts zu A77-VU beitragen, aber ist Michael Müller nicht der Nachfolger von Di Benedetto? Soweit ich weiß hat er eine Zeitlang bei ihm gearbeitet und dann auch das ganze Lager übernommen, als Di Benedetto in den Ruhestand gegangen ist. Die Homepage ist auch die selbe.
Grüsse
Frank


Genau so steht's auf der Homepage.
Gruß
Manfred

2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Beide mit Dolby, drahtloser Fernbedienung, mit Op-Amp Ausgang zur Impedanz und Pegelanpassung und jetzt neu....die VU Meter zeigen Hinterband an. Tägliche Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, CF5500-2,TS 1000, Grundig A5000 und Dual 731Q an Canton Plus E Subwoofer. Werkstatt: Grundig V 5000, T6500 und Revox B77/HS. Im Esszimmer: Grundig V5000, T5000, CF 5500 und Grundig CF 5500-2./size]

Posts: 172

Date of registration: Jul 28th 2010

Location: Kirchhellen Grafenwald

Occupation: Rentner

  • Send private message

16

Friday, March 8th 2019, 8:46pm

Servus mit'nand

@ Siggi: Das ist ja wie eine offene Operation am kleinen Herz, CHAPEAU und das hast Du nicht bebildert? Dieser Spulendraht ist ja eher ein Hauch von nichts und selbst mit Kopflupe grad noch zu erkennen. Mich würde dabei speziell interessieren wie Du das mit der Ausrichtung des Drahtes gemacht hast um letztendlich den Lötpunkt zu setzen und arbeitet das Vu noch so genau wie vorher?

Grüssla Andre


Hallo Andre
Ich habe den Spulendraht mit etwa gleichdünnen Wickeldraht etwas verlängert, etwa 3-4mm. Wichtig dabei ist nur das du den Spulendraht am Instrument erwischen kannst, 2-3 mm Überstand reichen schon.
Und ja die instandgesetzten Instrumente funktionieren einwandfrei.
Nur wenn vorher schon jemand an dem Instrument den Zeiger wieder verlebt hat, in der Hoffnung daß das Instrument nacher wieder funktioniert ist eine Reparatur unmöglich.

Bilder machen von so einer Operation ist unmöglich, man arbeitet sehr konzentriert. Das kann nur ein Zweiter machen.

Gruß
siggi

Posts: 66

Date of registration: Feb 5th 2019

  • Send private message

17

Saturday, April 6th 2019, 1:20pm

Hallo
In meiner Revox FB Gruppe hab ich die Meldung bekommen.
Der Preis soll für das Paar 94 Euro kosten
Mit freundlichen Grüßen
Harry
Harry1954 has attached the following image:
  • E084BFC4-86A7-4FE4-B0DA-1B6C1A0A7E59.png

Posts: 4,340

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

18

Saturday, April 6th 2019, 2:00pm

Stimmt leider im Aussehen nicht genau überein. Die Schrift ist dünner, die Striche dünner und kürzer, dafür die % größer... Und die Farbe des Bleches ist heller. Es muss doch möglich sein, sowas genauso wie das Vorbild zu gestalten, zumindest was die Schrift anbelangt!
Vielleicht könnte man ja die Originalskala übernehmen.

Posts: 66

Date of registration: Feb 5th 2019

  • Send private message

19

Saturday, April 6th 2019, 6:48pm

Nun ja ist ja noch ein Prototyp Hauptsache das man sie bekommt,bei meinen
kann ich die Skala austauschen das Oberteil lässt sich ohne Probleme lösen.
Vielleicht wurden sie auch mal getauscht.

Posts: 1,196

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

20

Saturday, April 6th 2019, 9:14pm

Neue Skalenblätter werde ich vielleicht auch noch angehen, muß mir noch die geeignete Alufolie ("Blech" ist da fast schon übertrieben) besorgen. Dann mich ans Grafikprogramm machen, ist halt etwas Arbeit, aber machbar.

Posts: 115

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

21

Monday, April 8th 2019, 10:51am

Hier bekommst du ein neues VU-Meter:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…810813-172-1797

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)

Posts: 172

Date of registration: Jul 28th 2010

Location: Kirchhellen Grafenwald

Occupation: Rentner

  • Send private message

22

Monday, April 8th 2019, 4:30pm

Das sind doch die in Post 17 gezeigten :whistling:

Gruß
siggi

Posts: 115

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

23

Monday, April 8th 2019, 8:16pm

Hast recht - schade.

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)

Posts: 115

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

24

Tuesday, May 28th 2019, 10:20pm

Hier gibt es gerade die Originale - falls der Bedarf noch da ist:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55478-172-13532

Grüße
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)