You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

1

Monday, February 11th 2019, 5:45pm

Tonköpfe verschlissen oder noch OK???

Hallo Freunde!

Ich bräuchte euren fachmännischen Blick. Unten findet ihr 2x Bilder von Tonköpfen einer Otari-Bandmaschine, die ich eventuell kaufen wollte. So wie es aussieht, sind die Tonköpfe ziemlich verschlissen. Könnt ihr vielleicht erkennen, ob sich der Kopfspalt schon öffnet? Ich meine auf dem einen Kopf (zweites Foto) einen dünnen Strich erkennen zu können. Leider kann ich dies aufgrund mangelnder Erfahrung nicht so richtig einordnen. Vielleicht hat jemand etwas kluges dazu zu sagen.

Es ist fraglich, ob ich bessere Fotos von dem Verkäufer bekomme. Das ist sein zweiter Versuch die Dinger vernünftig abzulichten. Ich glaube ich muss mich damit vorerst zufrieden geben.

Was meint ihr, sind die Köpfe fertig oder geht noch?

Danke im Voraus!

Robert.
Yoski has attached the following images:
  • Heads1.jpg
  • Heads4.jpg

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

2

Monday, February 11th 2019, 6:36pm

Allzuviel ist da nicht zu erkennen, aber neue Köpfe würde ich auf jeden Fall bei diesem Exemplar einplanen.

3

Monday, February 11th 2019, 6:36pm

Dass sich bei einem Aufnahmekopf der Spalt erkennen lässt, ist nicht ungewöhnlich und nicht zwingend ein Zeichen für Verschleiß.

Für Verschleiß gilt meiner Ansicht nach, was Hans-Joachim (PhonoMax) uns seinerzeit ins Stammbuch schrieb: Wenn das Gerät innerhalb der Spezifikation arbeitet, bzw. sich einstellen lässt, sind die Köpfe ok. Wenn nicht- dann nicht.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

4

Monday, February 11th 2019, 6:39pm

Der Aufnahmekopf hat schon eine recht tief eingeschliffene Kante. Wenn man den Spalt sehen kann, schon auf so einem eher unscharfen Foto mit völlig verdreckten Kopf, wäre ich da vorsichtig, noch zu glauben der ginge noch, und wenn, dann nicht mehr lange. Daher mein voriger Post, bei einer Anschaffung macht es keinen Sinn, sich darauf zu verlassen.

Posts: 4,317

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

5

Monday, February 11th 2019, 9:20pm

Ich würde mal behaupten, die Köpfe können noch ein "paar" Stündchen! Dass man bei einem AK den Spalt ahnen kann, ist ja normal, wie Niels schon sägte, denn er ist etwa doppelt so breit wie jener des Wiedergabekopfes!
Erst mal ordentlich saubermachen und dann kucken, ob da merkliche Höhenverluste (im linken Kanal) auftreten. Wenn nicht, ist alles gut.

Welche Aufabe hat eigentlich der Halbspur-Stereo-Kopf links?

LG Holgi

6

Monday, February 11th 2019, 9:44pm

Löschen, Aufnahme, Wiedergabe, Wiedergabe Viertelspur
Wäre mein Tipp.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 4,317

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

7

Monday, February 11th 2019, 9:47pm

Aber der Dritte (wenn man beim LK mit Zählen anfängt) ist doch ein Viertelspurkopf, oder sehe ich das falsch? ?(


Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

8

Monday, February 11th 2019, 10:03pm

Holgi, der sollte eher Halbspur sein, da beide Flächen symmetrisch zur Mitte und recht breit (2mm) sind. Sicher wird man aus den Köpfen noch was rausholen können, aber sie sind nichts auf Dauer, sofern man die Maschine regelmäßig nutzen will.

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

9

Monday, February 11th 2019, 10:34pm

Schaut her, das ist die Machine:
https://audio-heritage.jp/OTARI/player/mx7000.html

Niels hat Recht mit der Reihenfolge der Köpfe (ERPP/2224), wenn ich das obige Dokument mit Hilfe von Google-Übersetzer richtig entziffert habe. 'Meine' Maschine wäre dann das Modell MX7000 2S, und dann wäre der letzte Kopf rechts tatsächlich ein 4-Spur Wiedergabekopf.

Demnach wäre aber der Kopf, auf dem der dünne vertikale Strich zu sehen ist (dritter von Links) der 2-Spur Widergabekopf und nicht der Aufnahmekopf. Ändert das etwas an eurem Urteil? Der Deal steht nämlich seit 30min fest. Aber ehrlich gesagt, bei dem Preis (100€) konnte ich nicht nein sagen, runtergerockte Tonköpfe hin oder her.

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

10

Tuesday, February 19th 2019, 4:51pm

Hallo Leute!

Die Maschine habe ich letztes WE abgeholt. Vom Kopfspiegel sind die Köpfe nicht so schlimm wie ich es erwartet habe. Auch der Kopfspalt wird sich noch lange nicht öffnen. Aber sie weisen komische Materialschäden auf. So eine Art Karies, würde ich sagen. Es sind kleine Löcher im Material. Besonders der Aufnahme-Kopf ist davon betroffen (siehe Bild). Was ist das? Sind die Köpfe noch zu gebrauchen oder was für die Tonne?
Yoski has attached the following images:
  • MX7000-RH1.JPG
  • MX7000-RH2.JPG

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

11

Tuesday, February 19th 2019, 5:54pm

Nachtrag

Habe im Internet recherchiert und so wie es aussieht müssten die Köpfe aufgearbeitet werden. Ich habe in UK Firmen gefunden die das machen. Preislich liegt so eine Reparatur (Aufarbeiten/Beschleifen) ab 25,- Pfund pro Kopf. Gibt es vergleichbares Angebot in Deutschland? Google hat mir nichts vernünftiges rausgespuckt.

Ich werde mich erst einmal um das Netzteil kümmern (Elkos-Tausch) und dann einen Startversuch wagen. Wenn die Maschine einen vielversprechenden Eindruck macht, dann würde ich in so eine Kopf-Aufarbeitung investieren. Wen es interessiert, hier ist ein Link mit vor und danach Fotos:
http://www.summertone.com/prices/

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

12

Tuesday, February 19th 2019, 7:40pm

Für etwa den Preis kann ich das auch anbieten. Auf meiner Webseite habe ich auch so einen Kopf (Revox) gezeigt, der auch ein Loch im Spiegel hatte. Wahrscheinlich eine chemische Reaktion mit den Bindemitteln des Bandes, wenn diese durch mangelnde Reinigung längere Zeit dort einwirken können. Bei Interesse bitte PN.

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

13

Tuesday, February 19th 2019, 8:07pm

Für etwa den Preis kann ich das auch anbieten. Auf meiner Webseite habe ich auch so einen Kopf (Revox) gezeigt, der auch ein Loch im Spiegel hatte. Wahrscheinlich eine chemische Reaktion mit den Bindemitteln des Bandes, wenn diese durch mangelnde Reinigung längere Zeit dort einwirken können. Bei Interesse bitte PN.


Danke André!

Wenn es so weit sein wird, dass ich mich für eine Aufarbeitung entschieden habe, dann werde ich mich bei dir melden und wir besprechen die Sache.

Schönen Gruß!

Posts: 4,317

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

14

Wednesday, February 20th 2019, 9:58am

Tonköpfe läppen gibt es bei mir kostenlos als Service für BMF-Mitglieder. Bis 1/2-Zoll/8-Spur habe ich das schon gemacht.

LG
Holgi

Posts: 839

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

15

Wednesday, February 20th 2019, 10:43am

Er tippt schon wieder :thumbup: ! Alles gut überstanden, Holgi?

... sorry für OT
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Posts: 4,317

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

16

Wednesday, February 20th 2019, 11:56am

Ich tippe jetzt allerdings nicht mehr im Zwei-, sondern im Einfinger-Suchsystem! :D

Aber danke der Nachfrage, die OP ist eigentlich eine Lappalie. Nur die Geräusche, die man hört, während der Chirurg die Hautschichten und das Karpalband durchtrennt, sind sehr unangenehm. Es hört sich an, als ob man dicken Stoff oder Leder durchschneidet :wacko: . Bei der zweiten OP werde ich mir Musik per Kopfhörer in die Löffel blasen!
Schmerzen habe ich bis jetzt, 12 Std. nach der OP, nur sehr begrenzt und gut auszuhalten (mit 3 Ibu 600 pro Tag!). Vor allem der Hautschnitt brennt etwas.

Der Handchirurg, der da geschnippelt hat, macht diesen Eingriff nach eigenen Angaben ca. 300 mal im Jahr. Da kann man wohl sicher sein, dass ihm keine Kunstfehler mehr unterlaufen! :thumbup:

Das Handgelenk darf nun ca. drei bis vier Wochen nicht merklich belastet werden. Der Verband kommt morgen ab und wird durch ein Pflaster und eine Schiene ersetzt. Ab heute muss ich Fingerübungen machen, um die alte Beweglichkeit wieder herzustellen, damit ich wieder löten kann. In zehn Tagen werden die Fäden gezogen...

LG Holgi

Posts: 243

Date of registration: Jul 22nd 2017

Location: Werneuchen

Occupation: Informatiker i.R.

  • Send private message

17

Wednesday, February 20th 2019, 12:11pm

... na dann - bessere Dich ;)
Alles Gute
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; www.engelstrasse.de

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

18

Wednesday, February 20th 2019, 5:40pm

Ich tippe jetzt allerdings nicht mehr im Zwei-, sondern im Einfinger-Suchsystem! :D


Gute Besserung auch von mir! Habe gerade eine PN an dich geschickt.

Grüße!

  • "Yoski" started this thread

Posts: 316

Date of registration: Dec 19th 2014

  • Send private message

19

Wednesday, February 20th 2019, 9:52pm

Holgi, hier sind die Fotos!
Yoski has attached the following images:
  • MX7000_Heads1.JPG
  • MX7000_Heads2.JPG
  • MX7000_Heads3.JPG
  • MX7000_Heads4.JPG

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

20

Wednesday, February 20th 2019, 9:53pm

Gute Besserung, Holgi.

Posts: 1,248

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

21

Thursday, February 21st 2019, 2:17pm

Gute Besserung und schnelle Genesung, Holgi

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests