Sie sind nicht angemeldet.

  • »q-tip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2017

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2018, 11:41

Uher Variocord Kopfträger an Royal DeLuxe?

Hallo zusammen,

ich habe hier zum einen eine Variocord 263 mit 2- und 4-Spur Kopfträger, die soweit einwandfrei läuft.
Dann habe ich noch eine Royal DeLuxe in eher schlechtem Zustand mit 4-Spur-Kopfträger. Bei der Wiedergabe hört man nur den linken Kanal und die Aufnahme funktioniert gar nicht. Ich weiß auch nicht, ob das am Kopfträger liegt oder irgendwo anders im Gerät. Wenn man auf Verstärker schaltet, klingen externe Quellen zumindest einwandfrei.

Beim 2-Spur Kopfträger der Variocord hatte ich dann kürzlich das bekannte Problem, dass das Plastik der Anschlussleiste gebrochen ist. Man kann zwar mit ein bisschen Fummelei die Reste davon auf die Anschlusspins schieben, aber mal eben schnell tauschen klappt da natürlich nicht. Drum habe ich letztens bei einer günstigen Gelegenheit bei eBay einen weiteren 2-Spur Kopf für die Variocord gekauft. Funktioniert auch.

Nun habe ich den anderen 2-Spurkopf übrig und dachte mir, dass der ja vielleicht auf der Royal DeLuxe funktioniert. Die Anschlussleiste beim Wiedergabekopf ist ja bei beiden Geräten identisch. Dass die Aufnahme nicht funktionieren wird, ist klar, aber wenn würde ich die RdL eh nur zum Abspielen verwenden.

Also das ganze ausprobiert und es funktioniert auch irgendwie, aber nicht so richtig. Scheinbar macht es keinen Unterschied, ob man auf Stereo, Mono 1 oder Mono 2 schaltet. Am auffälligsten ist das bei einem 2-Spur Mono-Band. In allen drei Stellungen hört man beide Kanäle gleichzeitig.

Ist der Wiedergabekopf in der RdL anders angeschlossen? Gibt es da vielleicht einen einfachen Weg, dass die beiden Kanäle richtig in der RdL ankommen? Vielleicht irgendwelche Anschlüsse/Kabel am Kopfträger tauschen? Viel Aufwand wollte ich in die RdL jetzt nicht investieren, aber wenn man die mit wenig Aufwand zu einem Abspielgerät bekommen könnte, warum nicht?

Hat jemand eine Idee dazu?


Gruß
Robert

2

Freitag, 1. Juni 2018, 19:25

Hallo Robert,
das geht glaube ich nicht,die Kopfträger sind unterschiedlich:das Rdl hat getrennte Aufnahme und Wiedergabeköpfe,das Variochord hat einen Kombikopf für Aufnahme und Wiedergabe. Viele Grüße,Ralf

Beiträge: 3 876

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2018, 19:49

Völlig inkompatibel. Nix zu machen! :(

LG
Holgi

Beiträge: 3 319

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juni 2018, 20:27

Hallo Robert,

"im Prinzip" muß es möglich sein, den Kombikopf einer Variocord 263 als Wiedergabekopf in einer RdL zu verwenden (offen bleibt die erzielbare Wiedergabe-Qualität).
Was zu tun wäre, um einen Variocord Kopfträger direkt an einer RdL zu verwenden, sofern die Steckverbinder überhaupt zu einander passen, könntest du rauskriegen, indem du mal die jeweilige Kopfträger-Verdrahtung aufzeichnest und vergleichst. Dokumentiert ist die in den Service-Manuals wohl nicht. Da ist etwas "Forschung" erforderlich.
Eventuell ist einfacher, den Kopf in einen RdL-Kopfträger einzubauen.
Zuvor müßtest du klären, ob der bei der RdL derzeit nicht hörbare Kanal Opfer defekter Verdrahtung/Kontakte oder des WK selbst ist. Im ersteren Fall nützt der neue Kopf auch nix bis die Verdrahtung funktioniert.

MfG Kai

5

Freitag, 1. Juni 2018, 20:37

Beim Variocord-Kopfträger laufen die Kopfdrähte ja nicht nur zur Wiedergabe-Anschlussleiste, sondern auch zur Aufnahmeleiste. Da die bei Variocord und Rdl jeweils anders gestaltet sind, halte ich es für denkbar, dass durch "Fremdstecken" auf der Rdl war gebrückt wird, was nicht gebrückt werden soll.
Ich würde als ersten Schritt den Kopf ausschließlich mit der Wiedergabeleiste verbinden.
niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

  • »q-tip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2017

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:11


Ich würde als ersten Schritt den Kopf ausschließlich mit der Wiedergabeleiste verbinden.
niels

Hallo,

das hat nun auch zum Erfolg geführt.

Die Anschlussleiste für den Wiedergabekopf hat 4 Kontakte. Der Wiedergabekopf bei der RdL hat zwei Anschlüsse und soweit ich das sehe gehen jeweils 2 Kontakte der Anschlussleiste auf einen Anschluss des Wiedergabekopfes.
Der kombinierte Aufnahme-/Wiedergabekopf der Variocord hat 4 Anschlüsse. 2 Kontakte sind jeweils gebrückt, so sieht es jedenfalls aus. Zwei Kabel gehen jeweils zu einer dieser Brücken. Ob die Brücke intern die Kontakte doch trennt, konnte ich nicht erkennen.

Nun hatte ich die Anschlusspins am Gerät für die Aufnahemeseite abgeschraubt und die Verbindung am Kopfträger zwischen beiden Anschlussleisten getrennt und wollte zunächst nur zwei Kontakte des Variocord Aufnahme-/Wiedergabekopfes verbinden. Aber egal welche Kombination ich ausprobiert habe, es kam nur Rauschen. Also doch wieder die Brücke auf die 4 Kontakte geschoben und nun funktioniert es tatsächlich. Beide Kanäle/Spuren sind zu hören und über Mono 1 und 2 auch einzeln auswählbar. :)

Klanglich ist das ganze nach Verstellen der Spurlage des Wiedergabekopfes zumindest über die eingebauten Lautsprecher auch absolut in Ordnung. So reicht mir das erstmal. Und am Gerät selbst müsste ja nur die Anschlussleiste wieder angeschraubt werden, wenn man doch wieder einen korrekten Kopfträger verwenden möchte. Die Leiste ist nun erst mal mit Isolierband umwickelt und liegt in der Abdeckung unter dem Kopfträger.

Danke und Gruß
Robert

Beiträge: 3 876

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juni 2018, 16:04

Kommt, wir schmeißen mal zusammen und spendieren ihm einen anständigen RdL-Kopfträger! ;)

  • »q-tip« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2017

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Juni 2018, 16:24

Nicht nötig. Obwohl... bei den Preisen, die für RdL 2-Spur Kopfträger teils verlangt werden... ;)

Nee, es ging ja nur um die Kombination ungenutztes Gerät + ungenutzter Kopfträger = nutzbares Gerät.

Beiträge: 698

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Berlin

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:08

Nicht nötig. Obwohl... bei den Preisen, die für RdL 2-Spur Kopfträger teils verlangt werden..

... wenn es denn überhaupt welche gibt.Gestern habe ich in der aktuellen Liste von SDS etwas für mein 4400 Monitor gesucht und bin bei der Gelegenheit über die Preise von Kopfträgern für Report Monitor und SG 562 gestolpert. Über 250 Tacken für die SG 562! Ich nehme mal an, wegen der Mitsumi-Köpfe?
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

10

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:59

Über 250 Tacken für die SG 562! Ich nehme mal an, wegen der Mitsumi-Köpfe?


Nö, das dürfte eher der Seltenheit geschuldet sein. Vor rund zwei Jahren habe ich meinen Z362 für weniger als die Hälfte bei ihm gekauft. Er sagte damals, dass er davon nur noch rund eine Handvoll habe - nachdem er sie auch eine zeitlang in der Bucht angeboten hat, dürften die jetzt wohl zur Neige gehen. Und da außer von ihm wohl kaum noch neue Kopfträger auftauchen, hat er seinen Preis entsprechend angepasst.