You are not logged in.

  • "Pivetta" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Nov 8th 2017

  • Send private message

1

Wednesday, November 8th 2017, 7:33am

Empfehlung für alte bandgeräte mit 2 tonköpfe

Grüsse,
Ich habe heute Nacht mein SchaubLorenz SL100 denn ich mal auf Kleinanzeigen für 30 Euro gekauft habe wieder raus genommen. Ich habe mich immer vorgestellt das ich damit mehr gemacht hätte. Aber ich hatte Probleme bei der Digitalisierung der Datei und das ist irgendwann in ein Eck gelandet.
Ich denke das dieses Gerät richtig mächtig wäre in meine Musik, erstmal als röhren preamp, und zweitens als tape echo... wenn nur das teil 2 tonköpfe hätte!!!

Gibt es ähnliche Modelle die in dieses low budget (so vintage das nimand mehr achtet- "es klang schlecht schon damals!") mit zwei tonköpfe ein fürs lesen und eins fürs schreiben?
Oder lieber verstelle ich die Position des löschkopf und ersetze es mit ein zweites tonkopf?

Den letzten Jahr hab ich genügend über Elektrotechnik gelernt (und Freunde ins Gebiet geschafft so das ich keine Angst habe so Was mal aufzuschrauben und reparieren-erweitern/neu beleben.
Und die Vorstellung eine 8 Kilo Kombination Verstärker/echo finde ich schon appetitlich (da kann mein ms20 synthesizer echt wie in ein b movie der 60 klingen!)

LG
Pivetta

Posts: 815

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

2

Wednesday, November 8th 2017, 1:35pm

Hallo Pivetta,

für eine Echo brauchst Du nicht nur zwei Köpfe, Dein Gerät braucht auch zwei getrennte Verstärker, einen für Aufnahme, einen für Wiedergabe. Das SL 100 hat aber nur einen Verstärker, der entweder für Aufnahme oder für Wiedergabe umgeschaltet wird. Also einfach einen zweiten Kopf einbauen reicht noch nicht. Auf den Löschkopf wirst Du vielleicht auch nicht verzichten wollen, denn irgendwann soll die alte Aufnahme ja auch wieder gelöscht werden, oder? Kommerzielle Band-Echogeräte arbeiten mit einer Bandschleife, bei der die alte Aufnahme sofort wieder gelöscht wird. Die meisten der heute so billigen Amateurgeräte der fünfziger und sechziger Jahre hatten nur einen Kombikopf, wie das SL100. Geräte mit Hinterbandkontrolle (das ist es, was Du brauchst) waren damals schon seltener und teurer und sind es heute auch.

Wenn es egal ist, ob Röhre oder Transistor, dann kommen vielleicht die Philips-Modelle N44xx in Frage, z.B. N4419 oder N4420. Die haben drei Köpfe, getrennte Verstärker, sind schon Stereo und haben wegen der höheren Bandgeschwindigkeit von 19 cm/s auch einen besseren Klang. Sie stammen aus den siebziger Jahren und sind wahrscheinlich günstig zu kriegen.

Bestimmt können andere aus dem Forum Dir noch weitere Modelle empfehlen.

Gruss
TSF

  • "Pivetta" started this thread

Posts: 3

Date of registration: Nov 8th 2017

  • Send private message

3

Wednesday, November 8th 2017, 3:20pm

Danke für die schnelle antwort TSF!
Ich hab jetzt mal was mehr gelernt, und es macht sinn das ich kein Verstaerker selber baue für den schreibe Kopf.
Das Rohre/Band Echo combi wäre ein Traum gewesen. Ich werde mal schauen was ich vom SL100 schaffe (nur die verstaerkung als Sattiger benutzen villeicht).
Ich habe auf Kleinanzeigen ein N4500 vor Augen, der hat dann auch drei Kopfe, aber so wie du es vorstellst ich vermute drei kopfige Teile mit Rohren sind bestimmt selten (und vielleicht ein exzess, der band wird mich schon genugend wärme weitergeben).
Ich werde den teil hockwerscheindlich kaufen und reparieren (Motor oder Kellrimen sind kapput) und dann im Schaltplan eintauchen und rausfinden welche Kontakte ich uberbrucken soll.

LG
Pivetta

Posts: 815

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

4

Wednesday, November 8th 2017, 4:55pm

Kontakte am N4500 überbrücken?
Ist vielleicht gar nicht nötig. Das Gerät hat einen Monitor-Ausgang, an dem das verzögerte Signal bereits anliegt. Von da brauchst Du es nur einem externen Verstärker zuzuführen.
Oder Du führst es von dort zum Plattenspielereingang und gleichzeitig Deine Musik zum Mikrofoneingang. Die beiden Eingänge kann man getrennt aussteuern, damit hast Du im N4500 ein Mischpult und kannst so eine Bandaufnahme Deiner Musik machen, bei der das Echo schon dabei ist.

Wenn es ein Röhrengerät sein soll, dann schau Dir mal die Modelle der 36er-Serie von Revox an, von B36 bis G36. Die sollten das auch können. Die frühen Versionen sind noch mono, die späteren stereo.

Gruss
TSF