You are not logged in.

  • "putzzz" started this thread

Posts: 1

Date of registration: Mar 26th 2017

  • Send private message

1

Sunday, March 26th 2017, 12:56pm

Dachbodenfund

Hallo zusammen,

ich habe im Nachlass einer Verwandten ein Tonbandgerät gefunden. Trotz intensiver Recherche meinerseits im Internet war es mir bisher nicht möglich nähere Informationen über dieses Modell zu finden. Somit seid ihr meine letzte Hoffnung. ;-)

Kennt jemand den Hersteller o.ä. dieses Geräts? Die einzige Information, die ich habe ist die Bezeichnung Typ "Hannover".

Beste Grüße
Tim
putzzz has attached the following images:
  • Foto 1.JPG
  • Foto 2.JPG

Posts: 58

Date of registration: Apr 10th 2016

  • Send private message

2

Sunday, March 26th 2017, 1:15pm

Kennt jemand den Hersteller o.ä. dieses Geräts?

Telefunken Magnetophon 201 (oder 203) mit evtl. nicht originalem Knopf für die Spurwahl (vielleicht von einem Magnetophon 410).

Die einzige Information, die ich habe ist die Bezeichnung Typ "Hannover".

Da hat sich jemand einen "Scherz" erlaubt. Auf genau diesem roten Schild steht normalerweise Telefunken.

Gruß

Thomas

This post has been edited 1 times, last edit by "paschulke2" (Mar 26th 2017, 1:37pm)


Posts: 152

Date of registration: Jun 17th 2012

  • Send private message

3

Sunday, March 26th 2017, 1:39pm

Nein, kein Scherz. Das gab es als Sondermodell wirklich so.

http://www.ebay.de/itm/Tonbandgeraet-HAN…=p2047675.l2557

Wahrscheinlich ähnlich wie das Berolina, das hat aber tatsächlich den Telefunken-Schriftzug auf dem Grill.

http://www.sterkrader-radio-museum.de/Te…rolina.VA.2.gif

Posts: 58

Date of registration: Apr 10th 2016

  • Send private message

4

Sunday, March 26th 2017, 1:47pm

Nein, kein Scherz. Das gab es als Sondermodell wirklich so.[/url]

Was es nicht alles gibt … Wurde das dann über irgendwelche "dubiosen" Vertriebkanäle (Quelle, Neckermann, … jedenfalls nicht "Telefunken-Partner") verkauft?

Technisch dürfte es jedenfalls ein 201 sein, wenn es nicht stereo ist, oder?

Gruß

Thomas

5

Sunday, March 26th 2017, 2:31pm

Das war wohl eher ein Sondermodel zu einem Jubiläum oder als die Fertigung von Heimtonbandgeräten von Wedel nach Hannover verlegt wurde.

Gruß´Ulrich

Posts: 58

Date of registration: Apr 10th 2016

  • Send private message

6

Sunday, March 26th 2017, 3:12pm

Wenn man erstmal weiß, wonach man suchen muss, dann …

http://www.ebay.de/itm/391723414164

… findet man z.B. die Quelle-Version dieses Geräts. Dass Telefunken ein Sondermodell ohne die Marke "Telefunken" produziert hat, kann ich mir nicht vorstellen (aber ich habe ja auch das "Hannover"-Schild für einen Scherz gehalten …).

Ich würde jetzt eher von einem Sondermodell für eine Handelskette ausgehen.

Gruß

Thomas

7

Sunday, March 26th 2017, 3:42pm

Warum Hannover?
Eine Handelskette, die irgendeine Verbindung mit Hannover hatte wie Richter & Co (RiCo)?

Gruß Ulrich

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

8

Sunday, March 26th 2017, 4:06pm

... vielleicht ein Sondermodell zur Hannover-Messe?

Für Informationen kann man auch in diesem Forum suchen, dafür bedarf es nicht ebay. Bereits 2011 wurde das Thema hier besprochen:

Telefunken magnetophon 201TS und Senator tt 412 (klick)

Es gab von diesem Modell also diverse Varianten. Schön zu sehen, wie sich bestimmte äußere Merkmale (Spurwahlschalter, Lautstärke- und Tonregelung) im Laufe der Zeit änderten. Die in Beitrag 06 verlinkte ebay-Anzeige zeigt noch deutlichere Ähnlichkeiten mit dem Telefunken-Original. Es fehlt nur der Senator-Schriftzug.

Das Foto stammt aus der Anzeige. Es wurde kopiert, um den thread-Verlauf zu erhalten. Finde es immer schade, wenn etwas verlinkt wird, wobei doch klar ist, daß dieser Link nach einiger Zeit nicht mehr auffindbar ist.
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

This post has been edited 1 times, last edit by "Olllafff" (Mar 26th 2017, 4:27pm)


Posts: 13,685

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

9

Sunday, March 26th 2017, 5:51pm

Ich vermute vorsichtig, daß der Fragesteller das Gerät verkaufen möchte und sich für den Wert interessiert. Falls ich richtig liege: Das Telefunken M201 in der Standardausführung ist so gut wie wertlos. Allerdings könnte dieses offenbar ja eher seltene Sondermodell, gute Substanz vorausgesetzt, für Telefunken-Sammler interessant sein und möglicherweise einen Erlös im mittleren zweistelligen Euro-Bereich bringen. Ich würde es einfach mal probieren.

Posts: 58

Date of registration: Apr 10th 2016

  • Send private message

10

Sunday, March 26th 2017, 6:51pm

Das Foto [ … ] wurde kopiert

Du hast also die Rechte an diesem Foto bzw. den Urheber um Erlaubnis gebeten?

… dieses offenbar ja eher seltene Sondermodell …

Ich glaube nicht an ein Sondermodell im Sinne von "besonders wertvoll". Diese Geräte (auch unter dem Namen Telefunken) sind definitiv so billig wie möglich gebaut, wie fast alles von Telefunken für Endkunden ab Mitte der Sechziger (außer TV und Kofferradios). Mir müsstest du mindestens einen zweistelligen Betrag bieten, damit ich es entsorge.

Gruß

Thomas

Posts: 13,685

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

11

Sunday, March 26th 2017, 7:11pm


Ich glaube nicht an ein Sondermodell im Sinne von "besonders wertvoll".


"Mittlerer zweistelliger Euro-Bereich" ist ja jetzt auch nicht unbedingt das, was ich "besonders wertvoll" nennen würde. Dafür gibt's bei Akai einen NAB-Adapter und bei Technics einen halben Karton. :)

Posts: 58

Date of registration: Apr 10th 2016

  • Send private message

12

Sunday, March 26th 2017, 7:29pm

"Mittlerer zweistelliger Euro-Bereich" ist …

… nicht das, was ich dir bezahlen würde, sondern das, was ich für die Entsorgung verlangen würde. Billigschrott dieser Art (neu und gebraucht) habe ich schon vor 30 Jahren auf dem Sperrmüll liegen lassen.

Die Kiste war nagelneu Müll und ist es heute erst recht. Der Niedergang der deutschen Unterhaltungselektronikhersteller war ja schließlich kein Zufall und lag auch nicht nur an niedrigen Löhnen in Japan.

Also: Tipp an den Fragesteller - von dem wir sowieso kaum noch etwas hören werden: Elektroschrott. Alternativ: Ein Jahr lang bei Ebay für 99 Euro einstellen und dann: Elektroschrott.

Gruß

Thomas

13

Sunday, March 26th 2017, 8:33pm

"Wert" is ja numa sone Sache. (Briefmarkenalben bestehen großenteils aus Altpapier.)

Aber allmählich werden auch solche Gurken zu Raritäten. Von Interesse zwar nur für Sammler, die sich spezialisiert haben. Während man vor 10 Jahren nahezu an einem Ebay-Tag eine Komplette Modellreihe hätte zusammenkaufen können, so hat sich das doch heute deutlich geändert.
Daher finde ich den Vorschlag, "Elektroschrott", hm, bedenklich?

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 1,449

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

14

Monday, March 27th 2017, 4:31pm

Ich würde es für 1 Euro Startgebot reinstellen, sehen ob es wer haben will und wenn ja freuen, dass es in gute Hände kommt. Aber niemals verschrotten!