You are not logged in.

  • "KaBe100" started this thread

Posts: 862

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

1

Sunday, June 30th 2019, 11:49am

Lösung für die leidigen Akai-Schiebeschalter gefunden?

Hallo miteinander,

beim täglichen Tauchen in der Bucht heute folgendes Angebot gefunden:
Relais anstelle Schiebeschalter

Was haltet Ihr davon? Meiner Meinung nach ist der einzige Nachteil dieser Operation, dass dann der alte Schalter unwiderruflich verloren ist. Auf DIE Idee muss man mal kommen!

Gruß
Rainer
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Posts: 4,278

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

2

Sunday, June 30th 2019, 11:58am

Das ist die Standard-Lösung für jedes exotische Schaltersytem, für das es keinen Ersatz mehr gibt.
Kann natürlich mehr Platz erfordern und zusätzliche Steuerschalter in der Frontplatte bedeuten.
Manche Schalter lassen sich auch durch mehrere elektronische Schalter in einem IC ersetzen. Das kann dann kompakter werden.

MfG Kai

Posts: 13,550

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

3

Sunday, June 30th 2019, 12:13pm

Dummy-Frage: Kann man die beiden Probleme (alter Schiebeschalter muss kannibalisiert werden; bei den Nicht-Dolby-Versionen muss aus Platzgründen diee Timer-Funktion stillgelegt werden) nicht zusammen lösen, indem man die Platine mit den Relais irgendwo anders in der Maschine unterbringt (Platz ist in den großen Akais ja mehr als genug) und mit Flachbandkabel verbindet?

  • "KaBe100" started this thread

Posts: 862

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

4

Sunday, June 30th 2019, 12:16pm

für jedes exotische Schaltersytem, für das es keinen Ersatz mehr gibt.

Das ist in diesem Fall definitiv der Fall. Wenngleich ich einen neuen Satz dieser Schalter für meine GX-635D im Schubfach habe :D .

Kann natürlich mehr Platz erfordern und zusätzliche Steuerschalter in der Frontplatte bedeuten.

Die gezeigten Abbildungen suggerieren mir, dass nicht mehr Platz für diese Lösung erforderlich ist, vielleicht etwas in der Höhe.
Gruß
Rainer


Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Posts: 4,278

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

5

Sunday, June 30th 2019, 12:38pm

lösen, indem man die Platine mit den Relais irgendwo anders in der Maschine unterbringt
Die Relais-Lösung hat zunächst mal das Potential, jeden noch so komplexen Schalter durch einen Haufen Standard-Relais zu ersetzen.
Alle auf eine Platine zu setzen und da unterzubringen, wo Platz ist, wird jedoch neue Probleme bringen statt einen weiteren Vorteil dieser Lösung zu nutzen:
Die Schiebe-Schalter Lösung bei Akai oder zB den Uher-Geräten (die alten Royals und verwandte Maschinen) erfoderte, die Schaltungsknoten, an denen geschaltet werden mußte in geometrische Nähe zum Schiebe-Schalter zu bringen. Darunter sind unkritische Punkte, aber auch welche, die wegen ihrer Impedanz oder ihrer Signal-Empfindlichkeit keine langen Leitungen vertragen.
Der zweite Vorteil der Relais-Lösung besteht darin, einzelne der Relais genau da unterzubringen, wo sie zum Schalten gebraucht werden, zB am Eingang des Wiedergabe-Verstärkers parallel zum Tonkopf, wo in manchen Geräten zB Parallel-Cs (xyz pF) je nach Bandgeschwindigkeit umgeschaltet werden und etwa in der Gegenkopplung des Wiedergabe-Verstärkers für die Entzerrung. Statt die Signalleitungen per Flachbandkabel (!Verkopplungsgefahr!) von den alten Anschlüsen des Schiebe-Schalters zur Relaisplatine zu führen, verwendet man dann entsprechend lange Steuerleitungen zu den einzelnen Relais, aber möglichst kurze Signalleitungen.

MfG Kai

Posts: 604

Date of registration: Jul 20th 2006

  • Send private message

6

Sunday, July 7th 2019, 9:31pm

Timersteuerung ist für mich aber schon wichtig!