Sie sind nicht angemeldet.

  • »bitbrain2101« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 6. Juni 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Radio-FS Techniker i.R.

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 23:44

Magnetic Field Viewer, kennt das jemand ?

Hallo,

ich bin heute zufällig auf diesen Artikel gestossen. Da wird die Verwendung eines "magnetic viewer" zur Sichtbarmachung der Magnetisierung auf einem Tape beschrieben. Bei einer Suche habe ich die folgenden Produkte gefunden
http://www.sigma-hc.co.jp/english/magnet_viewer.html
http://www.magnetsource.com/Solutions_Pages/FieldViewer.html
https://www.teachersource.com/product/ma…icity-magnetism
http://www.oersted.com/magnetic_viewing_film.shtml
http://www.ebay.de/itm/Magnet-Pol-Sensor…dHuzZwpAIsK9dUw
https://www.magnet-shop.net/buero-schule…tbar-75-x-75-mm

Ich bin mir aber nicht sicher, ob es das gleiche wie in dem Artikel ist. Kennt das vielleicht jemand und weiss mehr darüber ?

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Beiträge: 3 234

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:55

Hast du hier schon geguckt : ?
https://en.wikipedia.org/wiki/Magnetic_field_viewing_film

MfG Kai

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2014

Wohnort: Krefeld

Beruf: Tonmeister

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Oktober 2017, 16:16


Vor einem Jahr bin ich interessehalber dieser Adresse ein wenig nachgegangen :whistling:

Von Sigma Chemicals wurde ich an Serge Doubine verwiesen, den Repräsentanten für Europa:
(http://www.audioplus.fr/).
Dieser reagierte zügig und informierte mich, dass ein MV 95 Viewer 180 Euro plus ca. 20 Euro Porto kosten würde.

Ich habe von dem Angebot bisher noch keinen Gebrauch gemacht, weil ich zur Zeit noch genügend Magnetspurendispersion horte.

Die anderen Fundstellen scheinen andere Viewer zu zeigen, zwei davon dieselben (teachersource und magnetsource).

Unter dieser Adresse http://www.oersted.com/magnetic_viewing_film.shtml erfährt man auch eine Größenordnung der erreichbaren Empfindlichkeit (10…50 Gauß) und der Auflösung (ca. 25µm).

Nach meiner Einschätzung müsste dies zur Spurlagenbestimmung vollausgesteuerter Magnetbänder genügen.
Vermutlich käme es auf einen Versuch an …

Grüße, Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter Ruhrberg« (6. Oktober 2017, 17:10)