You are not logged in.

Hans

Unregistered

31

Thursday, August 10th 2006, 6:41pm

So etwas hatte ich auch schon gesehen. Man erkennt dabei in der Ansicht von vorne übrigens gut, daß das Gehäuse offenbar für die X-1000/2000 entwickelt wurde, die etwas höher ist. Bei der X-7 wie auch bei der X-10 ergibt sich dadurch oberhalb der Frontplatte ein schmaler Spalt, durch den man in einen Falz des Gehäuses sieht. Auf mich wirkt das etwas provisorisch.

Gruß, Hans

Posts: 13,616

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

32

Thursday, August 10th 2006, 7:22pm

Das auf dem Bild zu sehende Gehäuse wurde sicher nicht für die X-1000 oder X-2000 entwickelt, denn die sind jeweils rund 10 cm höher als die X-7. Der dadurch entstehende Spalt wäre alles andere als schmal. ;-)

Die Großspuler X-10, X-20, X-1000 und X-2000 sind meinen Informationen zufolge übrigens alle gleich hoch, nämlich 45 cm.

Hans

Unregistered

33

Thursday, August 10th 2006, 7:50pm

Oha, das wäre schon eine Öffnung zum Durchwerfen eine Tennisballs :-)

Dann frage ich mich aber, warum um Himmels willen das Gehäuse oben diese Lücke aufweist. Nötig wäre das ja nicht, und schön sieht es auch nicht aus. Könnte es sein, daß die Gehäuse einmal für frühere Teacs entwickelt wurden und dann einfach unverändert weiter produziert wurden? In jedem Fall seltsam, denn die Japaner sind sonst recht genau.

In #017 hatte übrigens Michael Franz übrigens eine Info von Michael-Otto weitergegeben, nach der die X-1000/2000 mit 456 mm 4 mm höher als die X-10 mit 452 mm ist. Das macht die Kuh aber nicht fett.

Was ganz anderes: Ist Dir aufgefallen, wie bei der Maschine in der von Dir entdeckten Auktion das Band geführt ist? Wenn der VK das immer so gemacht hat, verkauft er das Gerät vielleicht wegen übermäßigem Bandverschleiß ... :-D

Posts: 765

Date of registration: Apr 11th 2004

Occupation: Heilerziehungspfleger

  • Send private message

34

Friday, August 11th 2006, 12:10am

Hallo,

von hinten scheint es sich durchaus um ein Teac Gehäuse zu handeln, das obere Holz deckt einen Teil des schrägen Gehäuses ab.

Bei den Original Gehäusen für die Großspuler der X Serie ist das Holz jedoch dunkel, fast schwarz und das Gehäuse hat links und rechts silberne Zierleisten. Auch beim Original-Gehäuse bleibt ein kleiner Spalt, aber wesentlich weniger als bei der X 7 Auktion.

Es hat aber wohl ein original Holzgehäuse für die Kleinspuler gegeben. Leider gab es im Katalog kein Foto davon. Zumindest habe ich keinen mit Foto.

Meine X-10 hat exakt die gleichen Maße wie die X-1000 und X-2000 R

Das Kunststoffgehäuse hat an der höchsten Stelle 43 cm (nicht auf den Millimeter gemessen). Dabei ist aber die Höhe ohne Füße berücksichtigt. Weiter steht die Frontplatte ja noch einige Millimeter über.

(4 meiner Teac´s befinden sich im Original Holzgehäuse)

Band ab - Band läuft,

Rainer