You are not logged in.

Maxalt

Unregistered

1

Monday, June 19th 2006, 8:11pm

Tach zusammen,

ich wollte mal fragen wie die Jupiter Stereo allgemein einzuordnen ist?

War das damals in der DDR das Topgerät?
Wo liegt der Wert heute (finde bei e-bay nichts)?

Ich habe schon einigens unter der Suchfunktion gefunden, aber ich wollte mal fragen wie der Geräuschpegel bei 19 cm/s liegt?
Bei meiner ist der doch sehr hoch (bis jetzt/bin gerade am Großreinigen).

Bis dann

Posts: 13,680

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Monday, June 19th 2006, 8:15pm

Quoted

Maxalt postete
ich wollte mal fragen wie die Jupiter Stereo allgemein einzuordnen ist?
Welche Jupiter Stereo ist genau gemeint? Die MK 106 C?

EinarN

Unregistered

3

Monday, June 19th 2006, 9:23pm

@ Maxalt

Der Jupiter ist Identisch mit den KASHTAN. Mit Sicherheit sagt dir Kashtan Nichts. Ist Die Exportversion Für Rumänien.

Einstufen kannst Ihn Ungefähr Zwischen Unitra M 2405 S und Tesla B 115. Ist Eine Einmotorige Maschine mit Übliche Zweikopf Technik
Es Ist kein Schlechtes Gerät aber:

1 - Die russischen Elektrolit Kondensatoren sind der Reibnste Müll. Bei Standzeiten ab 10 Jare Müssen ale Ausgetauscht werden weil sich die Werte Ändern und es Besteht auch ein Gewises Explosionsrisiko.

2 - die Kiste ist Sehr Laut, Mechanisch. Das Cabstan Schwungrad ist wie ein Topf in "U" Profil. Die Antriebsgeräusche sind nicht zu Übersehen.

3 - Die Aufnahme / Wiedergabe Qualität ist Zufriedenstellend aber nicht Gut

4 - Der Magnetkopf ist ein Miserabler Stahlkopf, der löschkopf Billiges Plastk, billiger als das Einweggeschir.

Wen du Umbedingt eine OSSY TOP 10 Geräte Haben willst, Bitteschön:

1 - Rostov 105 S mit GX Köpfe + 3 Motore
2 - Sojuz 111 mit 3 Motore
3 - CM 160 mit 3 Kopf Technik, Einmotorig von Tesla
4 - B 115 / B 116 von Tesla (Wie CM 160 jedoch mit Analog Instrumenten)
5 - Unitra M 2405 S Stereo (Abgekupfert von der ZK 246)
6 - Unitra ZK 246
7 - Jupiter - Ale Versionen
8 - Majak 203 / 205
9 - Unitra M 1417 S
10 - Tesla B 90 / B 93

Der Rest ist Unwichtig. Nur die Ersten 4 (Plätze 1 bis 4) Bewegen sich in der Internationalen Hi Fi Klasse.

Posts: 3,741

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

4

Monday, June 19th 2006, 11:59pm

Moin, moin,

Da hat Einar aber die Olimp unterschlagen!

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

EinarN

Unregistered

5

Tuesday, June 20th 2006, 5:33am

@ Matthias M

Nein. Die Olimp habe Ich Bewust weg Gelasen. Olimp ist ein Großspuler was wen er im Laden Gekommen ist, nur Unter der Ladentheke weg gegangen ist zu 99,9% an leute mit "Vintamin B(eziungen)". Der Ottonormal Verbraucher Bekam die Kaum zu Gesicht.
Abgesehen davon die oben Genanten waren die Meist Verkauften was man sich zur damaligen zeit auch Leisten könnte (Als Trabi bzw. Dacia Fahrer).

Die Kisten was nur Sehr wenig (in Geringere Stückzahl) importiert wurden oder was sich die Leute aus den CCCP Urlaub mit Geschlept haben kann man da auch nicht Berücksichtigen (Snjedjet, Nota, Kometa usw.).

Maxalt

Unregistered

6

Tuesday, June 20th 2006, 9:52am

Schon mal danke für die vielen Antworten. Ich gucke nachher mal nach welches Gerät das genau ist. Die Jupiter wollte man wegschmeißen und ich wurde gefragt, ob ich die haben wolle, also habe ich sie einfach mal genommen.

Quoted

EinarN postete
1 - Die russischen Elektrolit Kondensatoren sind der Reibnste Müll. Bei Standzeiten ab 10 Jare Müssen ale Ausgetauscht werden weil sich die Werte Ändern und es Besteht auch ein Gewises Explosionsrisiko.
Meinst du damit 10 Jahre allgemein oder nur 10 Jahre Standzeit (also ohne benutzen)?

Die Maschine ist glaub' ich aus den 70er (gucke ich auch nachher nach).


Ich schätze mal, dass Sammler dafür kaum was geben werden, oder?

EinarN

Unregistered

7

Tuesday, June 20th 2006, 3:58pm

Ich Meine 10 Jahre Standzeit. Manchmahl kommt es vor das auch bei Strapazierte Geräte sich die Chemische Zusammensetzung Verabschidet. Ist Unterschidlich. Klar das der Sammler nichts dafür Kann. Ist aber Vorsicht Geboten. Ich kenne Fälle wo die Kiste Hochgegangen ist.
Wen Dir unter Spannung einer der Grossen Elektroliten aus der Stromversorgung Platzt..................... und das im Wohnzimmer wird es Lustig, oder?

Zum Beispiel mir ist es bei eine Majak 205 Pasiert das die R9 aus der Endstuffe Abgerauscht ist. Da Gab es ein Qualm das auch nach 2 Wochen die Bude Stinkte und die Sicherungen im Gerät waren Intakt (!)

Was Die Sammler dafür geben, Weis ich nicht. Ab und zu Geht so eine Bei Ebay weg zwischen 50 - 75 EURO. Das Problem aber das Die Sachen mit den Elektroliten Fast nicht Bekannt ist.

Wen Du ein Wenig Englisch Verstehst, Hier ist eine ROSTOV 105 Präsentation. Hier hat der Rechtmäsige Besitzer ALEKS in Englisch mitgeschrieben.
Er Wohnt in Rumänien.
Da kannste Lesen was da so ales bei den Russen in Algemein Gemacht werden Muss:

http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=4101

EinarN

Unregistered

8

Monday, June 26th 2006, 11:06pm

Und noch etwas:

Hier noch eine JUPITER Version was Hier Unbekannt ist.
Das Bild ist Schlecht aber Trotzdem Aufschlußreich.

Der KASHTAN 1 (SYLVER) mit Flüssigkhristall VU wie die Pioneer 909.

NUR in Rumänien Erhältlich (Soweit mir Bekannt).
In 1989 Kostete das Teil in Rumänien etwa 9100 LEI = 7 Monatsgehälter:



Und Das ist die Schwarze Version mit Analog VU:



Hier sind Bildern mit den innenleben der Schwarzen Version:

http://home.arcor.de/einar.n/tento/kashtan/s3.htm