You are not logged in.

  • "JUM" started this thread

Posts: 581

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

1

Saturday, November 23rd 2019, 7:48am

Nur mal angenommen...Digitalaufzeichnung...

Nur mal angenommen... man würde digital statt auf Band aufzeichnen wollen...
Dass das mit PC/Laptop über Soundkarte geht, weiß ich matürlich.
Suche aber ein 'Standalone-Gerät'.

Es sollte haben/können
- Analog Input (gerne SPDIF zusätzlich)
- Analog Output (gerne SPDIF zusätzlich)
- WAV- und MP3-Dateien lesen und schreiben
- (kräftigen) Kopfhörer-Output (für richtige/600 Ohm Kopfhörer)
- wechselbares Speichermedium

Im Auge habe ich das Roland R-07.
Gibt es Erfahrungen oder Alternativen dazu ?

VG Jürgen

Posts: 435

Date of registration: Feb 19th 2017

Location: Krefeld

Occupation: ja

  • Send private message

2

Saturday, November 23rd 2019, 10:50am

Wenn es professioneller werden soll dann AES/EBU als SPDIF Alternative und Analog symmetrisches XLR. MP3 als Verlust behaftetes Verfahren bereis bei der Aufzeichnung würde wohl kein Profi je machen. Komprimiert wird, wenn es zum Kunden geht. Ich habe eine Nagra Seven, damit kann man auch jedes Mikrofon bedienen, Kopfhöreranschluß ist selbstverständlich und als Wechselmedium SD Karten.
Gerhard

Posts: 1,517

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

3

Saturday, November 23rd 2019, 2:08pm

Bei Thomann findest du hiereine ziemlich grosse Auswahl dieser Geräte.

MfG, Tobias
Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind, die menschliche Dummheit und das Universum. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht 100% sicher (Albert Einstein)

  • "JUM" started this thread

Posts: 581

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

4

Saturday, November 23rd 2019, 6:51pm

Danke für den Link, aber meine Frage war schon konkreter...
VG Jürgen

  • "JUM" started this thread

Posts: 581

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

5

Monday, November 25th 2019, 4:59pm

Habe jetzt mal den R-07 geordert.
Praktisches Ding. Größe wie eine Zigarettenschachtel.
Stromversorgung über 2xMignon (15 Std.) oder (Micro-)USB.
Kräftiger Kopfhörer-Ausgang, laut genug für einen Sennheiser HD 600 (300 Ohm).
Nach Update auf V1.100 auch als Soundkarte/USB-Audiointerface verwendbar (Win10-Einbindung gelang sofort und automatisch als Standard-Audio-Device).
Speichert auf microSD/microSDHC (Sandisk, max.32 GB) mit FAT32 Dateisystem als WAV (44.1, 48, 99.2, 96 kS; 16 oder 24 bit) oder MP3 (64..320 kbps) .
VG Jürgen
P.S.
Jetzt fehlt nur noch ein 'poor mans T-100 Hack'.
Das Ding hat nämlich - zum Stimmen von Instrumenten - einen Frequenzmesser (Frequenz oder Frequenz über Zeit(!)) und einen Tongenerator (der leider nur auf 435..445 Hz abstimmbar ist).