You are not logged in.

  • "grundig tk 240" started this thread

Posts: 2,317

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

1

Saturday, March 26th 2005, 9:39pm

Hey ihr Senkel-Fans,

wer weiss etwas über das Grundig TK 12 ????? Gab es das überhaupt ??

Kenne das Gerät nur vom Hörensagen, bräuchte nähere Informationen, bzw. Bilder.
Zeigt mal, was ihr draufhabt. Auf geht´s..............

Gruss
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Saturday, March 26th 2005, 9:59pm

Hallo,

auf http://www.taperecorders.nl/his.htm wird sie erwähnt, und es heißt, sie sei auf 22 cm-Spulen ausgelegt. Da die Seite aber nur mit dem MS Internet Explorer richtig funktioniert, kann ich leider nicht nachsehen, ob es auch Bilder gibt. Wenn Du den IE benutzt, schau' vielleicht mal selber nach.

Gruß,
Timo

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

3

Saturday, March 26th 2005, 10:01pm

[color="#FF7F00']Hier[/color] gibt's auch noch ein Bild von einer "Reporter TK-12". Leider ohne Mitgliedschaft nur in sehr geringer Auflösung.

TB-Dani

Unregistered

4

Sunday, March 27th 2005, 10:44am

Hier isse:
http://www.taperecorders.nl/tk12.htm

Posts: 909

Date of registration: Apr 3rd 2004

  • Send private message

5

Sunday, March 27th 2005, 1:24pm

Hallo Thomas,

das Bild bei RMOrg ist von Alard, also identisch mit dem aus Dani´s Link. Den anzuzeigen braucht es aber den InternetExplorer - ich hab sowas nicht und sehe daher nur den Textteil.

Also schau Dir mal das Gerät an welches ich Dir hier eingestellt habe:

http://home.vrweb.de/~maschinendoktor/GRUNDIG/1952_REP.JPG

Ist es das was Du suchst?
Es sieht etwas anders aus als Alards Gerät - ist vielleicht eine Vorgängerversion.


MichaelZ.

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

6

Sunday, March 27th 2005, 1:52pm

Die Bilder kann man sich auch mit anderen Browsern ansehen, wenn man die Backslashes in der Adresse durch Forwardslashes ersetzt.

http://www.taperecorders.nl/pic/k12.jpg

Gibt es eigentlich irgendwas, mit dem wir Alard mal bestechen könnten, damit er die Adressen ändert? :-)

wz1950

Unregistered

7

Sunday, March 27th 2005, 6:35pm

Hallo,

als Grundig-Sammler ließ mir das Thema keine Ruhe! :)

Zum TK 12 habe ich im Archiv bis jetzt nichts gefunden außer der Riemenausstattung, und die ist identisch mit der des TK9, was auf eine sehr ähnliche Mechanik schließen läßt. Bilder der Geräte bestätigen diese Vermutung. Vom TK9 habe ich die Bedienungsanleitung (von 1953), und die gibt u.a. folgendes her:

Spulengröße 15 cm
Frequenzbereich bei 9,5: 50 bis 9000 Hz

Gemäß Alards Angaben hat das TK12 zusätzlich die Geschwindigkeit 4,75 cm/s. und ist damit vermutlich das erste Amateurgerät mit dieser Geschwindigkeit gewesen.

Interessant die empfohlenen Bandsorten: Agfa FSP, Anorgana ZS, BASF LGS. Kennt jemand die beiden erstgenannten Sorten?

Alards Angabe der Spulengröße 22cm muß ein Irrtum sein. Grundig hat m.W. vor dem TS1000 keine Geräte für Spulen größer als 18cm gebaut.

Gruß, Wolfgang

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

8

Tuesday, March 29th 2005, 12:52am

Hallo Sammler,

Der TK12 ist nuer gemacht in England.
Es ist der TK9 mit andere Geschwindigkeit.
Nog ein paar andere sachen sind anders 110 volt.
Weiter ist er genau der TK9.

Was ich lese in bda:
tapespeed 3 3/4 und 7 1/2 inch per second
tape 850 feet long.

Alard.

Wenn jemand fehler sieht auf meinen homepage bitte melden dann kann ich die andern.....
Vielen dank.

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

9

Tuesday, March 29th 2005, 12:56am

Quoted

MGW51 postete
Hallo Thomas,

das Bild bei RMOrg ist von Alard, also identisch mit dem aus Dani´s Link. Den anzuzeigen braucht es aber den InternetExplorer - ich hab sowas nicht und sehe daher nur den Textteil.

Also schau Dir mal das Gerät an welches ich Dir hier eingestellt habe:

http://home.vrweb.de/~maschinendoktor/GRUNDIG/1952_REP.JPG

Ist es das was Du suchst?
Es sieht etwas anders aus als Alards Gerät - ist vielleicht eine Vorgängerversion.


MichaelZ.
Das ist der Reporter 700 .
Alard.

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

10

Tuesday, March 29th 2005, 12:58am

Quoted

wz1950 postete
Hallo,

als Grundig-Sammler ließ mir das Thema keine Ruhe! :)

Zum TK 12 habe ich im Archiv bis jetzt nichts gefunden außer der Riemenausstattung, und die ist identisch mit der des TK9, was auf eine sehr ähnliche Mechanik schließen läßt. Bilder der Geräte bestätigen diese Vermutung. Vom TK9 habe ich die Bedienungsanleitung (von 1953), und die gibt u.a. folgendes her:

Spulengröße 15 cm
Frequenzbereich bei 9,5: 50 bis 9000 Hz

Gemäß Alards Angaben hat das TK12 zusätzlich die Geschwindigkeit 4,75 cm/s. und ist damit vermutlich das erste Amateurgerät mit dieser Geschwindigkeit gewesen.

Interessant die empfohlenen Bandsorten: Agfa FSP, Anorgana ZS, BASF LGS. Kennt jemand die beiden erstgenannten Sorten?

Alards Angabe der Spulengröße 22cm muß ein Irrtum sein. Grundig hat m.W. vor dem TS1000 keine Geräte für Spulen größer als 18cm gebaut.

Gruß, Wolfgang
Der TS925/945 ist fuer 22 cm spule.
Ich schau mal nach ob das vielleicht einen irrtun ist von mir.
Alard.

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

11

Tuesday, March 29th 2005, 1:18am

Quoted

timo postete
Die Bilder kann man sich auch mit anderen Browsern ansehen, wenn man die Backslashes in der Adresse durch Forwardslashes ersetzt.

http://www.taperecorders.nl/pic/k12.jpg

Gibt es eigentlich irgendwas, mit dem wir Alard mal bestechen könnten, damit er die Adressen ändert? :-)
Versuch es mal..............
Alard.

wz1950

Unregistered

12

Tuesday, March 29th 2005, 1:38am

Quoted

Alard Roose postete
Der TS925/945 ist fuer 22 cm spule.
Alard.
Hallo Alard,

das stimmt schon, aber die kamen nach TS 1000. :)

Gruß, Wolfgang

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

13

Tuesday, March 29th 2005, 10:16am

Interessanterweise scheint Grundig-Geräten oft fälschlicherweise die Tauglichkeit für 22-cm-Spulen zugeschrieben zu werden. So z.B. auf tonbandhobby.de auch der TK-600.

Wolfgang aus Fürth

Unregistered

14

Thursday, April 14th 2005, 11:34pm

Hallo, bin ein Grundigfan, wurde nur 200 Meter neben dem Grundigwerk in Fürth geboren. Zum TK 12 nur soviel: Habe selbst eines der seltenen Exemplare. Es ist im Prinzip fast baugleich mit dem TK 10, das ich auch 2 mal besitze. Es besitzt die Geschwindigkeiten 9,5 cm und 4,75 cm. Der Unterschied zum TK 10 ist der, das das Gehäuse in einer anderen Farbe ist. Mehr bläuliches Kunstleder. Das TK 10 war - wie auch das TK 9 - mit braunem Kunstleder überzogen. Das TK 12 war meines Wissens für den englischen Markt gebaut und für 110 Volt ausgelegt. Es wurden aber auch einige wenige Exemplare für Deutschland gebaut, mit der hier üblichen Netzspannung. Damals war aber auch noch hier in vielen Gegenden 125 Volt üblich. Das TK 9 hatte nur die Geschwindigkeit 9,5 cm. Auf der rechten Seite, wo bei den Geräten TK 10 & 12 der Geschwindigkeitsumschalter liegt, ist beim TK 9 eine zusätzliche Tasche für ein Reserveband. Bei den anderen Geräten ist nur auf der linken Seite eine Tasche vorhanden.

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

15

Friday, April 15th 2005, 12:12am

Quoted

Wolfgang aus Fürth postete
Hallo, bin ein Grundigfan, wurde nur 200 Meter neben dem Grundigwerk in Fürth geboren. Zum TK 12 nur soviel: Habe selbst eines der seltenen Exemplare. Es ist im Prinzip fast baugleich mit dem TK 10, das ich auch 2 mal besitze. Es besitzt die Geschwindigkeiten 9,5 cm und 4,75 cm. Der Unterschied zum TK 10 ist der, das das Gehäuse in einer anderen Farbe ist. Mehr bläuliches Kunstleder. Das TK 10 war - wie auch das TK 9 - mit braunem Kunstleder überzogen. Das TK 12 war meines Wissens für den englischen Markt gebaut und für 110 Volt ausgelegt. Es wurden aber auch einige wenige Exemplare für Deutschland gebaut, mit der hier üblichen Netzspannung. Damals war aber auch noch hier in vielen Gegenden 125 Volt üblich. Das TK 9 hatte nur die Geschwindigkeit 9,5 cm. Auf der rechten Seite, wo bei den Geräten TK 10 & 12 der Geschwindigkeitsumschalter liegt, ist beim TK 9 eine zusätzliche Tasche für ein Reserveband. Bei den anderen Geräten ist nur auf der linken Seite eine Tasche vorhanden.
Richtig............. und die bda von der TK9 und die TK12 habe ich. Beide in englische sprache.
Die gerate habe ich naturlich auch .........
Alard.

Posts: 101

Date of registration: Nov 14th 2004

Location: Zevenaar

Occupation: pensioniert und rentner

  • Send private message

16

Sunday, May 29th 2005, 11:06pm

Hallo Sammler,
Habe am mitwoch einen orginal service manual von der TK12 bekommen aus England.
Wenn interesse dann scanne ich die sache.

Gruesse Alard.

Wolfgang aus Fürth

Unregistered

17

Sunday, May 29th 2005, 11:12pm

Hallo Alard,
habe schon Interesse von einem Scan des Servicemanuals Grundig TK 12. Wäre nett, wenn Du Dir die Mühe machen würdest.

Gruß Wolfgang aus Fürth

Posts: 1

Date of registration: Jan 31st 2017

  • Send private message

18

Tuesday, January 31st 2017, 5:58pm

Hallo, ich habe ein TK12 gefunden. Ich weiß nicht, etwas darüber, ich würde gerne eine Kopie des Handbuchs bitte? Gez

Posts: 308

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

19

Thursday, February 2nd 2017, 8:22pm

zu den 22cm - das TK 12 kann nicht mal 18cm Spulen sondern nur 15cm. Das Laufwerk gab es aber fast baugleich auch für 18cm, da wurde dann aber jede Schlingfederkupplung von einem eigenen Riemen angetrieben - beim TK 9/10/12 reichte einer für beide. Die großen Modelle aus dieser Baureihe ( TK819, 820, 920 etc. ) sind bis heute meine Lieblings-Grundigs.

gruss Frank