Sie sind nicht angemeldet.

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2018, 22:17

tk 845

hallo freunde,
ich bin robert und habe seit heute ein tk 845 dass ich gerne wieder zum laufen bringen würde. gibt es irgendwo eine bedienungsanleitung oder reparaturanleitung für das gerät. ich kann nicht mal den deckel öffnen
für tips auch per e-mail würde ich mich sehr freuen. gibt es diesbezüglich diverse whatsappgruppen? könnte ja sein. meine mail ist stenger_rob@yahoo.de
lg robert

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 13. Februar 2005

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Tonbandler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Oktober 2018, 22:34

Hallo Robert,

das Service Manual findest du in unserem Downloadbereich. Zum Downloaden musst du dich dort nochmal separat registrieren.

http://download.magnetofon.de/

VG,
Ralf

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 15:30

mein tk 845 funktioniert nicht / wer kann mir helfen???

servus ihr aus dem forum. ich habe eine tk 845 und würde sie wieder zum laufen bringen. wäre schön wenn sich jemand melden würde der sich da auskennt. ich selber hab gar keine ahnung. habe jetzt die riemen ausgewechselt und die sicherungen erneuert. der riemen läuft zwar aber start, rücklauf, vorlauf funktionieren nicht

4

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:04

Hallo Robert,

viel posten hilft nicht immer viel. Ebenso ist es reichlich schwierig, mit deiner "Fehlerbeschreibung" einen vernünftigen Ansatz zu finden.

Z.B. würde eine Aussage "Lämpchen leuchten [nicht]" schon etwas helfen. Aber so ...

Was passiert also, wenn du das Gerät einschaltest? Läuft der Motor? Leuchten die Lämpchen?
Was passiert, wenn du eine Taste drückst?
Geben die Lautsprecher irgendetwas von sich? Rauschen?
Wenn sich das Band nicht bewegt und du ziehst ein bespieltes Band vor den Tonköpfen durch, hört man was?

Weiterhin wäre hilfreich zu wissen, in welcher Gegend auf dem Globus du wohnst. Vlt. ist ein Forianer zufällig in der Nähe und kann sich das Teil mal ansehen.

Gruß
Michael

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 01:44

hallo michael,
sehr nett dass ich mal irgendeine resonanz bekomme. das freut mich jetzt sehr. ich bin von straubing / niederbayern. habe eine 845 grundig geschenkt bekommen. die maschine schaut super aus und ich hätte sie so gerne wieder zum laufen gebracht. habe sie aufgemacht und gecheckt. man kann das gerät einschalten und das band läuft / d.h. die antriebsriemen die ich ausgetauscht habe laufen beide. allerdings funktioniert keine starttaste und auch kein vor/rücklauf. die beiden 1 A sicherungen waren durch. die 800 mA sicherung ist noch ok. trotzdem leuchten keine lampen und man hört nur das geräusch des motors
ich würde das gerät wirklich gerne wieder zum laufen bringen.............wäre wirklich super nett wenn mir da jemand helfen könnte; ich kenn mich evtl. zuwenig aus. bin auch kein elektriker / technisch aber eigendlich schon begabt. meine mail wäre stenger_rob@yahoo.de und meine tel. wäre 0152-05684360. lg und vielleicht meldet sich ja jemand der sich auskennt; dann könnte man über z.b. whatsapp bilder verschicken. dann kann man besser erklären
lg robert

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Wohnort: An der schönen blauen Müritz

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:24

Moin moin Robert,
vermutlich ist eine der Endstufen Transistoren defekt, trenne mal den 5poligen Stecker von der Endstufenplatine und messe mal direkt über den dicken Elko C532 (..auf der Hauptplatine) die anliegende Gleichspannung und berichte.
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:16

oh da muss ich erstmal finden wo das ist und wo man das misst. habe mir jetzt noch eines gekauft. ist ein tk 745. wurde mir gesagt dass das baugleich ist. das läuft aber auch nicht. allerdings sind bei dem alle riemen noch drinnen und es dreht sich alles. muss erstmal schauen ob evtl. die sicherungen durch sind. dazu hoffe ich das man verschiedene teile brauchen kann von dem gerät

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 31. August 2016

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:55

Hallo Robert

Sei mir jetzt bitte nicht böse aber wenn man nun absolut keine Ahnung von der Sache hat, wie du ja selber schreibst, sind die beiden Geräte zum Neueinstieg und zum Restaurieren bzw. reparieren nicht gerade die beste Wahl.
Ich würde Dir empfehlen das du dir Hilfe suchst in deiner Nähe mit dem du gemeinsam darüber schaust oder das Gerät gleich einem in die Hand geben der sich damit auskennt. Als Übungsobjekte zum eventuellen kaputtreparieren , was ja passieren kann wenn man keine Ahnung hat, das ist auch nicht böse gemeint jeder hat man angefangen, sind die Geräte eigentlich zu Schade.
Aber das ist nur ein gut gemeinter Tipp, da es deine Geräte sind liegt die Entscheidung alleine bei dir.
Tu mir nur ein gefallen und bedenke das im eingestecktem Zustand logischerweise Strom im Gerät fließt und das in unterschiedlicher Stärke. Also bitte gut aufpassen und sicher sein was du machst, nicht das du mir neben dem Gerät liegen bleibst.

Ansonsten viel Spaß beim Erfahrung Sammeln

Gruß
holger

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:09

habe den elko gefunden. wie kann ich den denn messen wenn er eingebaut ist?

  • »bobo63« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2018

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:07

lieber holger,
deine worte nehmen mir jetzt ein bischen die lust diese dinge zu lernen. mir ist sehr wohl klar was ein elko ist und ich kann sie wohl auch austauschen. sicherlich steckt das grundig voll mit technik. ich nehme aber nicht an, dass alles defekt sein wird. ich dachte dafür wäre so ein forum da und die antworten die ich bisher bekam waren auch sehr wertvoll und haben mich weitergebracht. sicherlich könnte ich zu einem fachmann gehen und sagen mach mal.........egal was es kostet. so ein altes tonband hat man ja nicht um endlich mal vernünftigen sound zu haben. den hab ich auch so. ferner sind es wohl nostalgiegründe warum man so ein ding gerne im wohnzimmer haben will. ich bin eben damit aufgewachsen und hatte leider damals kein geld um mir so ein tonband kaufen zu können.
total technikfremd bin ich jetzt auch nicht. bin immerhin informatiker und technischer leiter in einem mittelständischen unternehmen. da kümmern wir uns aber nur mit computern und die motherboards werden nicht repariert. grundsätzlich sind mir also technische dinge nicht fremd.

in meinem bekanntenkreis sind leider keine elektriker oder elektroniker. sonst hätte ich die sicherlich schon gefragt. kaputtreparieren will ich die dinger natürlich auch nicht. ich habe sehr wohl respekt vor dieser hier wundervoll verarbeiteten technik.

trotzdem möchte ich dieses ding gerne zum laufen bringen und würde mich sehr freuen wenn mir jemand nützliche tips geben könnte. von nichts kommt nichts. und wenn mir jemand einen tip gibt werde ich natürlich versuchen mich damit zu befassen und dies langsam umzusetzen. meist kann man sich ja auch mit youtube oder dem internet schlaumachen. allerdings steht über diese geräte fast nichts mehr drin.
in diesem sinne bedanke ich mich für die bereits erhaltene hilfe und hoffe weiterhin auf euch (auch wenn ich kein elektroingenieur bin) / dann könnte ich es warscheinlich auch ohne euch.
lg robert

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Wohnort: An der schönen blauen Müritz

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:27

Robert, soviel Grundwissen ist aber schon notwendig, das man weiß wie ein Elko aufgebaut ist, denn idR ist das Gehäuse immer Masse, so auch bei diesem ELKO, d.h. also Minus Strippe ans Gehäuse und die Plusstrippe dann ....logischer Weise an den + Pol.
M.f.G.
justus



Onkyo TX8050; Onkyo TA2760; Philips N4520; 2x Grundig TS1000; TK19;24;27 ; 2x Pioneer RL1011L; Telefunken M3000; M3002L; Uher 4000 Report L; Report 4400; Report Monitor 4200; Tesla B41; Mikro Seiki DQ44; Heco Victa 601
.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Justus« (13. Oktober 2018, 08:14)


Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 31. August 2016

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Oktober 2018, 07:46

OK

Dann bitte Entschuldigung das ich es gut gemeint habe. Wird nicht mehr vorkommen. :(