You are not logged in.

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

511

Sunday, September 20th 2020, 8:47pm

Hallo,
Kann jemand etwas zu dem Band sagen? Ist das eins aus den roten oder grünen Kartons?
Der originale Karton ist nicht vorhanden. Das Band liegt schon mindestens 8 Jahre bei mir rum. Läuft gut und schmiert nicht bzw quietscht nicht.


Posts: 3,071

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

512

Sunday, September 20th 2020, 9:05pm

Dunkelgrünes Vorspannband mit Stempel des Bandtyps und der Chargennummer gab es von den frühen 70er Jahren bis in die frühen 80er. Also auf jeden Fall sowohl in den grauen Archivboxen, nur in Runddosen, als auch zumindest in der ersten Version der rot/schwarzen Verpackungen, in denen dann eine schwarze Archivbox steckte (siehe mein DP 26 LH mit genauso einem Vorspannband).

Irgendwann während der zweiten Ausgabe der schwarz/roten Verpackungen, die meistens nur aus einem Papp-Klappkarton bestehen, wurde die Kennzeichnung dann geändert: Das Vorspannband war nicht mehr gestempelt, stattdessen wurde es mit einem kleinen Stück Klebeband fixiert, auf welchem der Bandtyp aufgedruckt war, der dann z.B. LP 35 FE LH HIFI genannt wurde.

Diese späteren Exemplare scheinen die kritischeren zu sein, mit Phänomenen wie Kleben und Schichtablösung. Bei den älteren mit Stempel "LH" (ohne FE und HIFI) auf dem Vorspannband hatte ich solche Probleme noch nie, die haben nur manchmal exorbitanten Abrieb.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

513

Sunday, September 20th 2020, 10:15pm

Ok. Das hört sich nicht so schlimm an.
Hier ist noch eines.
Das stufe ich als etwas problematischer ein. Ab und zu fängt es an zu quietschen.
Dies war bei mir auf einer Spule, wo die Seite 1 und 2 eingestanzt waren.

Posts: 25

Date of registration: Aug 22nd 2020

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Techniker

  • Send private message

514

Sunday, September 20th 2020, 10:31pm

Das Band kenne ich. Geschlossene Spule mit einer 1 und 2, sowie Schlitz mit größerem Loch. Das ist ein LP35 Ferro Super LH und fällt tatsächlich in die Zeit (1978 bis 1984 oder so), wo es von BASF die meisten Problemkandidaten gab, abgepackt in rot-schwarzen Pappschachteln. Solche Kameraden hatte ich auch. Weiß einer ungefähr wann BASF die DP26/LP35 - Typen mit dem giftgrünen Vorspannband hergestellt hatten?
Ich bin Heavy-Metal!

Meine Anlage: Fisher MT-6310, Hitachi HA-D100 (noch), Fisher CA-7000, Denon DCD-720AE + Bandmaschinen: Teac A-2300SX, Philips N4420, JVC TD-X101 Kassettendeck + diverse Lautsprecher-Eigenbauten mit Visaton, Alcone, Magnat, Heco, Philips und Grundig, Beyerdynamic DT-990/250 + Eigenbau-Kopfhörerverstärker
sonstige Geräte: Grundig 5195 Stereo-Dampfradio, Sharp VZ-2500H

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

515

Sunday, September 20th 2020, 11:01pm

Die Spule war dann wohl das beste an dem Band. Zumindest finde ich die nicht schlecht. :D

Frage: Wann wurde die Produktion von DP(R)-Bändern eigentlich eingestellt?

This post has been edited 1 times, last edit by "Dr. Chaos" (Sep 20th 2020, 11:23pm)


Posts: 3,071

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

516

Monday, September 21st 2020, 5:58pm

Weiß einer ungefähr wann BASF die DP26/LP35 - Typen mit dem giftgrünen Vorspannband hergestellt hatten?

Wie gesagt, diese "giftgrünen" Vorspannbänder gab es seit den frühen 70ern bis zum Ende, und zwar quer über alle Heimtonband-Typen:

1. LP 35 und DP 26 (ohne LH)
2. LH
3. LH super
4. ferro super LH
5. ferro LH HiFi

Bei Nr. 3 und 4 bin ich nicht sicher, ob es sich nur um eine Namensänderung handelt. LH super gab es jedenfalls nur wenige Jahre Mitte der 70er, und wurde schnell abgelöst weil sich schon früh Probleme zeigten.

Nr. 1 und 2 funktionieren oft noch anstandslos, neigen manchmal aber zu hohem Abrieb.

Von Nr. 5 hatte ich schon Bänder, die aneinander kleben und ihre Schicht ablösen. Dabei sind scheinbar die jüngeren Bänder so ab Mitte der 80er kritischer.

Wir hatten doch sowas Ähnliches schonmal mit einem recht späten LPR 35 in schwarz/silbernem Karton, aus der Zeit 1984-86. Ich denke immernoch, daß ab einem gewissen Zeitpunkt das Bindemittel geändert wurde, um den Abrieb in den Griff zu bekommen - stattdessen hat dann die Langzeitstabilität gelitten.

Die schönen Spulen mit eingestanzten Seitenzahlen gab es bei uns eigentlich nur mit LH super (3.) und als Leerspulen, sowie kurzzeitig auch mit silbernen Etiketten und LPR/DPR-Band.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

517

Monday, September 21st 2020, 6:22pm

Doppel-Post

This post has been edited 1 times, last edit by "Dr. Chaos" (Sep 21st 2020, 6:58pm)


Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

518

Monday, September 21st 2020, 6:57pm

Danke deine Erklärung hat mir erst einmal geholfen.
Dann könnte ich das LH-Super ja eigentlich in die Tonne schmeißen.
Die schönen Spulen mit eingestanzten Seitenzahlen gab es bei uns eigentlich nur mit LH super (3.) und als Leerspulen, sowie kurzzeitig auch mit silbernen Etiketten und LPR/DPR-Band.
Dann wird es mal Zeit, dass RTM diese mal wieder einführt für die 18er.

Von Nr. 5 hatte ich schon Bänder, die aneinander kleben und ihre Schicht ablösen. Dabei sind scheinbar die jüngeren Bänder so ab Mitte der 80er kritischer.
Wir hatten doch sowas Ähnliches schonmal mit einem recht späten LPR 35 in schwarz/silbernem Karton, aus der Zeit 1984-86. Ich denke immernoch, daß ab einem gewissen Zeitpunkt das Bindemittel geändert wurde, um den Abrieb in den Griff zu bekommen - stattdessen hat dann die Langzeitstabilität gelitten.

Meinst Du zufällig diese hier?



Gruß
Marc

PS:
Ich habe noch ein DP 26 Ferro LH gefunden. Zu welcher Kategorie gehört das?

Posts: 3,071

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

519

Monday, September 21st 2020, 8:08pm

Dann könnte ich das LH-Super ja eigentlich in die Tonne schmeißen.

Naja, meine - zugegebenermaßen sehr wenigen - Exemplare davon liefen bisher anstandslos. Ich würde die probieren und, wenn sie keine Probleme machen, für Aufnahmen verwenden, die jederzeit reproduzierbar sind, falls das Band nach ein paar Jahren doch ausfallen sollte.

Heb zumindest die Spulen auf :-)

Dann wird es mal Zeit, dass RTM diese mal wieder einführt für die 18er.

Halte ich leider für unwahrscheinlich. Dafür müßte extra eine neue Form angefertigt werden, was nicht ganz billig ist. Bei den geringen Stückzahlen heute lohnt das nicht mehr. Die 13er und 18er Spulen, welche RTM für die neuen Bänder verwendet, werden wahrscheinlich mit Formwerkzeugen hergestellt, die um die 30-35 Jahre alt sind. Wenn die mal nicht mehr funktionieren, wird es eng.

Meinst Du zufällig diese hier?

Ja, genau. Die allermeisten LPR/DPR in dieser Verpackung laufen anstandslos. Nur bei späten Exemplaren gibt es vereinzelte Berichte von Ausfällen. Auf Deinem Bild ist noch so ein kleiner Aufkleber mit der Zahl 50 auf dem Karton. Wenn ich mich nicht irre, war das der Jubiläums-Sticker "50 Jahre Magnetband", damit sollte das Band von 1984 sein, und könnte damit schon in der kritischen Phase liegen.

Ich habe noch ein DP 26 Ferro LH gefunden. Zu welcher Kategorie gehört das?

Entweder 2 oder 5. Steht da wirklich DP 26 Ferro LH auf dem Vorspannband? WIe verhält es sich denn? (Abrieb, Kleben, Aussetzer?)

Viele Grüße,
Martin

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

520

Monday, September 21st 2020, 9:17pm

Kann ich nicht sagen, das ist ein Angebot auf eBay. 10 Stück zu 80 Euro.


Ist für mein Geschmack aber zu riskant.

Posts: 3,071

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

521

Monday, September 21st 2020, 9:27pm

Tatsächlich, da steht gar nicht Hifi drauf. Den Zusatz gab es also nur auf der Verpackung. Damit fallen die abgebildeten Bänder wohl alle in die Kategorie 5. Das eine mit dem bedruckten Stück Klebeband dürfte das jüngste sein. Die anderen können funktionieren - müssen sie aber nicht. Die wären mir das Geld ehrlich gesagt auch nicht wert. Auf dem Flohmarkt, wo man 1-2 Euro für ein gebrauchtes Band gibt, würde ich es riskieren.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

522

Today, 12:39pm

Mal was „komisches“ mit ist heute ein Quantegy 652 auf meine Maschine gekommen. Quasi NOS. Der farbige Aufkleber am Bandanfang war noch vorhanden.
Was soll ich sagen. Es klebt und quietscht nicht.
Schneller Vor und Rücklauf gingen einwandfrei. Die Wickel waren soweit in Ordnung. Es hat sogar eine Rückseitenbeschichtung.

Vorder und Hintebland stimmen nicht ganz überein, aber die Maschine (B77) ist aber auch auf LPR35 eingemessenen. Über den Klang kann ich mich auch nicht beschweren.



Gruß
Marc

Posts: 524

Date of registration: Jan 3rd 2019

  • Send private message

523

Today, 2:33pm

Diese Quantegy 652 müssen eine spezielle Anfertigung gewesen sein, denn ich habe bisher kein Dokument oder Webseite in Internet gefunden, wo eine Version mit Rückseitenbeschichtung beschrieben ist. Die Bänder wurden bei Ebay in weißen Kartons angeboten und scheinen in der Tat gut zu sein. Im Gegensatz dazu, kleben leider alle meine 18 cm Bänder in Originalkartons mit Quantegy 652-Beschritung. Aus der Folie rausgenommen, kann man das Band ein oder zweimal Umspulen. Dann geht es mit dem Kleben los. Ich sehe keine Rückstände an den Führungen, Band oder Köpfe. Trocknungsversuche habe nichts gebracht. Das Band läuft kurz bis es stehenbleibt. Keine Ahnung was mit den Bändern los ist und ob man das Problem umgehen könnte.

Gruß

Nelson

This post has been edited 1 times, last edit by "t20" (Today, 5:04pm)


Posts: 118

Date of registration: May 1st 2016

Location: Köln

  • Send private message

524

Today, 3:28pm

In der Tat, das Band war in einem weißen neutralen Karton auf einer typischen „Shamrock“-Spule (in klar) gewickelt.
Komischerweise sind die Wickel auch beim schnellen Vorspulen noch einigermaßen in Ordnung. Das einzige was ich bemängeln muss, ist die breite der Spule. Die ist etwas zu schmal und das Band kann an den Rändern schleifen.

PS: Das Band ist nun einmal komplett aufgenommen worden und zum anbringen des Vorlaufband komplett Vor- und Zurückgespult worden.