Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Wohnort: Steyr, Oberösterreich

  • Nachricht senden

271

Mittwoch, 28. November 2018, 01:14

So, dann will ich auch mal ein paar Infos ergänzen.
Ampex 456 habe ich bereits in größeren Mengen entsorgt, mir ist bislang noch keines untergekommen, das nicht geschmiert hat.
Ampex 641 habe ich auch einige hier, die scheinen alle problemlos zu sein, abgesehen davon, dass es allgemein qualitativ sehr minderwertige Bänder waren.
Emtec PER528 keine Probleme, habe ich tonnenweise hier und sie laufen alle wie am ersten Tag. Meiner Ansicht nach eines der zuverlässigsten, robustesten und langzeitstabilsten Bänder überhaupt.
Für Emtec PER368 gilt das gleiche.
Emtec SM468 im großen und ganzen auch keine Probleme, allerdings habe ich ein paar, die stellenweise etwas kleben und Dropouts haben. Es ist aber nicht auszuschließen, dass das auf gelösten und während der Abspielvorgänge langsam auf dem Band verteilten Kleber von unsauberen Klebestellen zurückzuführen ist, daher bin ich da mit einem Urteil lieber noch vorsichtig. Ich werde die Sache aber weiter beobachten.

RMG LPR35 - davon besaß ich genau 1 Stück, 2007 neu gekauft, und dieses begann nach 1 1/2 Jahren so starken Abrieb zu erzeugen, dass es nicht mehr verwendbar war. Allgemein gab es mit RMG zumindest in der Anfangszeit teilweise Probleme (siehe entsprechende Diskussion - Schmierende RMG LPR35 ?)
RTM diverse Sorten - Bislang unauffällig, es ist aber auch noch zu früh, um die Haltbarkeit dieser Bänder zu beurteilen, gibt es ja erst seit rund 2 Jahren

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 1. März 2012

Wohnort: Radebeul

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

272

Mittwoch, 28. November 2018, 05:51

Dann hast du Glück gehabt. In den weitaus meisten Fällen zeigen die schwarz-grünen BASF starken trockenen Abrieb. Die dürfen in der finalen Liste auf keinen Fall in die "unbedenklich"-Kategorie.

Gruß
Stefan
Habe noch 22 weitere DP26 in türkiser Box getestet, alle absolut unauffällig, kein Krümeln, schmieren...
Chargennummern reich ich noch nach.
Achso, hab sie auf B77 digitalisiert und anschl. auf M15 und A807 gelöscht, Köpfe hinterher blitzblank.
Viele Grüße,

Matthias

Beiträge: 303

Registrierungsdatum: 1. März 2012

Wohnort: Radebeul

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

273

Mittwoch, 28. November 2018, 19:14

Möchte Euch gern noch die Chargennummern der DP26 nachreichen.
Habe alle Bänder heute nochmals auf der A807umgespult und dabei über ein Papiertaschentuch laufen lassen.
Es war nur minimaler Abrieb feststellbar.

Charge: 8071 Anzahl getesteter Bänder: 1x
8480 4x
8191 3x
8101 2x
8140 1x
8440 1x
8046 1x
8391 1x
8173 1x
8103 1x
DP26 Ferro LH M327A 1x

Auf ein paar Bändern war keine Chargennnummer aufgedruckt, nur "BASF DP26".

Für mich also eine brauchbare Bandsorte, wenn andere auch andere Erfahrungen gemacht haben/machen mußten.
Viele Grüße,

Matthias