You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 303

Date of registration: May 31st 2007

Location: Lustadt

Occupation: Selbstst.

  • Send private message

31

Sunday, July 1st 2007, 8:47pm

Ich bin auch Raucher und weiß immer was ich sage,nach deiner Meinung habe ich dann Spulen aus dem Wilden Westen gehabt ? gab es die da schon ?,doch lesen kann ich und die Frage war Raucherspule ? aber lass es gut sein ,es kann ja sein das du recht hast, will ich ja gar nicht bestreiten denn ich habe die Spule nicht vor mir liegen, aber mach den Versuch wie ich beschrieben habe und leg sie in ein Wasserbad mit Soda und die Spule wird strahlend hell, mein Wort drauf.Aber nicht vergessen, drei Tage im Wasserbad liegen lassen.


Gruß an das Forum und den Wilden Westen
Oldie54
In der Ruhe, der Musik und meinen Bandmaschinen liegt die Kraft!!! , Wega B 4610, Akai Gx 215D,

EinarN

Unregistered

32

Sunday, July 1st 2007, 9:10pm

Das mit soda, ist OK. Mein problem sind die Etiketten was da bleiben Müssen. Ein kompletten Soda Bad zerstört das etiket und da weis ich keine lösung wie diese Wasserdicht Abdecken.

Normalerweise, Wen ich eine spule von Ausen Besprühe, Seze ich 2 x plastck deckelbn von PRINGLES auf Jede Seite Drauf, Genau über das Etiket, diese Deckeln haben ein 3 mm Loch in der Mite Gebpohrt und hier Stecke Ich eine 2 cm Lange Schraube herein, Anderen ende eine Mutter und Schraube diese plastickdeckeln fest (von Hand Angezogen so das an den Kanten kein Bakoffen Spray herein kommt.

Bei 22 cm alu spulen, beüze Ich runde Bierdeckeln aus der Kneipe von Nebenann was ich genau so festschraube über das Mittige Etiket.

Ich habe auch Eticketten entfernt (Zu erst mit Hahrtrockner - danach klebereste mit Sonax - sie meine Seite) aber es sieht schlimm aus mit denen 6 Schrauben. Da ist die spule Änlich mit eine Auto Felge. Es fehlt nur noch die nabkappe :-(

Posts: 303

Date of registration: May 31st 2007

Location: Lustadt

Occupation: Selbstst.

  • Send private message

33

Sunday, July 1st 2007, 9:51pm

Wie ich schon geschrieben habe die Etiketten lösen sich nach drei bis vier Tagen komplett ab ohne Beschädigung, ich habe diese Etiketten dann separat getrocknet und wieder auf die Spule geklebt.Klebereste bekommt man am besten mit Benzin weg,das löst den Kleber auf.Die Beschriftung wurde von dem Soda Wasserbad nicht angegriffen und ist voll erhalten geblieben.Und glaub mir ich habe auch viel versucht Nikotin oder Bandabrieb von den Spulen oder den Schubern runter zu kriegen,es hat nichts so gut gewirkt wie Soda mit Waschpulver und drei bis vier Tage einweichen.Die Schuber von BASF sind Grau und der Verschluß ist fast weiß,der graue Teil sah nach meiner Behandlung aus wie neu aus dem Laden,nur die Frontvberschlußkappe nicht ganz,die habe ich mit 1000 Schleifpapier nachbearbeiten müssen und anschließend mit Paste für Displays wieder blank gemacht.An Nils noch mal den Hinweis ,ich habe eine Phillips Spule wenn du sie brauchst kannst du sie haben.

Oldie54
In der Ruhe, der Musik und meinen Bandmaschinen liegt die Kraft!!! , Wega B 4610, Akai Gx 215D,

~wolfi54

Unregistered

34

Sunday, July 1st 2007, 10:15pm

Mein Vorschlag,

schlagt euch nicht...
Im Ernst, eine Lösung aus Wasser, ein wenig Spüli und Isoprop (dabei ist weniger=mehr) und dann ab ins Ultraschallbad...ist die beste chemisch/physikalische Lösung, die am "umweltfreundlichsten" ist!

@Einar
Einfaches NaCl=Natriumchlorid=Salz, ist die bessere alternative Lösung für einen "Backofen". Man muss sich nur richtig informieren und nicht auf jede sch... Werbung reinfallen!? Die Apotheke hilft dir da sicherlich weiter!
Du kannst mir mal einen Gefallen tun, schau' bitte mal auf deine B...spraydose, wass sind da für Ingredienzien drin? Ich habe soetwas noch nicht benutzt. Dann sag' ich dir, wass du da für ein Zeug's hast, dann können wir weiter sehen.

Grüssle, Wolfgang

Posts: 13,679

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

35

Sunday, July 1st 2007, 10:29pm

Quoted

wolfi54 postete
Du kannst mir mal einen Gefallen tun, schau' bitte mal auf deine B...spraydose, wass sind da für Ingredienzien drin?

~wolfi54

Unregistered

36

Sunday, July 1st 2007, 11:28pm

Aliphatische (das heisst fette Lösemittel) Kohlenwasserstoffe (z.B. Hexan, Oktan, Dekan, Dodekan, Pentan) sind die am meissten/häufig verwendeten Lösemittel, die z.B. in Klebern, Lacken, Farben sowie Kunststoffen enthalten sind und aus diesen Stoffen ausgasen können!

z.B.
Hexan und Pentan
Hexan besitzt ein erhebliches Suchtpotential. Es ist ein beliebtes Schnüffel-Lösemittel.

Giftigkeit von Hexan:
Kopfschmerzen; Übelkeit; Reizung der Augen und Schleimhäute; nach Wochen und Monaten sensible Reizphänomene; Lähmungen der körperstammnahen Muskelgruppen; (Oberarme, Schultern, Oberschenkel bis zur Lähmung aller vier Gliedmaßen; Lähmungen der Hände, Füße, sensible Polyneuropathie, Katergefühl noch nach Monaten; Cyanose der Haut (Blauverfärbung / Atemstörungen).
Hexan metabolisiert im Körper zu 2,5-Hexandion und wird über den Urin ausgeschieden. Das 2,5-Hexandion ist wesentlich toxischer als das n-Hexan selbst und führt zu Nervenschädigungen.

Pentan:
Siehe auch Hexan, ähnlich.
Diese Lösemittel sind chemisch sehr reaktionsträge und sind somit sehr beständige Lösemittel.
Das heisst, Umweltgefährlich! Ausserdem Leichtentzündlich und Gesundheitsschädlich!

2- Aminoethanol:
Nur soviel: dieser Stoff ist Ätzend.

Bei einer Konzentration ab 5 % bis 10 % - Xi (Reizend)
Bei einer Konzentrationen ab 10 % bis 25 % - C (Ätzend)
Auch die angezeigten „unter 5%“ sind reizend… dass heißt, beim einatmen, Berührung mit der Haut/den Augen, verschlucken, kann es zu Reizungen der Schleimhäute/Augenschleimhäute/der Haut kommen. Daraus resultierende
Schädigungen können logischerweise nicht genau vorher gesagt werden! Das würde hier zu weit führen. Es kommt ja hier auch auf die Konzentration und Menge an.
Nur eins, wer weiß schon was aliphatische Kohlenwasserstoffe und weitere Stoffe sind!?

Zu nichtionischen Tensiden sage ich jetzt mal nichts, da dies dann irgendwo den Rahmen sprengen würde und auch nicht sinnvoll ist.
Nur soviel: sie sind biologisch abbaubar.

Grüssle Wolfgang


Edit: Fehler korrigiert

Posts: 13,679

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

37

Monday, July 2nd 2007, 12:23am

Quoted

wolfi54 postete
z.B.
Hexan und Pentan
Hexan besitzt ein erhebliches Suchtpotential. [...]
Giftigkeit von Hexan: [...]
Pentan: [...]
Siehe auch Hexan, ähnlich.
Verzeih' mir die Frage: Warum so viele Worte zu Pentan und Hexan? Beides ist in dem Spray doch gar nicht enthalten. Welche aliphatischen Kohlenwasserstoffe drin sind, steht doch da: Propan und Butan. :-)

~wolfi54

Unregistered

38

Monday, July 2nd 2007, 12:44am

Verzeih' mir die Antwort,
Woher weisst/wissen du/wir, was da drin ist!? Propan und Butan zählen zu den Gasen/Treibgasen... warum zweiii von denen in verflüssigten Zustand (eins reicht doch)!? Das Etikett sagt noch lange nichts über den Inhalt/Zustand des Produktes aus! Wieso schreibt man auf das Etikett, zwei GASE/TREIBGASE???

Mir ist schon klar, dass die Mehrheit der Bevölkerung dazu neigt, darauf nicht zu achten. Woher sollten sie es auch wissen! Wenn, ja wenn nicht ein bischen aus der Schule hängen geblieben ist. Dann ist es aber immer noch die Bequemlichkeit, die uns dazu bringt "Dinge" zu gebrauchen, die eigentlich sinnlos sind!

Für weitere Erläuterungen bitte eine PN.

Grüssle, Wolfgang

Posts: 13,679

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

39

Monday, July 2nd 2007, 12:53am

Quoted

wolfi54 postete
Verzeih' mir die Antwort,
Woher weisst/wissen du/wir, was da drin ist!?
Wenn Du so argumentierst, weiß ich nicht, warum Du überhaupt wissen wolltest, was laut Hersteller in dem Spray enthalten ist.

~wolfi54

Unregistered

40

Monday, July 2nd 2007, 1:29am

Warum soll ich nicht so argumentieren?
Wieso argumentierst du so?
Wieso redest du drum herum? Siehe Propan, Butan!
Ist doch logisch.
Ich wollte lediglich wissen, ob Einar weiss, wass er da nimmt!
Und nimmst du es? Schaust du hinten drauf?
Ich wollte eigentlich nur aufzeigen, dass allgemeine Begriffe und dazu zählen nunmal "Aliphatische Kohlenwasserstoffe", nicht dazu geeignet sind, Verbraucher auf irgendeine chemische Eigenschaft (die, die meissten sowieso nicht verstehen), hinzuweisen.
Es kann mir mir ja auch schnurz piep egal sein, was ihr nehmt, aber da ich ein Sicherheitsbeauftragter in meiner Firma bin, ist es mir ein Anliegen, euch soweit es geht damit zu konfrontieren. Wen es nicht interessiert, der sollte es nicht lesen bzw. kommentieren. Auch habe Ich den Eindruck, dass es niemanden interessiert, ausser, ausser, es geht um IHN selbst!

Grüssle, Wolfgang

EinarN

Unregistered

41

Monday, July 2nd 2007, 11:07am

@ wolfi54

Glaube mir, das Ich Sehr experimentierfreudig bin aber Mit Sicherheit Mache Ich kein Chemie Lehrgang für jeden Klacks und Lese auch mit Sicherheit nicht immer das Gesamte Gedusel auf den Etiketen. mich Interesiert die Wirkung und das Mein Wunsch Befridigt Wird. Dafür bin Ich auch Bereit Einige Sachen zu Opfern (sollte es Schif Gehen) und möglicherweise auch Etwas Mehr Springen. (Bares).

Einige in Meiner Famillie sagen Ich bin Besesen da Ich, trotz Raucher, es nicht Ausstehen kann Versiffte Sachen in Meiner Umgebung zu Haben. Das egal was es ist, Egal ob tonbandspule oder CD.

Wen Ich tonbändern Kaufe, Bevor ich Irgendwas Damit Anfange müssen die Spulen Gereinigt werden so das Diese Aussehen wie aus den Laden neu Gekauft. Bei den Geräten das Gleiche. eine tonbandmaschine Gekauft über Ebay z.B. Bevor Die angeschlossen wird und Auf funktion Geprüfft, Wird Diese Geöffnen und Alle Abbaubare Gehäuseteile Gereinigt und das in der Badewanne.
Alle Versiften fingerabdrücke müssen Weg und das Mit Dusch Gel.
Das Gerät wird in Offenen Zustand Getestet gegenfals gereinigt (Köpfe, Bandführung, Mit minipinsel abgestaubt, Staub mit den Staubsauger herausgezogen usw.)

Ich Habe mir NOCH NIE eine Versiffte Maschine mit Vergilbte Spulen im Wohnzimmer Hingestellt.

~wolfi54

Unregistered

42

Monday, July 2nd 2007, 10:45pm

Einar, was hat dass mit meinen Ausführungen zu tun? Das kommentiere ich jetzt mal nicht!

EinarN

Unregistered

43

Tuesday, July 3rd 2007, 12:06am

Quoted

wolfi54 postete
Ich wollte lediglich wissen, ob Einar weiss, wass er da nimmt!
Und nimmst du es? Schaust du hinten drauf?
Darüber Geht es in mein Voriges posting.

44

Friday, July 6th 2007, 9:26pm

Wenn jemand verschiedene Mittelchen an der Spule ausprobieren mag, bin ich bereit sie zu versenden. Ansonsten bleibt sie so, wie sie ist, dann nenne ich es eben "gewachsenen Zustand" oder "Patina" und ich habe noch zwanzig saubere Philips-Spulen im Regal stehen.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

EinarN

Unregistered

45

Friday, July 6th 2007, 10:28pm

@ niels

Dann mit Klarlack Versigeln und Aufbewahren alls Sonderspule (ist auch eine Lösung).

Wen dir aber nicht zu Umständig ist oder zu Teuer, kannste sie mir Zuschicken. Ich Habe Frischen Backoffen Spray.

Werde Versuchen Die Reinigung zu Dokumentieren in Bildern und hier Posten.

Falls du diese Zuschickst, Bitte mit ein Kully dein Nick am Etiket aufschreiben so das Ein Origineller Besizerbeweis Vorhanden ist (Auf Beide Seiten).

46

Saturday, July 7th 2007, 4:08pm

Ich dachte daran die Spule zu versenden, wenn und falls jemand PeZetts Vorschlag aus Posting #27 umsetzen möchte.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

EinarN

Unregistered

47

Monday, August 6th 2007, 8:24am

Und Hier zum Thema der beweis. Von Wegen Raucherspule. Ich habe nun auch so ein Mist und Habe bei der Reinigung Bildern zur Dokummentation Gemacht. Auf der Spule habe Ich mit CD Marker die InitialenNEA draufgeschriben um Zu Beweisen das es ein und Die Selbe Spule ist.

Hier nun das bild mit der Angebliche RAUCHERSPULE:



Hier in der Backoffenspray Behandlung, Eingesprüht nicht nur Aussen sondern auch Innen zwischen den Seitenteilen:




Und Hier das Ergebniss. Das Etiket ist etwas Mitgenommen , mein CD Marker Markierung etwas Verwischt aber ist Unwichtig. Abtupfen mit den Handtuch + 30 Minutten auf der Terasse in der Sonne und Ales OK:



Na.............?

Von wegen Raucherspule, Nikotin und......"haste net gesehen". Das Ist eindeutig Magnetstaub von ein Drecksband.

Posts: 1,544

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

48

Sunday, August 12th 2007, 8:26pm

Na prima, das Spulenkernlabel ist unwiderruflich beschädigt. Keine befriedigende Lösung, finde ich. Ganz zu schweigen von der Sauerei, die man mit diesem Spray veranstaltet, nicht zu vergessen die reizenden/ätzenden/umweltschädigenden Inhaltsstoffe von dem Zeug.

Ich sehe an dieser Vorgehensweise bzw. "Dokumentation" keinen Beleg dafür, daß es sich um den Belag nicht doch um Nikotin gehandelt hat. Dazu müßte ich die Spule vor mir haben und daran riechen. Mehr braucht man zur Identifikation von Tabakrauchbelag nicht.

Gruß,
Manuel

EinarN

Unregistered

49

Sunday, August 12th 2007, 8:34pm

Der Aufkleber sa soh aus weil er nass war. Mitlerweile ist er trocken und wie früher. Sogar Sauberer.
Wen der Spray so umweltbelastend währe, wurde er im Handel nicht existieren.

Posts: 1,544

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

50

Sunday, August 12th 2007, 9:11pm

Wenn ein Papieraufkleber naß wird (oder auch nur feucht), dann dehnt sich das Papier aus. Selbst wenn er auf dem ersten Blick wieder sauber aussehen mag, so ist die Oberfläche schon mal rauher als vorher.

Außerdem ist zu befürchten, daß an der Stelle, wo der Aufkleber die Kernlöcher verdeckt, jetzt Dellen zu sehen sind. Eben weil sich das Label ausdehnt bei Nässe/Feuchtigkeit.

Angelöster Schmutz und Dreck kann ebenfalls vom Label aufgesaugt werden und sich dadurch farblich ändern.

Man sollte es grundsätzlich vermeiden, diese Labels mit Feuchtigkeit in Berührung zu bringen.

Im Handel existieren eine ganze Menge giftiger und umweltbelastender Stoffe. Allein aufgrund der Tatsache, daß man den Spray im Laden um die Ecke kaufen kann, heißt noch lange nicht, daß er nicht gefährlich wäre. Außerdem ist dieses Produkt nicht zweckmäßig verwendet worden. Der Hersteller garantiert bestenfalls eine unbedenkliche Anwendung beim Reinigen eines Backofens. Den Fall, daß jemand Tonbandspulen damit einsprüht, wird er kaum bedacht haben.

Außerdem würde ich gerne wissen, warum nun damit "bewiesen" sein soll, daß die Spule keine "Raucherspule" gewesen sei. Das wäre nur dann ein Beweis, wenn feststünde, daß man eine Nikotinschmutzschicht definitiv nicht durch Backofenspray entfernen könnte.

EinarN

Unregistered

51

Sunday, August 12th 2007, 9:25pm

Manuel, wen du auf etiketten Stehst, Meinetwegen. Mich Nerwen diese Fezen und Ich wasche sie eigentlich Alle Weg.

bei der Spule und Andere filips Spulen ist er noch Vorhanden. Muss Mahl budeln und danach Mache ich ein bild davon das du Siehst das Ales OK. Ist.

Posts: 1,544

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

52

Sunday, August 12th 2007, 9:39pm

Quoted

EinarN postete
Manuel, wen du auf etiketten Stehst, Meinetwegen. Mich Nerwen diese Fezen und Ich wasche sie eigentlich Alle Weg.
Genau dieser Standpunkt von Dir nervt mich unheimlich. Das ist eine Oberflächlichkeit und Respektlosigkeit, die für mich unerträglich ist und die hast Du leider schon öfter (nicht nur in diesem Thread) erkennen lassen.

Genau so gehst Du nämlich mit wichtigen, alten Tonbandaufnahmen um. Ach, was kümmert es Dich, wenn darauf eine Familienfeier aus dem Jahr 1960 zu hören ist? Das wird gelöscht und mit "Dicke Anna" überspielt...

Sorry aber jemandem wie Dir sollte man grundsätzlich keine alten Bänder und Spulen in die Hand geben.

EinarN

Unregistered

53

Sunday, August 12th 2007, 9:45pm

Manuel, Ich weis wirklich nicht was du Hast.
der inhalt der Bändern ist Geschmacksache und jeder Handelt nach eigenen Bedarf. Warum du dich Aufregst weis Ich nicht und Warum dich meine person Nervt.

Ich Hatte hier mindestens 40 Bändern mit Alte Aufzeichnungen. Sogar Beatles mit Live Aufnahmen aus den 60'ern. Wollte Dir diese Anbieten und nur die Unwichtigen Behalten und löschen aber Ich Erinerte mich an unseren Lezten PM Wechsel und Ich kann Nichts Verschenken weil Ich dafür auch Geld Bezahle.

wen du mir ein Fairen Vernünftigen preis vorschlagen Wurdest für den Alten zeug wurde ich dir diese Alle zuschiken.

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

54

Sunday, August 12th 2007, 9:55pm

=> Manuel

jetzt halt' mal den Ball flach, bitte.

Es ist einzig und alleine Einars Angelegenheit, was er mit alten Spulen und Bändern macht, wie er sie aufbereitet und verwendet. Wenn Einar Material hat, welches Du als historisch wertvoll ansiehst und erhalten möchtest, dann kannst Du ihm ja ein Tausch oder Kaufangebot machen und so die Familienfeiern vor der "dicken Anna" bewahren. Daß andere Personen unaufgefordert in Deinem Sinne mit Gegenständen umgehen sollen, halte ich ehrlich gesagt für etwas zuviel verlangt.

Was die Spule anbelangt: Leztendlich ist die Spule wieder sauber und verwendbar. Das war die Hauptsache. Ein Beweis Raucherspule oder nicht kann die Backofenbehandlung nicht bringen, aber eine Raucherspule würde ich gelblicher erwarten mit einem vergilbten Etikett. Das kann ich nicht erkennen, statt dessen eine eher bräunliche Tönung, die ich nicht so sehr mit Nikotin in Verbindung bringen würde.

Was mich viel mehr interessiert ist, ob die Spule sauber bleibt oder sich schnell wieder verfärbt. Was das Backofenspray mit dem Kunststoff angestellt hat, bleibt ungewiss.

Nachtrag: EinarN war schneller
Michael(F)

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

55

Sunday, August 12th 2007, 9:58pm

=> Einar

Ich will nicht nach allem grabschen, aber an alten Bandaufnahmen bin ich grundsätzlich interessiert. Speziell Radiomitschnitte etc. Kannst mir mal schreiben, was Du hast und mir 'ne Preisvorstellung nennen. Oder setze es doch in den Marktplatz, bevor Du es löscht.

Ich sehe keinen großen Sinn darin, uraltes Bandmaterial zweifelhaften Zustandes für Neuaufnahmen zu verwenden. Die alten Inhalte zu erhalten halte ich allemal für besser. Ich sitze auch noch auf einer Kiste Bänder, mit denen ich musikalisch nix anfangen kann. Einmal wird schon jemand auftauchen, der diese Musik mag, dann hat er sie.
Michael(F)

Posts: 303

Date of registration: May 31st 2007

Location: Lustadt

Occupation: Selbstst.

  • Send private message

56

Sunday, August 12th 2007, 10:51pm

Ja Micha,jetzt müßte man nur noch wissen,was für Musik kann derjenige den es interessiert haben ?

Und EinarN,ich glaube immer noch an die Raucherspule,zwar nicht aus dem Wilden Westen, aber aus dem mittleren Nordwesten?

und nochmal meine Erkenntnis,silbern beschichtetes Papier nimmt kein Nikotin an,ich hatte Raucherspulen mit den zugehörigen vergilbten Schubern.Nur das Etikett war blank ,ohne Gilb.

Anders bei BASF Etiketten,Stangenweise der Gilb vertreten.Hilfe,drei Tage Sodakur von Oldie 54 verordnet.
Ergebnis,vollkommene Gesundung,jetzt strahlt sie wieder.

Übrigens bei mit giftgrünen Filzer beschrifteten BASF Etiketten verfahre ich wie EinarN,runter mit dem Müll und sie sieht um Klassen besser aus.
In der Ruhe, der Musik und meinen Bandmaschinen liegt die Kraft!!! , Wega B 4610, Akai Gx 215D,

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

57

Sunday, August 12th 2007, 10:59pm

Quoted

oldie54 postete
Ja Micha,jetzt müßte man nur noch wissen,was für Musik kann derjenige den es interessiert haben ?
(...)
Meinst, was in meiner Kiste liegt? Das war ein Karton voller Philips-Bänder, da wurden Radiosendungen mit geschnitten, war Schlager, Sendungsformat "Fröhlicher Feierabend" und Ähnliches. Hab' das nur auszugsweise gehört, ich gehe mal davon aus, da hat jemand regelmäßig ein Archiv aufgebaut. Sowas reisse ich nicht auseinander.

Mittlerweile ist die Kiste wieder irgendwo in meinen Katakomben vergraben, muss aber noch vorhanden sein. Ist aber kein Thema für den thread sondern für PN.
Michael(F)

Posts: 1,544

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

58

Sunday, August 12th 2007, 11:22pm

Hallo Michael,

auf alten Bändern kann man - zugegebenermaßen nicht sehr oft - für die Allgemeinheit wertvolle Aufnahmen vorfinden, welche also für uns alle von Interesse sein können. Ich sehe es als unsere Pflicht, diese Werte zu erhalten und halte dies nicht für zu viel verlangt. Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Wenn mir scheint, daß jemand dies nicht so sieht und ich diese Einstellung für falsch halte, ist es mein gutes Recht, dies der betreffenden Person (in diesem Fall Einar) mitzuteilen.

Es ist leider nun mal so, daß die alten Bänder (z.B. bei ebay) für jedermann käuflich zu erwerben sind und was in den letzten Jahren an Kulturgut vernichtet wurde, läßt sich gar nicht mehr abschätzen. Einar schrieb vor ein paar Tagen in seinem eigenen Forum, was für eine Riesenmenge an Bänder er bereits vernichtet hat. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß dabei viele Unikate verloren gingen.

Ich stelle meinen Standpunkt durchaus zur Diskussion. Aber ich finde, daß wir alle, die wir mit altem Bandmaterial in Berührung kommen, eine gewisse moralische Aufgabe haben, die Inhalte zu sichern bzw. zu retten.

Zumindest sollte man sich die Bänder anhören, bevor man sie wegwirft. Einar schrieb sinngemäß vor kurzem, daß Shamrock etc. sofort in die Tonne landen, ohne Überprüfung. Das halte ich für ein falsches Verhalten.

Der eigene (Musik-)Geschmack sollte dabei nicht im Vordergrund stehen. Außerdem bekommt man sehr viele Tonband-Inhalte eben gerade NICHT auf billigen Ramsch-CDs im Supermarkt, so wie Einar es geschrieben hat (in seinem eigenen Forum, ich glaube, ihr schaut doch gewiß ab und zu dort auch mal rein und kennt den Thread).

Vielleicht sollten wir bei Gelegenheit einmal ein separates Thema diesbezüglich starten. Überschrift in etwa: "Richtiger Umgang mit vorbespieltem Bandmaterial". Es geht ja nicht nur ausschließlich um Musik, sondern um 1000erlei Dinge, die man darauf hören kann. Ein verantwortungsvollerer Umgang damit ist es, was ich mir oft wünsche.

Michael, Du selbst schreibst in #054, daß Dich z.B. alte Radiomitschnitte interessieren. Stell Dir vor, jemand hat so etwas und nur weil es Shamrock ist, wirft er es weg. Oder wenn das Band noch gut ist, wird es mit MP3-Musik überspielt. Möchte wissen, ob Dich das nicht auch ein bißchen ärgert?

Einar hat mir in mehreren seiner geschriebenen Postings hier und drüben den Eindruck erweckt, daß er zu den Personen gehört, die so etwas machen bzw. gemacht haben. Daher meine leichte Verstimmung. Daß er obendrein die Spulenkernlabel als "Fezen" bezeichnet und er weiter schreibt, daß er sie eigentlich alle wegwäscht, hat das Faß zum Überlaufen gebracht.

Einar´s Antwort #52 mit dem Hinweis auf einen PM-Wechsel zwischen ihm und mir erweckt bei den Lesern den Eindruck, als wenn ich jemand wäre, der alles geschenkt haben will. Das ist falsch dargestellt. Einar, ich bitte Dich, dies in ein richtiges Licht zu rücken. Hast Du etwas Gescheites, wird auch ein vernünftiger Preis von mir dafür bezahlt. Daß ich für Slawitsch-Spulen etc. kein Geld ausgeben will, kannst Du mir nicht vorwerfen.

@Einar
Zu Deinem Angebot mit den 40 Bändern:
Wenn das alles nur Kopien von Schallplatten sind, benötige ich es nicht für mein Archiv, da mir die entsprechenden Tonträger im Original vorliegen. Vielleicht schreibst Du mir eine PM mit kurzen Inhaltsbeschreibungen und einer Preisvorstellung, dann werden wir sehen, ob wir ins Geschäft kommen.

@Michael Franz
Solltest Du irgendwelche Aufnahmen vom Hörfunk für Deine Sammlung haben wollen, kannst Du mir jederzeit gerne eine PM schreiben und ich teile Dir dann mit, was ich alles habe - vielleicht ist ja was für Dich dabei?

Viele Grüße,
Manuel

EinarN

Unregistered

59

Sunday, August 12th 2007, 11:30pm

@ Michael Franz

von den 40 Bändern ist nichts Mehr originales hier. Diese sind Alle Überspielt zum Testen und Wieder Gelöscht weil diese als Beilage zu den BandmaschinenVerkauf Gehen. Solltenoch was Hereinkommen, Melde ich mich.

@ Manuel

Teil der 40 Bändern waren NICHT Von vinil sondern LIVE AUFNAHMEN Gemacht mit reporter Geräte in LIVE KONZERTEN teils MONO auf 9,5 cm/sec volspur in eine Richtung von Beatles, Status Quo, Rolingstones, suzi Quatro und so ein Zeug mit LIVE INTERVIEVS mit Paul Mc Cartney usw. wo man Seine Stimme Hörte Alls junger Mann, TEENY, mit Sämtliche Impresionen über die konzerten, das gleiche auch mit Mike Jager und keine Ahnung was da noch alles dabei war.

Nichts da Radio, Vinil und so'n zeug.

EinarN

Unregistered

60

Sunday, August 12th 2007, 11:34pm

Quoted

Michael Franz postete
Was mich viel mehr interessiert ist, ob die Spule sauber bleibt oder sich schnell wieder verfärbt. Was das Backofenspray mit dem Kunststoff angestellt hat, bleibt ungewiss.
Der Backoffen Spray greift die Spule NICHT an und Sie bleibt Schön sauber wie Neu ohne das Irgendwelche pigmentstörungen Auftreten oder sonstiges.

Ich habe Die mitlerweile Hier Gefunden aber es ist auch Mitlerweile Band Drauf. Ich werde das Band Abspulen, Ein bild machen und Hier Her posten.