You are not logged in.

Posts: 140

Date of registration: Mar 4th 2019

Location: Rheinhessen

  • Send private message

91

Monday, April 29th 2019, 10:31pm

»hannoholgi« Holgi,

hat immer super Erklärungen und tolle Bilder.

Danke

Gruß

Klaus


Da schließe ich mich gerne an :) !
Erhard
Hinfallen ist kein Fehler - wohl aber das Liegenbleiben (Th. Heuss)

  • "TSF" started this thread

Posts: 807

Date of registration: May 4th 2005

  • Send private message

92

Monday, July 1st 2019, 9:28pm

Neuzugang:
Piezoekektrisches Mikrophon T28 von Geloso, vorgestellt im Bollettino Tecnico Geloso Nr. 81 vom Sommer 1961 als Zubehör zum ebenfalls neu vorgestellten Tonbandgerät G257.








Nachtrag zum Mikrophon Geloso M51 aus Beitrag #1:
Im Bollettino Tecnico Nr. 78/79 vom Frühjahr/Sommer 1960 werden ein paar technische Daten genannt. Es handelt sich ebenfalls um ein piezoelektrisches Mikrophon mit einem linearen Übertragungsbereich von 50 bis 10000 Hz bei +/- 3dB.

Gruß
TSF

Posts: 153

Date of registration: Jan 5th 2019

Location: Plön

Occupation: Rentner

  • Send private message

93

Tuesday, July 2nd 2019, 1:07pm

Hallo zusammen,

eben gefunden:

National WM-2048N (Mitte - Ende 60er Jahre)







...und bevor jetzt der Ruf erschallt: "hätteste ja auch vorher mal reinigen können"... stimmt, aber mein Ultraschall-Reinigungsgerät ist gerade in der Reinigung.
Nee, im Ernst - kommt noch.

Gruß

Alfred
Meine Bandmaschinen u.a.: Studer A807, Telefunken M15A, Revox A77, B77, A700, Sony TC-788-4, Uher Royal de luxe, Uher Variocord, Grundig TK125, National RQ 300S...
Meine Freude an der Tonbandtechnik verdanke ich Hermann Hoffmann, dem Erfinder der Radio-Comedy.
http://www.sender-zitrone.de/

Posts: 153

Date of registration: Jan 5th 2019

Location: Plön

Occupation: Rentner

  • Send private message

94

Tuesday, July 2nd 2019, 3:13pm

Als Jubiläumsangebot "50 Jahre" konnte man das Mikro in limitierter Stückzahl auch in schwarz mit vergoldeten Metallteilen kaufen.


Stimmt.
So ein Teil habe ich irgendwann nach 1974 gebraucht gekauft, zusammen mit meiner ersten A77 (MK III)
Beides zusammen für 1000,- DM.
Leider hat das Gehäuse aus unerfindlichen Gründen einen Grauschleier bekommen.
Vielleicht durch Schwitzefinger vor Aufregung???







Gruß

Alfred
Meine Bandmaschinen u.a.: Studer A807, Telefunken M15A, Revox A77, B77, A700, Sony TC-788-4, Uher Royal de luxe, Uher Variocord, Grundig TK125, National RQ 300S...
Meine Freude an der Tonbandtechnik verdanke ich Hermann Hoffmann, dem Erfinder der Radio-Comedy.
http://www.sender-zitrone.de/

Posts: 4,379

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

95

Tuesday, July 2nd 2019, 5:36pm

Das Jubel-äum war natürlich eher „25 Jahre MD421“. Es ist ja erst ab 1960 gebaut worden und nicht schon vor dem zweiten Weltkrieg! ^^

Und das Gehäuse ist ja aus durchgefärbtem Kunststoff. Da werden sich wohl irgendwelche Bestandteile verändert/verflüchtigt haben...
Bekommst du bestimmt mit ArmorAll Kunststoff-Tiefenreiniger wieder schwachz!

LG Holgi

Posts: 153

Date of registration: Jan 5th 2019

Location: Plön

Occupation: Rentner

  • Send private message

96

Tuesday, July 2nd 2019, 5:40pm

:D

Danke für den Tipp.

Einen Versuch ist es wert.

Gruß

Afred
Meine Bandmaschinen u.a.: Studer A807, Telefunken M15A, Revox A77, B77, A700, Sony TC-788-4, Uher Royal de luxe, Uher Variocord, Grundig TK125, National RQ 300S...
Meine Freude an der Tonbandtechnik verdanke ich Hermann Hoffmann, dem Erfinder der Radio-Comedy.
http://www.sender-zitrone.de/

Posts: 1,299

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

97

Tuesday, July 2nd 2019, 8:18pm

Armor All kann ich auch empfehlen, das habe ich bei Conrad in der Version "Seidenmatt" gefunden, das gefällt mir wesentlich besser als das Standard-Produkt. Direkt nach dem Auftragen glänzt es zwar auch, aber das verschwindet nach 5 - 10 Minuten und dann sieht es richtig schön matt aus.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 153

Date of registration: Jan 5th 2019

Location: Plön

Occupation: Rentner

  • Send private message

98

Tuesday, July 2nd 2019, 10:09pm

National WM-2048N (die 2te)

Hier noch die Innereien und - geht doch - das Gehäuse nach dem Ultraschallbad.







Gruß

Alfred
Meine Bandmaschinen u.a.: Studer A807, Telefunken M15A, Revox A77, B77, A700, Sony TC-788-4, Uher Royal de luxe, Uher Variocord, Grundig TK125, National RQ 300S...
Meine Freude an der Tonbandtechnik verdanke ich Hermann Hoffmann, dem Erfinder der Radio-Comedy.
http://www.sender-zitrone.de/

Posts: 153

Date of registration: Jan 5th 2019

Location: Plön

Occupation: Rentner

  • Send private message

99

Tuesday, July 2nd 2019, 10:34pm

Revox M 3500

davon liegt bei mir ein nettes Pärchen.
Der Schaumstoff-Windschutz ist längst zerfallen, da diese Mikrofone Ende der 70er Jahre gekauft wurden.







Länge: 157 mm
Durchmesser 23 mm
Gewicht 220 Gramm (für die Größe ganz schön viel - finde ich)

Das Internet sagt:
Das "M 3500" wurde von beyerdynamic exklusiv für Revox gebaut, es basiert auf dem M 201N(C) mit einigen Anpassungen


Gruß

Alfred
Meine Bandmaschinen u.a.: Studer A807, Telefunken M15A, Revox A77, B77, A700, Sony TC-788-4, Uher Royal de luxe, Uher Variocord, Grundig TK125, National RQ 300S...
Meine Freude an der Tonbandtechnik verdanke ich Hermann Hoffmann, dem Erfinder der Radio-Comedy.
http://www.sender-zitrone.de/