You are not logged in.

  • "Baruse" started this thread

Posts: 1,304

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

1

Sunday, January 13th 2019, 12:26am

Reparatur einer angeblich revidierten Revox B77

Ein Bekannter, dem ich bereits seine beiden A77 überholt habe, meldete sich kürzlich, seine B77 sei ausgefallen und macht keinen Mucks mehr.
Diese hatte er 2016 von einem Verein namens ISR mitsamt einem Zertifikat einer vollständigen Revision via Ebay erworben.
Totalausfall nach gut zwei Jahren?
Also mal ran an die Bulletten und die Kiste zerlegt.
Was man da zu sehen bekommt, macht keinen vertrauenserweckenden Eindruck.
Das Netzkabel ist falsch verlegt, es sind nur wenige mm bis zum Wickelmotor:


Es wurde an den Audioplatinen zwar munter herumgebraten, das Netzteil wurde jedoch nicht überholt.
Das war dem Bastler dann wohl zuviel Arbeit.


Ich tausche bei einer Überholung generell alle Bauteile auf der Netzteilplatine,
denn es sind nur 2 Gleichrichter, 3 Elkos und ein Spannungsregler und man hat
die Gewissheit, da nicht mehr ran zu müssen.

Einige Impressionen des Revox Spezialisten:




Nach der Überholung der Netzteilplatine lief die Maschine wieder und heute ging's dann weiter - die Maschine mußte auf den Meßplatz.

Eingemessen war diese B77 jedenfalls nicht - die Trimmer waren irgendwie hingedreht.
Das einzige was stimmte, waren die VU-Meter.
Alle anderen Parameter waren nicht nur ein bissl, sondern extrem daneben.

Auf dem Wiedergabeverstärker war ein Elko verpolt eingelötet (der obere)
und die beiden axialen hatten den falschen Wert, nämlich 1000µF anstatt 1600µF.
Hier verbaut man mittlerweile 2200µF.


Azimut WK 1k vorher:


So muß das aussehen:


Azimut WK 10k vorher:


und jetzt:


Wiedergabepegel ab Bezugsband vorher:


das sollte so aussehen (tut's jetzt auch)


Aufnahmeseitig sah's nicht anders aus - Azimut AK 1k vorher:


Azimut AK 1k jetzt:


Azimut AK 10k vorher:


und der Sprechkopf bei 10k jetzt:


Der Pegel Hinterband vorher


so muß das aussehen:


Geschwindigkeit vorher:


...und jetzt:


Ein Diagramm der vorherigen Einstellung habe ich mir erspart, da stimmte eh nix.

So sieht's jetzt bei 9,53cm/s aus:


und so bei 19,05cm/s


Der Eigentümer kann seine Maschine nun wieder abholen und endlich der tollen Performance einer B77 lauschen-
Viele Grüße
Jörg

Posts: 68

Date of registration: May 1st 2016

  • Send private message

2

Sunday, January 13th 2019, 12:31am

Wow. Der Azimut war aber extrem verstellt.

Posts: 2,353

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

3

Sunday, January 13th 2019, 2:41am

Saubere Arbeit :thumbup:

Diese vermurksten Platinen zu sehen tat echt weh, Facebook würde hier womöglich einen Warnhinweis wegen Gewaltdarstellungen anbringen :whistling:

Grüße, Peter

Posts: 1,167

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

4

Sunday, January 13th 2019, 11:32am

Schauen teilweise wie gegrillt aus die Platinen. Es gibt ja hier im Forum diesen Thread über Messequipment. Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt mir eigene Geräte anzuschaffen. Aber wie man sieht ist es nicht so einfach alte Magnetbandtechnik wieder gut nutzbar zu machen. Selbst wenn man die Geräte hätte. Ich kenne nur zwei die das gut können. Der Jörg bei meiner A77 und ASC 4504 und der Holger bei meinen Uher Report. Bei der ASC 4504 habe ich auch mel selber angefangen und bin gnadenlos gescheitert.

Leider hat meine 4400IC vom Holger diese Krachgeräusche beim betätigen der Tastatur. Zwischenzeitlich sind schon zwei 4400IC bei mir dazu gekommen die, obwohl revidiert oder im gutem Zustand, unterm Strich bei weitem nicht in Aufnahme- und Wiedegabequalität an Holgers 4400IC rankommen. Falls du also mal Muse für die zwei anderen hättest... :whistling:
VG Martin

Posts: 663

Date of registration: Apr 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Journalist

  • Send private message

5

Sunday, January 13th 2019, 11:47am

Grausig. Was vermutlich auch völlig damit war, war der Preis, den dein Bekannter für den Pfusch bezahlt hat. Wenn ich schon "Revision" und "ebay" in einem Atemzug höre, sträuben sich mir die Nackenhaare. Das arme Gerät! Gut dass es bei dir gelandet ist. Viel Spaß noch..
VG Stefan

Posts: 322

Date of registration: Sep 29th 2016

Location: Nahe Frankfurt

Occupation: Verfahrensingenieur

  • Send private message

6

Sunday, January 13th 2019, 1:12pm

Hallo,
wer und wo ist denn der "Verein namens ISR"? Mit dem Wissen könnte man ihn meiden.
Gruß, Jürgen

  • "Baruse" started this thread

Posts: 1,304

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

7

Sunday, January 13th 2019, 1:39pm

Naja ich denke da git es hier im Forum schon ein paar andere Kaliber, denen ich bei weitem nicht das Wasser reichen kann.
Ich darf jedoch für mich behaupten, sehr genau und gewissenhaft zu arbeiten - eine der Eigenschaften die ich von meinem Dad übernommen habe:
Entweder machst es g'scheit oder gar net.
Arbeiten die ich mir nicht zutraue, oder Maschinen die ich nicht kenne, fasse ich nicht an - zumindest nicht wenn's nicht meine eigenen sind.
Viele Grüße
Jörg

Posts: 2,353

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

8

Sunday, January 13th 2019, 2:57pm

Entweder machst es g'scheit oder gar net.

Wie recht er hat. Wenn man nur bedenkt, dass es im Grunde dieselbe (Lebens-)Zeit kostet, eine Sache zu verbaseln anstatt sie sach- und fachgerecht anzugehen :whistling:

Was mich einmal mehr an Friedrich Krones' Leitspruch für sich und seine Mitarbeiter erinnert:
"Wer's nicht erklären kann, hat's nicht verstanden!" :thumbup:

Grüße, Peter

Posts: 4,314

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

9

Sunday, January 13th 2019, 4:29pm

Kann es sein, dass ich gerade ein Déjà-Vu hatte? ?(
Eben war ich im Open-Reel-Forum und dachte erst, ich spinne. Teilweise die wörtlich genau gleichen Beiträge!
Warum legt man die beiden Foren nicht zusammen, statt immer alles doppelt zu veröffentlichen? Also ich werde das sicher nicht tun. Dann schon lieber verlinken...

LG Holgi

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

10

Sunday, January 13th 2019, 4:32pm

Geht nicht, da nur für registrierte Mitglieder lesbar. Wenn, dann eher umgekehrt.

Posts: 2,353

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

11

Sunday, January 13th 2019, 4:42pm

Da das ORF nicht-öffentlich ist, liegt zumindest nach meinem Ermessen kein Crossposting vor.

Grüße, Peter

  • "Baruse" started this thread

Posts: 1,304

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

12

Sunday, January 13th 2019, 5:16pm

Normalerweise mache ich das nicht, aber ich finde es nicht verkehrt vor diesem Verein zu warnen.
Nur deshalb hab ich das auch in den drei von mir frequentierten Foren gepostet.
Viele Grüße
Jörg

Posts: 1,167

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

13

Sunday, January 13th 2019, 5:59pm

Den Justus, der im OpenReel geschrieben hat, habe ich noch vergessen. Der hat mir mit meinem selbst geschrotteten Ausgangsübertrager meiner B36 mal extremst aus der Patsche geholfen. Letzten Endes wird dieses Hobby von solchen Leuten getragen. Fachbetriebe können das nicht leisten weil viel zu teuer.
VG Martin

Posts: 4,314

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

14

Sunday, January 13th 2019, 6:04pm

Normalerweise mache ich das nicht, aber ich finde es nicht verkehrt vor diesem Verein zu warnen.
Nur deshalb hab ich das auch in den drei von mir frequentierten Foren gepostet.


Okay, unter dem Gesichtspunkt der Warnung ist das natürlich sinnvoll! :thumbup:

Posts: 1,167

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

15

Sunday, January 13th 2019, 6:16pm

Holger, du hast die Wahl, entweder du stellst die zwei 4400IC ein oder Jörg oder ich verkauf sie wieder... :D

Ich brauche eine für die BASF Bänder und eine für die Scotch Grundig Bänder optimiert. So wie sie jetzt sind sie, obwohl sich pkm bei einem davon sichtlich Mühe gab, nicht zu gebrauchen...
VG Martin

Posts: 3,010

Date of registration: Dec 11th 2012

Location: North of Frankfurt/Main

  • Send private message

16

Sunday, January 13th 2019, 6:21pm

Unabhängig von der Warnung sind die Platinen der B77 schon von ziemlich mieser Qualität. Ich traue mir ja schon zu löten zu können, aber bei den Platinen reisst immer irgendein Lötpunkt ab. Und die Bauteile im Netzteil zu tauschen ist Pflicht. Auch und vor allem der oder die Gleichrichter (es gibt ja drei Versionen von dem Netzteil).

Gruß
Michael

  • "Baruse" started this thread

Posts: 1,304

Date of registration: Oct 28th 2007

Location: Franken

  • Send private message

17

Sunday, January 13th 2019, 6:26pm

Die B77 Platinen sind in der Tat etwas empfindlich, insbesondere beim Auslöten muß man schon gut aufpassen.
So gut wie keine Probleme gibt's mit einer Entlötstation - ich nutze die ZD-915.
Das war eine meiner sinnvollsten Anschaffungen.
Viele Grüße
Jörg

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

18

Sunday, January 13th 2019, 8:22pm

Ja, man muß sehr sauber mit der richtigen Temperatur und Timing auslöten. Ungeduldig die Teile gleich bei der ersten Erwärmung mit Gewalt rausziehen reißt dann nicht selten ein Lötauge und ggf. noch ein Stück Leiterbahn mit. Biegungen an den Drähten ggf. vorher noch gerade biegen.

Posts: 2,353

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

19

Sunday, January 13th 2019, 8:48pm

Biegungen an den Drähten ggf. vorher noch gerade biegen.

Notfalls und nach Möglichkeit auch erst die Bauteildrähte auf der Bestückungsseite abknipsen und dann beim Auslöten den restlichen Draht zur Löseite hin herauspopeln.

Grüße, Peter

Posts: 1,237

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

20

Sunday, January 13th 2019, 9:22pm

Ich habe mal nach diesem Verein ISR (Interessengemeinschaft Studer Revox) gegoogelt. Da findet man ausser alten Handelsregistereinträgen eigentlich nichts mehr, keine Homepage, keine Ansprechpartner. Daher nehme ich an, dass dieser Verein inzwischen nicht mehr existiert. Dann braucht auch niemand Angst haben, dass da Beschwerden kommen wegen der Warnung.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

21

Sunday, January 13th 2019, 10:12pm

Aber vielleicht eine Warnung, wenn sich ein Vorbesitz/Vorgemurkse durch diesen Verein rausstellt. Kann man trotzdem kaufen, aber zu einem realistischen Preis mit dem Gedanken, sehr vieles richten zu müssen.