You are not logged in.

  • "Voelket" started this thread

Posts: 118

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Heßdorf/Erlangen

  • Send private message

1

Saturday, June 24th 2017, 4:59pm

Sammelbestellung Reinigungsstäbchen

Hallo liebe Leute,

Da ich, ehrlich gesagt, nicht gewillte horrende Preise für die 5mm runden mit Sämischleder bezogenden Reinigungsstäbchen zu zahlen, wollte ich fragen ob denn hier im Forum der Bedarf besteht an solchen Stäbchen.

Es gab hier ja schon mal eine solche Aktion.
Es gibt die im 100er Pack.

Wer hätte denn noch Interesse?

Gruß Torsten.
Gruß
Torsten


aktuelle R2R: ReVox B77 MK nix, AKAI GX-630D

Posts: 610

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

2

Saturday, June 24th 2017, 5:58pm

Schau mal hier:

http://www.darklab-magnetics.de/darklab_webshop/index.htm

Find ich sooo teuer nicht.

Wolfgang

Posts: 4,296

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

3

Saturday, June 24th 2017, 6:03pm

Es gibt die auch in 20-Stück-Packungen, da kosten sie 10 Euro. Ist das "horrend"? Ich habe das nicht so empfunden. Und die 20 Stück reichen bei mir ca. 2 Jahre (man kann die ja nicht nur einmal benutzen!). Das sind 41 Cent im Monat. Ehe ich dafür hier eine Großaktion ins Leben rufe, mit Aufwand für Weiterversand und so weiter....

Aber das muss jeder selbst wissen. ^^

Gruß Holgi

  • "Voelket" started this thread

Posts: 118

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Heßdorf/Erlangen

  • Send private message

4

Saturday, June 24th 2017, 6:13pm

Ok, teuer ist immer subjektiv.
Bei 10 Stück fürn 5er ist es so gesehen nicht teuer. Allerdings bei 100 für 17€ ist schon nen anders Wort.

Es hätte ja sein können, dass der Bedarf da ist.

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich damals als ich beruflich noch an diese Dinger kam, einige "umgelagert". :rolleyes:


Na dann nichts für ungut, hielt es für ne gute Idee. :D


Gruß Torsten.
Gruß
Torsten


aktuelle R2R: ReVox B77 MK nix, AKAI GX-630D

Posts: 322

Date of registration: Sep 29th 2016

Location: Nahe Frankfurt

Occupation: Verfahrensingenieur

  • Send private message

5

Sunday, June 25th 2017, 12:52pm

Hallo,
mein Tipp - Q-Tipp! Abwinkleln kann man die mit etwas Wärme z.B. aus einem Feuerzeug.
Gruß, Jürgen

Posts: 5,205

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

6

Sunday, June 25th 2017, 1:41pm

Hallo Torsten!

Es ist eine gute Idee von Dir, wegen der Reinigungsstäbchen nach Interessenten im BMF zu fragen.

Nun ist es wohl so, daß die Nutznießer der damaligen Sammelbestellung (dazu zähle auch ich) noch
einen ausreichenden Vorrat an Reinigungsstäbchen besitzen.

Aber, es muß doch noch eine Vielzahl an Bandmaschinenbesitzern geben, die noch keine Reinigungs-
stäbchen verwenden. Sollten sie aber. Es kaum etwas Besseres und TK-Schonenderes.

Q-Tips sind m. E. nur bedingt für die TK-Reinigung verwendbar. Sie sind aber gut geeignet, den
Schmulch in den Zwischenräumen zu entfernen. So haben beide Hilfsmittel ihre Vorzüge.

Gruß
Wolfgang

Posts: 1,008

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

7

Sunday, June 25th 2017, 7:24pm

Hallo zusammen,

Pleinfeld liegt bei mir um die Ecke, also werde ich nächste Woche ( nicht die kommende ) dort mal nachfragen. Es besteht nicht nur hier im BMF Interesse und von daher ist bestimmt was machbar. Ich werde Euch informieren und zwar umgehend, wenn ich genaueres weiß.

Liebe Grüsse Andre

Posts: 250

Date of registration: Jan 3rd 2019

  • Send private message

8

Saturday, January 26th 2019, 3:37am

Hallo!

Wie benutzt man diese Lederreinigungsstäbchen? Ich habe nur ein Stück Video in Youtube gefunden, wo scheinbar trocken die Köpfe mit dem Leder gereinigt werden. Wie reinigt man danach das Stäbchen? Mit Wasser? Und wann sollte man die nicht mehr benutzen? Ich benutze normalerweise Wattestäbchen mit Isopropylalkohol 99,9%.

Gruß

Nelson

Posts: 1,202

Date of registration: Jun 6th 2010

Location: Berlin

Occupation: Radio-FS Techniker i.R.

  • Send private message

9

Saturday, January 26th 2019, 10:18am

Hallo,

die Lederstäbchen werden auch mit Alkohol angefeuchtet. Sie dienen dazu, bei hartnäckig festsitzendem Bandabrieb mit Druck auf das Stäbchen arbeiten zu können, ohne dass es abknickt wie ein Wattestäbchen. Ausserdem lassen sich die Bandführungen gut damit reinigen, man kommt besser in die Ecken, wo die Bandkante aufliiegt. Ansonsten ist das Verbrauchsmaterial wie Wattestäbchen, den Dreck bekommt man nicht mehr runter.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Posts: 2,340

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

10

Saturday, January 26th 2019, 10:30am

den Dreck bekommt man nicht mehr runter.

Jedenfalls nicht ganz. Und irgendwann sind sie auch durch und fangen an zu bröseln.
Es gibt aber auch Maschinen, bei denen die Köpfe dermaßen verwinkelt angeordnet sind, dass man mit Lederstäbchen nur noch wenig ausrichten kann. Da muss man sich wieder was andres einfallen lassen.

Grüße, Peter