You are not logged in.

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

1

Saturday, February 29th 2020, 12:33pm

Akai 635D nimmt nicht auf...

Guten Morgen Allerseits,

Bin mal "Fremdgegangen" und habe mich an der reparatur einer Akai 635 gewagt.(um meinen Schwager eine gefallen zu tun!)
Soweit so gut, die Maschine war komplett verzifft und dreckig. Viel Arbeit dran gehabt.
Spielte nicht, keine aufnahme, nur krachen. Mechanisch auch eine kleine Katastrofe.
Nun hab ich Sie halbwegs wieder io, audioplatine komplett revidiert, netzteil usw.
Auch die mechanik funzt wieder.



Nur: noch immer keine aufnahme, signal kommt an, über kopfhörer und souce-taste toller klang.
Bei tape-monitor nur die alte aufnahme zu hören.


Habe ich hier irgend etwas vergessen? Alle Transistoren auf der audioplatine sind erneuert sowie alle elko's.
Ist ja bekannt, das bei den Akai immer die 2SC458 und 2SC945 schlapp machen.

Ist übrigens ein "Höllengerät" um dran zu arbeiten, ich liebe Revox!! :pinch:

Wenn Jemand einen Tip hätte?

LG, Ernst ^^

This post has been edited 1 times, last edit by "ernst56" (Feb 29th 2020, 6:56pm)


Posts: 2,531

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

2

Saturday, February 29th 2020, 2:20pm

Hallo Ernst!

Bei den Geräten der Akai-Reihen GX-635/636/646 sind das Hauptproblem Kontaktprobleme und zwar überall da, wo Kontakte vorhanden sind. Das Betrifft sämtliche Relais, Potis und Schalter, im besonderen die berühmten Akai-Reverse-Schalter, die gründlichst gereingt werden müssen. Es empfiehlt sich dazu Tuner 600 mit Druckluft (vorsichtig) und zum Konservieren Kontakt 61. Ausbauen ist nicht unbedingt notwendig.

Wenn die Aufnahme nicht funktioniert und auch nicht gelöscht wird, kann das an Kontaktproblemen der Reverse-Schalter liegen, da diese alle Köpfe umschalten, auch die Löschköpfe. Es kann auch an Kontaktschwierigkeiten der Kanal-Schalter ("Rec Mode") liegen.

Meine GX-646 nahm nach gründlicher Reinigung aller Kontakte auch nicht auf und löschte auch nicht. Bei mir lag es an einer kalten Lötstelle an einem Transistor, der den Oszillator schaltete. Die Schaltung der GX-646 ist aber an dieser Stelle ganz anders als wie bei der GX-635. Trotzdem auch mit kalten Lötstellen rechnen.

Ist übrigens ein "Höllengerät" um dran zu arbeiten, ich liebe Revox!!

Ja, die Service-Freundlichkeit ist dürftig, bei der GX-635 aber noch bedeutend besser als bei der GX-646. Gegen eine Teac X-1000 sind beider aber super.

Das prophylaktische Tauschen von Elkos ist bei Akai aber nicht unbedingt notwendig, auch das generelle Tauschen der Transistoren nicht. Wenn ein Defekt voliegt, muss man erst mal sehen, woran genau es liegt, bevor man einfach sämtliche Bauteile wechselt. Denn evtl. baut man sich dann erst einen zusätzlichen Fehler ein.
Die Transistorproblematik bei den Akais ist mir bekannt, selbst ist sie mir aber noch nie untergekommen.

Ich kann übrigens die Bilder nicht sehen. Ich empfehle die Uploadfunktion des Forums zu verwenden. Das Benutzen von externen Hostern führt nach einiger Zeit immer wieder zu toten Links.
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.

Posts: 445

Date of registration: Jan 3rd 2019

  • Send private message

3

Saturday, February 29th 2020, 3:13pm

Und falls Kabel angesteckt werden, diese nochmal überprüfen. Bei mir war ein Kanal ausgefallen, weil ein Stecker raus war.

Gruß

Nelson

Posts: 157

Date of registration: Dec 3rd 2009

Location: 46459 Rees

  • Send private message

4

Saturday, February 29th 2020, 3:58pm

Es besteht bei den AKAI.Maschinen übrigens kein Grund, die 2SC945er Transistoren pauschal zu erneuern.

Anfällig sind nur die 458er - die müssen raus.

Man sollte sich auch die Mühe machen, die Audio-Platine auszubauen, dabei spart man viel Zeit, die nämlich sonst bei der elenden Frickelei anfiele,
falls die Tauscherei bei montierter Platine über die Bühne gehen sollte.

Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschliessen.
__________________________________________________________

Groetjes, Frank
Hau wech, den Schiet - aber sech mir, wohin

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

5

Wednesday, March 25th 2020, 5:45pm

Moin,

Habe mir die 635D noch mal vorgenommen...
Die Audio-Platine ist komplett gereinigt und erneuert, zumindestens die 2SC458 und Elkos.
Alle Schalter ausgelötet und ins Ultraschallbad, auch wie Neu.

Trotzdem noch immer keine Aufnahme, Signal kommt an bei Source in guter Kwalität, jedoch noch immer
keine Aufnahme, Band wird auch nicht gelöscht...

Ich weiss es jezt nicht mehr, normalerweise lass ich die Finger von diesen Kisten, wollte mein Schwager jedoch
einen gefallen tun...

Wenn hier noch jemand einen guten Gedanken hätte?

Frustrierte Grüsse,

Ernst ;(

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

6

Wednesday, March 25th 2020, 5:54pm

Hallo Ernst,

dumme Frage eines Nicht-Elektronikers: Leuchten die beiden "Rec Mode"-Lämpchen?

Gruß,
Timo

Posts: 3,014

Date of registration: Dec 5th 2004

Location: NRW

Occupation: N.N.

  • Send private message

7

Wednesday, March 25th 2020, 6:05pm

Hast Du die Schalter ungeöffnet in das Reinigungsbad gelegt?

Wenn ja, so wäre ich mit "wie neu" bezüglich der Schalter zurückhaltend. Eigentlich kann ich mir nur vorstellen, dass ein Zerlegen und Reinigen in manueller Form wirklich greift.

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

This post has been edited 1 times, last edit by "Gyrator" (Mar 25th 2020, 6:55pm)


Posts: 1,152

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

8

Wednesday, March 25th 2020, 6:52pm

Moin,

warum bin ich bei Timo? Bei meiner 635 war es ganz genau so... eh ich das gecheckt hab.

Das ist bei Dir so?



LG Andre

Posts: 108

Date of registration: Jan 24th 2018

Location: Alpen

Occupation: Rentner ehemals Elektriker

  • Send private message

9

Wednesday, March 25th 2020, 8:21pm

Hallo Ernst,
meine hatte vor etlicher Zeit auch Probleme beim Aufnehmen. Es lag am Reedrelais. Ich glaube mich zu erinnern, das es ein loses Spulendrähtchen war.
Gruß Franz

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

10

Wednesday, March 25th 2020, 8:41pm

Hast Du die Schalter ungeöffnet in das Reinigungsbad gelegt?

Wenn ja, so wäre ich mit "wie neu" bezüglich der Schalter zurückhaltend. Eigentlich kann ich mir nur vorstellen, dass ein Zerlegen und Reinigen in manueller Form wirklich greift.

Thomas


Zerlegt und ungereinigt...



Bruzzeln im Ultraschall...



Und sauber...



Wieder zusammen gebaut und versiegelt mit Teslanol...

^^

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

11

Wednesday, March 25th 2020, 8:44pm

Hallo Ernst,

dumme Frage eines Nicht-Elektronikers: Leuchten die beiden "Rec Mode"-Lämpchen?

Gruß,
Timo
Ist überhaupt keine dumme Frage, aber trotzdem:



^^

Posts: 174

Date of registration: Sep 19th 2018

Location: Neustadt

Occupation: Techniker

  • Send private message

12

Wednesday, March 25th 2020, 8:50pm

Genau...checke mal das Rec Mute Relais.
Ich hatte mal eine 635D hier, die auch nicht aufnehmen wollte. An der war das Relais defekt. Kann man einfach mal brücken oder auch gebrückt lassen, wenn man Rec Mute eh nicht verwenden will.

Viel Erfolg.




Gruß André

13

Thursday, March 26th 2020, 6:26am

Hallo Ernst,

prüfe doch bitte mal den gesamten Löschgenerator. Transistoren, Widersände, Kondensatoren.

Grüße Falk
1 x REVOX B77
2 x AKAI GX 635D schwarz
1 x AKAI GX 266D
1 x Tesla Uran
1 x Tesla B 4

Posts: 174

Date of registration: Sep 19th 2018

Location: Neustadt

Occupation: Techniker

  • Send private message

14

Thursday, March 26th 2020, 8:31am

Signalverfolgung ist hier das Stichwort. Damit kommt man dem Fehler schnell auf die Schliche.
Gruß André

Posts: 174

Date of registration: Sep 19th 2018

Location: Neustadt

Occupation: Techniker

  • Send private message

15

Sunday, March 29th 2020, 9:59am

Gibt es hier schon weitere Erkenntnisse?
Gruß André

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

16

Sunday, March 29th 2020, 11:10am

Hallo Ernst,

prüfe doch bitte mal den gesamten Löschgenerator. Transistoren, Widersände, Kondensatoren.

Grüße Falk
Die habe ich schon alle ersetzt gegen neuere Typen, nur die Wiederstände nicht...

^^

  • "ernst56" started this thread

Posts: 166

Date of registration: Jun 15th 2011

  • Send private message

17

Sunday, March 29th 2020, 11:13am

Gibt es hier schon weitere Erkenntnisse?
Noch nicht, ist was für nächste Woche, muss nun erst mal wieder ein paar Tage langsam machen.
Meine sch**ss Muskelkrankheit macht mal wieder Spirenziën, und die Akai ist ja sauschwer...

X(

Posts: 14

Date of registration: Jan 6th 2013

Location: Mecklenburg

Occupation: Rundfunk und Fernsehtechniker, Elektroniker für EGS

  • Send private message

18

Monday, March 30th 2020, 7:58pm

eventuell hilft die Schaltungsbeschreibung hier:

ja, geht nicht, Bild einfügen, hatte die Seite im Sm S.20 übersetzt. Na schaut ihr selber

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

19

Monday, March 30th 2020, 8:05pm

ja, geht nicht, Bild einfügen


Bilder hier richtig einfuegen !

Posts: 14

Date of registration: Jan 6th 2013

Location: Mecklenburg

Occupation: Rundfunk und Fernsehtechniker, Elektroniker für EGS

  • Send private message

20

Tuesday, March 31st 2020, 9:13am

Dankeschön, scheint geklappt zu haben.
smithy has attached the following image:
  • Akai GX 635 Service Manual deutsch 001.jpg