You are not logged in.

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

1

Wednesday, October 9th 2019, 1:50pm

Smaragd BG20/3 läuft zu schnell

Hallo!
Ist es beim BG20/3 möglich die Geschwindigkeit fein zu regulieren? Mein Gerät läuft leider bei beiden Geschwindigkeiten etwas zu schnell.
MfG Radiosammler

Posts: 4,596

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

2

Wednesday, October 9th 2019, 2:33pm

Der Motor läuft ungeregelt am Netz.

MfG Kai

Posts: 58

Date of registration: Sep 29th 2016

Location: 09600

Occupation: Elektroniker

  • Send private message

3

Friday, October 11th 2019, 9:09am

..genauer gesagt: der läuft netzsynchron.
Es ist nicht möglich das der zu schnell läuft, entweder Jemand hat die Übersetzungen geändert
oder die Referenzmaschine läuft zu langesam.

Gruß,
Holm

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

4

Monday, October 14th 2019, 3:58pm

Moin,

geht nur über Pulleyänderung, Ich hab welche gehabt von 11-14mm und hatte mich damals gefragt, zu was das gut sein soll. Mittlerweile weiß ich's. W44 kann man beim BG20/5 für 9,53 ggfs. verändern. Bringt aber fast gar nichts.

Gruß Andre

Posts: 1,626

Date of registration: Apr 9th 2004

Location: Schwerin

  • Send private message

5

Monday, October 14th 2019, 4:40pm

Zu den verschiedenen Pulleygtössen könnt man vielleicht an unterschiedliche Netzfrequenzen denken..
Bei manchen Geräten war auf der Motorwelle eine entsprechend getaufte Riemenschiebe vorgesehen. Aber war das BG20-.. für den Export vorgesehen.
Ausgleich von Fertigungstoleranzen? Im Zusammenhang mit Plattenspielern habe ich mal gehört dass bei Drehzahlabweichung nach Motorwechsel gegebenenfalls die Antriebswelle überprüft werden sollte. Es gab Equivalente mit geringem Unterschied um Toleranzen auszugleichen.

Posts: 1,459

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

6

Tuesday, October 15th 2019, 2:57pm

In welchem Bereich ist die Abweichung überhaupt? Sollgeschwindigkeit +/- 1% war völlig normal, manche Billigheimer (Robuk, TSF hat hier mal einen französischen Test vom RK-3 eingestellt) liefen in der Realität auch mal 4% daneben. Fiel dann unter Fertigungstoleranzen. Das RK-3 hat auch einen Synchronmotor mit Stufenwelle, von dem mit einem einzigen Zwischenrad die Schwungmasse angetrieben wird. Motorwelle und Schwungmasse sind also die einzigen beiden Einflussgrößen auf die Geschwindigkeit (es sei denn, die Andruckrolle wäre so mies, dass der Aufwickelteller das Band zu schnell durchzieht, aber da reden wir dann meistens von "viel zu schnell").

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

7

Saturday, October 19th 2019, 7:33pm

Hallo!
Danke für Eure Antworten.
Ich habe mit einem Uher Report aufgenommen in 19er Geschwinigkeit aufgenommen, da es mein einzigstes 2 Spur Gerät ist. Ich werde noch ein anderes Gerät ausprobieren und mit nur einer Spur aufnehmen.

MfG Radiosammler

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

8

Saturday, October 19th 2019, 8:51pm

Hallo,

die Spurlage 1/2 Stereo oder 1/2 Mono ist wenn eine Seite bespielt wird völlig egal und hat auch nichts mit der Geschwindigkeit zu tun. Es hört sich vielleicht anders an.

Andre

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

9

Sunday, October 20th 2019, 12:29pm

Hallo!
Ich meinte, mein einzigstes 2 Spurgerät Uher Report, sonst habe ich nur 4 Spurgeräte, mit welchem ich ein leeres Band auf Spur1 bespiele.
Das die Anzahl der Spuren nichts mit der Geschwindigkeit zu tun hat,ist und war mir schon bewust.
MfG Radiosammler

Posts: 58

Date of registration: Sep 29th 2016

Location: 09600

Occupation: Elektroniker

  • Send private message

10

Sunday, October 20th 2019, 2:00pm

Zu den verschiedenen Pulleygtössen könnt man vielleicht an unterschiedliche Netzfrequenzen denken..
Bei manchen Geräten war auf der Motorwelle eine entsprechend getaufte Riemenschiebe vorgesehen. Aber war das BG20-.. für den Export vorgesehen.
Ausgleich von Fertigungstoleranzen? Im Zusammenhang mit Plattenspielern habe ich mal gehört dass bei Drehzahlabweichung nach Motorwechsel gegebenenfalls die Antriebswelle überprüft werden sollte. Es gab Equivalente mit geringem Unterschied um Toleranzen auszugleichen.


...glaub ich nicht das da ein Export-Pulley drin ist, das würde logischerweise erfordern das dies Einer für <50Hz ist...ich kenne kein Land der Erde das weniger als 50Hz Netzfrequenz hat. Bei einem 60Hz Pulley liefe das Band zu langsam und nicht zu schnell.

Gruß,

Holm

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

11

Monday, October 21st 2019, 11:22am

Hallo!
Wurden die unterschiedlichen Pulleys benutzt, um das Gerät auf die exakte Geschwindigkeit zu bringen?
So müßte meiner ein wenig dünner werden.
MfG Radiosammler

Posts: 4,596

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

12

Monday, October 21st 2019, 12:19pm

Ohne ein Referenzband mit "amtlich" richtiger Geschwindigkeit, kannst du garnicht feststeleln, welches deiner Geräte korrekt läuft. Der akustische Eindruck einer Testwiedergabe und ebenso die Messung der Frequenz eines Messtones ist immer relativ zur Geschwindigkeit bei Aufnahme.
Es ist also ebenso möglich, daß das Gerät, mit dem aufgenommen wurde, zu langsam lief.

MfG Kai

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

13

Monday, October 21st 2019, 12:26pm

Was ich so unterschreibe.

Gruss Andre

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

14

Monday, October 21st 2019, 6:11pm

Hallo!
Ich habe jetzt mein "Probeband" auf zwei anderen Geräten abgespielt und da ist Aufname in Ordnung. Das heißt mein Smaragd läuft zu schnell. Es geht mir nicht um Stellen hinter dem Komma, sondern um den reinen Höreindruck und da ich mich schon seit über 40 Jahren mit Musik beschäftige, weiß ich wann ein Titel zu schnell oder mit der richtigen Geschwindigkeit läuft.

MfG Radiosammler

Posts: 472

Date of registration: Feb 26th 2018

Occupation: Radio- und Fernsehtechnikermeister

  • Send private message

15

Monday, October 21st 2019, 6:40pm

Hallo
Gib doch mal bitte dein Probeband mit der Smaragd wieder und mache eine Aufnahme mit Audacity.
Dann hörst du dir das an und veränderst die Geschwindigkeit in Audacity bis es passt.
Dann kannst du ablesen wie groß die Abweichung ist.
So haben wir einen Anhaltspunkt.
Bist du Berufsmusiker oder Klavierstimmer oder sowas in der Art?
Ich höre nur ob die Musik an oder aus ist. :D :D :D


Gruß Mani
Besonders gerne repariere ich meine Philips, Braun und TEAC Geräte :D
Keine Hilfe bei fehlender Rückmeldung X(

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

16

Monday, October 21st 2019, 6:59pm

Hallo!
Das werde ich mal machen.
Beruflich habe ich nichts mit Musik zutun, aber in meiner Freizeit spielt sie eine große Rolle.
MfG Radiosammler

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

17

Monday, October 21st 2019, 7:51pm

Moin,

jupp Mani wäre auch eine Möglichkeit. Oder auch so:





Mich würde das Pulley Maß dabei interessieren.




Gruß Andre

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

18

Tuesday, October 22nd 2019, 8:48pm

Moin,

ich müsste sogar noch ein BG20/3 als Teilespender haben.

Gruß Andre

  • "Radiosammler" started this thread

Posts: 14

Date of registration: Nov 19th 2018

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

19

Thursday, October 24th 2019, 2:30pm

Hallo!
Ich habe mal ein Lied (Elvis-Jaihouse Rock) gemessen. Das Orginal ist 2,37 min lang, auf dem Smaragd 2,11min. Ich bin also ziemlich flott unterwegs.
MfG Radiosammler

Posts: 1,080

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

20

Thursday, October 24th 2019, 6:27pm

Gut okay,

dann wissen wir A noch nicht Deinen aktuellen Pulley Durchmesser und B lägen wir bei fast 1,5m Unterschied. Würde bei 12mm Standard dann 13mm im Durchmesser bedeuten. Das ist dann aber immer noch nicht genau. Weil es ist ja ca. gerechnet. Kann mich auch verrechnet haben. ;(

Gruß