You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

1

Thursday, August 15th 2019, 3:55pm

VU/Peak Umschaltung bei Philips N4522

Hallo liebe Tonbandfreunde,

bei meiner N4522 ist mir bei der Einmessung eine Unstimmigkeit aufgefallen.
Laut Servicemanual soll bei Schalterstellung Peak die Anzeige auf 0dB eingestellt werden. Bei Umschaltung auf VU sollen dann 6dB angezeigt werden.
Bei meiner Maschine verhält es sich genau umgekehrt, d.h. bei Stellung VU werden -6dB angezeigt bzw. bei Stellung VU 0dB zeigt beim Umschalten auf Peak dann 6dB.
Bisher hat mich das nicht weiter gestört, da ich immer ein externes RTW Peakmeter benutze.
Trotzdem würde mich interessieren ob dieses Verhalten auch bei anderen N4522 (oder N4520) auftritt oder ob hier ein Defekt vorliegt.
Das es im Servicemanual falsch beschrieben ist würde ich ausschließen, denn ein Vorlauf von 6dB ist ja ein üblicher Wert bei VU-Metern.
Vielleicht könnte der eine oder andere N4522/4520-Besitzer das an seiner Maschine freundlicherweise ausprobieren und das Ergebnis hier posten.


MfG
Georg

Posts: 272

Date of registration: Jan 7th 2008

  • Send private message

2

Thursday, August 15th 2019, 5:14pm

Bisher hat mich das nicht weiter gestört, da ich immer ein externes RTW Peakmeter benutze.

Ich fände es interessant zu wissen, wie sich die Anzeige in Bezug auf das RTW-Gerät verhält. Dann könnte man eingrenzen, wer von den beiden (Peak bzw. VU) „Schuld ist“.


Verglichene Grüße

TSD

Posts: 414

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Dresden

Occupation: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Send private message

3

Thursday, August 15th 2019, 5:20pm

Hallo Georg,

für die N4520 kann ich sagen, daß das bei Dir auftretende Verhalten so nicht in Ordnung ist.
In Stellung "Peak" sind die angezeigten Werte (bei meiner N4520) immer niedriger als in Stellung "VU". Das wäre lt. Manual auch ok so.

War da bei Deiner Maschine schon mal jemand am Umschalter dran oder ist das alles noch Original ? Nur so eine Idee...

Grüße, Rainer

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

4

Thursday, August 15th 2019, 5:21pm

Hallo,

da das Peakmeter am Monitor-Ausgang hängt, ändert sich dessen Anzeige natürlich nicht.
Bei der Umschaltung VU/Peak ändert sich ja nur die Anzeige der internen Instrumente, nicht die Ausgangsspannung.

MfG
Georg

Posts: 4,341

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

5

Thursday, August 15th 2019, 10:19pm

Was Rainer schreibt, kann ich bestätigen, bei Stellung VU haben die Schätzeisen rund 6 dB Vorlauf, alles andere wäre auch widersinnig.

Ich habe auch ein RTW Peakmeter über Y-Kabel an den Ausgängen, was leider den Nachteil hat, dass der angezeigte Pegel um rund -2 dB "springt", wenn ich am nachgeschalteten Verstärker auf "Monitor Tape 1" schalte. Wahrscheinlich belasten die beiden parallelgeschalteten Eingänge von RTW und Verstärker den Ausgang der Philips zu stark, weil er zu hochohmig ausgelegt ist... Ich schalte daher immer auf Monitor, wenn ich mit der Kiste aufnehme und habe demnach das RTW auch so justiert.
Aber das ist eine andere Geschichte, die hier wohl O.T. ist.

LG Holgi

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

6

Thursday, August 15th 2019, 10:31pm

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich hatte mir schon gedacht das die VU im Vergleich zur Peak-Anzeige 6dB Vorlauf haben sollten und nicht, wie bei meiner Maschine, 6dB "Nachlauf"
Jetzt stellt sich die Frage wo der Fehler liegen könnte.
Die Idee, das der Schalter 180° verdreht eingebaut sein könnt hatte ich auch schon. Nach Besichtigung desselben hat sich diese Vermutung allerdings nicht bestätigt.
Der Schalter ist auf einer Platine aufgelötet und eine verdrehte Montage aufgrund der Bauform und des vorhandenen Platzes nicht möglich.
Die Verdrahtung macht auch nicht den Eindruck als ob dort schon mit dem Lötkolben hantiert worden ist (ohne es jetzt im Detail überprüft zu haben).

MfG
Georg

Posts: 388

Date of registration: Feb 26th 2018

Occupation: Radio- und Fernsehtechnikermeister

  • Send private message

7

Friday, August 16th 2019, 12:54am

Kurzes OT von mir für Holgi

Hab mir das grad mal im Schaltbild angesehen. Die Ausgangsstufe ist echt primitiv und zu hochohmig.
Kannst du aber leicht mit einem Emitterfolger ändern.

OT Ende.

Gruß Mani

Posts: 272

Date of registration: Jan 7th 2008

  • Send private message

8

Friday, August 16th 2019, 11:25am

Wahrscheinlich belasten die beiden parallelgeschalteten Eingänge von RTW und Verstärker den Ausgang der Philips zu stark, weil er zu hochohmig ausgelegt ist...

Was passiert denn, wenn Du das RTW-Gerät abziehst? (Nebenbei wäre ich immer noch an der Antwort auf meine obige Frage interessiert.)


Unbelastete Grüße

TSD

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

9

Friday, August 16th 2019, 11:35am

@TSD die Frage habe ich doch in Beitrag 4 beantwortet. Wenn ich das RTW-Gerät abziehe, passiert nichts. Bei Umschaltung von Peak auf VU-Modus zeigen die internen Instrumente 6dB weniger an. Es sollten aber 6dB mehr sein.

Ich vermute, das der Umschalter defekt ist. Das wäre zumindest die einfachste Erklärung, werde das heute mal überprüfen.

MfG
Georg

Posts: 414

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Dresden

Occupation: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Send private message

10

Friday, August 16th 2019, 11:42am

Noch eine Frage: das Verhalten der beiden Anzeige- Charakteristiken ist aber ok ?

Soll bedeuten: In Stellung "Peak" bewegen sich die Zeiger eher ruhig und zappeln nicht so stark hin und her. Man kann die Werte gut ablesen. In Stellung "VU" ist die Anzeige dann eher hektisch, man sieht das typische "VU- Zappeln". Das sollte auf jeden Fall deutlich unterscheidbar sein. Falls nicht, ist mit der Umschaltung irgendwas im Argen...

Grüße, Rainer

Posts: 272

Date of registration: Jan 7th 2008

  • Send private message

11

Friday, August 16th 2019, 1:36pm

@TSD die Frage habe ich doch in Beitrag 4 beantwortet. Wenn ich das RTW-Gerät abziehe, passiert nichts. Bei Umschaltung von Peak auf VU-Modus zeigen die internen Instrumente 6dB weniger an. Es sollten aber 6dB mehr sein.

Danke, aber Du hattest keine Zahlen genannt. Natürlich ändert sich am RTW nichts. Ich wollte den Bezug wissen, also wenn RTW: 0 dB, dann Peak: 0 dB, VU: -6 VU?


Einschätzende Grüße

TSD

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

12

Friday, August 16th 2019, 2:28pm

Hallo,

ich habe jetzt den Umschalter und die Verkabelung geprüft. Soweit alles OK.
Dabei ist mir allerdings aufgefallen, das der Umschalter auf der Leiterbahnseite der Platine aufgelötet ist.
Während ich mich gefragt habe, wer solchen Schwachsinn baut und wie man den Schalter jemals zwecks Reinigung oder Austausch auslöten soll, habe ich nach Bildern von anderen N452X im I-Net gesucht.
Bei den gefundenen Bildern zeigt die Leiterbahnseite der Platine zum Inneren der Maschine und der Umschalter sitzt auf der unbeschichteten Seite.
D.h. bei meiner N4522 ist der Umschalter auf der falschen Seite der Platine aufgelötet und damit logischerweise auch die Umschaltung seitenverkehrt.
Wer macht sowas? Und warum?

MfG
Georg


Posts: 4,279

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

13

Friday, August 16th 2019, 3:07pm

Wahrscheinlich belasten die beiden parallelgeschalteten Eingänge von RTW und Verstärker den Ausgang der Philips zu stark, weil er zu hochohmig ausgelegt ist...

Hab mir das grad mal im Schaltbild angesehen. Die Ausgangsstufe ist echt primitiv und zu hochohmig.
Kannst du aber leicht mit einem Emitterfolger ändern.

Das Gerät enthält bereits Emitterfolger.
Man muß nur die Längs-Widerstände zu den Ausgängen verringern (oder den Kopfhörer-Ausgang benutzen).

MfG Kai

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

14

Friday, August 16th 2019, 3:38pm

Nach einigem Herumprobieren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß es praktisch unmöglich ist, den Umschalter auszulöten ohne die Platine zu zerstören.
Ich werde es jetzt zunächst so belassen. Es ist ja Nichts defekt, sondern einfach nur vertauscht. Schalterstellung VU=Peak Schalterstellung Peak=VU.
Falls jemand hier ein Panel 5D abzugeben hätte, würde ich mich über ein Angebot freuen.

MfG
Georg

Posts: 588

Date of registration: Jul 28th 2008

Location: NDH

  • Send private message

15

Friday, August 16th 2019, 4:07pm

moin moin,

ich hab mal so rumsimuliert, lässt sich die platine mglw. um 180° verdreht einsetzen / festschrauben ?

ihr dürft mich jetzt steinigen.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

  • "dreadlock" started this thread

Posts: 189

Date of registration: Jan 8th 2014

Location: Sachsen

Occupation: leider

  • Send private message

16

Friday, August 16th 2019, 4:11pm

Nein, das funktioniert nicht da die Platine dann mechanisch nicht passt.

MfG
Georg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests