Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jan K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2019, 12:28

Akai 4000DS - Motorkondensator ersetzen

Hallo zusammen,
am Wochenende ist bei meinem Akai 4000DS der Motorkondensator kaputt gegangen.
Diesen würde ich gern durch einen neuen ersetzen, leider hab ich keine Ahnung was
ich bei Conrad kaufen soll. Kennt sich jemand damit aus?

Viele Grüße
Jan

Beiträge: 13 080

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:07

Das sind diese Dinger mit zwei Kapazitäten in einem Gehäuse. Ich ließ mir mal sagen, daß man die so vermutlich nicht mehr bekommt und stattdessen zwei getrennte Kondensatoren verbauen müsste, was natürlich unschön wäre, weil es sicher nicht ohne weiteres an den vorgesehenen Einbauort passt.

Es ist aber (aus dem schlechten Gedächtnis eines Nicht-Elektronikers gesprochen) so, daß der Sinn dieser beiden Kapazitäten die unterschiedlichen Wechselspannungs-Frequenzen in Europa und den USA liegt. Sofern Du nicht vorhast, in absehbarer Zeit samt Akai über den großen Teich zu gehen, reicht es also vermutlich, nur die Kapazität für 50 Hz zu ersetzen. Das ist meines Wissens die kleinere, also 0,5 µF.

Auf jeden Fall solltest Du drauf achten, daß Du einen MP-Kondensator mit entsprechender Spannungsfestigkeit (300 Volt) zu verwenden.

(Ich hoffe, daß die versierten Elektroniker hier im Forum meine Geschreibsel noch mal verzifizieren.)

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Wohnort: Schöneck

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:47

Nein bei 50Hz muss die Summe der beiden Kondensatoren rein, also 2,5µF (das steht auch auf dem Motor). Bei Pollin gibts die Dinger für unter 3€.

Gruß
Volker

  • »Jan K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Februar 2019, 17:23

Vielen Dank Timo und Volker!
Ich hab gerade mal bei Pollin geschaut aber leider keinen passenden gefunden.
Vieleicht bin ich aber auch einfach nur Blind.

Wärst du so nett und würdest mir den passenden Kondensator verlinken.

Grüße
Jan

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. Januar 2018

Wohnort: Alpen

Beruf: Rentner ehemals Elektriker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Februar 2019, 22:20

Hallo Jan,

versuche es mal da mit: https://www.ebay.de/itm/Kondensator-0-68…en/311944192324

oder da mit: https://www.ebay.de/itm/Kondensator-0-68…en/311944192324
Du brauchst dann nur den 2,5 uF raus zu suchen.
Hoffentlich klappt das jetzt - 3mal editiert und noch daneben. ;(
Mit besten Grüßen Franz

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Februar 2019, 22:25

Bei Pollin habe ich den in 8 Sekunden gefunden: https://www.pollin.de/p/motorbetriebskon…-f-450-v-200826

Wenn du lieber einen mit Drähten hättest, biddeschön: https://www.pollin.de/p/motorbetriebskon…-f-450-v-200852

LG Holgi

  • »Jan K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2019, 12:54

VIELEN DANK!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher