Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 13. November 2018, 13:50

TEAC A3340

Hallo Leute

Hab da vor kurzem eine A3340 von meiner Tour mitgebracht bei dieser fehlte der Pinch-Roller soweit so gut. Diesen hab ich mir mittlerweile besorgt. Dummerweise hab ich die Maschine vorher nicht geprüft ob sie überhaupt läuft da der Verkäufer sagte sie sei bis zuletzt gelaufen, hab ich mich darauf verlassen. (könnte mir selber in den A.....treten).
Gestern dann das böse Erwachen: Die Maschine läßt sich zwar einschalten alle Vu-Meterbeleuchtungen funktionieren. Bewegt man den rechten Bandzugregler nach oben läuft auch der Capstan-Motor an 19 und 38 cm/s funktioniert auch.
Also Riemen auch in Ordnung. Nur sonst rührt sich nichts also weder play noch Vor u.Rücklauf der Pinch-Roller zieht nicht an man hört auch kein Relais schnackeln :( . Dachte zuerst könnte was verharzt sein das ist es auch nicht da sie innen recht sauber ist und alles leichtgängig ist.


Meine Fragen an die Teac-Spezialisten nun: was könnte hier die Ursache sein ? wie würdet ihr vorgehen ?




Danke Euch inzwischen vielleicht hat jeman ein paar gute Tips ?(






viele Grüße Peter aus Tirol :gear:

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 24. Juli 2004

Wohnort: Kelheim, Bayern

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. November 2018, 10:51

Hallo Peter,

da hilft jetzt nur systematisches vorgehen. Das Service Manual findest Du hier. Ich würde mir erst mal den "Fast, Pause Play"-Schalter ansehen, ob der sauber Kontakt macht. Und dann auch noch die Vorwärts-, Rückwärts-, Stopp-Tasten. Die sind nämlich auch gegeneinander verriegelt, sind da Kontaktprobleme kann sich auch die komplette Steuerung sperren. Aber Vorsicht, da liegen gefährliche Spannungen an!
Wenn das OK ist, den Magneten für die Andruckrolle überprüfen.

Das die Andruckrolle gefehlt hat, ist für mich schon mal ein Indiz, dass die Maschine länger nicht mehr betrieben wurde. Da können schon Kontaktprobleme und Verharzungen auftreten.

Nachtrag: Um welche Variante handelt es sich genau? Um die A-3340 oder die A-3340S?
Grüße

Wayne

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 29. März 2016

Wohnort: Heßdorf/Erlangen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. November 2018, 11:16

Hallo the Wayne,

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Beiden?
Gruß
Torsten


aktuelle R2R: ReVox B77 MK nix, AKAI GX-630D

Beiträge: 3 320

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. November 2018, 11:18

der Verkäufer sagte sie sei bis zuletzt gelaufen

Wenn jemand mit der o.a. Beschreibung den Eindruck vermittelt, das Gerät sei betriebsbereit, dann aber die Andruckrolle fehlt und fast nichts funktioniert, so würde ich das als Betrug werten, der berechtigt, vom Kauf zurückzutreten.

MfG Kai

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 8. Januar 2014

Wohnort: Sachsen

Beruf: leider

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. November 2018, 13:05

Hallo,
möglicherweise sitzen auch die Bremsen fest.
Bei der A-3300 sitzen die Bremsen hinten an den Wickelmotoren, ich vermute mal, dass es bei der A-3340 ebenso ist.
Verharztes Fett ist bei den Teac der A und X-Serie übrigens ein häufig auftretendes Problem.
Versuche doch mal manuell ob sich die Andruckrolle leicht Richtung Capstan bewegen lässt.
MfG
Georg

6

Mittwoch, 14. November 2018, 13:55

@The_Wayne


Danke für den Tip es ist die A3340 die noch den Hebel hat also 3 Stellungen FAST PAUSE PLAY. Die mit dem S hat glaub ich auch schon die neuern Drucktasten also die viereckigen. Das Bandteller auf der linken Seite schleift auch, aber da hab ich auf yt ein Video gefunden da restauriert einer eine solche. Das ist anscheinend auch ein Problem bei dieser A-Serie.

Also dann bau ich das Ding mal auseinander und schaue mir mal diesen Schalter an. An Sicherungen hat das Teil was ich gesehen habe nur auf der Hinterseite eine 2A Sicherung hab da sonst nicht gefunden. Oder könnte da auf den Steckplatinen auch noch eine sein ? Komisch eben daß der Capstanmotor läuft und das spulen eben nicht.

Also dann danke inzwischen vielleicht fällt euch auch noch was ein.

@kaimex ja da hast Recht leider ist Typ in Wien den würd ich mir gerne "vorknöpfen"

@dreadlock ja die andruckrolle geht leichtgängig wenn man die Umschaltung für die Spulengröße drückt sollte auch ein Relais schnackeln hat da einer geschrieben


also dann danke inzwischen Leute :-)

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 24. Juli 2004

Wohnort: Kelheim, Bayern

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. November 2018, 14:55


Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Beiden?

Hallo Torsten,

die 3340S ist von der Bedienung etwas anders: Sie hat separate Tasten für alle Laufwerksfunktionen anstatt des Hebels in dem man zwischen Wiedergabe- und Umspulbetrieb wechselt. Es gibt auch noch ein paar andere Änderungen, wie der Bandsortenwahlschalter, an dem EQ und HF getrennt geschaltet werden können, einen anderen Geschwindigkeitsschalter, die Kopfhörerbuchsen sind anders und auch der Netzschalter sitzt an einer anderen Position. Auch der Ausgangspegel ist höher und die S ist fernbedienbar. M.W. muss dann hier, wenn keine FB vorhanden, ein Blindstecker eingesteckt werden, ähnlich wie bei der Revox A77. Wenn der fehlt, geht auch nichts, deswegen habe ich gefragt. Trifft aber bei der alten Variante nicht zu.

Bei der A-3300 sitzen die Bremsen hinten an den Wickelmotoren, ich vermute mal, dass es bei der A-3340 ebenso ist.

Die A-3300 ist mit der A3340 sehr verwandt, ja. Wären aber die Bremsen blockiert, würde m.M. trotzdem die Andruckrolle hochkommen.

@dreadlock ja die andruckrolle geht leichtgängig wenn man die Umschaltung für die Spulengröße drückt sollte auch ein Relais schnackeln hat da einer geschrieben

Ich sehe in der Schaltung an der Stelle kein Relais.

An Sicherungen hat das Teil was ich gesehen habe nur auf der Hinterseite eine 2A Sicherung hab da sonst nicht gefunden. Oder könnte da auf den Steckplatinen auch noch eine sein ? Komisch eben daß der Capstanmotor läuft und das spulen eben nicht.

Ich hab' auch nur eine Sicherung gefunden. Na, dass der Capstanmotor läuft ist doch schon mal gut :). Der ist aber von der Steuerung und den Spulmotoren unabhängig, daher beeinflusst sich das nicht.
Grüße

Wayne

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. November 2018, 17:43

Das Bandteller auf der linken Seite schleift auch, aber da hab ich auf yt ein Video gefunden da restauriert einer eine solche. Das ist anscheinend auch ein Problem bei dieser A-Serie.

...

Das ist kein generelles Problem der A-Serie. Ich schätze, das dir vorliegende Gerät ist schon mal unsanft auf die Tellerachsen gefallen oder unsachgemäss verpackt verschickt worden. Geringer Verzug des Montagefrontbleches kann minimalen Schiefstand der Teller und damit "Schleifen" hervorrufen.
Was das Problem mit der zickenden LW-Steuerung angeht - wie Wayne schon schrieb: miss dich mal durch das Tape-Transport-Board durch. Wenn die Relais keine Spannung bekommen, tut sich auch nichts in Punkto Tellerantrieb und Capstanrollen-Anzug. Dann ist die C.-Welle das einzige, was sich bewegt.

Zitat

...wenn man die Umschaltung für die Spulengröße drückt sollte auch ein Relais schnackeln hat da einer geschrieben...

Wie Wayne schon schrieb: diese Umschaltung enthält kein Relais. Es gibt ein Relais für das Umspulen und eins für den Betrieb sowie einen Zuganker für die Capstanrolle und zwei Zuganker für das Lösen der Bremsen - that's all.
Überprüfe auch bitte mal die Stelle mit dem rechten Bandzuhebel - wenn ich mich recht entsinne, sitzen da zwei Mikroschalter drauf, die natürlich beide i.O. sein müssen.

Good luck...
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

9

Dienstag, 20. November 2018, 13:56

Re Teac a3340

Hi PeZett

Danke dir für die Info. Das Prob mit dem Schleifen hab ich hingekriegt. die Blende war etwas verbogen. Leider haben sich beim zusammenbau 3 Drähte gelöst und ich hab keine Ahnung wo sich die gelöst haben.

Hänge Fotos von der kleinen Platine an da sieht man es gut. Es sind ein violetter und ein schwarzer draht. Vom 3ten Draht (blau) kann ich erst ein Foto machen wenn ich sie wieder auseinander hab. Leider hab ich keinen Platz wo ich sie

offen stehen lassen kann.

Hab auch schon darangedacht sie zu verschenken da ich sie wahrscheinlich nicht hinbekommen werde. Hab 250.- dafür bezahlt würde sie aber gegen die Transportkosten abgeben.

Danke dir auf alle Fälle vielleicht hast noch einen Tip


Viele Grüße Peter :huh:
»zyxraid5« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20181120_130552.jpg

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 24. Juli 2004

Wohnort: Kelheim, Bayern

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2018, 14:58

Hallo,

das müsste die Oszillator-Platine sein. Wo natürlich die Leitungen hingehen, kann man schlecht sagen, wenn man die Unterbrechung nicht sieht. Ich sehe auf dem Bild keine losen Leitungen. Die Platine muss mit den beiden "BIAS ADJUST"-Platinen und der Hauptplatine bzw. Spannungsversorgung verbunden sein.
Grüße

Wayne

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. November 2018, 23:08

Hallo Peter,


werde mich morgen mal in den Schaltplan vertiefen. Zur Not schraube ich meine 3340 mal auf und schaue nach, ob ich die gleichfarbenen Drähte entdecken kann.
Und das mit der Laufwerkssteuerung sollte auch wieder hin zu bekommen sein - nur Geduld und keine überhasteten Aktionen bitte, sonst geht nur noch mehr dahin.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2009

Wohnort: 46459 Rees

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. November 2018, 15:49

Ich hab ebenfalls eine 3340, allerdings die S-Version - da kann man wohl nicht 1 zu 1 vergleichen, was diese farbigen Drähte betrifft.
Die Kaltgerätebuchse ist jedenfalls nicht original - ist der Schutzleiter aufs Chassis gelegt, können zumindest Brummprobleme die Folge sein.

Die Probleme lassen sich aber ganz sicher in den Griff kriegen, die Maschine ist es wert !
Hau wech, den Schiet - aber sech mir, wohin

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 24. Juli 2004

Wohnort: Kelheim, Bayern

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. November 2018, 21:34

Hallo!

Nein, die S kann man an dieser Stelle überhaupt nicht mit der alten Variante vergleichen, da hier der Oszillator mit auf der Einstellplatine ist. Die Platinen sehen komplett anders aus.
Grüße

Wayne

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. November 2018, 06:49

Hallo Miteinander,

leider zeigt der in der HE verfügbare Schaltplan nur die Details der A3300 und bei der ist das Oszillator Board (...welches auf dem Foto richtig von Wayne identifiziert wurde) anders ausgeführt, als in der 3340. Das kann man also nicht heranziehen um den Verlauf der (abgerissenen) Adern zu rekonstruieren. So muß ich also nach meinem Schaltplan in Papierform suchen (...den ich im Rahmen einer Umräumaktion mit anderen Unterlagen irgendwo gebunkert habe). Es wird also noch ein Weilchen dauern. Bis dahin empfehle ich, keine überhasteten Schritte vorzunehmen.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 24. Juli 2004

Wohnort: Kelheim, Bayern

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. November 2018, 07:39

Hallo!

leider zeigt der in der HE verfügbare Schaltplan nur die Details der A3300 und bei der ist das Oszillator Board (...welches auf dem Foto richtig von Wayne identifiziert wurde) anders ausgeführt, als in der 3340. Das kann man also nicht heranziehen um den Verlauf der (abgerissenen) Adern zu rekonstruieren.

Ja, darüber bin ich auch schon gestolpert. Auch ist das Layout der im SM von HE abgebildeten Platine nicht vollständig gleich mit der auf dem von Peters Bild.
Grüße

Wayne

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. November 2018, 23:16

'n Abend,

ich habe vorhin meine Teac aufgeschraubt und musste feststellen: Fotos meiner Maschine bringen nix - das Platinenlayout ist nämlich auch bei meiner 3340 vom Schaltplan (den ich mittlerweile vorliegen habe) abweichend.
Immerhin: die beiden Anschlüsse, die auf der unter # 9 abgebildeten Platine frei sind, sind auch bei meiner A3340 unbelegt. Unter der Voraussetzung, dass wir hier also über das Bord reden, das man unten links vom Capstanmotor direkt hinter der Rückwand vorfindet (mit Blechwinkel am unteren Profil festgeschraubt), dann sind die platinenseitigen Anschlüsse auf dem Bild #9 nach meiner Ansicht vollständig. Oder wo vermutest Du ( zyxraid5 ) die abgerissenen Adern? Irgendwo an anderer Stelle? Wenn ja, dann müssen wir das anhand des Schaltplanes herausfinden. Das sollte aber keine grosse Sache sein, denn es gehen insgesamt nur 5 Adern an diese Platine und laut Plan sind es auch nicht mehr. Da mir der Plan für die 3340 ja jetzt vorliegt, müsste das also hin zu bekomen sein. (Der Schaltplan auf der HE ist definitiv unvollständig. )

Übrigens: wie ich unter #8 schon mutmasste - hinter dem Bandfühlhebel rechts sitzen zwei Mikroschalter. Dies zum Thema "Laufwerksproblem" erwähnt. Aber das gehen wir dann noch mal gesondert an.

Gruß

Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

17

Dienstag, 27. November 2018, 12:24

Hi PeZett

danke für deine Mühe erstmal habe diese Woche Zeit und werde das Teil wieder auseinanderbauen :-) ich vermute die zwei Drähte haben sich ganz unten links gelöst also bei den 2 Platinen wo man den Bias Adjust usw. macht aber dazu muß ich sie erst auschrauben.

Den Mikroschalter hab ich gesehen, du meinst den für den Capstan ? ein kleiner schwarzer ? da ist nur einer bei mir der funktioniert da sich der capstan ein und auschalten läßt.

Könntest mir vielleicht den Schaltplan schicken ? hab da zwar einen runtergeladen aber ich glaube dieser ist unvollständig.


Sobald ich etwas mehr weiß schick ich dir auch Bilder da 4 Augen mehr sehen als 2 ;-)

danke dir auf alle Fälle für die Mühe uns danke nochmal gruß Peter

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. November 2018, 22:52

Ich scanne den Plan mal ein. Gebe dann bescheid
Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

19

Donnerstag, 29. November 2018, 15:10

ok alles klar vielen dank gruss peter

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:29

Hallo,

ich habe vorhin den Schaltplan der 3340 im Downloadbereich plaziert und nach der administrativen Freigabe sollte der Plan verfügbar sein.

Gruß
Peter
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

21

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:59

ok danke dir werde dann mal schauen was ich da machen kann gruß Peter

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:09

Hallo Namensvetter,

...bei Bedarf gehen wir das anhand des Planes mal gemeinsam durch - soviele Strippen sind das ja nicht und wenn Du mir genau sagst, auf welchem Bord die Adern abgerissen sind und an welcher Stelle des Oszi-Bords sich jeweils das "feste" Ende befindet, dann werden wir das schon wieder hin bekommen.

Gruß
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

23

Sonntag, 2. Dezember 2018, 18:15

ja danke der plan im downloadbereich muß eh zuerst freigeschaltet werden konnte mich vorhin auch nicht anmelden keine Ahnung warum, werde heute später am Abend das Oszi-Bord losschrauben damit ich ein besseres Foto machen kann ich stell es dann hier ein :-) danke dir vielmals inzwischen vielleicht kriegen wir das Teil wieder hin Danke nochmal :-)

Beiträge: 5 405

Registrierungsdatum: 23. März 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 2. Dezember 2018, 18:29

Wenn ich mich recht entsinne musst du dich für den Downloadbereich separat registrieren.
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)