Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hannes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 23. März 2016

Wohnort: Hamburg

Beruf: habe ich hinter mir

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2018, 14:31

UHER CR 240 Motorsteuerung defekt

Moin aus Hamburg!

Liebe Forianer, ich bitte um Eure Hilfe:

Mein CR 240 kaufte ich vor vielen Jahrzehnten und benutze es privat und beruflich ausgesprochen gerne. Dann kann eine lange öde Periode für das Gerätchen, es mußte digitalen Gerätschaften weichen und landetet ganz hinten im Schrank.

Nach Ende meines Berufslebens wollte ich das Gerät reaktivieren, aber die Riemen waren natürlich schlapp. Flugs bestellte ich Ersatz, bekam das Gerät auch ganz leicht demontiert ;( , aber bei der Montage des Cassettenliftes scheiterte ich.

Wieder kam eine lange Pause für das Gerät, in der ich zwischendurch immer wieder nach Montage-Tipps im Internet forschte. Letztlich gelang es mir, den Lift richtig einzusetzten, und die Riemen passten auch!

Dann kam der Stapellauf: Ich schaltete den Strom ein, der Motor lief!! Dann --- von der Motorsteuerungsplatine stiegen von einem Transitor Rauchzeichen auf und der Motor blieb stehen. - Eine Überprüfung ergab, dass offensichtlich ein Distanzring bei der Montage der Motorsteuerung weggerutscht war und so wurde eine Kurzschluss verursachte.

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende; an diesem Gerätchen habe ich mich eindeutig verhoben. Weder meine Elektronikkenntnisse noch meine Feinmotorik erlauben mir, diese filigrane Elektronik mit einem weiteren Reparaturversuch zu belasten, das würde absolut nur ins Auge gehen.

Ich würde mich freuen, wenn sich hier im Forum jemand finden würden, der in der Lage und gewillt ist, dem CR 240 wieder Leben einzuhauchen.


Viele erwartungsvolle Grüße von Hannes
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher