You are not logged in.

Defter

Unregistered

1

Monday, January 31st 2005, 11:46am

Hallo

Meine Lieblingserinnerung an meine Jugendzeit funktioniert trotz regelmäßigem Betrieb nicht mehr !
Ich habe das TESLA B115 mit vielen eigenen Umbauten (LED-Pegel, RMS, nachträgliche Aus-und Einblendung, Motorabschaltung bei Verstärkerbetrieb usw.) und ca. 60 x 2 h Bändern voller historischer Dancemusik, aber nun ist aus Altersgründen der Gummiantrieb zerrissen.
Ich kann dieses Gerät aus vielen Gründen nicht einfach wegwerfen.
Was nun ?
Ich suche Tipps, Hilfe wo man ich Deutschland oder sogar vom Hersteller gewisse Ersatzteile, speziell auch den Gummisatz bestellen/kaufen kann.

Wenn es jemanden interessiert, ich habe auch den Schaltplan für dieses Gerät als Dokument vorliegen. Der kann als Bild im Netz verschickt werden.

Ciao, Kai

t20

Unregistered

2

Monday, January 31st 2005, 1:49pm

Hallo Kai,

ich habe die Riemen bei eBay gesehen. Zur Zeit siehe Auktionen 3870936903 und 3870738951.
Gruß

Nelson

Posts: 787

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

3

Monday, January 31st 2005, 7:00pm

'n Abend Kai, versuch's mal auf:

www.ddr-ersatzteile.de.

Gruß
Philipp
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D

Posts: 909

Date of registration: Apr 3rd 2004

  • Send private message

4

Monday, January 31st 2005, 8:40pm

Zwei gute Adressen sind Eberhard Hewicker und Roland Meyer.

>>Philipp
Wieso DDR-Ersatzteile? Ist doch ein Tesla!

Posts: 787

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

5

Monday, February 7th 2005, 5:45pm

Quoted

MGW51 postete
Wieso DDR-Ersatzteile? Ist doch ein Tesla!
Dort gibt es auch Ersatzteile für Tesla, unter "Onlineshop" >> "DDR Ersatzteile Kassette". Ist zwar ne lange Liste und auch etwas durcheinandergewürfelt, aber man wird fündig. Hab mir dort auch vor einiger Zeit Teile für meine B116 bestellt (Köpfe, Andruckrolle...).
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D

Defter

Unregistered

6

Wednesday, February 9th 2005, 7:45pm

An Alle

Vielen Dank für diese schnelle Hilfe hier.

Mittlerweile ist der Antriebsgummi schon bei mir eingetroffen, eingebaut und auch etwas Wartung an diesem Gerät durchgeführt worden.
Habe dabei gesehen, das die Metallteile der Bandführung um die 3 Köpfe herum auch mal eine Erneuerung wegen starkem Verschleiß erfordern.
Noch habe ich die nicht in den Shops/eBay entdeckt. Weis jemand einen Rat/Tipp.

Danke, Kai

Posts: 787

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

7

Wednesday, February 9th 2005, 8:33pm

Meinst du mit "um die 3 Köpfe herum" alle Führungen oder nur die zwei Schraubbolzen zwischen den Köpfen?
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D

Defter

Unregistered

8

Thursday, February 17th 2005, 4:27pm

Quoted

Kabelsalat postete
Meinst du mit "um die 3 Köpfe herum" alle Führungen oder nur die zwei Schraubbolzen zwischen den Köpfen?
Sorry, war eine ganze Weile nicht Online.
Ich meinte neben den zwei Schraubführungsbolzen zwischen den 3 Köpfen auch die zwei seitlichen Hauptführungen, bevor die zwei äußeren, federnde Stehbolzen für die Bandtellerbremse kommen.
Aber wichtiger sind die zwei Schraubführungsbolzen zwischen den 3 Köpfen, denn die sind so 1-2 mm eingelaufen/abgenutzt und die kann man ja nicht einfach etwas verdrehen.
Danke für das Interesse an meinem Problem.

Ciao, Kai

Posts: 787

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

9

Thursday, February 17th 2005, 5:51pm

'n Abend Kai,
bei den beiden seitlichen Führungen ist das nicht so wild, da reicht's wenn man die Schraube etwas lockert, das Mittelteil (da wo's Band drüberläuft) etwas verdreht und die Schraube dann wieder festzieht. Die Schraubführungsbolzen sind bei mir auch schon ziemlich fertig, einer hat schon ein kleines Loch in der Lauffläche, man kann schon das Gewinde sehen.
Bisher hab ich diesbezüglich nur ne Antwort von Michael Franz, der könnte neue drehen (lassen), das dürfte dann aber glaube ich auch etwas mehr kosten... die anderen scheinen keine zu haben.
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D

Posts: 787

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

10

Thursday, February 24th 2005, 7:10pm

Mein Appell an alle Besitzer von Ostgeräten, speziell die Tesla-Besitzer:
Lasst uns zwei hier nicht hängen! Wäre schade, wenn ich meine Lieblingsmaschine wegen eines kleinen Teilchens gleich in die Ecke stellen müsste... :(
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D