Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 3. Januar 2005, 14:53

Ich habe kürzlich ein "Saba TG 574" Stereo über ebay ersteigert, und auch wieder zum Laufen gebracht ! Wunderbar warmer Klang über die eingebauten Lautsprecher !

Folgendes Problem konnte ich aber noch nicht lösen:
--------------------------------------------------

Ich habe das Ding mit einem Diodenkabel an meine alte Stereoanlage angeschlossen. Es nimmt aber immer nur Mono auf.
Von den beiden Aussteuerungsanzeigen geht immer nur die Oberste. Die oberste Aussteuerungsanzeige wird jedoch von beiden
Schiebereglern für die Aufnahmeansteuerung beeinflusst !

Das Gerät hat zwei Spurwahltasten, die Erste beschriftet mit "1-4" die Zweite mit 2-3.

Egal was ich drücke es nimmt immer nur Mono auf der entsprechenden Spur auf, die andere Spur bleibt unbenutzt

Es gibt absolut keinen Schalter wo man Mono + Stereo auswählen kann !

Weitere Hinweis:

Das Gerät gibt auch ohne Bandaufnahme die Inputquelle mit den eingebauten Lautsprechern wieder. Auch diese Wiedergabe ist bereits Mono.


Meine Theorie ist derzeit folgende:
---------------------------------

Ich habe im Gerät (voller Entsetzen) einen IC Baustein entdeckt.

Das Gerät entscheidet aufgrund das Signals am Diodenkabel über das IC selbstätig ob Mono oder Stereo anliegt (was bei meinem Exemplar nicht mehr funktioniert) und steuert bei Stereo automatisch beide Tonköpfe an.


Kann mir jemand etwas dazu sagen. Weiß jemand wozu das IC gut ist ? Wie "entscheidet" das Ding ob es Mono oder Stereo aufnimmt ?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

KD

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Januar 2005, 16:03

Zitat

KD postete
Das Gerät hat zwei Spurwahltasten, die Erste beschriftet mit "1-4" die Zweite mit 2-3.
Egal was ich drücke es nimmt immer nur Mono auf der entsprechenden Spur auf, die andere Spur bleibt unbenutzt
Blöde Frage: Ist es bei Saba nicht so, daß man beide Spurwahlknöpfe zusammen drücken muß, um eine 2-Spur-Stereo-Aufnahme zu machen?

Beiträge: 1 577

Registrierungsdatum: 9. April 2004

Wohnort: Schwerin

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Januar 2005, 16:18

Nicht nur bei SABA, sondern auch bei z.B. einigen russischen Maschinen ist es so, daß für die Stereoaufnahme und -wiedergabe beide Spurwahltasten gedrückt sein müssen. Meist arbeitet bei Monobetrieb nur ein Verstärkertrakt für beide Spuren. (nur oberes Instrument). Bei einigen Maschinen geht man sogar noch einen Schritt weiter. Sind beide Tasten in Ruhestellung, also keine ist gedrückt, wird ein in Stereo bespieltes Band monofon wiedergegeben. Bei Tesla ist in dieser Stellung dann aber keine Aufnahme möglich.

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Januar 2005, 17:01

Zitat

snzgl postete
Nicht nur bei SABA, sondern auch bei z.B. einigen russischen Maschinen ist es so
Die Russen waren meines Wissens allerdings so klug, auch mit einer entsprechenden Symbolik und Beschriftung darauf hinzuweisen. Bei Saba leider Fehlanzeige.

Beiträge: 4 457

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Hunsrück

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Januar 2005, 18:58

Die Beschriftung 1-4 und 2-3 ist m.E. saublöd gewählt und eher für Techniker gedacht. Den Anwender dürfte es relativ wenig interessieren, wie das ganze aufgebaut ist und abläuft. Daher hätte man die Tasten vielleicht besser mit 'linker Kanal' und 'rechter Kanal' beschriften sollen.

Wenn du beide Tasten gleichzeitig reindrückst, dann solltest du auch Stereo aufnehmen können.

6

Montag, 3. Januar 2005, 20:15

IHR SEIT ECHT GROSSE KLASSE :)

Hab's probiert, s'hat funktioniert!

Auch nach über 20 Jahren Tätigkeit in der EDV Branche bin ich zwar auf die Idee gekommen keinen der beiden Knöpfe zu drücken (was das von euch beschriebene Resultat gebracht hat) aber nicht auf die Idee beide zu drücken !

Euch allen vielen Dank !

Noch eine Frage zum Abschluss:

Das Ding hat einen mysteriösen Drehknopf rechts unten. Die Stellung ganz links, mit einem Lautsprechersymbol versehen, ist für die Wiedergabe. Die in der Mitte, mit REC beschriftet für die Aufnahme. Ganz rechts gibt es die Stellung PB. Die ist auch zum Aufnehmen. Dabei wird, auch wenn beide Tasten gedrückt sind, nur auf die erste Spur aufgenommen. Weiß irgendjemand, wozu das gut sein soll ?


KD

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Januar 2005, 20:20

Zitat

highlander postete
Die Beschriftung 1-4 und 2-3 ist m.E. saublöd gewählt und eher für Techniker gedacht.
Na ja, das stellte anscheinend mal einen gewissen Standard dar - Philips, Akai und Grundig haben es auch so gemacht. Wobei bei deren Geräten allerdings klar ist, wie man Stereo-Aufnahmen macht.

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. Januar 2005, 20:42

Zitat

KD postete
Auch nach über 20 Jahren Tätigkeit in der EDV Branche bin ich zwar auf die Idee gekommen keinen der beiden Knöpfe zu drücken (was das von euch beschriebene Resultat gebracht hat) aber nicht auf die Idee beide zu drücken !
Gerade weil Du in der EDV-Branche arbeitest, bist Du an neuzeitliche Usability-Standards gewöhnt und erwartest, daß ein Gerät nicht so verwirrend beschriftet ist wie Deine Saba. :-)

Beiträge: 4 457

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Hunsrück

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Januar 2005, 21:51

PB=Playback, das ist so etwas ähnliches wie Karaoke und das Gerät arbeitet da offenbar auch ganz korrekt.

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 11. April 2004

Beruf: Heilerziehungspfleger

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Januar 2005, 23:30

Hallo KD,

PB steht bei der SABA für Multiplayback, eine Trickschaltung.

Man kann damit eine Spurtaste gedrückt von einer Spur auf die andere Kopieren. Gleichzeitig kann man ein neues Signal hinzumischen.

So kann man ein Instrument auf eine Spur alleine aufzeichnen. Dann kann man diese Aufnahme auf die andere Spur überspielen und z.B. dazu singen.

Mit den Schiebereglern kann das Lautstärkeverhältnis von alter Aufnahme und dem neuen Signal eingestellt werden. Mono Mischer.

Dann kann man die Spur mit Gesang und Instrument wieder auf die andere Spur überspielen, und man kann z.B nochmal mitsingen (mit sich selbst im Duett). ...

Leider ist das Ergebnis Mono, weil es zu der vorherigen Spur einen Zeitunterschied gibt.

Die erste Aufnahme wird dabei immer schlechter.

Falls es Dich interessiert, schick mir ´ne PN dann gibt´s die Anleitung zur SABA TG 674 als Mail Anhang.

Die Bedienung ist identisch. Es fehlt bei Deiner Maschine jedoch die Möglichkeit der Nachbandkontrolle. Somit fällt auch der Trick Echo weg.

Band ab - Band läuft,

Rainer

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Januar 2017, 11:58

Funktion der 574

Hallo,

mein Vater hat auch eine, zur hab ich die in Benutzung, für die Wiedergabe brauche ich die beider Schalter nicht reindrücken für 1-4 und 2-3, hab trotzdem Stereo.

Wenn das Band ein Schaltband hat, gibt es auf der linken Seite wo das Band reinfährt ein Metallstab, ist ein Kurzweg-Hebel, der hat im Inneren ein Kabel dran, berührt das Schaltband diesen Stab, schaltet die Maschine ab, wenn sie auf Auto oder ich glaube auch auf Man. steht.

Aufnahmen habe ich noch nicht gemacht, denke aber, für Aufnahme 1-4 drücken, dann werden diese Spuren bespielt. Wie gesagt, bei Wiedergabe haben die bei dieser Maschine keine funktion.

Evtl. mal die Kontakte reinigen, im Inneren, wo von vorne der PB Schalter ist, im Inneren gibt es eine Schalt-Führung die den Schalter für links und rechts bewegt, die Kontakte liegen an einem langen Streifen( Art Platine). Die Platine selber hat 2 Schrauben und wird durch zwei Plastik halter(Scharnier) hochgeklappt.

!! Vorsichtig !! Mir waren diese Platinen-Streifen der Schleifkontakte gebrochen, muß mir aus einer Platine neue Streifen mit Ausfräsungen machen, wo die Schleif-Kontakte drinnen sitzen. Es fehlte auch ein Kanal, bis ich jetzt bemerkte, das an einem langen Schiebe-Schalter ein Kontakt nicht angelötet war.
Jetzt sind beide Kanäle wieder zu hören. Könnt sie ja nochmal öffnen und vom Schalter Bild machen.

Gruß Helge

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2017, 10:59

Hallo in die Runde.

Was Helge schreibt, ist leider überwiegend falsch.
Mit den Spurtasten 1-4 (obere Spur, bei Stereo linker Kanal) und 3-2 (untere Spur, bei Stereo rechter Kanal) erfolgt, logisch, die Spurwahl. Und zwar bei Aufnahme und Wiedergabe. Stereobetrieb durch Drücken beider Tasten (und nur so).

Mit den Tasten AUT/MAN wählt man zwischen automatischer und manueller Aussteuerung. Mit der Endabschaltung hat das garnix zu tun.

Aufnahme durch Stellen des Hebels rechts vorne auf REC.

Gruß
Stefan

13

Montag, 9. Januar 2017, 14:15

Mann beachtet mal bitte das Alter der Beitraege hier, Januar 2005 !!!!!
Ich putze hier nur...

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Januar 2017, 11:39

Wieso falsch !!!

Hallo,

wie so ist wieder alles falsch, was ich schreibe. Die Schalter mit 1-4 und 2-3 brauche ich nicht Drücken bei Wiedergabe. Habe trotzdem Stereo, höre Musik, wenn ich Band umdrehe, höre ich andere Musik. Aufgenommen habe ich noch nicht mit Vaters Maschine, brauch ich auch nicht, ich Speicher erstmal die Bänder auf PC ab.

Aufnehmen tu ich dann mit der Akai 636 DB, die noch dieses Jahr in Werkstatt geht, nachdem mir einige halfen, das sie wieder läuft, entweder Ordne ich nur die Kabel etwas.

Wenn man meint, alles falsch von mir, sag ich nichts mehr. Dann ist mir das Forum völlig egal.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 28. Juni 2008

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:56

Hallo Helge,
Stefan hat es sicher nicht böse gemeint, war auch nicht so geschrieben.
Mir kommt es aber auch so vor, als wenn bei deiner Maschine etwas nicht stimmt.
Nimm doch mal bei gedrückter 1-4 Taste einen 300Hz Ton, spule auf Anfang, und nimm bei gedrückter 2-3 Taste parallel einen 1kHz Ton auf. Jetzt wieder auf Anfang und wiedergeben.
Jetzt muss links ein tiefer Ton und rechts ein hoher Ton zu hören sein.
Probiere jetzt bei Wiedergabe mal die Spurwahltasten 1-4 und 2-3 in allen Variationen.
Wann ist Stereo zu hören (tiefer Ton links, hoher Ton rechts)?
Entschuldige wenn ich hier so ausgeholt habe, ich hoffe das es so verständlich ist.

VG
Wolfgang

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Januar 2017, 15:41

Ton erzeugen

Hallo,

verständlich ist es beschrieben, nur wie erzeuge ich so einen Ton, mit normaler Hifi Anlage und Mischpult. Hab auch kein Leeres Band, die wollt ich erstmal alle abspeichern.
Bemerkte aber, wenn ich 1-4 und 2-3 drücke, das ich dann Stereo habe, was ich auch habe, wenn ich die nicht drücke, es muß nur der Kopf eingestellt werden, (die TG-574 vom Vater muß eh mal in die Werkstatt, besorgte mir auch Service Unterlagen, die wohl nicht vollständig ist, da fehlt Explosionsdarstellung, Ersatzteil Liste und so), weil man noch was anderes hört, wenn im Lied eine Pause ist.

Oder ist es das, was vorher auf dem Band war, ist ganz leise, und ich meine rückwärts, auf einem Band ist sogar etwas rückwärts aufgenommen, wie ne Schallplatte die man rückwärts abspielt, und es aufnimmt, es hört sich dann normal an, wenn ich im Programm die Waveform umkehre.

Ausserdem solle ich nicht auf alte Threads antworten, würde mich sonst Lächerlich machen, sagte mir einer, und ich solle drauf achten, was ich schreibe.

Gruß Helge

Beiträge: 3 234

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. Januar 2017, 16:10

Hallo Helge,

es gibt viele Tongenerator-Programme für PCs.
Eines ist zB "Audio Test" von darkwood. Kostet nix.
Falls du ein Android Smartphone oder Tablet hast., könntest du den Keuwlsoft "Dual Channel Function Generator" nehmen. Kostet auch nix.
Wenn du vom Band etwas rückwärts hörst, ist dein Wiedergabekopf in der Höhe anders eingestellt als der Aufnahmekopf, mit dem die Aufnahme erstellt wurde. Dann muß man erst mal rauskriegen, wer falsche Höhenjustage hat.

Du solltest wirklich vor Antwort auf einen Thread, der deinen Nerv trifft, gucken, von wann die letzten Beiträge sind.
Wenn seitdem 10 Jahre vergangen sind, kannst du davon ausgehen, daß das Thema für die ursprünglichen Diskutanten erledigt ist.
Vielleicht sind gucken sie schon längst von oben oder unten ins Forum.

MfG Kai

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Januar 2017, 16:28


Wenn seitdem 10 Jahre vergangen sind, kannst du davon ausgehen, daß das Thema für die ursprünglichen Diskutanten erledigt ist.


Auch schon nach einem Jahr. :)

Helge: Es geht nicht darum, daß Du Dich lächerlich machst, wenn Du auf alte Threads antwortest, aber es kostet die anderen Forenmitglieder unnötig Zeit und Aufwand. Der zweite achtet dann schon nicht mehr drauf, daß es ein altes Thema ist, und schreibt eine lange Antwort, die eigentlich gar nicht mehr nötig wäre.

Bitte nicht persönlich nehmen, aber achte da bitte mal drauf. Soweit ich weiß, gibt das Forum sogar eine Warnmeldung aus, wenn man auf alte Themen antwortet.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 28. Juni 2008

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Januar 2017, 01:14

Mir ist im Moment egal wie alt der Erstellerthread ist, es geht ja darum das an Helges Gerät etwas nicht stimmt. Es ist uns allen ja nicht verständlich das aus dem Gerät ein Stereosignal herauskommt, egal ob 1-4 und 2-3 gedrückt sind oder nicht, was ja nicht sein dürfte. Die Tonköpfe dürften ja in der Höhe auch nicht stimmen.

Wolfgang

Beiträge: 2 220

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. Januar 2017, 07:13

Manch einer hört Stereo, sobald aus zwei Lautsprechern Musik raus kommt. So wird es hier auch sein. Fazit: hier wird nach einem Fehler gesucht, der gar nicht existiert.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Januar 2017, 08:43

Fehler ??

Hallo,

hast Du eines dieser Geräte, evtl. mit Handbuch(mir fehlt es noch, für die 574) kennst die 1-4 und 2-3 Schalter, wofür sind diese, wie ich meine, brauchen nicht bei Wiedergabe gedrückt werden, oder ??- Nur bei Aufnahme. Und wenn ich leise bei Musikpause was rückwärts höre, war es vorher aufgenommen, oder Kopf falsch eingestellt ??.

Gruß Helge

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. September 2004

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Januar 2017, 13:24

Moin,

soweit ich mich erinnere ist die Wiedergabe wenn beide Spurwahlknöpfe draussen
sind in Mono, also beide Spuren zusammen.

Die Spurbezeichnungen waren damals eigentlich jedem Interessierten bekannt.
Sowas stand auch in jedem Katalog.
Als ich mit 14 meine Saba TG664 bekam war mir jedenfalls klar was das bedeutet.

Die Bezeichnung bei Saba ist allerdings falsch, es müßte 1-4 3-2 heißen und so stand es
auch auf vielen anderen Geräten drauf.
1=links 3=rechts erste Seite.
4=links 2=rechts zweite Seite.

Grüße,
Dieter

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:31

Hallo Dieter,

Deine Aussage:

"Die Bezeichnung bei Saba ist allerdings falsch, es müßte 1-4 3-2 heißen und so stand es
auch auf vielen anderen Geräten drauf.
1=links 3=rechts erste Seite.
4=links 2=rechts zweite Seite."

?(

Kann man so nicht stehen lassen. Sie verwirrt die Mitlesenden nur unnötig.
Eine Korrektur wäre nicht unnötig. ;)

Gruß Bernd


Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 28. Juni 2008

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:53

Hallo Dieter,

Deine Aussage:

"Die Bezeichnung bei Saba ist allerdings falsch, es müßte 1-4 3-2 heißen und so stand es
auch auf vielen anderen Geräten drauf.
1=links 3=rechts erste Seite.
4=links 2=rechts zweite Seite."

?(

Kann man so nicht stehen lassen. Sie verwirrt die Mitlesenden nur unnötig.
Eine Korrektur wäre nicht unnötig. ;)

Gruß Bernd
Dieter meint sicher:

Bandseite mit z.B. grünen Vorlaufband
1 = linker Kanal ; 4 = rechter Kanal bei Stereoaufnahmen

Bandseite mit z.B. roten Vorlaufband
3 = linker Kanal ; 2 = rechter Kanal bei Stereoaufnahmen

@Thomas
Das mit der Aufnahme mit hohen und tiefen Fequenzen hab ich empfohlen damit Helge auch eindeutig hört ob es wirklich Stereo ist was da aus seinem Gerät kommt.

VG
Wolfgang

Beiträge: 2 220

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:15

Wolfgang,

das ist mir schon klar. Ich habe eher den Eindruck, dass das "Stereo" nicht als solches verstanden wird. Am sinnvollsten wäre es, ein in Viertelspur-mono bespieltes Band abzuspielen und dann mit den Spurwahltasten herumzuspielen. Da wird schnell klar, ob das Gerät das macht, was es soll. Und ich bin fest überzeugt, dass kein Fehler, sondern eine Fehlbedienung durch den Benutzer vorliegt.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. Januar 2017, 07:00

Hallo Wolfgang,


es ist doch eigentlich ganz einfach:

Bei 1/4-Spur Monoaufnahme ist die Aufnahme-Reihenfolge 1a - 4b und 2a - 3b

=> 1. Bandseite kurz a
<= 2. Bandseite kurz b

oder

1 =>
4 <=
2 =>
3 <=

oder

Spurwahlschalter [ 1 - 4 ]

L =>======> Spur 1 =>=======> L
R <======<= Spur 4 <=======<= R

Spurwahlschalter [ 2 - 3]

L =>======> Spur 2 =>=======> L
R <======<= Spur 3 <=======<= R

Bei 1/4-Spur Stereo

1 + 4 =>
2 + 3 <=

Wobei Spur 1 und Spur 2 dem linken Kanal und Spur 4 und 3 dem rechten Kanal zugeordnet wird.

Somit ist die SABA Tastenbeschriftung [1 - 4] und [2 - 3] korrekt, oder?

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »besoe« (12. Januar 2017, 12:24)


Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. September 2004

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. Januar 2017, 09:04

Somit ist die SABA Tastenbeschriftung [1 - 4] und [2 - 3] korrekt, oder?

Nein, ist sie nicht. Und Dein Bild mit den Spuren auch nicht.
So sieht es richtig aus:

L =>======> Spur 1 =>=======> L

R <======<= Spur 2 <=======<= R

R =>======> Spur 3 =>=======> R

L <======<= Spur 4 <=======<= L

Die Spuren sind so gelegt, damit man mit einer 1/4 Spurmaschine auch Halbspur-Stereo abspielen kann.

Grüße,
Dieter

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 24. September 2016

Wohnort: Hamburg-Oldenfelde

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. Januar 2017, 09:19

Spurlage

Hallo,

erstmal herzlichen Dank für die Antworten, aber rumstreiten müßt ihr euch nicht. Ich fand eben noch folgendes:

http://www.reeltoreel.de/Revox/Spurlagen.htm

Was ich noch nicht fand, ist die Bedienungsanleitung, oder ich müßte bei Vaters Unterlagen mal schauen, wenn einer Meßbänder hat, könnte man die ja damit vorort einstellen, da es Eltern nicht gut geht, komme ich in nächster Zeit hier kaum weg, um die in eine Werkstatt zugeben. Wäre auch schön, wenn Eltern nichts davon mitkriegen, das ich die benutze, sonst gibt es gemecker, "soll nicht an deren Sachen bei gehen". Stehn hab ich die jetzt seit vor Weihnachten.

Gruß Helge

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 11. April 2004

Beruf: Heilerziehungspfleger

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. Januar 2017, 10:53

SABA BDA

Hallo Helge,



melde Dich doch im Download Bereich an. Die BDA vom SABA TG 564 und 674 sind dort hinterlegt.

Ist keine der beiden Spurwahltasten gedrückt, darf auch keine Spur wiedergegeben werden. Ist dies der Fall, so liegt ein Defekt vor. Da in dem Gerät teiweise schon Schalt IC´s vorkommen, kann das durchaus möglich sein.

Für Stereo Wiedergabe müssen beide Tasten gleichzeitig gedrückt werden und auch beide einrasten. Nur dann erhält man Stereo Wiedergabe.

Wird nur eine Spurtaste gedrückt wird die wiedergegebene Spur auf beide Kanäle gelegt. Es laufen beide Lautsprecher, aber eben Mono Wiedergabe.



Die Bezeichnung der Tasten ergibt sich durch die Aufnahme in Mono in dieser Reihenfolge:



Aufzeichnung Spur 1 Taste 1-4 gedrückt. Am Bandende Spulen wechseln.

Aufzeichnung Spur 2 Taste 2-3 gedrückt. Am Bandende Spulen wechseln.

Aufzeichnung Spur 3 Taste 2-3 weiterhin gedürückt, ansonsten würde jetzt die erste Aufnahme wieder überspielt.

Am Bandende Spulen wechseln.

Aufzeichnung Spur 4 Taste 1-4 gedrückt.



Wiedergabe erfogt ebenso in dieser Reihenfolge und genauso gedrückten Spurtasten.



Band ab - Band läuft,



Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rolie384« (12. Januar 2017, 11:31)


Beiträge: 3 820

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. Januar 2017, 11:33

Quatsch. Gelöscht.
Ihr bringt einen ganz schön durcheinander... ;)

Ich weiß schon, warum ich Halbspur bevorzuge! :thumbsup: