Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Samstag, 26. Januar 2008, 16:10

Zitat

timo postete

Zitat

Forensischer postete
und die auch
(Denon HD8 Digital Master 74)
Das mit den 74 Minuten Spielzeit ist aber, wenn man es mal bedenkt, eigentlich eine Schnapsidee. Eine Kassette zum Mastering von CDs müsste entweder eine Spielzeit von 2 x 74 Minuten haben, damit man eine CD-Länge "am Stück" hat (wobei dann wahrscheinlich das dünne Band gegen einen Mastering-Einsatz sprechen würde)
Dabei fand ich die C74/C75 im Grunde genommen gar nicht mal so schlecht. 5 OVP Denon HD8 C75 habe ich sogar noch ;)

Am liebsten blieb mir zum Schluß die C60, nicht nur wegen des dickeren Bandes. Da mich oftmals auf CDs nicht jedes Stück rundrum überzeugte, habe ich dann ein paar Titel gestrichen. Bei einer C90 füllte ich dann mit ähnlichem Genre oder von anderen Alben der "Künstler" auf.

Bei der C74 könnte nur das Problem auftreten, wenn ein Titel dummerweise irgendwo in der Mitte auf Seite 1 endete und der Rest dann auf Seite 2 weitergehen musste; also weich ausblenden und auf der anderen Seite wieder weich einblenden. Oder, siehe C60-Lösung eventuell auf einen Titel verzichten.

Aber: Nicht jede CD ist tatsächlich mit 74/77 Minuten "vollgeknallt" wie Sampler, "Best of .. <bitte beliebiges Jahrzehnt, Interpret etc. einsetzen " oder, oder, oder.

Von da aus war ich die C74/75 gar nicht mal so schlecht, aber der deutsche Konsument hat die nicht angenommen. In den USA und Asien gab es u.a. Exoten wie C46, C50, C56 oder auch C100, C110, C150 (ja, eine habe ich gehabt!)

Hierzulande waren es meist C60, C90, C120.

OK: Ab und zu sah ich auch schon TDK-MA Typ IV in C110, ich habe auch ein paar BASF in C100 und dann noch meist ältere AGFA 60+6 und 90+6.

Es ging auch rückwärts - meist für ein Demotape- wieder runter C30, C20, C10, da hat(te) Bluthard so einiges.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Beiträge: 3 703

Registrierungsdatum: 24. August 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

362

Sonntag, 27. Januar 2008, 22:11

Moin, moin,

heute bin ich über ein weiteres Schätzchen gestolpert. Wohl eine "Weiterentwicklung" der unter Posting #199 gezeigten "Standard"



Insbesondere die Aufmachung des Gehäuse-Design ist deutlich moderner.

Die Farbgebung ist weiß mit gelben und orangenen Kreisen unter schwarzer Schrift.
Das Design taucht auf der durchscheinenden, 5fach verschraubten Kassette mit Abschirmblech wieder auf.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

363

Freitag, 1. Februar 2008, 18:51

Hallo!

Ich schaue immer mal wieder hier vorbei, um zu sehen, was Ihr schon
wieder für Cassettenschätze ausgegraben habt.
Ich nutze zwar auch genauso intensiv die Cassette wie Spulen, habe
aber keine Ambitionen seltene Exemplare zu sammeln. Das überlasse
ich Euch.
- und da hätte ich eine mögliche Quelle in Hannover anzubieten. Wenn
also jemand aus Hannover oder Umland (oder...) Cassettensammler ist,
kann er gern Kontakt mit mir aufnehmen, und ich gebe die Adresse
weiter (oder kann auch mit hingehen und assistieren).

Schönes Wochenende
Grüße
Wolfgang

364

Sonntag, 2. März 2008, 16:56

Hallo,

angeregt durch den Beitrag #144 stelle ich auch mal einige Fotos meiner Kassetten ein. Der Thread ist aber schon so lang, dass ich nicht durchgeschaut habe, ob diese Kassetten schon veröffentlicht wurden - bitte entschuldigen!

Hier erst einmal eine ORWO K60 CrO2, gekauft am 22. Dezember 1982:



Hübscher Grünton, nicht wahr? ;)

Nun zu einer wahrscheinlich 1986 gekaufen, damals schon in Gelb, aber immer noch 30,- Mark teuer:



Dann noch eine Ende 1987 gekaufte, jetzt eher in rot/schwarz gehalten und auch um 8,- Mark günstiger (Preissenkung im Osten :) ):



Gruß Jens

Beiträge: 3 703

Registrierungsdatum: 24. August 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

365

Mittwoch, 12. März 2008, 15:31

Moin, moin,

hier noch ein Paar Kleinigkeiten:









Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

366

Mittwoch, 12. März 2008, 22:01

Hallo, eine Mark II gab es schon im Thread, in der Farbe:



war sie m.W. aber nicht.

Gruß Jens

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

367

Mittwoch, 12. März 2008, 22:04

Hallo Forum,

hier auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Natürlich mit Bildern.

Buntes von Ampex:



Und in der Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-tauglichen Superspielzeit:



Diese Realistic wurden ein paar Seiten zuvor mal gezeigt:





Und war da nicht die obligatorische Frage nach dem Hersteller? Ich habe mal etwas nachgeforscht. Keine einfache Aufgabe, aber verräterische Details gibt es fast immer:



Diese Made in USA-Prägungen fanden sich wieder auf...





Man beachte das Logo, welches auch auf meiner schonmal gezeigten ominösen BASF Supreme-Cassette zu sehen war:



Grace half bei den Nachforschungen:



Mehr demnächst...

Viele Grüße,
Martin.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Frankfurt / Ludwigshafen

  • Nachricht senden

368

Sonntag, 23. März 2008, 15:59

heute auf dem flohmarkt für 4,50 € gekauft :D

http://img376.imageshack.us/img376/4404/dscn4586ke5.jpg

369

Sonntag, 23. März 2008, 19:16

Ahhhhrgl! Wann ist denn hier wieder mal Flomi? Neu und OVP? Dann herzlichen Glückwunsch! :bier:

Gruß Jens

Beiträge: 12 964

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

370

Dienstag, 25. März 2008, 22:02

Martin (Kirunavaara) hat mir Bilder der ausgepackten Tectro-Kassetten zugeschickt:





Sein Urteil über die Qualität klang nicht sehr schmeichelhaft. :-)

Edit: Weiß jemand, was "Labatory" heißt? Google findet zwar etliche Treffer, aber kein mir vorliegendes Wörterbuch kennt den Begriff. Ist das eine falsche Schreibweise oder eine Kurzform von "Laboratory"?

Beiträge: 3 703

Registrierungsdatum: 24. August 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

371

Mittwoch, 26. März 2008, 00:30

Zitat

timo postete
Edit: Weiß jemand, was "Labatory" heißt?
Moin, moin,

...ein Ort an dem man sich mit wissenschaftlichem Ernst mit dem Labern beschäftigt? Entwicklung von Waschmaschinen? Observieren des Ortes (Burkina Faso und Kongo) oder des Flusses (Russland) Laba? Oder ist es die Projektabteilung der Latin American Business Association?

Genug gelabert. Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

hanns-d.pizonka

unregistriert

372

Mittwoch, 26. März 2008, 08:16

Zitat

jouse. postete
heute auf dem flohmarkt für 4,50 &#8364; gekauft :D


Hallo jouse.

ich hab mal Dein Bild genommen und suche bei Dir und allen Forenmitgliedern
Antwort auf die Frage:

Wann und wo sind diese Cassetten
hergestellt

1 = BASF chromedioxid super II
2 = BASF Chrome Super II

Die Gehäuse sehen "ähnlich" aus; grosses Fenster querliegend - sind beide
noch aus einer BASF-Produktion aus Deutschland oder kann die Nummer 2 von Tayo Yuden (That`s) sein?
@Martin/kirunavaara: hast Du diese beiden BASF-Typen schon in Deiner Sammlung und
vielleicht sogar Informationen darüber?


Viele Grüsse
H A N N S -D.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Frankfurt / Ludwigshafen

  • Nachricht senden

373

Mittwoch, 26. März 2008, 12:08

@ hanns-d.pizonka

Hab mal nachgeschaut:

Chromdioxid Super II: Leider kein Datum angegeben, aber in Ludwigshafen (hier bei mir ;) ), Germany hergestellt

Chrome Super II: Ebenfalls kein Datum und auch in Ludwigshafen hergestellt

Die Einzige die ein Datum draufhat, ist die LH Extra I...Da ist so ein "Stempel" bzw. "Button" drauf, der 50 Jahre BASF demonstriert...sprich da steht: 1934-1984 - BASF Magnetband 50 Jahre auf Zukunft programmiert" ...Also demnach 1984 :)

374

Mittwoch, 26. März 2008, 17:11

Hallo,
das ist ein Thema ganz nach meinem Geschmack. Was gab es doch früher für schöne Cassetten und was war man stolz (vor 30...40 Jahren) die ersten zwei, drei oder vier Cassetten in Händen zu halten.

Hier noch eine von einem Elektronik-Versand, ca. 15...20 Jahre alt und NOS (new old stuff)


Thommy74

unregistriert

375

Donnerstag, 27. März 2008, 13:19

Hallo Jouse,

um herauszufinden von wann die BASF-Kassetten sind, mußt Du die Verpackung leider entfernen. Auf dem Kassettenrücken steht die Chargennummer. Die vierte Ziffer ist das Herstellungsjahr, die ersten drei der Tag (2224xxxx entspräche dem 222. Tag 1984).

Grüße,

Thommy

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Frankfurt / Ludwigshafen

  • Nachricht senden

376

Donnerstag, 27. März 2008, 13:46

@ Thommy74:

Aha, interessant:) Meinst du die Kassette selber? Oder ihre Hülle? Und welche Seite ist mit Rücken gemeint? Ich sehe auf der oberen, schmalen seite, da wo auch die Kennungslöcher sind, eine Nummer, z.B. : 0310166360

hanns-d.pizonka

unregistriert

377

Donnerstag, 27. März 2008, 16:27

Zitat

Thommy74 postete
......um herauszufinden von wann die BASF-Kassetten sind, mußt Du die Verpackung leider entfernen. Auf dem Kassettenrücken steht die Chargennummer. Die vierte Ziffer ist das Herstellungsjahr, die ersten drei der Tag (2224xxxx entspräche dem 222. Tag 1984).......
Thommy
Hallo Leute,
ich habe "mal eben" zwei Fotos gemacht und daraus ein Bild zusammengebastelt.

Danach müsste diese BASF-"SOUND I" -Cassette am sechszehnten Tag (des Jahres 1979 oder 1989 ???) hergestellt sein. Null eins sechs, ist der Tag, die Ziffer neun , die nun dahinter folgt steht für 1979 (oder 1989 ???)
und der Rest dahinter, eins eins drei eins null null - ist das irgendwas, oder haben diese sechs Ziffern auch eine Bedeutung?
Viel Spass, ich habe noch viele, viele, viele ... BASF-Cassetten.
Viele Grüsse
H A N N S -D.

Thommy74

unregistriert

378

Donnerstag, 27. März 2008, 18:28

Hallo Leute,

diese Kassette ist wohl am 16. Tag 1999 hergestellt worden. Da die vierte Ziffe eben alleine steht, muß man das Jahrzehnt "schätzen". Diese Kassette ist bestimmt nicht von 1979 und auch nicht von 1989!

Diese Chargierung galt von E70er bis ??? in die "Emtec-Zeit"?

Grüße,

Thommy

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

379

Freitag, 28. März 2008, 15:36

Hallo Forum,

meine Freundin hält Mittagsschlaf, auf der Chorfreizeit ist etwas Pause bis zur nächsten Probe, das WLan gibt etwas Verbindung her --> Cassettenzeit...

Zum BASF-Flohmarktfund:
Nummer 1 wurde von 1984-85 verkauft. Die Serie der Nummer 2 kam ab Herbst 1987, allerdings zuerst die Cr Maxima. Die Super und die anderen Typen tauchten um die Jahreswende 1987/88 auf. Beide Versionen sind waschechte BASF-Ware mit wahrscheinlich vom Innenleben her gleichartig aufgebauten Gehäusen. Das neuere hat nur ein kleineres Fenster und eventuell keine Elefantenzähne (SM-Hebel) mehr.

Von Taiyo Yuden stammen die Gehäuse der BASF CR II-Focus (entspricht That's as:II) und CR II-Studio (entspricht That's CD-IIF und CD-MH) sowie der entsprechenden MP IV-Studio und -Focus. DIe gehörten zur Design-Serie "353", die etwa 1994 erschien. EIne FE I-Focus mit Taiyo-Gehäuse gab's auch, aber offiziell nicht in Deutschland. Die einfachen Typen Fe I-Live und Cr II-Live aus der 353-Serie sind aber wieder echt BASF und kamen auch etwas später.

Noch später, schon zu Emtec-Zeiten, gab's dann kurzzeitig die CS II mit dem Taiyo-Gehäuse im Bonbonformat (wie bei den Focus-Typen der 353-Serie).

@ Thommy:
Ja, die Chargierung wurde ab ca 1979 bis zum Schluß angewendet.

@ Jouse:
Kommst Du auch aus LU? Ich wohne zwar inzwischen in Schweden, treibe mich aber hin und wieder in der alten pfälzischen Heimat herum...

@ Timo:
Laboratory Standard Mechanism haben die einfach nur von den TDK-Cassetten aus den 80ern abgekupfert, da stand der Spruch auch drauf :-)

So, die Probe ruft...
Viele Grüße,
Martin.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

Wohnort: Frankfurt / Ludwigshafen

  • Nachricht senden

380

Freitag, 28. März 2008, 18:11

@Kirunavaara: Jaa, ich komme aus Ludwigshafen:)und wohne auch hier...hehe. Und wo hast du früher in der Pfalz gewohnt? :)

Zu den Herstellungsjahren: Also würde nach der Theorie mit der Nummer die Super Chrome II dann 1980 oder 1990 hergestellt worden sein, was doch dann aber nicht sein kann. 1980 ist doch zu früh und 1990 zu spät...

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

381

Freitag, 28. März 2008, 21:06

Die 0 an vierter Stelle bedeutet theoretisch tatsächlich 1980, 1990 oder 2000. Allerdings nur, wenn der Code aus 10 Ziffern besteht. Mir sind schon ein paar Exemplare mit nur 9 Stellen untergekommen, da paßt der Schlüssel nicht. Das waren glaube ich BASF aus amerikanischer Produktion.

Welche Cr Super war das denn? Schick mal ein Bild vorbei, dann können wir den Zeitraum bestimmt eingrenzen...

Ich komme übrigens aus dem östlichsten Dorf der Pfalz, von wo aus die Fähre nach Mannheim fährt...

Viele Grüße,
Martin.

382

Dienstag, 29. April 2008, 20:49

Zitat

Thommy74 postete
diese Kassette ist wohl am 16. Tag 1999 hergestellt worden. Da die vierte Ziffe eben alleine steht, muß man das Jahrzehnt "schätzen". Diese Kassette ist bestimmt nicht von 1979 und auch nicht von 1989!
Also ich denke mir auch, daß die BASF Sound1 Kassette von 1999 ist.
´79 und ´89 halte ich auch für unwahrscheinlich.
Ein Bekannter hatte mir mal eine ORWO-Kassette mit der eingeprägten Nummer 290390 aus seiner Sammlung geliehen. Das würde bei dieser bedeuten, daß diese am 29. März 1990 hergestellt worden ist.

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

383

Sonntag, 4. Mai 2008, 00:39

Huhu!

Zur guten Nacht ein paar Bilder:

Man kreuze bekannte Stilelemente von BASF mit einem Etikett von Maxell, produziere das Ganze in Italien (Magnex?) und nenne es Audiogramm:



Hier mal ein Sony-Verschnitt:



Hätte man statt der rückseitig schwarzen Klappbox eine transparente verwendet, wäre durch die Verpackungsfolie statt eines schwarzen Balkens auch die Cassette zu sehen gewesen:



Weiter mit meinem Lieblingsthema "Ungewöhnliche BASF-Cassetten", diesmal drei Exemplare aus USA:



Diese hier hat auch wieder das Gehäuse wie die Data Packaging und die Realistic ein paar Beiträge weiter oben, mit Prägung Made in USA im Seitenbereich:



Das glänzende Dunkelblau auf der Indexkarte sieht in Wirklichkeit toller aus als auf dem Bild:



Viele Grüße,
Martin.

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 20. Juni 2004

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

384

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:24

Heute gekauft für je 50 Cent. Zwei Cassetten der Marke "Saft".
60 Minuten, CrO2 Originalverpackt.


385

Dienstag, 13. Mai 2008, 14:20

Hallo,
hier mal 2 Sony Kassetten aus den frühen 90ern.
Eine C-60HF und eine (super seltene) C-60HFS.

http://forum2.magnetofon.de/bildupload/Sony%20HF%20HFS...JPG

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

386

Dienstag, 13. Mai 2008, 17:15

Hej,

diese HF-S ist nur in Deutschland so superselten gewesen, was ich mal auf die "Alles unter Typ II taugt nur für Kindercassetten"-Mentalität des durchschnittlichen deutschen Cassettenkäufers zurückführe. Anderswo in Europa waren die mehr verbreitet - auch das noch bessere Modell HF-ES, das es in D gar nicht offiziell gab.

Frühere Serien HF-S waren allerdings noch halbwegs auffindbar in den Geschäften. Das war zu der Zeit bis Ende der 80er Jahre, als die meisten Hersteller noch wenigstens zwei Qualitätsstufen im Typ I bei uns anboten.

Viele Grüße,
Martin.

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

387

Dienstag, 13. Mai 2008, 19:04

Zitat

Marcel postete
Heute gekauft für je 50 Cent. Zwei Cassetten der Marke "Saft".
60 Minuten, CrO2 Originalverpackt.

Ein wirkliches Schnäppchen um das man Dich beneiden könnte ;-)

Beiträge: 12 964

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

388

Dienstag, 13. Mai 2008, 19:41

Ist dieses "Deutsche Qualitäts-Cassette"-Signett eigentlich Magna-spezifisch?

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

389

Dienstag, 13. Mai 2008, 20:26

Sagen wir mal, es ist Magna- und Permaton-spezifisch. Bei letzteren gerne auch als Aufkleber. Habe ich so auch schon auf Permaton-OEM-Produkten für die schwedische Marke Lectra gefunden - in deutscher Sprache :-)

VIele Grüße,
Martin.

Beiträge: 2 336

Registrierungsdatum: 5. Juli 2006

Wohnort: Norrköping

  • Nachricht senden

390

Dienstag, 13. Mai 2008, 22:04

Vor ein paar Tagen habe ich in einem verschlafenen Stadtteilzentrum von Norrköping einen noch verschlafeneren Radio-TV-Laden entdeckt. Ich staunte nicht schlecht, was der noch vorrätig hatte. Der Inhaber freute sich richtig, für die alten Cassetten einen Abnehmer gefunden zu haben.

Dabei lagen die in dem Fall gar nicht jahrelang bei ihm herum. Er meinte, er habe sie von einem "Reisenden" bekommen, mit dem Kommentar: "Vielleicht hast Du ja Kunden, die sowas noch brauchen können." Solche Reisenden dürfen da gerne öfter vorbeikommen, finde ich.


D von 1988, der Rest von 1991.


Alles aus der Serie 1982.


AD von 1982. Die schicke AD-S kam 1984 und trägt dieselben teils transparenten Wickelkerne wie die MA-XG.


Und ich hätte es ja fast nicht geglaubt: Das echte Chromdioxidband von TDK, das 1975 vom bekannten Chromsubstitut SA abgelöst wurde! Daneben wirkt die ebenfalls todschicke AD von 1977 fast schon langweilig.

Viele Grüße,
Martin.