You are not logged in.

  • "273812" started this thread

Posts: 4

Date of registration: Nov 15th 2019

  • Send private message

1

Friday, November 15th 2019, 4:49pm

TDK SA-XS60

Hallo ich bin neu hier im Forum.Ich Habe mal zu der Kassette eine Frage ,taugt die was ?
273812 has attached the following images:
  • img014.jpg
  • img015.jpg

Posts: 669

Date of registration: Aug 18th 2009

  • Send private message

2

Friday, November 15th 2019, 5:03pm

Nein! ;) :D

Posts: 13,813

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

3

Friday, November 15th 2019, 8:39pm

Wenn Du sie entsorgen möchtest, bin ich Dir gerne behilflich. alrac sicher auch, so wie ich die Sache einschätze. :)

Nein, Scherz beiseite: Die Kassetten sind sehr gut, waren seinerseits (Anfang/Mitte der 1990er Jahre) die Spitzenmodelle von TDK in der Typ-II-Klasse. Wenn ich mich richtig erinnere, sind sie aber wegen der Präsenzsenke vor allem für Decks mit Einmesscomputer (oder entsprechender manueller Einmessung auf diesen Typ) geeignet (bitte korrigieren, wenn ich falsch liege).

Posts: 2,573

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

4

Saturday, November 16th 2019, 9:38am

Der Witz bei der SA-XS war ja die dritte Magnetschicht, mit der TDK just die Präsenzsenke abmildern wollte. Bei einem Test in der "Stereo" konnten allerdings keine hör- und kaum meßbare Unterschiede zur zweischichtigen SA-X gefunden werden.

Ich finde die Präsenzsenke ehrlich gesagt nicht so wild bei den SA-XS und SA-X ab etwa Mitte der 80er Jahre. Man hört sie beim Umschalten zwischen Band und Quelle während der Aufnahme, aber sonst fällt das nicht auf. Dafür sind die Bänder sehr rauscharm, und Dolby o.ä. sollte man wegen der abweichenden Empfindlichkeit ausgeschaltet lassen, solange man den Pegel nicht einmessen kann.

Insgesamt ein ziemlich gutes Band. Probiere einfach mal eine SA-X aus der gleichen Zeit. Wenn die Dir zusagt, dann gefällt Dir die SA-XS bestimmt genauso gut, abgesehen vom Preis :-)

Viele Grüße,
Martin

Posts: 669

Date of registration: Aug 18th 2009

  • Send private message

5

Saturday, November 16th 2019, 2:43pm

Leuts, das ist hier doch vermutlich schon wieder so eine Spam-Anfrage...nehmt das doch nicht alles gleich ernst... 8)

Posts: 179

Date of registration: Jan 24th 2013

  • Send private message

6

Saturday, November 16th 2019, 3:10pm

Na, wir wollen ja nicht gleich paranoid werden. Mal sehen, was vom TE noch so kommt.
Viele Grüsse, Sebastian

  • "273812" started this thread

Posts: 4

Date of registration: Nov 15th 2019

  • Send private message

7

Saturday, November 16th 2019, 5:07pm

Hallo!
Danke für die Infos zu der Kassette.

Ich habe aber noch eine Frage , wurde die in Deutschland hergestellt ?
Mfg.
Zum Thema " Spam - Anfrage " Danke für euer WILLKOMMEN in diesem Forum.

8

Saturday, November 16th 2019, 5:17pm

-----
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 669

Date of registration: Aug 18th 2009

  • Send private message

9

Saturday, November 16th 2019, 5:36pm

...Zum Thema " Spam - Anfrage " Danke für euer WILLKOMMEN in diesem Forum.

prima Einstieg hier :thumbsup:

Mensch Namenloser...wir haben hier in letzter Zeit viele Spammer und Dein Auftritt zeugt auch nicht gerade von freundlichem "Einstieg". Was ist denn mit dieser TDK los? Wo hast Du die her?, was willst Du damit machen? Hast Du überhaupt noch ein schönes Deck? Wenn ja, welches? Oder kommt jetzt die Frage nach dem Wert?

...hier wird (fast) jedem gerne geholfen, aber Netiquette gibbets für beiden Seiten... ;)

  • "273812" started this thread

Posts: 4

Date of registration: Nov 15th 2019

  • Send private message

10

Saturday, November 16th 2019, 5:50pm

Ok . Und Hallo!
1. Ich habe angefangen Kassetten zu Sammeln.
2. Ich habe , auch wenn Du (oder Ihr) es nicht glaubt , einen 10ér pack bei einem Trödler gekauft.
3. Meine Anlage ist von RFT (HMK 100 in schwarz).
4. Die Kassette(n) sind mir zu Schade zum Auspacken.
5. Tja. was soll ich sagen , die Frage nach dem Wert der Kassetten kam mir auch , da kaum bei E..y im Angebot.

Mfg.

11

Saturday, November 16th 2019, 5:57pm

Sammelst du zum OVP oder allgemein?
Kennst du schon unserer Kassetten-Schätze-Threads? Da wird seit Jahren viel Interessantes zusammengetragen. Auch interessant der Kassetten-Tapedeck-Stammtisch.

Für das RFT-Deck wäre die SA-XS wahrscheinlich wirklich nicht passend und etwas zu schade.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 13,813

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

12

Saturday, November 16th 2019, 8:24pm

Ich habe aber noch eine Frage , wurde die in Deutschland hergestellt ?


Vermutlich nicht. TDK hat Kassetten für den europäischen Markt teilweise in Deutschland zusammengebaut (in einem ehemaligen Grundig-Werk in Rammelsbach/Pfalz), aber ich glaube, da liefen nur die Massenmodelle wie die SA vom Band. Da stand dann, wenn ich mich nicht täusche, auch "Made in Germany" drauf. Die eher seltenen Typen, zu denen ich die SA-XS auch zähle, wurden wahrscheinlich zentral für alle Märkte irgendwo in Asien produziert.

Posts: 2,573

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

13

Saturday, November 16th 2019, 10:08pm

Da bin ich jetzt gar nicht mal so sicher mit dem Herstellungsort. Bei diesen Jahrgängen stand der überhaupt nicht mehr drauf. Oli hat allerdings mal die aufgestempelten Codes entschlüsselt und den verschiedenen TDK-Werken rund um den Globus zugeordnet. Wer also ein paar ausgepackte SA-XS herumfahren hat, kann ja mal die Codes durchgeben und wir versuchen, das Herstellungswerk zu identifizieren.

Ach ja, bezüglich Spam-Vorwürfen: Der zur Zeit immer wieder unter verschiedenen Namen auftauchende Troll labert deutlich mehr. Außerdem paßte die Frage hier ja genau zum Forumsthema. Insoweit ist doch alles gut!

@ 273812: Wenn Du uns jetzt noch Deinen Namen verrätst, macht das die Kommunikation irgendwie flüssiger, als wenn wir Dich mit Deiner Telefonnummer anreden müssen :-) Nix für ungut, und herzlich willkommen hier. Der bisweilen etwas rauhe Umgangston ist nicht wirklich böse gemeint.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 13,813

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

14

Saturday, November 16th 2019, 10:35pm

Wer also ein paar ausgepackte SA-XS herumfahren hat, kann ja mal die Codes durchgeben und wir versuchen, das Herstellungswerk zu identifizieren.


Eine SA-X und zwei SuperCDing hab' ich in meinem neu aufgebauten und noch sehr überschaubaren Kassetten-Fundus.

Auf den SuperCDing find' ich gar keinen Code, zumindest nicht auf der Oberkante.

Die SA-X sagt "AHK-I502-61", was kann man dem entnehmen? Ist die aus Rammelsbach?

Quoted

@ 273812: Wenn Du uns jetzt noch Deinen Namen verrätst, macht das die Kommunikation irgendwie flüssiger, als wenn wir Dich mit Deiner Telefonnummer anreden müssen :-)


Ich dachte erst, das sei so eine Taschenrechner-umdreh-Botschaft. Hat sich aber nicht bestätigt. :)

Posts: 523

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

15

Saturday, November 16th 2019, 11:29pm

AHK-I502-61 ist hergestellt 1995 und ist wohl in Rammelsbach oder Basharage LUX montiert worden. Das Band dürfte aus Japan stammen.

Es scheint so zu sein als ob, das werk in Luxemburg irgendwann in den 90ern die Anlagen aus Rammelsbach übernommen hat.
Inklusive der Codes. AHK taucht nur auf Cassetten aus Deutschland oder Luxemburg auf.

Posts: 523

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

16

Saturday, November 16th 2019, 11:53pm

Oli hat allerdings mal die aufgestempelten Codes entschlüsselt und den verschiedenen TDK-Werken rund um den Globus zugeordnet.


Ich kopiers mal hier rein... hatte ich mal bei Tapeheads.net gepostet.

It's not 100% confirmed by TDK;-), ...but I'm still pretty sure the third last digit from the right is the year of production.

So AABA630 is made in 1986


First digits may relate to the factory, my guessing so far:

R... Japan
O... Japan
N... Japan
AA... Japan
AC... Japan
AD... japan
AN... Japan
LC... Japan
AK.... Irvine Cal. USA 1973-?
AH... Rammelsbach W. Germany 1986-199x
AH... AG...? Bascharage Luxemburgh (probably the whole assembling line was moved from Germany to Lux in the mid 90s so they stayed with AH)
ZV... Rojana Plant Thailand 1991-2011

But... All the SA tape in the golden era was made in Japan, probably all in the same plant, the Chikumagawa plant in Nagano.

The other TDK cassette tape coating operations were in Thailand and Luxemburgh both since approx 1991.



Mit dem Herstellungsjahr bin ich mittlerweile sehr sicher, ich habe noch keine TDK gesehen bei der das nicht zum Modell passt.

Die Codes für das Werk müssten auch im Groben hinkommen, auch da sind mir bisher noch keine Cassetten untergekommen, wo es offensichtlich nicht stimmt.


Noch was zum von Martin angesprochenem Stereo Test. Martin hat es korrekt beschrieben für den Test aus 1995.
Im1996er Test war die Senke allerdings kaum noch vorhanden und definitiv kleiner als die der SA-X.

Ich habe wohl beide da, ich werde mal nen Sweep machen.

Aber wie Martin schon gesagt hat selbst bei den SA-X ist die Senke nicht besonders groß,etwa 1db, und eigentlich nur bein direkten Umschalten hörbar.
Die Senke der BASF CR-S und Maxima oder auch diverser Zweischichtbänder von Fuji war oft eher schon bei knappetwa 2db.

Oli

Posts: 13,813

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

17

Sunday, November 17th 2019, 12:08am

Danke für die Erhellung. Aber...

...but I'm still pretty sure the third last digit from the right is the year of production.


... dann kann man anhand der Nummer ja nicht zwischen 1985 und 1995 unterscheiden. Ich nehme mal an, Du hast meiner SA-X so zielsicher das Jahr 1995 zugeordnet, weil es die beiden möglichen Produktionsstätten 1985 noch nicht gab...?

Posts: 523

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

18

Sunday, November 17th 2019, 12:16am

Hi Timo,

ja genau, aber auch anhand des Modells und der Optik ist das Jahrzent zumindest bei TDK ja einfach zu bestimmen.



Oli

  • "273812" started this thread

Posts: 4

Date of registration: Nov 15th 2019

  • Send private message

19

Sunday, November 17th 2019, 11:30am

Hier noch der Rest der Brüder!
Einen schönen Sonntag noch . Goni
273812 has attached the following images:
  • DSC01618.jpg
  • DSC01623.jpg
  • DSC01621.jpg

Posts: 2,573

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

20

Tuesday, November 19th 2019, 5:38pm

Danke Oli, ich wußte doch, da war was :-)

Mit der Zuordnung der Jahrzehnte wird es höchstens schwierig innerhalb der letzten Generation: Die TDK-Cassetten sahen von 1997 bis zum Ende 2012 ziemlich gleich aus, so daß es zu Doppelungen kommen kann. Da muß man dann schon Details wie den Zusatz "Life on Record", die Farbe der Clips in den Spulenkernen oder das Vorhandensein eines Abschirmblechs heranziehen, um sicher sagen zu können, ob die Cassette nun 10 Jahre älter oder jünger ist...

Viele Grüße,
Martin

Posts: 523

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

21

Tuesday, November 19th 2019, 6:49pm

Ja genau, zwischen 1997 und 2008 ist das in der Tat manchmal schwierig. Ab 2008 oder 2009 (bin nicht ganz sicher) kam der Life on record Zusatz womit das Jahrzehnt wieder eindeutig war.
Ich habe selbst kaum Cassetten mit dem Life on Record Zuisatz, aber ich hab noch keine gesehen, auch nicht auf Bildern im Netz, wo der Code auf eine Produktion in 2012 hindeutet.
Somit gehe ich, zumindest aktuell, davon aus die letzten (echten) TDK Cassetten sind am 8. Oktober 2011 im Rojana Plant Thailand hergestellt worden sind, dann kam die große Flut und das Werk stand 2 Meter hoch unter Wasser.
Danach gabs wohl nur noch einige TDK gelablete Pangung Cassetten aus Indonesien.

Oli


Hier ein Blick auf das TDK Werk in Thailand Oktober 2011: https://image2.slideserve.com/4944447/slide9-l.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "2245" (Nov 19th 2019, 8:48pm)