You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1

Date of registration: May 14th 2019

  • Send private message

61

Wednesday, May 15th 2019, 11:48am

Soundwaves

Hello everyone, my name is Alan, my company, AMPS Europe Ltd is the creator of the Soundwaves audio pancake. So far we have had great response with lots of positive feedback from the duplicators we have sampled and we have product en route to our warehouse for distribution to the customers who have ordered. Let me say that we have ongoing production of audio pancake and we have developments of the brand in the planning stage for May and June. We are trying to schedule coating trials for type 2 audio tape but as you can imagine our coaters are pretty backed up at the moment! Nevertheless, we hope to have type 2 samples sometime in June. Our background is in magnetic pigment, manufacturing and distribution, magnetic inks, formulation, production and distribution and coating of magnetic inks onto various substrate, including PET. We are intending to supply our pancake brand without interruption, we have reliable supplies of PET for both C-60 and 90 so we are confident about supplying into the future.


I hope that clears up any confusion there may be about who makes the Soundwaves brand and what our plans are. Please visit www.amps-ltd.co.uk where you can see posts about audio pancake and you can see our facebook link.


Thanks for all the positive comments, both here and on Tapeheads. We are very happy to be involved again. Some may remember us from when we distributed ECP brand AT-10, AT-11 and AT-12. Those were the days!!


Alan.

Posts: 436

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

62

Friday, May 17th 2019, 9:48am

Welche sind FeCo ?

Maxell XL II 90
BASF Reference Maxima TP II 90
TDK SA 90
Oder habt ihr eine Liste der FeCo Kassetten ?
MfG Jürgen

Posts: 2,651

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

63

Friday, May 17th 2019, 10:39am

@ Alan: Welcome to our discussion board, and thanks for updating us on your product. It is very interesting for the tape community to follow the development and introduction of new tape formulae. May I make a suggestion? The brand name for the new tape could be "Welsh". Even though it may sound awkward at first glance, it would fit nicely into the tradition of "Irish" and "Scotch" tapes, which were highly regarded brands in the past.

@ Jürgen: Ja, das sind alles FeCo. Eine Liste hat glaube ich noch niemand geschrieben. Die wäre auch sehr umfangreich. Einfacher wäre es umgekehrt: Grundsätzlich sind die allermeisten Typ-II-Bänder FeCo, außer den Chromdioxid- und den Metallbändern, welche sich wesentlich einfacher auflisten lasen:

Typ II mit Chromdioxid:

- Fast alles von Agfa (Ausnahme: SR-S)
- Ampex Chromium Dioxide und 20/20 High Bias
- Fast alles von BASF bis ca. 1993 (Ausnahme: Reference Super II)
- BASF ab 1993: Hier wurden schrittweise Chrom/Cobalt-Hybride und reine FeCo-Bänder eingeführt; ziemlich komplizierte Geschichte, dazu gibt es hier seitenfüllende Diskussionen...
- Fast alles von ICM
- JVC UF II und UF II-S Made in Switzerland
- Alles von Magna
- Memorex Chrome II
- Alles von Orwo und wohl auch das meiste, was nach der Wende aus Dessau kam
- Fast alles von Permaton
- Alles von Philips und PDM mit Aufdruck Made in Holland, Belgium, Germany, Austria, Switzerland, Australia. Die anderen aus Singapur und Korea sind FeCo.
- Scotch XS II-S und XS II-SP Made in Switzerland, sowie alte Scotch Chrome
- SK CX II (zumindest meistens; am Ende waren auch mal FeCo-Bänder drin)
- SKC CD
- Ein paar japanische Bänder aus den 70ern: Fuji FC, Maxell CR, Sony Chrome, TDK KR
- OEM-Versionen von alledem

Typ II mit Metallband:

- Denon DX8, HD8
- Eico EX
- Memorex CDX II
- TDK HX, HX-S
- That's EM, EM-X, EX, CD-MH

Die allermeisten anderen sollten FeCo sein.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 692

Date of registration: Jul 20th 2006

  • Send private message

64

Sunday, May 19th 2019, 10:28am

Das ist komisch, die SKs die ich habe, verhalten sich vom Einpegeln her nicht wie Chromdioxid, die kann man sehr sehr hoch aussteuern und die lassen sich auch auf jedem Deck einmessen und ich habe da relativ unterschiedliche Baureihen, die sich relativ gleich verhalten. Habe auch noch 2 oder 3 SK CD 60 und 90, die sich auch sehr unauffällig verhalten. Kann es sein, dass das Band dort schon immer von unterschiedlichen Quellen kam? Die Gehäuse sind zwar nicht die Besten, aber die Bänder waren bei mir eigentlich immer sehr gut.

LG Tobi

Posts: 2,651

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

65

Sunday, May 19th 2019, 10:36pm

Ja, da wurde durchaus verschiedenes Band verwendet. Wenn ich damals welche zum Bespielen bekommen habe, dann haben die mich meistens an BASF Cr Extra oder Chrome Plus erinnert. Das Chrome Plus war ja das Hybridband, welches damals quasi SA-kompatibel war und sich auch heute meistens noch unauffällig verhält.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 1,499

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

66

Tuesday, May 21st 2019, 5:04pm

Das ist komisch, die SKs die ich habe, verhalten sich vom Einpegeln her nicht wie Chromdioxid, die kann man sehr sehr hoch aussteuern und die lassen sich auch auf jedem Deck einmessen und ich habe da relativ unterschiedliche Baureihen, die sich relativ gleich verhalten. Habe auch noch 2 oder 3 SK CD 60 und 90, die sich auch sehr unauffällig verhalten. Kann es sein, dass das Band dort schon immer von unterschiedlichen Quellen kam? Die Gehäuse sind zwar nicht die Besten, aber die Bänder waren bei mir eigentlich immer sehr gut.

LG Tobi
Riech mal dran! Chromdioxydband riecht eigentlich immer mehr oder weniger stark nach Ölkreiden, FeCo ist meistens geruchlos.

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

Posts: 692

Date of registration: Jul 20th 2006

  • Send private message

68

Tuesday, July 9th 2019, 2:48pm

Hab ich jetzt schon mal irgendwo gesehen. So ein hässliches Scheissding. Restbestände aus den 90ern vom Discounter mit BT Modul erweitert, damit höre ich garantiert keine Cassetten, da bleib ich lieber bei meinen DDs.

Achso SK und Chromdioxidgeruch: Ja ich weiß schon wie die riechen, tun meine SKs tatsächlich Alle nicht.

LG Tobi

Posts: 68

Date of registration: Dec 18th 2016

Location: Schweiz

  • Send private message

69

Wednesday, July 10th 2019, 8:30pm

Weiss hier auf die Schnelle gerade jemand, von wem Magna das Typ II-Band bezog? Insbesondere interessieren mich die späten Varianten mit den Transparentgehäusen.

LG
Manuel

Posts: 2,651

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

70

Wednesday, July 10th 2019, 9:12pm

Das ist ein Glücksspiel - was gerade vorhanden war, wurde eingespult :-)

In der letzten Serie von Magna hatte ich unter den Typ-II-Cassetten zum einen schon ganz üble Quietsch- und Klebebänder, zum anderen aber auch welche, die einer BASF Chrome Extra aus der gleichen Zeit in nichts nachstehen, und ein paar funktionierende, aber nicht gerade herausragende Bänder. EIn FeCo-Band ist mir dabei noch nicht wissentlich begegnet.

Als Hersteller kommt vor allem Zonal in Betracht (dazu zeige ich demnächst noch was in den Cassettenschätzen), aber auch die anderen einschlägigen Lieferanten von CrO2-Band aus der Zeit um 1990, also Agfa, BASF, PDM bzw. Du Pont oder wer ach immer gerade in Oosterhout das Sagen hatte. Magnex in Italien war wohl nicht mehr mit eigener Produktion aktiv, und an die Hersteller aus weiter Ferne wie Sunkyong, Aurex und Greencorp glaube ich irgendwie nicht, weil mir zwischen denen und Magna noch nie eine Verbindung aufgefallen wäre. Ausschließen will ich es aber nicht.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 68

Date of registration: Dec 18th 2016

Location: Schweiz

  • Send private message

71

Thursday, July 11th 2019, 11:40am

Dankeschön :)

LG
Manuel

72

Sunday, July 14th 2019, 10:12pm

https://youtu.be/WVylfRhIA7o

Ein Video von vwestlife zu dem oben genannten Kassettenabspielgerät. Das Ding ist Mono!

Grusel.

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.
-----
Was will uns der Autor damit sagen? Interpretationshilfe:
"Mutter und Tochter waren da; diese (= die Tochter) trug einen Hosenanzug, jene (= die Mutter) ein Kostüm"
Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/dieser
:D

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

73

Sunday, July 14th 2019, 10:20pm

Irgendwie schon bemerkenswert, daß man mit so einem ... so eine Presseresonanz bekommt. :D

Posts: 295

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

74

Monday, July 15th 2019, 12:47pm

Mono scheint gerade im Trend zu sein. Die neueste "Boombox" von Aldi ist auch nur Mono:
https://www.youtube.com/watch?v=nezGOVOpHtc

Wobei der Unterschied wahrscheinlich gar nicht auffällt, wenn man mehr als 1 Meter vom Gerät weg ist...


Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

75

Monday, July 15th 2019, 1:39pm

Mono scheint gerade im Trend zu sein. Die neueste "Boombox" von Aldi ist auch nur Mono:


Scheint aber exklusiv von Aldi UK zu sein, in Deutschland habe ich in den letzten Jahren immer nur diese gesehen (bei Aldi-Nord ist der Name anders, m.W. "Life" statt "Terris"). Wobei ich nicht sicher bin, ob das Ding nicht auch nur Mono wiedergibt.

Posts: 31

Date of registration: Apr 14th 2016

Location: Dortmund

  • Send private message

76

Tuesday, July 16th 2019, 1:21pm

Ja da kann man doch wieder was bei der Produktion sparen, der Konsument von heute merkt das eh nicht. :whistling:

Posts: 72

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

77

Tuesday, August 6th 2019, 10:03pm

Hier ein aktueller Artikel aus dem Netz zum Thema Musikkassetten

Abendliche Grüße !

Kassetten feiern Comeback

Posts: 692

Date of registration: Jul 20th 2006

  • Send private message

78

Wednesday, August 7th 2019, 7:26am

Wenn ich die Zahlen lese ist das ja immernoch unterirdisch. Von einem Boom kann man da meiner Ansicht nicht sprechen. Das könnte man vielleicht, wenn es in die 100.000ende oder Mio ginge, aber bezogen auf ganz GB ist das ja quasi wie „gar nicht da“.

LG Tobi

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

Posts: 72

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

80

Thursday, August 8th 2019, 8:38pm

Grüße an ALLE !

Sommerloch hin - Sommerloch her . Ganz ehrlich - Ich finde die Verkaufszahlen nicht so schlecht . Man darf nicht vergessen , wir sind im Jahr 2019 . Wer hat denn noch von der Allgemeinheit ( nicht wir ) ein Kassettenabspielgerät daheim , welches auch zu 100 Prozent funktioniert ? Und derjenige muß dann Zielgruppe der jeweiligen Musikrichtung sein . Selbst ich als Kassettenliebhaber würde heute keine Original Musikkassette kaufen . Lieber Leerkassetten....

Posts: 2,948

Date of registration: Dec 5th 2004

Location: NRW

Occupation: N.N.

  • Send private message

81

Thursday, August 8th 2019, 8:48pm

Just Vintage Today

Im Museums-shop entdeckt!



nicht ganz Kassette aber gleichwertiges Schicksal ;-)







Gruß

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

Posts: 499

Date of registration: Mar 29th 2016

Location: Dresden

Occupation: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Send private message

82

Friday, August 9th 2019, 8:18am

Selbst ich als Kassettenliebhaber würde heute keine Original Musikkassette kaufen .

Heute kommt die Symphonic Metal Band Within Temptation nach Dresden. Es ist die Tour zum neuen Album "Resist". Zu diesem Album gibt / gab es eine exklusive Fan- Box, welche neben dem Album auf CD und einem T- Shirt das gesamte Album nochmal auf Cassette (!!!) enthält. Ich war einigermaßen baff, als ich dieses Angebot gesehen hatte. Kassette ? Echt jetzt ??

Die Band ist keine kleine Nischenband, erfolgreicher als diese 6 Niederländer war im kleinen Nachbarland bisher niemand ! Wenn sie sich eine Album- Auflage auf Kassette leisten, dann müssen sie also auch mit Absatz rechnen...

Diese Fanbox gibt es nach wie vor in der E- Bucht. Der Preis ist mit 69,- wirklich nicht ohne, das Album allein auf CD kostet gerade mal 16,-€...

Grüße, Rainer

Posts: 295

Date of registration: Oct 26th 2017

Location: Osnabrück

Occupation: Planungsingenieur

  • Send private message

83

Friday, August 9th 2019, 6:44pm

Die Kassette wird nicht viel von den 69 Euro ausgemacht haben. Gerade bei kleinen Bands/Künstlern ist die Kassette wieder beliebt, weil sie recht günstig zu produzieren ist, sowohl selbst als auch in der Fabrik. Und man hat eben ein Produkt, das man verkaufen kann und nicht nur einen Download.
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

84

Saturday, August 10th 2019, 1:15pm

Die Kassette wird nicht viel von den 69 Euro ausgemacht haben. Gerade bei kleinen Bands/Künstlern ist die Kassette wieder beliebt, weil sie recht günstig zu produzieren ist, sowohl selbst als auch in der Fabrik.


Ist das so? Eigentlich galten Kassetten doch immer als vergleichsweise umständlich herzustellen und waren m.W. früher deswegen auch meist teurer als die entsprechenden LPs. Gerade für kleine Bands in Heimarbeit, wo man normalerweise nicht über eine Schnellkopierstation verfügt, ist doch die Vervielfältigung von Kassetten eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit. CD geht wesentlich schneller, von USB-Sticks mit MP3s mal ganz zu schweigen.

Posts: 183

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

85

Saturday, August 10th 2019, 9:10pm

Ist das so? Eigentlich galten Kassetten doch immer als vergleichsweise umständlich herzustellen und waren m.W. früher deswegen auch meist teurer als die entsprechenden LPs. Gerade für kleine Bands in Heimarbeit, wo man normalerweise nicht über eine Schnellkopierstation verfügt, ist doch die Vervielfältigung von Kassetten eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit. CD geht wesentlich schneller, von USB-Sticks mit MP3s mal ganz zu schweigen.
Bei kleinen Auflagen ist die Kassette sogar sehr günstig. Tapemuzik bietet das z.B. an. Ich habe da vorhin etwas herumkonfiguriert und eine farbige C40-Kassette mit farbiger Beschriftung gewählt. Kostet bei 100 Stück 1,86 pro Exemplar. Du mußt noch irgendwie ein Cover drucken und ausschneiden, aber günstiger kommst Du bei solchen Auflagen an keinen physischen Tonträger, der was hermacht. Das ist z.B. nett, wenn die Bandkasse kein Vinyl im Eigenverlag hergibt. Man kann die Hüllen auch individuell selbst gestalten, das gibt es alles noch.

Bei Bandcamp findest Du immer mal wieder kleine und kleinste Bands, die gegen einen geringen Aufpreis ein Tape zusätzlich zum Download anbieten. In Berlin gibt es mit Staaltape auch immer noch ein Label und Shop, das experimentelle Aufnahmen in Winzigauflagen herausbringt bzw. vertreibt. Gut, das ist Underground.

Aber auch einige Mainstream-Acts bringen offiziell (meistens exklusiv über den Fanshop) Kassetten heraus, ich hatte ja schon mal Ariana Grande erwähnt, von der meine Tochter Fan ist. Ihre letzten beiden Singles gab es limitiert sowohl als Vinyl- wie auch als Kassettensingle! Die aktuelle gar als 7", 12", 12"-Picture und Kassette. Die gerade bei der jungen Generation ultra-angesagte Billie Eilish brachte ihr aktuelles Album auch als im Dunklen leuchtende Kassette (wieder streng limitiert). Somit ist die Kassette durchaus auch als collector's item wieder präsent. In überteuerten Großstadt-Hipsterläden wie Urban Outfitters findet man Kassetten.

Ein Massenmarkt ist das selbstverständlich nicht, aber ganz tot ist das Medium auch nicht. Und offenbar gibt es auch junge Leute, die es cool finden, obwohl (oder gerade weil) es ein Medium ist, welches vor ihrer Zeit stattgefunden hat.

Viele Grüße


Nils
Nachtrag: Mit Hip Hop kenne ich mich nicht sonderlich aus, ich weiß nur, daß da früher viel auf Kassette veröffentlicht wurde. Da hat mich eben interessiert, ob in diesem Bereich "Mixtape" nur noch ein nostalgischer Begriff für eine heute digitale Veröffentlichung ist, oder ob in dem Bereich tatsächlich auch noch echte Kassetten herausgebracht werden - offenbar ja: https://www.hhv.de/shop/de/hip-hop-tape/p:GSo0i8

This post has been edited 1 times, last edit by "tk141" (Aug 10th 2019, 10:31pm)


Posts: 183

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

86

Tuesday, September 17th 2019, 10:07pm

Ist eigentlich schon mal jemandem eine Kassette aus offenbar aktueller chinesischer Produktion untergekommen? Irgendwie gefallen mir die bunten Dinger:
https://www.alibaba.com/product-detail/C….20c9587dJizMo6

"Supply Ability:100000 Piece/Pieces per Day"
8|

Weiter unten sind sogar VHS-Kassetten abgebildet.

Viele Grüße
Nils

  • "Technics123" started this thread

Posts: 194

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

87

Wednesday, September 18th 2019, 8:52pm

Falls ihr mal individuell bedruckte Cassetten haben möchtet, könnt ja mal hier nachfragen:

https://www.neophon.de/showcase/audiokassetten/

Vielleicht spulen die auch ein Leerband gewünschter Länge ein.

Posts: 13,964

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

88

Thursday, September 19th 2019, 12:04am

Ist eigentlich schon mal jemandem eine Kassette aus offenbar aktueller chinesischer Produktion untergekommen?


Mich erstaunt, daß diese hier bisher im Forum noch nie erwähnt wurden:

Nagaoka CT

Angeblich "Made in Japan" (wobei, wie der Kommentator sagt, nicht ganz klar ist, ob auch das Band aus neuer japanischer Produktion stammt, oder ob da irgendwelche NOS-Restbestände eingespult werden). Die Optik im weißen Gehäuse ist extrem "retro", gefällt mir aber besser als die sonst üblichen charakterlosen Transparentgehäuse, und die Qualität kommt im Urteil des Kommentators ganz gut weg. Nur der Preis ist nicht ganz ohne.

  • "Technics123" started this thread

Posts: 194

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

89

Thursday, September 19th 2019, 12:40am

Hi timo,

gibt es bei Esay für 3,44€ pro 90 Minuten plus Versandkosten.

Posts: 2,455

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

90

Thursday, September 19th 2019, 8:49am

Ich hab mir mal aus Neugier ein paar davon bestellt. Kommen direkt aus Japan, wird also eine Weile dauern, bis sie da sind. Werde dann berichten!
Grüße,
Wayne

Weil immer wieder nachgefragt wird: Link zur Bändertauglichkeitsliste (Erfassung von Haltbarkeit und Altersstabilität von Tonbändern). Einträge dazu bitte im zugehörigen Thread posten.