You are not logged in.

Posts: 2,565

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,741

Friday, December 21st 2018, 5:22pm

Ja, die CR Super und Maxima kamen erst in der 1989er Generation als 100er, und dann auch nicht gleich zu Anfang. Fe Extra und Cr Extra waren die ersten 100er von BASF:

http://agfabasf.com/images/content/img1951.jpg
http://agfabasf.com/images/content/img20110.jpg

Von den Cr Extra habe ich sogar schon eine im High-Capacity-Gehäuse der C-120 erwischt.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,742

Friday, December 21st 2018, 6:01pm

Hallo ,
Hoffentlich habe ich die Richtige hochgeladen und es hilft Euch weiter .
Code : TDRB927
Grüße !
Überspielkabel has attached the following images:
  • DSCN0194.JPG
  • DSCN0195.JPG

Posts: 516

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,743

Friday, December 21st 2018, 10:38pm

Ja, danke fürs Zeigen. Genau um diese MA Serie geht es. Die ist wohl von von 1989.

Bei den anderenZiffern und Zahlen ist mir bis jetzt nichts aufgefallen, was für mich einen Sinn ergibt.
Auffallend ist das ein sehr großer Teil meiner TDK aus deutschen Quellen mit AH anfängt, AC und AD ist auch noch öfter dabei. Mit TD am Anfang habe jetzt nur eine einzige finden können.
Meine definitiv aus USA stamenden TDK haben alle AK am Anfang und meist noch ne Ziffer (ABC) oder Zahl am Ende extra . Bei Tapeheads hat auch mal jemand ein paar US Codes gepostet waren auch fast alle AK.

Die letzten beiden Ziffern haben auf gar keinen Fall was mit dem Tag oder Monat zu tun.
Dafür tauchen viel zu oft die gleichen niedrigen Zahlen wie 18 , 23, 29 auf. Könnte die Produktionsstraße sein.

Bei diesem 88er Jahrgang kann man die Cassetten der drei Märkte glaube ich nicht unterscheiden, das war vorher anders.
Auch die Einleger sollten für US und EU bei den 88ern gleich sein.
Eine ausgepackte mit 8er Jahrgangscode könnte daher auch eine US Version sein... schwierig.

This post has been edited 1 times, last edit by "2245" (Dec 21st 2018, 11:19pm)


Posts: 516

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,744

Friday, December 21st 2018, 10:56pm

@Martin, die 100er CR-E in der silbernen Folie kannte ich noch nicht. Nur mit der blauen Folie der Nachfolger.
Ob das noch ne 88er ist?

Posts: 1,263

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

1,745

Saturday, December 22nd 2018, 11:11am

Eine TDK-AR ist mir noch nie unter gekommen. Dafür habe ich aber einige AD aus Anfang 80er. Das sind schon sehr gute TypI-Bänder, die den SA schon recht nahe kommen.

Zur MA. Gibt es auch einen Unterschied vom Band zwischen MA und MA-X, oder ist das nur Gehäusedesign und Marketing?

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,746

Saturday, December 22nd 2018, 11:40am

Habe mal etwas aus der Stereo 08 / 1989 abphotographiert . Nicht in bester Qualität . Hauptsache es ist etwas lesbar .
Beste Grüße !
Überspielkabel has attached the following images:
  • scharf.JPG
  • DSCN0198.JPG

Posts: 2,565

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,747

Saturday, December 22nd 2018, 7:12pm

Danke für die Scans. Dann kam die MA also wirklich 1989 zu uns. Und nach Betrachten der Pegelschriebe von MA und MA-X würde ich sagen, daß es sich sehr wahrscheinlich um verschiedene Bänder handelt.

1985/86 bei der Umstellung von MA auf MA-X wurde deventuell nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Band schon geändert. Die 1989er MA war dann eine "untendrunter geschobene" Neuentwicklung, die günstig in der Herstellung sein mußte. Gut war das Band natürlich trotzdem.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,748

Friday, December 28th 2018, 12:52pm

Hallo . Schnell noch einmal einen Beitrag zu Kamichi . Interessant finde ich die Bezeichnung .
Beste Grüße !
Überspielkabel has attached the following images:
  • DSCN0204.JPG
  • DSCN0206.JPG

Posts: 2,565

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,749

Friday, December 28th 2018, 4:58pm

Welche Bezeichnung meinst Du? "Low Noise" trug doch jede Billigcassette, selbst die völlig anspruchslosen. Gerne auch in Kombination mit "High Output". Als Abkürzung am häufigsten waren dabei die Buchstaben LN und LH. Und wenn eine Billigcassette etwas mehr auf sich halten wollte, dann hieß sie "High Energy" oder HE. Und das Wörtchen "Hifi" nahm man gerne noch dazu.

All diese Bezeichnungen haben prominente Vorbilder aus der Frühzeit der Cassetten:

- Low Noise kam Ende der 60er Jahre auf, bei Agfa wurde dies mit einem orangen Schriftzug verdeutlicht "Hifi - Low Noise", und bei BASF mit dem grünen L "Low noise, rauscharm". TDK und Maxell waren dann glaube ich die ersten Hersteller mit der Abkürzung LN.

- LH, also Low Noise und High Output, gab es Ende der 60er zuerst bei Tonbändern, wurde dann aber seit 1971 von BASF auch für Eisenoxid-Cassetten verwendet, nachdem diese nicht mehr "hifi" heißen durften, weil der Begriff von da an für einige Jahre dem Chromdioxid vorbehalten wurde.

- HE, High Energy, war das erste kobaltdotierte Eisenoxidband von 3M Anfag der 70er Jahre.

Die Rumpelcassettenhersteller haben sich dieser Begriffe noch bis weit in die 90er hinein bedient.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 181

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,750

Friday, December 28th 2018, 8:45pm

TDK MA 90 / 110 von 1989

Zur TDK MA von 1989 kan ich folgende Codes beitragen:

MA 90: TDRB928

MA 110: ADVB918

Viele Grüße und einen guten Rutsch

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,751

Saturday, December 29th 2018, 4:01pm

Hallo ,
Danke Martin für Deine ausführliche Beschreibung . Und ja - ich meinte den LH Schriftzug . Fande diesen auf der Kamichi interessant , da ich doch einmal eine Kamichi gezeigt hatte , wo es hieß , diese wurde mit BASF Teilen umgetopft .
Beim nochmaligen suchen fiel mir dann dieses Exemplar in die Hände und der BASF Gedanke kam auf . Aber das hat sich nun erledigt . Als weiteres Beispiel für LH habe ich diese Kassette noch gefunden . Wurde eventuell schon mal hochgeladen , aber doppelt hält ja bekanntlich besser .
Beste Grüße
Denny
Überspielkabel has attached the following images:
  • DSCN0210.JPG
  • DSCN0212.JPG
  • DSCN0215.JPG
  • DSCN0217.JPG

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,752

Wednesday, January 9th 2019, 10:13am

Hello again,

Long time no see :-)

I found an interesting Sony-like cassette branded Magnet. Seems it is made for South American market (the description is given in Spanish).

The plastic is transparent, but the colour is different from CHF or similar Raks HD-X. The rollers are also different and the screws are put in from side B, not A.
Diabolik has attached the following images:
  • MagnetBHF_Sony_1.jpg
  • MagnetBHF_Sony_2.jpg
  • MagnetBHF_Sony_3.jpg
  • MagnetBHF_Sony_4.jpg
Max

Posts: 2,565

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,753

Friday, January 11th 2019, 10:36am

Hi Max! This Magnet cassette is a great catch, never seen before. Funny thing is while most of the design is an obvious copy of Sony, the logotype and name are inspired by Italian Magnex. My guess is that these cassettes were made locally in South America. Maybe there are similarities with some of the Argentinian Grundig cassettes, I mean the ones that also have a Sony style shell?

Regards
Martin

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,754

Saturday, January 12th 2019, 2:47pm

Hi Martin,

In fact, the logo resembles Magnex - I felt it rang the bell, but had no idea from :-)

I compared the Magnet with Grundig GF by Sony, but the are not identical. "Grundig" has Sony logo and is much more Sony-ish in design (inner window, leader tape, reels, tabs wells). Looks Magnet is just inspired by Sony.
Diabolik has attached the following image:
  • MagnetBHF_Grundig.jpg
Max

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,755

Saturday, January 12th 2019, 2:58pm

Probably this cassette was already shown, but, if so, I missed that, sorry.

Anyway, I am glad to have found the oldest - I believe - Basf cassette, still bearing the old logo.
It has double-sided screws with hexagonal holes, similar to those in Philips early shells.

This is the comparison with later Basf models:
Diabolik has attached the following images:
  • Basf_old_1.jpg
  • Basf_old_2.jpg
  • Basf_old_3.jpg
  • Basf_old_4.jpg
Max

Posts: 2,565

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,756

Saturday, January 12th 2019, 9:28pm

Thank you! I think I showed such an old BASF some years ago - but it doesn't matter, yours is in much nicer condition.

I would not be surprised if the cassette halves for this BASF came from the same factory as the contemporary Philips cassettes, which do also exist as Made in Germany version. The tape was the same anyway - BASF PES 18.

Regards
Martin

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,757

Monday, January 14th 2019, 3:04pm

Hi again,
Maybe some of you already know these cassettes, but this should be interesting anyway.

During the crisis time of 1980s in Poland, there were many private companies trying to fill the gap in continous shortage of consumer goods. Some of them were offering also cassette tapes, using available imported tape and shells they could get.
There was no question of copyright etc. and the brands and logos most probably were used without any consent.

These are ones of most interesting pieces in my opinion: "Agfas" assembled by various companies, some of them using apparently original Schneider shells.
Diabolik has attached the following images:
  • Schneider_Agfa_F1.jpg
  • Schneider_Agfa_F2.jpg
  • Schneider_Agfa_F3.jpg
  • Schneider_Agfa_F4.jpg
  • Schneider_Agfa_F5.jpg
Max

Posts: 152

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

1,758

Wednesday, January 16th 2019, 12:36am

Hier mal eine seltene TDK AR-X, hab ich mir für stolze 15€ auf eBay gegönnt, will sie aber dann auch auspacken und ausprobieren, da ich gerade total auf dem Type I Trip bin. :D
benmuetsch has attached the following images:
  • IMG_7245.JPG
  • IMG_7246.JPG

This post has been edited 2 times, last edit by "benmuetsch" (Jan 16th 2019, 1:00am)


Posts: 516

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,759

Wednesday, January 16th 2019, 5:58pm

Bisschen Offtopic... aber nochmal kurz zur TDK 88er MA:

Danke nochmal für die Infos zur MA der 1988er Serie. Die MA wurde also doch erst gut ein Jahr später nachgeschoben.
Den Codes nach wurde wohl auch nur die 110 hier in DE (Rammelsbach) produziert.

Was mir aber erst nach durchblättern der Ausgaben von 1987-1989 der AUDIO (USA) aufgefallen ist... Die gesamte 1988er Serie ist wohl in den USA erst 1989 gestartet.
Im Juni 1988 findet man noch eine Anzeige mit der Vorgänger SA-X, erst in der April 1989 Ausgabe findet man die erste Anzeige , die eine SA-X in der bei uns ab 03/88 erhältlichen Version zeigt.
Die 87er US Version hatte aber schon das von der MA-X geerbte Gehäuse, das bei uns erst mit der 88er Version kam.
2245 has attached the following images:
  • TDK 10 1987.jpg
  • TDK 10.87.jpg
  • TDK SA-XG 11 1987.jpg
  • TDK SA-X 06 1988.jpg
  • TDK SA-X 04 1989.jpg
  • TDK MA 06 1989.jpg
  • TDK 100 09.89.jpg

Posts: 516

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,760

Wednesday, January 16th 2019, 6:02pm

Und dann noch eine Emtec Sound, eine der allerletzten 0854122200, die wir so hier bestimmt noch nicht hatten, ist mir auch erst gerade aufgefallen...
2245 has attached the following image:
  • emtec sound 2004.jpg

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,761

Wednesday, January 16th 2019, 8:32pm

Vielen Dank für die schönen Reklame Bilder . Ein Traum ! Hatte mir wegen des Themas extra noch eine Zeitschrift mit Kassettentestberichte gekauft .
In der STEREOPLAY Ausgabe vom März 1989 ist von der MA 90 noch nichts zu sehen .

zu benmuetsch
Hast Du es schon übers Herz gebracht die AR-X auszupacken und zu bespielen ? Wie sind die Ergebnisse ?

Abendliche Grüße !

Posts: 152

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

1,762

Thursday, January 17th 2019, 1:05pm

Hat die Emtec Sound sehr dünnes Band?! Ist ja ne 90er, sieht aber aus wie eine C60 mit C90er Band.. ?

Posts: 516

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,763

Thursday, January 17th 2019, 2:27pm

Ja, genau. Das meinte ich mit "so". 90er Band war wohl keins mehr da.

Posts: 152

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

1,764

Friday, January 18th 2019, 1:04am

@Überspielkabel:

nein, hab sie noch nicht ausgepackt. War die Tage wenig daheim, vielleicht am Wochenende. :)

EDIT: AR-X ausgepackt und kurz getestet. Nur nach Gefühl, keine Messwerte.

Für eine Type I hat sie wenig Rauschen bei der Aufnahme/Wiedergabe, die schlimmsten Kandidaten sind da bei mir Sony FX I von Ende der 90er, ein eher günstiges Band, da ist die AR-X schon merklich ruhiger.
Im Vergleich zu TDK D, von denen ich viele habe, kann man sie schon höher aussteuern, sonst merke ich da auf dem Revox B215 eher wenig Unterschiede. Auch die D klingt da exzellent und praktisch alle anderen Markenferros auch.
Die TDK D habe ich ganz früher immer gekauft, weil sie auf meinem SABA Doppelcassettenradio / Boombox irgendwie am besten aufgenommen haben.

Bei denen ist auf dem Revox je nach Musikrichtung bei +1 bis +3db im Bassbereich schluss, danach klirrt es merklich. Die AR-X kann ich bis +6db treiben, was ich aber praktisch auch nicht machen würde. Dann merkt man eine Sättigung im Bassbereich bei Bassdrums, in den Höhen scheint sie immernoch Reserven zu haben.

Insgesamt: ist nett eine zu haben, werde mir aber keine weiteren kaufen. Eine AR ohne X habe ich auch und finde da ist kein Unterschied. :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "benmuetsch" (Jan 18th 2019, 1:44pm)


Posts: 181

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,765

Friday, January 18th 2019, 2:08pm

Hat die auch 90 Minuten? Sieht wirklich ein wenig mager aus, oder Emtec hatte nur noch 120 Band und hat das eingespult, oder falscher Aufdruck. ;(

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,766

Saturday, January 19th 2019, 4:20pm

@benmuetsch
Danke für Deine Einschätzung . Immer wieder interessant .

Habe noch etwas aus den HIFI Zeitschriften der damaligen Zeit abgelichtet .

Beste Grüße !
Überspielkabel has attached the following images:
  • DSCN0220.JPG
  • DSCN0221.JPG
  • DSCN0218.JPG
  • DSCN0227.JPG

Posts: 152

Date of registration: Jul 26th 2009

  • Send private message

1,767

Saturday, January 19th 2019, 6:46pm

Oh danke, sehr interessant. :-) :thumbsup:

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,768

Tuesday, January 22nd 2019, 10:57am

Finally got the Basf LH-X from Brasil.
Here it comes compared to Ferro Standard model from the same factory:
Diabolik has attached the following images:
  • Basf LH-X_1.jpg
  • Basf LH-X_2.jpg
  • Basf LH-X_3.jpg
Max

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,769

Tuesday, January 22nd 2019, 5:39pm

:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Posts: 47

Date of registration: Apr 9th 2018

  • Send private message

1,770

Saturday, January 26th 2019, 12:52pm

Noch ein paar Schätze . Keine Riesen Sache , aber gehört dazu . Die ALCON Ferro wurde schon einmal gezeigt . Das Chrom Gegenstück GOLDHAND eventuell noch nicht .

Beste Grüße !!!
Überspielkabel has attached the following images:
  • ba.JPG
  • ba3.JPG
  • ba4.JPG
  • ba2.JPG
  • ba5.JPG
  • ba7.JPG