You are not logged in.

Posts: 1,386

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

1,291

Tuesday, November 15th 2016, 11:11am

Die Seiko sieht extreeeeeeeeeeem verdächtig nach ACME Hongkong aus! Die haben alles geklaut an Markennamen und Logos was nicht niet- und nagelfest war. Mit dem selben Gehäuse gab es die berüchtigten Plagiate der TDK Low Noise unter Phantasienamen wie "KDK Cassette" oder "SUN Cassette", exakt das TDK-Design stattdessen mit dem ACME-Logo. Qualität sowohl der Gehäuse als auch der meisten Bänder unter aller Kanone. Meistens auch erkennbar an schief aufgeklebten und sich an den Ecken ablösenden Etiketten.

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,292

Monday, November 21st 2016, 9:23pm

Hello friends! :-)

Finally I managed to log in and I hope to participate in our magic cassette adventure here. Maybe some of you know me from Polish forum already.
My German is quite poor, so I will be writing in English.

As regards the Seiko cassettes, I also have this one. As I remember, someone gave me this long time ago, in 1981. It was an empty shell, so I put a regular Polish Stilon C-60 tape inside to make an impression of possessing a "Japanese" cassette.
The shell screws also come probably from Stilon, I am not sure. 35 years have already passed...
Diabolik has attached the following image:
  • Seiko_z.jpg
Max

Posts: 1,386

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

1,293

Tuesday, November 22nd 2016, 10:19am

Interesting, both the logo and the shell of this Seiko look totally different!

Posts: 222

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,294

Tuesday, November 22nd 2016, 5:24pm

AIWA FeCr C46 1976

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,295

Tuesday, November 22nd 2016, 5:50pm

Ragnar,

In fact, these have different design. I found two different shells, as well.

The label resembles that from early Sony cassettes.
Diabolik has attached the following images:
  • Seiko_x21.jpg
  • seiko2.jpg
Max

Posts: 1,386

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

1,296

Tuesday, November 22nd 2016, 8:25pm

Ragnar,

In fact, these have different design. I found two different shells, as well.

The label resembles that from early Sony cassettes.

Ah, yes, these look a lot more like ACME I'd say!

Posts: 2,515

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,297

Tuesday, November 22nd 2016, 10:25pm

Hi Max, what a nice surprise to have you here! Your Seiko cassette from Poland looks somehow special with its blue translucent shell.

An alle: Das Einleger-Design der Seiko-Cassetten ist mir auch schon unter einem anderen Namen begegnet. Ich komme aber nicht mehr drauf. Wenn jemand also ein ähnliches Stück finden sollte, bitte Bescheid geben.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,298

Wednesday, November 23rd 2016, 1:24am

Hui, jetzt wird's interessant. Ich bin immer wieder erstaunt welch Kuriositäten im polnischen Kassettenforum so auftuachen. Da schwappt doch sehr viel von Russland und Japan rüber.

@Max: Zumindest kannst ja jetzt direkt fragen, wenn Du ein Bild von mir im polnischen Forum verwenden willst. ;-9 Aber zuerst einmal ein herzlcihen Willkommen in der illustren Runde. :-)

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 1,386

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

1,299

Wednesday, November 23rd 2016, 12:25pm

Hi Max, what a nice surprise to have you here! Your Seiko cassette from Poland looks somehow special with its blue translucent shell.

Looks almost like this one (left):
http://home.arcor.de/martin.42/mc/Olympia_C60_C90.jpg

Posts: 26

Date of registration: Jan 11th 2016

Location: Warschau, Polen

Occupation: Journalist

  • Send private message

1,300

Wednesday, November 23rd 2016, 8:55pm

Oh yes, Sebastian, I remember, I used your photo of a Philips UCX to show a different cassette shell in Polish forum :-)
Max

Posts: 178

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,301

Thursday, November 24th 2016, 12:43am

BASF Ferro Extra I C46

Bei der Suche nach einer BASF Maxima II von 1982, bin ich in meinem Archiv auf eine BASF Ferro Extra I C46 gestoßen. Ehrlich gesagt, keine Ahnung wie die dahin gekommen ist, aber bewußt habe ich diese Bandlänge in Deutschland nie gesehen. TDK und Maxell gab es in dieser Länge ja zu hauf, aber BASF? Ist jemandem darüber etwas bekannt?

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,302

Thursday, November 24th 2016, 1:16am

Die 46er-Länge war auch bei BASF/EMTEC üblich. Ich besitze mehrere Record II mit ner 46er Länge. Ich habe auch Fehlproduktionen späterer FEI mit China-Gehäuse, bedruckt mit 90 aber nur Bandmaterial für 46 Minuten. Bei den 353ern gabs auch die Sonderlänge von 74 Minuten... zumindest habe ich ein CR II live in meinem Besitz, die ja in Obenheim gefertigt wurde.
Die 46er-Modell waren für den us-amerikanischen und asiatischen Markt bestimmt. In der US-amerikanischen Bucht findet man immer wieder BASF US-Modelle mit 46er Länge. In Europa sind mir auch keine bewußt untergekommen.

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 222

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,303

Thursday, November 24th 2016, 11:09am

Ist das etwas, wertvoll und Seltenheit?
AKAI FERRUM CHROME C90

Posts: 1,168

Date of registration: Apr 17th 2009

  • Send private message

1,304

Thursday, November 24th 2016, 2:48pm

Die 46er waren für typische LP-Aufnahmen konfektioniert. Eine LP-Seite dauert etwa 17-23min und paßt damit genau auf eine Cassettenseite. Bei einer C-60 blieb da zuviel Band übrig und eine C-90 konnte schon wieder zwei LPs aufnehmen, aber wer sich passende MC-Einleger machen wollte kam damit wieder in Platzprobleme...ich persönlich nehme lieber C-90 und nutze das bandmaterial somit aus. Mit einer C-46 konnte man praktisch fertig bespielte Musikcassetten nachahmen.

Posts: 13,479

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,305

Thursday, November 24th 2016, 3:55pm

In der US-amerikanischen Bucht findet man immer wieder BASF US-Modelle mit 46er Länge. In Europa sind mir auch keine bewußt untergekommen.


Wir hatten aber hier schon offenbar europäische BASF-46er. Hier hat Martin (Kirunavaara) einige gezeigt. Und hier ist noch eine besondere Kuriosität zu sehen.

Posts: 13,479

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,306

Sunday, November 27th 2016, 10:49pm

Hatten wir das schon mal? Kassetten im Quelle-Katalog 1980/81:

http://blog.achtziger-forum.de/2016/01/3…talog-198081-2/

Die Preise für die Agfa Metal sind heftig. 8|

Erstaunlich auch, daß die FeCr von Universum fast genau so teuer sind wie die von BASF und Agfa, während die anderen Universum-Typen deutlich preiswerter sind als die Markenprodukte.

Posts: 2,515

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,307

Tuesday, November 29th 2016, 10:35pm

Zu den BASF C-46: Die von mir einst gezeigte LH-E I 46 kam vermutlich nicht ursprünglich aus dem deutschen Verkauf. Selbst wenn sie mit "Räuber Hotzenplotz" beschriftet ist. Im europäischen Ausland sollte es aber zumindest seit Mitte/Ende der 80er Jahre auch regulär 46er gegeben haben. Ich habe eine noch eingepackte Chrome Extra II 46 der Serie 1987-89 mit europäischem, 13-stelligem EAN-Code. Unter den brasilianischen Modellen findet man auch ältere 46er, da habe ich beispielsweise eine LH SM 46 der Serie 1979-80. Und meine alte chromdioxid 46 aus Mitte der 70er, die von Timo verlinkt wurde, würde ich mittlerweile vorsichtig in Richtung für Japan vorgesehen einstufen. Dort wurden nämlich bis ca. 1978 nur die einfachen LN- und LH-Modelle vor Ort zusammengebaut, um Eifuhrzölle zu umgehen. Die besseren Modelle LH super, chromdioxid und ferrochrom wurden aus Deutschland importiert und mit leicht geänderten Indexkarten versehen, die innen noch zusätzlich eine Lasche mit japanischen Erklärungen tragen. Eine solche chromdioxid 90 habe ich. Die Cassette selbst gleicht fast genau der bekanntne Version, bis auf ein Detail: Das Vorspannband ist farblos. Das war zu dieser Zeit bei der deutschen Produktion eigentlich sonst nie der Fall. Die 46er, die hne Hülle zu mir kam, hat auch so ein farbloses Vorspannband. Zudem war C-46 dort eine sehr populäre Laufzet.

Die ersten 46er, die mir bewußt in Deutschland begegnet sind, waren die bunten Sony HF-S "What's Up" etwa 1987. Dann kam Denon mit seinen Design-Serien "Lycéenne" und ähnliche die auch oft 46er waren. Wenig später tauchten dann in manchen Läden, die ein großes Cassettensortiment hatten, auch reguläre Modelle als 46er auf, wie TDK SA oder Maxell XL II. Man mußte sie aber noch suchen. Erst in den 90ern, als die ganzen CDing- CDit- und UD-II-CD-Serien in zig verschiedenen Spielzeiten angeboten wurden, waren 46er recht weit verbreitet.

@ Timo: Danke für den Link zum Quelle-Katalog, das weckt Erinnerungen! Die Universum Ferrochrom waren ja eigentlich nichts Anderes als bei Permaton zusammengebaute Agfa Carat, von daher geht der kleine Preisnachlaß für das etwas einfachere Gehäuse durchaus in Ordnung finde ich :-) Okay, die anderen Universum-Modelle hatten mitunter auch Agfa-Band, aber da wurde halt doch stark gemischt, was bei Permaton, Magna und ICM gerade so greifbar war. Man kaufte also eine Katze im Sack, besonders bei Katalogbestellung. In der Quelle-Filiale dagegen konnte man die damals ja meistens nicht eingeschweißten Cassettenhüllen in aller Ruhe öffnen, begutachten, am Vorlaufband vorbeidrehen um zu schauen, was wohl diesmal für ein Magnetband drin ist... bis das Verkaufspersonal mich zur Ordnung rief... aber meistens sagte niemand was.

Meine erste Agfa Metal, genau dieses Modell, kaufte ich Ende der 80er Jahre just bei Quelle. Neben der Kasse lag ein Stapel mit älteren Cassetten, lauter verschiedene Universum und Ähnliches, die wohl beim Aufräumen aussortiert wurden. Ich wr natürlich superneugierig und hätte am liebsten den ganzen Stapel gekauft. Der diensthabende Kassierer meinte, das ginge leider nicht, die seien zu alt und nicht mehr verkaufsfähig - aber wenn ich die Metallcassette für 5 Mark haben wolle, dan könne ich sie mitnehmen. Und ob ich wollte.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 13,479

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,308

Tuesday, November 29th 2016, 11:36pm

Die Universum Ferrochrom waren ja eigentlich nichts Anderes als bei Permaton zusammengebaute Agfa Carat, von daher geht der kleine Preisnachlaß für das etwas einfachere Gehäuse durchaus in Ordnung finde ich :-)


Einerseits absolut richtig. Andererseits hatte zu der Zeit wahrscheinlich kaum einer der potentiellen Käufer dieses Wissen und musste somit davon ausgehen, bei BASF und Agfa bessere Qualität zu bekommen (und hübscher aussehen taten deren FeCrs auch, wenn man mal ehrlich ist). Insofern finde ich es schon erstaunlich, daß Quelle die Kassetten zu diesem Preis in's Sortiment aufgenommen hat. :)

Eigentlich gab's noch mehr, was mich überrascht hat:

- Keine normale Chromdioxid von Universum, sondern nur eine Chromdioxid Super, und die dann auch noch als 120er. Ein Zweischichtenband wird da also wohl kaum drin gewesen sein, sondern bestenfalls das Band aus der Stereochrom von Agfa oder Chromdioxid II von BASF. Das wirft die Frage auf: Kamen die Chromdioxid II und Chromdioxid II Special gleicher Marke erst später, und waren die qualitativ wirklich darunter angeordnet?

- Drei Ferro-Qualitätsstufen. WIMRE war, wie hier irgendwann geschrieben wurde, in der roten Low Noise kein Agfa- oder BASF-Band, sondern "irgendwas". Dann war die "HiFi Super Low Noise" = Agfa Ferrocolor oder BASF LH, und die "HiFi Super Dynamic" = Agfa Superferro oder BASF Ferro Super LH I? Oder noch anders?

Meine erste Metal-Kassette war übrigens eine Fuji (ich glaube FR Metal 60) für gerade mal 7 DM bei Karstadt, m.W. gekauft 1983.

Posts: 1,386

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

1,309

Wednesday, November 30th 2016, 3:12pm

Erst in den 90ern, als die ganzen CDing- CDit- und UD-II-CD-Serien in zig verschiedenen Spielzeiten angeboten wurden, waren 46er recht weit verbreitet.

Stimmt, die bunten CDit waren mein erster Kontakt mit obskuren Spielzeiten wie 46 und 74 in Österreich. Interessanterweise nicht bei den "üblichen Verdächtigen", also Foto- und Elektronikketten wie Niedermeyer und Hartlauer, sondern durchwegs in den Schaufenstern kleiner Elektrogeschäfte, die sonst mehr Glühbirnen, Taschenlampen, Steckdosen und ähnliches Zeug hatten, Audio-Equipment war da völlig exotisch. Eine 74er habe ich mir für teuer Geld erworben und war ziemlich enttäuscht, dass es mit der Buntheit innerhalb der Verpackungsfolie nicht mehr weit her war.

Posts: 2,515

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,310

Wednesday, November 30th 2016, 6:50pm

Timo, Du hast schon Recht, daß die Universum Ferrochrom etwas kurios war, auch zu dem Preis. Wahrscheinlich kaufte die deswegen auch fast niemand. Ich kannte die nur aus dem Katalog und habe nie auf Flohmärkten welche gefunden, erst viel später bei eBay. Und selbst da wollte sie niemand anders wirklich haben. In den Quelle-Filialen mag es sie gegeben haben, aber da war ich leider ein paar Jahre zu spät dran. Ähnlich kurios war die Palladium Metal von Magna bei Neckermann. Davon habe ich bis heute keine auftreiben können. Irgendjemand hat sie mal im Forum gezeigt.

Die silbernen Universum Chromdioxid Super waren tatsächlich Einschichtbänder. Das Modell wurde etwa 1981 durch die gleichwertige Chromdioxid II Special ersetzt, und eine neue Chromdioxid II Super mit schwarzem Einleger zusätzlich eingeführt. Bei letzteren habe ich aber den Eindruck, daß es auch Einschichtbänder waren, nur mit aufgehübschter Verpackung und Rauchglas-Transparentgehäuse, eben so wie die zeitgenössischen Permaton Chrom Super.

Das mit den drei Qualitätsstufen der Normalbänder stimmt so. In den goldenen Super Dynamic habe ich zwar bisher nur Agfa Super Ferro Dynamic-Bänder gesehen, aber da die insgesamt selten sind, will ich nicht ausschließen, daß es die auch mit BASF-Band gegeben haben kann.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,311

Thursday, December 1st 2016, 1:00am

Ich möchte noch etas zu den C-46ern im deutschen Markt ergänzen.

Zumindest gab es im Stuttgarter Raum einige kleine HiFi-Läden, die spezialisiert waren auf japanische Marken wie Denon, Yamaha, Akai, Technics/Panasonic und durchaus von Hifi-Freaks aufgrund ihrer kompetenten Beratung auch geschätzt waren. Da gabs z.B. die Radiothek in Leonberg. Die hatten so 1987 auch Cassetten von That's und Denon im Programm. Die hatte ich bei Karstadt und Konsorten, bei meinem TV-Händer am Ort (der hatte TDK) oder bei der Stuttgarter Lerche (die ja auch einige japanische Exoten führte wie TEAC, aber vor allem SONY) noch nie gesehen. Die üblichen Längen mit 60 und 90 waren aber richtig teuer. Ich habe mir damals, muss 1988 gewesen sein zwei That's VX 46 geleistet, die lagen glaube ich bei schlappen 7 DM das Stück. Beide habe ich immer noch mit der Erstbespielung.

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 492

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

1,312

Thursday, December 1st 2016, 8:19pm

Meine erste 46er war eine 1986er UX-Pro, die habe ich bei Schossau in Essen gekauft, ichmeine die hat 8DM gekostet.
Die habe ich immer noch, aber ohne Hülle und ziemlich gebraucht.
Die hat bis ca. 1992 ne menge Autoradios von innen gesehen... muss mal gucken ob das Band noch ok ist.


Posts: 222

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,313

Monday, December 5th 2016, 9:05pm

NATIONAL RP-900 19??


BASF PROI 46 1982-84 JAPAN

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,314

Wednesday, December 7th 2016, 1:51am

So endlich mal ein Foto gemacht von einer der VX 46.



Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 178

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,315

Friday, December 23rd 2016, 11:17am

Maxell UDI CD und UDII CD

Handelt es sich bei der letzten Maxell UDI CD und UDII CD im durchsichtigen Gehäuse mit Ursprung England noch um Maxel lBandmaterial, oder war das Bandmaterial schon zugekauft und von "minderer" Qualität? Gab es ggf. auch verschiedene Gehäuselieferanten?

Posts: 2,515

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,316

Friday, December 23rd 2016, 4:44pm

Ich denke, Du meinst die aus dieser Serie?
Von der Sorte habe ich nicht viele, es kann also durchaus auch andere Varianten geben. Die mir bekannten haben alle noch Maxell-Gehäuse, die natürlich nach Maxell-Vorlage bei Panggung oder woanders hergestellt sein können. Es steht zumindest immer "Made in England" drauf, nichts Einschränkendes wie "Assembled in...". Das sehr dunkle Bandmaterial der UD I-CD und auch das fast Chromdioxid-artig schwarze der UD II-CD gab es auch schon in den letzten Vertretern der Vorgängerserie mit dunklem Gehäuse. Von daher ist es durchaus möglich, daß es noch von Maxell selbst kommt - muß aber nicht, sie können das Band ja bereits früher zugekauft haben. Dann wüßte ich allerdings nicht, von wem, denn ich habe nch nichts Gleichartiges unter anderen Marken gesehen.

Als USA-Modelle gab es die UD II-CD in zwei Serien mit einem von der UR bekannten Gehäuse:
- Erste Version, die äußere Verpackung sieht der älteren EU-Version sehr ähnlich, finde gerade kein Bild.
- Zweite Version ausgepackt. und eingepackt

Und zusätlich gab es noch den Zwitter namens CD Chrome, der die ältere Gehäuseform in durchsichtig trägt - die wurden bei uns nur in 5er-Packs verkauft.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sowohl UD I-CD als auch UD II-CD und CD Chrome kannst Du in allen Varianten bedenkenlos kaufen und nutzen. Besonders die Typ I dürfte so ziemlich der letzte Vertreter der Gattung "Bessere Fe-Bänder" sein. Die Typ II steht der XL II kaum nach, ist aber wesentlich günstiger zu haben.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 178

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,317

Friday, December 23rd 2016, 5:22pm

Wieder einmal 10 Punkte für Martin, Danke.

Posts: 222

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,318

Friday, December 23rd 2016, 9:17pm

Technics NX90 Angrom



All TECHNICS 1985-87 EUR


Posts: 178

Date of registration: Mar 28th 2014

  • Send private message

1,319

Friday, December 23rd 2016, 9:37pm

Super Technics Sammlung. Die HG habe ich auch noch, aber nur das Gehäuse, das Band habe ich damals leider umgepflanzt weil ich es klanglich nicht so dolle fand. ;( Ja, ja die Jugendsünden..., ich meine natürlich eine der ...

Posts: 222

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,320

Friday, December 23rd 2016, 9:46pm

DIATONE C-60M 1979