You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 64

Date of registration: Oct 23rd 2015

  • Send private message

1,021

Wednesday, November 4th 2015, 11:56am

Die ist aber schön. Danke für das Bild!

An einzelnen Exemplaren von FM I '93 und '95 wäre ich sehr interessiert. Fehlt dir auch noch etwas aus den BASF-Produktreihen, so daß wir etwas tauschen könnten? (Vermutlich nicht, wenn du sogar eine MP IV '85 hast :) ) Sonst habe ich nicht viel Besonderes anzubieten, nur ein paar Superferrics von Maxell, Sony und TDK.

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,022

Wednesday, November 4th 2015, 4:50pm

@Joseph: 95er FE geht klar. Aber hast mich wieder etwas mißverstanden, weil die 93er habe ich selbst nicht. Ansonsten alles was grün ist zwischen 1980 und 1995 und von AGFA oder BASF ist bei mir Mangelware... :-P Aber TDK Superferro von der 1988 bzw. 1990 Serie gerne. Bei maxell bin ich nocher schleckiger, weil mir generell maxell vom Design nicht gefallt.

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 64

Date of registration: Oct 23rd 2015

  • Send private message

1,023

Thursday, November 5th 2015, 10:54am

Die Tauschdiskussion habe ich mit Sebastian per Mail fortgeführt, um hier nicht allzusehr vom Thema abzulenken. Einstweilen noch ein paar neue Photos:

Diese EMTEC CS II hier muß eine der letzten produzierten sein und mag exemplarisch dafür stehen, wie verzweifelt da wegrationalisiert wurde. Zu sehen ist das bekannte billige Ersatzgehäuse mit dem unsauberen Aufdruck und den deformierbaren SKC-Imitat-Wickelkernen; alles schon bekannt. Der Einleger war mir allerdings neu: auf dem steht nicht mehr "Chrome Super", sondern nur noch "AUDIO CASSETTE" und "RECORDING TAPE" statt "POS. HIGH IEC II". Der Drittelcent Ersparnis hat dann vermutlich EMTEC vor dem Konkurs bewahrt.





Ebenfalls nach Kräften gespart wurde bei Sony. Freilich, ob die Idee mit diesen furchtbaren Slide-Cases auch der Kosteneinsparung diente, wage ich nicht zu beurteilen; aber als ich kürzlich diese beiden Exemplare bekam, fiel mir auf, daß sie, obzwar gleich bedruckt, geringfügig abweichen:



Das untere Exemplar sieht nach Sony aus: grüne Stelle am Vorlaufband, Sony-Wickelkerne, die sonytypisch geknickte und geschnittene Gleitfolie. Das obere Exemplar allerdings weicht in allem deutlich ab: die Umlenkrollen haben Stahlkerne, die Gleitfolie ist völlig anders, das Vorlaufband ist durchgehend transparent und sieht anders aus, die Andruckfilze sind anders geschnitten etc. Auch die Bänder sind unterschiedlich an den Kanten und in der Struktur (wobei das nichts heißen will, Sony selbst hat recht viele verschiedene Bänder verwendet). Anhand der Wickelkernen würde ich vermuten, daß die obere CDit von SKC zugekauft ist.

Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,024

Monday, November 9th 2015, 12:05pm

Hallo Joseph,

bei den letzten Sony, so wie die obere auf Deinem Bild, bin ich auch nicht sicher, wer die Komponenten zugeliefert hat. SKC-Wickelkerne sehen jedenfalls ein wenig anders aus. Die Klammer hat keinen unteren Steg, und die Struktur der Ringe ist etwas dicker:
http://www.tapedeck.org/400/skc_lx60-1_071201.jpg

Die Ähnlichkeit zu den Wickelkernen der chinesischen Gehäuse, die Emtec am Schluß verwendet hat, ist größer. Mechanische Teile der Sony könnten also aus der gleichen Quelle kommen wie bei EMtec. Zusammengebaut wurde sie aber wahrscheinlich doch noch in einem Sony-Werk, da der Stempelaufdruck auf dem Rücken genauso aussieht wie bei der älteren Sony.

Bei manchen der letzten Sony habe ich schon Bänder gesehen, deren Oberflächenstruktur und Farbe verdächtig nach Emtec aussah. Vergleichende Einmeßversuche oder gar ordentliche Messungen habe ich aber noch nicht gemacht.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 80

Date of registration: Sep 23rd 2010

Location: 01983

  • Send private message

1,025

Wednesday, November 11th 2015, 7:09pm

Hab mal rumgekramt und diese gefunden..
AnalogJörg has attached the following images:
  • K640_011.JPG
  • K640_010.JPG
  • K640_009.JPG
  • K640_008.JPG

Posts: 80

Date of registration: Sep 23rd 2010

Location: 01983

  • Send private message

1,026

Wednesday, November 11th 2015, 7:13pm

hier noch etwas ganz spezielles:
AnalogJörg has attached the following image:
  • K640_012.JPG

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

1,027

Thursday, November 12th 2015, 7:40pm

Hier mal die Emtec ausgepackt.

Denke mal, die Reihenfolge der Agfas von oben nach unten ist die Richtige?
AKAI GX-6 has attached the following images:
  • IMG_3152.JPG
  • IMG_3148 - Kopie.JPG

Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,028

Thursday, November 12th 2015, 9:52pm

Ja, die Agfas sind wahrscheinlich so richtig sortiert, also oben die jüngste, und unten die älteste. Ganz sicher bin ich mir da aber noch nicht - es ist nämlich möglich, daß die beiden oberen zeitgleich produziert wurden, nur für verschiedene Märkte. In Deutschland findet man fast nur die "Superferro", während die mit "Super Ferro Dynamic I" beschrifteten Exemplare meistens aus Frankreich, England oder anderswo her kommen. Interessant ist auch, daß der jeweils andere Name auf dem Einleger noch mit angegeben wird.

Wie lautet denn der Zahlencode auf der späten CS II?

Viele Grüße,
Martin

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

1,029

Thursday, November 12th 2015, 10:46pm

Das wäre folgender Code:
1613124300

Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,030

Thursday, November 12th 2015, 10:57pm

Danke! Das war ja wirklich ein paar Monate vor Schluß. Juni 2003. Zu der Zeit kaufte kaum noch jemand Cassetten - deshalb ist wohl auch diese Version mit "neutralisiertem" Einleger eher selten anzutreffen. Die mir bisher bekannten Exemplare von 2000 bis 2002 mit demselben Gehäuse hatten fast alle noch CS II auf dem Einleger stehen.

Danach kam dann nur noch die komplett in China gefertigte Version mit Transparentgehäuse, und ebenso neutralem Einleger wie bei Dir.

Irgendwann während der Zeit des Universal-Einlegers gab es sogar noch eine weitere, letzte Rationalisierungsmaßnahme: Die umgeklappte Verlängerung des Beschriftungsfelds wurde weggelassen.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

1,031

Thursday, November 12th 2015, 11:09pm

Irgendwann während der Zeit des Universal-Einlegers gab es sogar noch eine weitere, letzte Rationalisierungsmaßnahme: Die umgeklappte Verlängerung des Beschriftungsfelds wurde weggelassen.


Der Einleger bei mir hat die Verlängerung schon nicht mehr.

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,032

Saturday, November 14th 2015, 11:45pm

Unschuldig billig

Hi@all,

Bei Allerwelts-Kaufmarkt-Ketten wie Woolworths geht man nicht davon aus, richtig hochwertige Qualität zu bekommen. Hier bestimmt derr Preis die Qualität. Und doch war ich in Versuchung in der britischen Bucht diese da feil gebotenen grünen Chrom-Cassetten zu fangen. Die sprangen mich regelrecht an.
Dass vielleicht doch ne angenehme Überraschung in dieser grünen Hülle weilte verriet das Open-Symbol an der Aufreißlasche. Nun, ich habe sie gefischt. Das schöne, der Verkäufer war locker drauf, humorvoll und es stellte sich heraus, dass seine Mutter aus dem Ruhrgebiet kam. Noch schöner: Die Cassetten waren innerhalb eines Tages da. Wahnsinn. Die Cassetten müssen wahrlich über den Kanal geflogen sein.

Und nun gibt's was zu sehen. Ja, ich war echt begeistert als ich dann ein Exemplar auspackte. Die Cassette kam vom Produktionsband der BASF Magnetics und hat offensichtlich ein Chrom Plus-Band intus. Das Band ist fleckig, so wie ich es schon bei den 1995er Ferro Maxima gesehen habe. Gehäuse ist das bekannte aus der Collections-Serie, halt nur spärtlich bedruckt. Produktionscode: 157 6 141100.
Rauschabstand has attached the following images:
  • DSC_5510_WW_Chrome_OVP.jpg
  • DSC_5513_WW_Chrome_Etui.jpg
  • DSC_5517_WW_Chrome_Shell.jpg
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,033

Sunday, November 15th 2015, 10:51am

Sehr schön! In der gleichen Serie gab es auch noch eine Ferric mit blauer Verpackung, und eine Superchrome mit brauner:
Cassetten-Schätze, Teil 7

Die Ferric gab es auch in der BASF-Version, mit dem gleichen Gehäuse wie die Chrome, und wahrscheinlich dem gleichen Band wie in der BASF Ferro Extra. Interessant wäre jetzt eine von BASF hergestellte Woolworths Superchrome. Aber bei denen habe ich bisher immer nur die chinesische Version gesehen.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,034

Sunday, November 15th 2015, 2:27pm

Die Superchrome schwamm in der besagten Woche auch rum. Nur waren mir die beiden Exemplare mit Porto etwas zu teuer. Aber so etwas kommt ja wieder.
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 235

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,035

Saturday, November 21st 2015, 6:01pm

National 60AN

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,036

Saturday, November 21st 2015, 8:17pm

Das erinnert mich ein wenig an meine Veräppelung der ECP Green Mount: mit Alpen und Krokuswiese. :-P
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 13,761

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,037

Sunday, November 22nd 2015, 12:11am

Einerseits find' ich die Kassette schön und originell, aber andererseits sind Bildmotiv und Markenname irgendwie eine gefährliche Kombination. :)

Posts: 235

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,038

Sunday, November 22nd 2015, 10:14am

Das erinnert mich ein wenig an meine Veräppelung der ECP Green Mount: mit Alpen und Krokuswiese.

Fake?

This post has been edited 1 times, last edit by "rawavlad" (Nov 22nd 2015, 10:26am)


Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,039

Sunday, November 22nd 2015, 10:17pm

Wahrscheinlich kein Fake - denn woher hätte der Fälscher das fehlende Stück aus dem Bild nehmen sollen, wo bei der linken Cassette die Lücke in der Hülle ist? Oder war der auch am Obers**zberg zum Fotografieren? :-) Ich glaube eher, daß die eine Version die ursprüngliche ist, und die andere eine spätere Neuauflage von Matsushita selbst.

@ Rawavlad: Probably no fake, because the notches in the boxes are in different places. If anybody wanted to fake the design from one box and copy it onto the other one, there would be a missing part in the picture. I think one of these is simply a newer re-release by Matsushita themselves.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 16

Date of registration: Mar 23rd 2014

  • Send private message

1,040

Wednesday, December 2nd 2015, 10:47pm









VG Ralf

Posts: 64

Date of registration: Oct 23rd 2015

  • Send private message

1,041

Thursday, December 3rd 2015, 12:00am

@Joseph: 95er FE geht klar. Aber hast mich wieder etwas mißverstanden, weil die 93er habe ich selbst nicht.
Durch eine Volte des Zufalls sind mir just nach unserem obigen Austausch ein paar Cassetten in die Fänge geraten, von denen ich nie gedacht hätte, daß ich noch welche davon finde :huh: Zum Beispiel die hier:

(groß)

(groß)

(groß)

Leider war es nur eine einzige originalverpackte. Dafür war noch eine offene dabei:

(groß)

Bemerkenswert finde ich, daß der Einleger kurz geschnitten ist (ab der '95er-Generation war er, glaube ich, wieder lang und umklappbar). Und den Plot auf der Rückseite verstehe ich nicht. Soll das der Dynamikgewinn im Vergleich zur Ferro Extra I sein? Dann hatte entweder die FE I in den letzten Jahren mächtig aufgeholt, oder die FM I war ein Rückschritt sogar gegenüber der '88er Ferro Super I, die mit +2 dB in den Tiefen und +3dB in den Höhen warb. Oder ist doch die Bandempfindlichkeit gemeint, so wie man es von vielen anderen Cassetten kennt? – Egal, wenn mein Cassettendeck mal ordentlich justiert und die Softwarefrage geklärt ist, meß ich's nach.


Außerdem habe ich noch eine Ergänzung zur Ferro Maxima I von '91, die Sebastian hier vorgestellt hat: nämlich ein Exemplar im neuen transparenten BASF-Gehäuse.

(groß)


Auch zu der Sony CDit habe ich noch einen Nachtrag. Und zwar habe ich dieselben Spulenkerne in einer originalverpackten HF gefunden:

(groß)

Ich stimme zu, daß die Wickelkerne mehr von denen der späten EMTEC-Gehäuse haben als von SKC. Ebenso der verwendete Kunststoff. Aber EMTEC als Fremdfertiger kommt wohl nicht in Frage, dafür weicht nicht nur der Druck, sondern auch das Gehäuse der CDit zu stark ab. Wird also einfach derselbe chinesische Zulieferer sein.


Eher unbeabsichtigt ist mir noch dieses Reinigungsband von BASF in die Hände gefallen:

(groß)

(groß)

"Reinigt verschmutzte Tonköpfe in wenigen Sekunden", verspricht der Aufkleber. Das probiere ich lieber nicht aus.
Leider habe ich keine Hülle dazu, aber ich würde die Cassette so um 1971 einordnen. Lustig, daß man "CR" als Kürzel für eine Reinigungscassette verwendet hat, obwohl es eigentlich schon Chromdioxidcassetten gegeben haben muß.


Außerdem war noch diese schöne alte 120er-BASF dabei, bereits mit SM, was damals noch als "Spezial-Mechanik" ausgedeutet wurde:

(groß)

Und noch ein paar andere Sachen, die wahrscheinlich in den Stammtischthread gehören.

Posts: 45

Date of registration: Apr 30th 2013

  • Send private message

1,042

Thursday, December 3rd 2015, 12:34am

Die Ferro Maxima I sehe ich zum ersten mal, die ist vermutlich nicht
bis hier in den Osten vorgedrungen.

Gruß Karl

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

1,043

Thursday, December 3rd 2015, 1:52am

Hallihallo
Durch eine Volte des Zufalls sind mir just nach unserem obigen Austausch ein paar Cassetten in die Fänge geraten, von denen ich nie gedacht hätte, daß ich noch welche davon finde :huh:
Das war richtiges Sammlerglück. Alle Achtung!

Dann hatte entweder die FE I in den letzten Jahren mächtig aufgeholt, oder die FM I war ein Rückschritt sogar gegenüber der '88er Ferro Super I, die mit +2 dB in den Tiefen und +3dB in den Höhen warb. Oder ist doch die Bandempfindlichkeit gemeint, so wie man es von vielen anderen Cassetten kennt? –
Die relative Bandempfindlichkeit war bei der 88er Ferro Super, 85er LH-M bei +/-0. Das alte Ferro Extra-Band gab es ab 1993 so nicht mehr, denn es wurde nicht das LH-D-Band von BASF weiterentwickelt, sondern das Ferroband von AGFA... und das war tatsächlich eine Spur besser als das von BASF. Und in der Tat ist aus dem zweischichtigen Megadium-Band bei der Ferro Maxxima ab 1989 nur noch ein einschichtiges geworden. In wie weit sich das auf die Dynamik ausgewirkt hat. weiss ich jetzt auch nicht aus dem Stegreif. Jedenfalls haben sich die Eigenschaften des Maxima-Bandes auch dadurch verändert, dass die Beschichtungstechnologie gewechselt wurde. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Maxima-Band dann auch in München hergestellt wurde oder doch noch in Willstätt.
Außerdem habe ich noch eine Ergänzung zur Ferro Maxima I von '91, die Sebastian hier vorgestellt hat: nämlich ein Exemplar im neuen transparenten BASF-Gehäuse.
Wow, da waren wohl einige Seltenheiten dabei. Das Packerl muss wol aus dem europäischen Ausland gekommen sein.
Und noch ein paar andere Sachen, die wahrscheinlich in den Stammtischthread gehören.
Da sind wir mal gespannt. ;-)

viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 235

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,044

Friday, December 4th 2015, 8:45pm

GRUNDIG Me C60

This post has been edited 1 times, last edit by "rawavlad" (Dec 4th 2015, 9:28pm)


Posts: 13,761

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,045

Friday, December 4th 2015, 10:14pm

GRUNDIG Me C60


TDK MA im Grundig-Anzug?

Die anderen kamen doch von BASF, oder?

Posts: 2,566

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

1,046

Saturday, December 5th 2015, 12:40am

93er Ferro Maxima I: Die kenne ich auch nur in diesen Slimline-Hüllen mit Minimal-Einleger, also ohne Beschriftungsfeld zum Umklappen und mit der ganz kurzen Lasche. Die Chrome Maxima aus derselben Serie war am Anfang noch in einer normalen Hülle mit langem Einleger, dann kam sie in der Slimline-Version genau wie die Ferro Maxima, und erst kürzlich habe ich ein Exemplar bekommen, das auch in einer Slimline-Hülle steckt, bei dem der Einleger aber schon wie in der 95er-Serie geschnitten ist. Mich würde wirklich interessieren, ob es die erste und dritte Variante auch bei der Ferro Maxima gab.

Das Diagramm verstehe ich tatsächlich so, daß das Band einen Frequenzgang mit Höhenanhebung von bis zu 1,5 dB gegenüber der Quasi-Referenz Ferro Extra haben sollte. Traditionell machte BASF sowas eigentlich nicht, da es rein wissenschaftlich gesehen, und unter der Voraussetzung eines korrekt eingemessenen Recorders, nicht sinnvoll wäre. In der Praxis aber war die Anzahl der Geräte, die aus verschiedensten Gründen dumpfe Aufnahmen produzierten, erschreckend groß. Dieses Phänomen machten sich die Japaner bereits viel früher zunutze, indem sie ihre mittleren Ferro-Cassetten explizit mit so einem Höhenanstieg entwickelten und damit auch geworben haben. Das bekannteste Beispiel war die TDK AD. Und die dürfte im europäischen Ausland auch der größte Konkurrent für die Ferro Maxima gewesen sein. Vielleicht war das Diagramm aber einfach nur Marketing-Geblubber :-) Immerhin wurde kurz zuvor von ein paar Nachwuchskräften aus der Verkaufsabteilung die 353er-Reihe eingeführt, worüber die alten Hasen bei der BASF auch schon kräftig den Kopf geschüttelt hatten, aufgrund von grobem Unfug bei den verwendeten Typenbezeichnungen und der verhältnismäßig teuren Auftragsfertigung bei Taiyo Yuden oder General Magnetics ohne Not - aber ich schweife ab.

Die Reinigungscassette ist die älteste mir bekannte Version, und steckte wahrscheinlich in einer grauen KK8-Kunststoffbox:
http://agfabasf.com/catalog/basf/basf-1971-us/

Später gab es sie noch eine Weile mit dem gleichen Etikett in normaler Hülle mit einem Einleger, der zur 1974er Serie paßt, aber das Gehäuse war dann meistens schwarz:
http://agfabasf.com/catalog/basf/basf-1974-eur/

Wie die Abkürzung CR zustande kam, weiß ich auch nicht genau. Einerseits bestand die Beschichtung des Reinigungsbandes auch Chromoxid (ohne -di-), was ja sogar passen würde. Andererseits gab es ein derartiges Reinigungsband auch für Tonbandgeräte, welches die Bezeichnung BR trug. Also "Bandgeräte-Reinigung" und "Cassettengeräte-Reinigung"?

Und die graue C-120 mit SM hat sich in einen Einleger ohne SM-Logo gemogelt. Es gab in der Serie alle Spielzeiten sowohl ohne als auch mit SM - hier ist nur die C-60 als SM-lose Version mit abgebildet:
http://agfabasf.com/catalog/basf/basf-1971-eurjap/

Die Angabe 1970-71 auf der Seite stimmt auch nicht ganz. Eher 1971-74, wobei die Version ohne SM bereits früher, 1972 oder 73, von den ersten Buntlingen abgelöst wurde.

Diese Grundig-Serie war fast durchgängig von BASF hergestellt, nur die hier gezeigte Me war von TDK, und eine etwas frühere Version des Metallbandes kam von 3M:
http://grundig.pytalhost.com/grundig81/grundig81-82.jpg
http://grundig.pytalhost.com/grundig81/grundig81-53.jpg

Wobei ich die 3M-Version noch nie außerhalb eines Katalogs gesichtet habe. Aber das will nichts heißen, solche frühen Metallbänder sind sehr selten.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 235

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,047

Saturday, December 5th 2015, 9:39am

Martin, sincerely grateful!
I now have a headache, when I learned that collected only half of the existing line.

Posts: 64

Date of registration: Oct 23rd 2015

  • Send private message

1,048

Saturday, December 5th 2015, 10:33am

Ja, von diesen '93er Chrome Maxima in der Slimline-Hülle habe ich auch welche. Meine offenen sind von Anfang '95. Die offene FM I ist von Ende '94.

Die Slimline-Version der FM I ist auch die einzige mir bekannte (hauptsächlich von vintagecassettes.com – das Bild ist bestimmt von Martin). Vielleicht gab es die Variante in normaler Hülle gar nicht?

Was ich auch nicht verstehe, ist die Seltenheit dieser '93er Ferro Maxima. Die Generationen davor und danach sind auch nicht gerade häufig, aber die '93er habe ich zuvor wirklich noch nie gesehen. Eine vage Vermutung dazu wäre, daß BASF zwischen der '91er- und der '93er-Serie das Ferro Maxima-Band stark überarbeitete. Im Tapeheads-Forum werden ja manchmal Leercassettentests hochgeladen, z.B. hier (Direktlink) ein Test der besagten '93er FM I, der folgendes behauptet:

"[...] BASF has obviously been tinkering with its Megadium formulation [...], reducing the dynamic range of FM I through bass and midrange, while sharpening up its act through the upper octaves. FM I will certainly accept a much brighter and stronger treble than ever before, while punching through that fuzzy sound of old with a fresher and distinctly cleaner balance. This improved detail comes courtesy of a similarly huge reduction in the overall tape modulation noise. [...] Sadly, unless your deck allows you to increase the recording bias, Dolby NR simply accentuates the clickety-clack of brass percussion."

Bei diesen Tests muß man immer vorsichtig sein, weil nie klar ist, ob die riesigen Unterschiede, die da immer von einem Jahr zum nächsten ausgemacht werden, einfach aus der Streuung der Produktion kommen. Allerdings hatte BASF vergleichsweise konsistenten Output, und wenn man also dem Test Vertrauen schenkt, erfährt man: das '93er FM I-Band ist ein ganz anderes als der Vorgänger, es hat schlechtere Tiefen-, aber bessere Höhendynamik. Möglicherweise hat sich das Beschichtungsverfahren geändert (→ Modulationsrauschen). Insbesondere aber hat es eine "rising sensitivity", so wie Martin das für die TDK AD beschreibt (→ SOL-Werte im Test und Dolby-Performance). Jedenfalls deckt sich das mit Martins Interpretation des rückseitigen Diagramms.

Vielleicht kam die Einführung dieses neuen Bands nicht rechtzeitig für das '93er-Redesign, so daß die neue FM I erst später fertig wurde, sehr kurz bevor sich das Design schon wieder änderte?

Dabei drängt sich natürlich wieder die Frage auf, ob eine Verwandtschaft der neuen Ferro Maxima zu den Agfa-Superferrics bestehen könnte. Daß BASF nach der Übernahme von Agfa deren Eisenoxidband weiterentwickelt hat, habe ich nun auch schon öfter gelesen; weiß einer von euch, wo da der Schnitt ist? In der '91er Ferro Extra I gibt es ja unter der Vielzahl von Gehäusen auch dasjenige der Agfa HR; war in dieser Serie schon Agfa-Band drin, oder kam die Änderung erst später? Und wie signifikant war der Unterschied zum alten BASF-Band?


und erst kürzlich habe ich ein Exemplar bekommen, das auch in einer Slimline-Hülle steckt, bei dem der Einleger aber schon wie in der 95er-Serie geschnitten ist
Also eine '95er-Cassette mit '93er-Verpackungsfolie? Das kenne ich von FE I und TP II, von der CM II bisher noch nicht.

Posts: 235

Date of registration: May 30th 2014

Location: Ukraine

  • Send private message

1,049

Saturday, December 5th 2015, 4:11pm

What's inside?


Posts: 13,761

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

1,050

Saturday, December 5th 2015, 11:34pm

What's inside?


Too easy to look up for a proper riddle. ;)

http://www.c-90.org/catalogue/tapes/Akai/Akai%20EGF/0

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests