You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 424

Date of registration: Jan 15th 2012

Location: NRW

  • Send private message

61

Saturday, April 7th 2012, 11:01pm

Das Doppelte plus Porto? Lass mal kurz nachdenken... Nö *grins* Die bleiben bei mir!

Da ich eh fast nie ein schlechtes Gewissen habe kann ich auch gut heute Abend schlafen und davon träumen die nächste Frau über den Tisch zu ziehen :D

Das mit dem einweichen hatte ich schon probiert, gerubbelt bis der Finger qualmte und dann mit Spiritus probiert, das wurde aber nichts. Teste dann nochmal mit WL (gehört eh in jeden Haushalt).

Hab echt noch nie so hartnäckige Aufkleber erlebt...

Danke aber für den Tipp :)

Posts: 522

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

62

Saturday, April 7th 2012, 11:25pm

Die BASF Aufkleber sind ja auch immer so mies abzukriegen mit Spiritus oder Isopropanol geht meist nicht viel bei Kleberückständen.
Ethanol geht schon besser aber WL funktiniert meist sehr gut.

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

63

Sunday, April 8th 2012, 1:15am

Ich habs mal mit Etikettenentferner versucht....das zeug löst die Cassette auf :D
Meinst du das mit WL von Kontakt Chemie ?so mit grüner Schrift ?
Das brennt sich regelrecht in das Plastik der Cassette und wird weich.

Ich pule wirklich bis zum "geht nich mehr" das zeug runter und wische mit Spiritus nach...das is nervig, aber klappt gut.

Posts: 522

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

64

Sunday, April 8th 2012, 1:26am

Die Schrift ist beim WL lila. Ich habe damit schon etliche Cassettengehäuse von Kleberückständen befreit ohne Ausbleichungen oder Schlimmeren.
Sonst würde ich es nicht machen, ich sammel nur optisch einwandfreie MCs.
Als Elektronikreiniger wäre es ja auch ziemlich unbrauchbar, in Potis und Schaltern sind ja auch fast immer Kunststoffe verbaut.

http://www.conrad.de/ce/de/product/813605/?insert=U1&hk=WW2&utm_source=epro&utm_medium=seosite&utm_campaign=link&WT.mc_id=epro

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

65

Sunday, April 8th 2012, 2:30pm

Damit es nicht zu verwechslungen kommt: Ich rede von einem Zeug, das nennt sich Solvent 50 Etikettenlöser von Kontakt Chemie....mit dem Zeug hab ich mal ein Loch in eine Cassette geätzt...das nehm ich nur noch bei Auklebern auf Glas oder unlackierten Metallflächen oder auch Fliesen..vor allem bekommt man den Gestank tagelang nicht weg...Es löst wirklich alles ab...so wie es sein soll...aber man hüte sich davor, es bei Kunststoffoberflächen zu benutzen...


Kontakt 60 ist nach wir vor ein Teufelszeug, mit dem man Geräte wieder zum laufen bekommt....hab ich erst vorgestern bei meinem 80er Jahre Sharp Radiorecorder eingesetzt, dessen Lautstärkeregler fast garnicht mehr ging....da is nicht mehr das leiseste Kratzen zu hören.
Ebenso am AUto-Equalizer meiner Exfrau...da war schon ein Kanal tot...Ein Spritzer davon auf den "Fader" Regler und die Kiste läuft wie neu.

zu den Cassetten:

In meiner Sammlung befindet sich folgende Kombination:



Zum einen:
Ich habe bisher die BASF LH 90 noch nie in diesem Grün gesehen und suche das dazu gehörige Inlay als Scan.
Ich hab die in Rot und in Gelb..exakt so ...aber nicht in Grün ausser diese hier.

Dann suche ich noch die in dieses Inlay gehörende BASF Jamproof 90 und die dazu gehörige 120, die mir letztens bei Ebay knapp vor der Nase weggeschnappt wurde...

Hergestellt sind diese Cassetten für BASF von Wyandotte Corp. in Bedford, Messachusetts / USA

Posts: 522

Date of registration: Jan 30th 2012

Location: RuhrgBeat

  • Send private message

66

Sunday, April 8th 2012, 3:02pm

Kontakt 60 muss aber zwingend ausgespült werden, sonst richtet es nach einiger Zeit irreparabelen Schaden an.

Kontakt 60 -----> Spülen mit WL---->Kontakt 61 zum Versiegeln

Posts: 424

Date of registration: Jan 15th 2012

Location: NRW

  • Send private message

67

Sunday, April 8th 2012, 7:37pm

Hallo Dietmar,

die Jamproof habe ich, aber leider nur einmal im Sortiment - kann ich dir leider also nicht anbieten.

Die grüne LH BASF habe ich auch, nur nicht mit Gehäuse in schwarz, sondern die weiße Variante, denke mal der Einleger sollte/dürfte der Identische sein?

Gruß
Marc

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

68

Sunday, April 8th 2012, 8:02pm

Moin Moin

Ja mit dem weißen gehäuse habe ich auch welche , aber wenn ich mal gaaaanz weit zurück denke , ich habe als ich 5jahre alt war einen großen Beutel Kassetten von meiner Uroma mittgenommen , da lag so eine bei und etliche andere BASFs , glaube da war sogar eine mit lila inlett dabei. Naja Leider habe ich sie alle nicht mehr . Im Wahn der Technik habe ich sie anfang / ende 1999 in gelbe Säcke gefefert und ab an die Strasse. Heute bedauer ich es innig. Natürlich waren auch etliche auf Privat besitz dabei. Wir hatten über 6000 Kassetten , mein Vater saß oft nachts vor dem Radio und nahm Musik auf , er Sortierte die Kassetten ordentlich mit Nummer und beschriftete nie das Inlay , sonder Tippte mit Schreibmaschiene richtige Cover. So sahen alle aus wie Neu. Schade , es blieben aus Privat besitz knapp 700stck übrig , gut es waren paar Originale dabei und etliche habe ich an den Nachbarsjunge Verschenkt. Aber das ist Schnee von gestern. Apropos Schnee von von Gestern , Gestern versendete ich eure gewünschten Kassetten. Sollten spätestens Donnerstag bei euch sein.

So mit der Sortierung bin ich grob durch. Denke das nun Bilder Folgen.

gruß andy

Ps , ich versuche nun wieder bei manchen die Musikstücke grob so zu bespielen wie es Früher war.
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 2,570

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

69

Sunday, April 8th 2012, 8:16pm

Von den passenden SK Jamproof 90 habe ich eine Handvoll hüllenlose Exemplare. Gegen Portoerstattung geht eins davon auf die Reise.

Marc hat Recht, der Einleger der grünen LH 90 war immer gleich, egal ob mit schwarzem oder dunkelweißem Gehäuse. Es gab da zwar noch einen in Details abweichenden Einleger der in Brasilien produzierten Variante, die auch ein schwarzes Gehäuse hatte - bei der war aber der Schriftzug "LH cassette" auf ebenjener weiß und nicht grün.

In rot hast Du die bestimmt nicht exakt so - oder doch?! Die roten waren eigentlich immer LH super. Um mal etwas Klarheit in diese von 1974-76 aktuelle Serie zu bringen, es gab da:

- LH cassette, ohne SM. 60: dunkelgelb, 90: grün, 120: blau. Cassettengehäuse meistens hell (also dieses übliche undefinierbare dunkelweiß-hellbeige-grau), später schwarz. Von den 120ern habe ich noch keine mit schwarzem Gehäuse gesehen. Wer so eine hat, bitte unbedingt zeigen. Die Versionen mit weißer Schrift und auch die mit Ovalfenster wurden wahrscheinlich ein paar Jahre nach 1976 produziert, als die Serie eigentlich schon nicht mehr aktuell war. Eine weitere kleine Kuriosität sind die Kreuzschlitzschrauben bei der oberen C-90:



- LH SMcassette. 60, 90, 120: alle orange. Cassettengehäuse anfangs hell, später schwarz. Im nachfolgenden, wesentlich häufigeren 1976er Einleger-Design (hier nicht mit abgebildet) waren dann weiterhin die gleichen Cassetten drin, dann allerdings m.W. immer mit schwarzem Gehäuse:



- LH super SMcassette. 60, 90, 120: alle rot. Cassettengehäuse m.W. immer schwarz. Späte Vertreter hatten schon das Ovalfenster:



- chromdioxid SMcassette. 46 (jawoll!), 60, 90, 120: alle silber. Cassettengehäuse immer schwarz, frühe Exemplare teilweise mit Rillenstruktur. Auch hier gab es gegen Ende hin das Ovalfenster-Gehäuse:



(Die untere C-90 mit dem zum "Groß-Oval" abgeklebten Panoramafenstergehäuse ist ein Eigenbau von mir, den es so in freier Wildbahn nicht gab. Das Prinzip wurde dann aber Anfang der 80er hin und wieder bei der LH SM benutzt - da ist halt der Spieltrieb mit mir durchgegangen, sowas auch mal an einer alten Cr auszuprobieren.)

- ferrochrom. Abweichendes Design. 60, 90: dunkelblau. Erster Auftritt des Panoramafenster-Gehäuses. Welcher der beiden Einleger die ältere Version ist, weiß ich nicht genau. Die Cassetten gab es am Anfang ohne, später mit Beschriftungsfeld. Manchmal haben sie sogar eine Seite mit, die andere Seite ohne Beschriftungsfeld, ganz ohne Basteleien!



Die LH mit SM und die Ferrochrom wurden später eingeführt als der Rest der Serie.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

70

Sunday, April 8th 2012, 10:37pm

Also wenn die mit schwarzen und weißem Gehäuse das gleiche Inlay haben, dann hab ich ein Inlay dafür :)

@Kirunavaara gerne kannst du mir eine Jamproof 90 zuschicken, Porto bezahle ich dir ;)

Haste vielleicht auch eine 120er ? :D

Posts: 2,570

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

71

Sunday, April 8th 2012, 11:48pm

Ja, ich hab tatsächlich auch eine 120er vom Hüllenfresser, wenn auch nicht mehr ganz frisch aussehend.

Meinen obigen Beitrag habe ich noch um Bilder und weitere Worte ergänzt.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

72

Monday, April 9th 2012, 12:40am

Die würde mich auch interessieren, dann brauch ich aber noch einen Scan einer 120er Inlays :D

Posts: 2,570

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

73

Monday, April 9th 2012, 12:59am

Quoted

Hast du von der Nachfolgeserie der oben abgebildeten grünen einen Scan ?
Die oben auf dem Foto habe ich...aber da sind weiße gehäuse drin...
anders gefragt: Gab es diese auch in grün ?
Jetzt geht's durcheinander :-) Die Nachfolgeserie meiner "oben abgebildeten grünen" wäre korrekterweise die etwa 1976-78 hergestellte LHcassette, wieder ohne SM, bei der auch das Gehäuse und die Hülle grün waren:

http://www.c-90.org/catalogue/tapes/Basf%20-%20Emtec/BASF%20LH/11

Die nun von Dir gezeigte LH SM ab 1979 gab es nur mit orangem Streifen. In derselben Serie gab es zwar auch was Grünes, das war dann allerdings das Topmodell ferro super LH I und nicht der Nachfolger meiner einfachen, grünen LH der 1974er Serie:

http://www.c-90.org/catalogue/tapes/Basf%20-%20Emtec/BASF%20Ferro%20Super%20LH%20I/0

Also: Von welchem Einleger brauchst Du den Scan? Die blaue 120er Jamproof ist klar, aber zu welcher grünen?

Gute N8
Martin

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

74

Monday, April 9th 2012, 1:11am

du hast auch eine 120er Jamproof in blau für mich ?

auch haben will...aber dann brauche ich einen Scan eines Jamproof 120er Inlays...

wenn du beides hast, schick mir mal ne PM mit den Portokosten ... danke :)

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

75

Thursday, April 12th 2012, 5:58pm

Da ist man knappe zwei Wochen net da und stellt dann fest... offensichtlich fotografieren immer mehr ihre Kassetten vor den heimischen Abspielgeräten und den tollen blinken Anzeigen. *g*
Daniel Du solltest für die Bildidee Lizenzgebühren verlangen. ;-)

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 461

Date of registration: Jan 7th 2012

Location: Dorstadt, Landkreis Wolfenbüttel

Occupation: Hausmann

  • Send private message

76

Thursday, April 12th 2012, 11:04pm

eingabefehler

Posts: 577

Date of registration: Jul 18th 2008

Location: Dresden

  • Send private message

77

Thursday, April 12th 2012, 11:50pm

Quoted

Rauschabstand postete
Da ist man knappe zwei Wochen net da und stellt dann fest... offensichtlich fotografieren immer mehr ihre Kassetten vor den heimischen Abspielgeräten und den tollen blinken Anzeigen. *g*
Daniel Du solltest für die Bildidee Lizenzgebühren verlangen. ;-)

Viele Grüße
Sebastian
das sagst du so einfach. ;-)

ich schmeiss auch noch ne cassette hinterher ...
SONY NOTA 54

Gruß Daniel

Genieße die Unwissenheit mein Freund, sie ist ein Segen!

Aktiv: SONY STR-D965 | TC-K590 | MDS-JB920 | CDP-CX57 | Technics: SH-GE90 | Soundwave Q-1200 | Boxen ELAC S5
SONY TA-AV570 | SEQ-711 | SEQ-310 | TC-RX80ES | MDS-JB730 | | MDS-JE700 | MDS-JE520 | MDS-JE500
AIWA AD-F910 | Philips FC-950 | Philips FC-870 | Kenwood GE 5020 | Philips CDR560
Boomboxes: Goldstar TSR950 | Philips Sound Machine 8718 | Loewe RS2000 | Grundig Party Center 700
Wunschgeräte: SONY TC-C5

Posts: 424

Date of registration: Jan 15th 2012

Location: NRW

  • Send private message

78

Saturday, April 14th 2012, 3:40pm

Hallo zusammen!

Habe gestern wieder Neues bekommen, glaube sogar das welche dabei sind die hier noch nicht zu sehen waren.

Nr. 1: Rumpelklasse "Made in Hongkong"

Altai Low Noise C90



Nr. 2: EGRO Dynamic Plus Chromdioxid C90, laut Rückseite in "Export-Qualität"



Nr. 3: Sound 2000 - Sound Tape 3 Super Chrom 3 C90 - einfallsloser geht die Gehäusegestaltung schon fast nicht mehr



Nr. 4: TDK AR 90 - nix besonderes, aber wollte auch mal gezeigt werden :)



Nr. 5: Maxell CD Chrome 90 - ebenfalls optisch eher schlicht, aber lässst sich gut anfassen :)


Nr. 6: BASF Ferro Extra I 120 Minuten in einer bisher unbekannten Gehäuse-Form - gefällt mir richtig gut!



Weitere neue Sachen kommen dann im Cassetten Stammtisch und in meinem Such-Thread, war ja auch wie so oft was vom Hüllenfresser dabei :)

Gruß
Marc

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

79

Saturday, April 14th 2012, 4:26pm

Moin Moin
ich bin auch mal wieder da , habe mal etwas zeit , nach der stressigen woche:

Diesen Beutel hier Kennt ihr ja schon , und nun zeige ich mal was daraus ( Die große Charge Folgt , die Liegt noch unberührt...)

ihm brachte ich als Reste Rampe aus einer Auflösung mit , Leider wie schon erwähnt , der echte Rest , es wurden alle schon entsorgt , die Tasche lag im Kleiderschrank unberührt und wohl auch unbemerkt , man machte sich sehr Lustig über mein Hobby :-( aber so jeder so wie er mag. Genug der Worte hierResultate mit Sachen , die ich hier noch nicht sah:
UNIVERSUM HDX II 90


Sie sieht echt gut und es waren nur 6 Kinderlieder drauf , also neue Probeaufnahme und top

Eine Schulstunde von AGFA AGFA CARAT 48 FeCr

Schmiert nicht Quitscht nicht und drauf ist ein Album von der EAV geld oder Leben und denoch ist alles Unbeschriftet

Leider ohne orig.Hülle & Cover aber in einem mir so unbekannten Gehäuse BASF Ferro Extra 1

dieses Gehäuse kenne ich nur von AGFA und zwar der Hier AGFA HR
http://www.c-90.org/catalogue/tapes/Agfa/AGFA%20HR/1

Eine NO NAME KASSETTE mit Schweine etiket ROSA & Weissem Gehäuse

und es Rauscht im Walde....

2 Wunderschön unbeschriftete BASF LH SUPER SM IN ROT

viel gespielt wurden die wohl nicht , sie klingen noch gut

Eine Reinigungskassette NO NAME aber mir Entmagnetisierer für den Tonkopf und Reinigungsband , legt man sie ein dreht sich das Rädchen in der Mitte

Sieht Ulkig aus

So weiteres Folgt.......
@10 inch deine BASF mit unbekannten Gehäuse kenne ich , die habe ich als Chrom Extra , aber wie gesagt , das Gehäuse kenne ich so auch nicht , gab es die nicht in Deutschland???

gruß andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

80

Saturday, April 14th 2012, 5:52pm

Jetzt komme ich 'mal mit einer Cassette. Hoffe, die wurde noch nicht vorgestellt. Die Suchfunktion ergab zwar Eintragungen zu "Helltronic" unter "Cassettenschätze 3 & 4", aber die zu finden, war mir zeitlich nicht möglich. Da hätte man nach meinem Kenntnisstand beide threads manuell scannen müssen, um festzustellen, ob meine beabsichtigte Vorstellung nicht schon von jemand anderen getätigt wurde. Die Forensoftware ist scheinbar nicht in der Lage, den Beitrag selbst zu finden. Was ich ebenfalls vermisse, ist eine Vorschau des erstellten Beitrags, damit man nicht immer nachträglich noch korrigieren muß und das gesamte Forum Zeuge meiner Unfähigkeiten wird ...



Die vorgestellte Cassette schenkte mir ein Freund 1978. In meinem Archiv trägt sie die laufende Nummer 11.



Sie war schon damals ein "no name" Produkt, obwohl sie einen Namen trägt. Ich war nicht begeistert, da Freund von Markenware. Meine Cassetten aus dieser Zeit waren alle von BASF.



Für Punk fuhren wir damals nach London. Da gab es die richtigen Plattenläden. Obwohl diese LPs nichts besonderes waren. Die ersten drei Ramones-Scheiben besaß ich schon, so auch die "Leave Home". Die anderen auf der Cassette aufgespielten waren mir zu sehr simpler Rock. Zu wenig Experiment, von daher langweilig. So führte das Tape ein Mauerblümchen-Dasein. Es wurde nicht beachtet.



Nach 34 Jahren wird die Cassette nun erstmalig wieder abgespielt. Und sie hält sich wacker. Trotz einiger Deformationen am Band spielt sie erstaunlich gut. Mächtige Vorechos sind hörbar. Die Aussteuerung ist nicht zu hoch. Im Vergleich zur Schallplatte sind kaum Unterschiede wahrnehmbar. Kein Wunder, Technik stand nicht im Mittelpunkt von Punkmusik. Das Orginal ist schon nicht allzu anspruchsvoll. Die Cassette verät sich vor allem, wenn das laute Rumpeln des Plattenspielers oder das gewaltige Rauschen der Cassette hörbar wird.
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

Posts: 577

Date of registration: Jul 18th 2008

Location: Dresden

  • Send private message

81

Saturday, April 14th 2012, 6:50pm

@ andy
48 minuten, die agfa carat.
diese spiellänge kannte ich bis jetzt auch noch nicht.
Gruß Daniel

Genieße die Unwissenheit mein Freund, sie ist ein Segen!

Aktiv: SONY STR-D965 | TC-K590 | MDS-JB920 | CDP-CX57 | Technics: SH-GE90 | Soundwave Q-1200 | Boxen ELAC S5
SONY TA-AV570 | SEQ-711 | SEQ-310 | TC-RX80ES | MDS-JB730 | | MDS-JE700 | MDS-JE520 | MDS-JE500
AIWA AD-F910 | Philips FC-950 | Philips FC-870 | Kenwood GE 5020 | Philips CDR560
Boomboxes: Goldstar TSR950 | Philips Sound Machine 8718 | Loewe RS2000 | Grundig Party Center 700
Wunschgeräte: SONY TC-C5

82

Saturday, April 14th 2012, 7:23pm

Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 13,792

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

83

Saturday, April 14th 2012, 8:06pm

Helltronic von Olllafff: Kurios ist, daß nicht der (gefühlte) Markenname, sondern der (als Kassettenmarke ja ebenfalls bekannte) Begriff "Standard" mit dem Registrierungszeichen ® versehen ist. "Helltronic" ist im DPMA-Markenregister tatsächlich nicht vorhanden.

Posts: 424

Date of registration: Jan 15th 2012

Location: NRW

  • Send private message

84

Sunday, April 15th 2012, 11:20am

Guten Morgen zusammen!

Ich habe mich gestern noch ein wenig mit diesem Teil hier beschäftigt



Beim aufschrauben kamen Elefantenzähne zum Vorschein, war das selbst bei Bändern aus 1988 die Regel?

@ Andy: Die BASF Ferro Extra I hab ich auch, macht auf mich einen etwas klapprigen Eindruck.
Die AGFA Carat in 48 Minuten ist ja schon was ungewöhnliches... würde mir auch gefallen.

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

85

Sunday, April 15th 2012, 12:39pm

Hi

Klapprig ist sie nicht , sie ist wie gesagt gleich mit AGFA , und ich denke mal die müßte so von 1989-1993 sein , da gabs hier im Karstadt die AGFA HR.
Nur mir sagte mal jemand das AGFA bei BASF Produzieren lies bzw Umgekehrt , weil es dort Brante im Werk und danach so gegen 1996 die Kassettenproduktion einstellte und sich Voll das Foto geschäft konzentrierte , naja heute heisst es ja AGFA FOTO und baut bzw lässt bauen TVs & Cameras sowie PC zubehör.
Aber wie gesagt , die ähnlichkeit und das gleiche Gehäuse........

gruß andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

86

Sunday, April 15th 2012, 12:57pm

Hi Andy,
schau mal hierunter nach:

Vergleich AGFA, BASF, ECP"

Viele Grüße
Sebastian

EDIT:
Zum Thema AGFAPHOTO. Diese Firma hat nichts mehr mit der AGFA-GEVAERT N.V zu tun. Die AGFAPHOTO hat nur die Lizenz den Namen von AGFA zu nutzen. Die unter der Marke angebotenen Produkte werden wiederum von anderen Firmen entwickelt und hergestellt. Was zum Beispiel die Minilabs angeht, werden die von Firmen hergestellt bzw. vertrieben, die ein ehemaliger Geschäftsbereich der AGFA waren oder schon im Auftrag von AGFA die Geräte mitentwickelt haben. Die Analogfilme werden von unterschiedlichen Herstellern bezogen. Die Schwarzweiss-Filme werden von ADOX hergestellt. Wobei an der Wiederaufnahme der Produktion ehemalige AGFA-Ingenieure beteiligt sind. Der aktuelle Diafilm könnte von Fuji stammen (Made in Japan).
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

87

Sunday, April 15th 2012, 10:28pm

Nabend hier noch welche....
Immer gerne PERMATON FERRO PLUS 60

Permaton habe ich immer gerne an Bord , vom Klang sind sie ganz gut

EXCLUSIV c60 ob dieses pärchen so muß ??? Ich kenne die Exklusiv dinger ganz anders

Wenn mich nicht täusche ist das die Hausmarke der Woolworth gewesen , aber wie gesagt denke das ist eine andere 60er die da drin steckte

Oft gezeigt und immer irgendwo dabei BASF LH E I

diese hier hat die besonderheit im Fenster dort drin steht in gold BASF , so ist sie selten zu sehn möchte nur mal wissen wieviele BASF typen aus jenen Epochen gibt es , sie sehen so gleich aus und sind doch anders....

Eine PHILIPS FSX90


Denke mal die stammt von Maxell wenn man sich das vorspannband ansieht

Kurze übersicht mit allem aus der Tasche......


STANDARD c60 in Gelb , die wurden hier oft gezeigt gibts wohl auch in sämtlichen sorten und Farben , leider kann ich sie nicht abspielen , das Band ist gerissen......

und zu allem übel noch vom Hüllenfresser

So das wars erstmal gruß andy Weiters Folgt wenn zeit habe
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 2,570

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

88

Sunday, April 15th 2012, 10:44pm

Hallo Ihr,

das mit der verspiegelten Helltronic/Standard ist ja klasse. Die Cassette ist eine AudioMagnetics - hier zum Vergleich ein Exemplar unter eigener Flagge:



Wonach wir jetzt suchen müßten, wäre ein passender Einleger der "Marke" Standard. Den kann es durchaus gegeben haben. Ein großer Teil der Standard-Cassetten wurde nämlich auch von AudioMagnetics produziert - diejenigen mit "w"-Symbol, was für den Vertrieb durch Waltham steht.

Eine weitere Helltronic vom gleichen Hersteller habe ich kürzlich bekommen:



Die Helltronic C-60 in den Cassettenschätzen, Teil 3 ist dagegen von Certron. Bei der C-90 aus Teil 4 kann ich's nicht genau sagen - die hatte ich noch nicht in der Hand :-)

Andy: Das schweinchenrosa Noname-Dings ist auch von AudioMagnetics, es war eines von deren Standard-Designs für OEM-Cassetten. Dazu passen mehrere Hüllen, z.B. Jürop, Joker, Dreams, Fireball.

Das Logo auf der Altai-Cassette ist ja frech. Nipper ist wohl gerade gassi, also setzt sich Herrchen an seiner Stelle vor's Grammophon :-))

Die Noname-Reinigungscassette mit Entmagnetisierfunktion (oder -placebo) kommt der Farbkombination und dem Layout nach vom Zubehörhändler Deja.

Die ungewöhnlichen schwarzen BASF-Gehäuse gab es nur ca. 1988-91 bei der Ferro Extra I 120 und der Chrome Extra II 120, vereinzelt auch bei der Chrome Extra II 100. An 60ern oder 90ern habe ich es noch nie gesehen. Und ja, da gehören Elefantenzähne hinein. Deren Konstruktion, und auch der Innenaufbau des Gehäuses, war extra nochmal ein wenig verändert worden, um einen größeren Wickeldurchmesser möglich zu machen. Damit konnte man die 120er-Bänder ein klein wenig dicker und damit betriebssicherer herstellen, und für die 100er normales 90er-Band verwenden. Solche Detailarbeit für verhältnismäßig kleine Serien finde ich beachtlich. Das 1991er Transparentgehäuse mit dem diagonal abgeteilten Streifenmuster hatte dann den gleichen Innenaufbau, nur leider keine Elefantenzähne mehr.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 2,570

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

89

Sunday, April 15th 2012, 10:57pm

@ Andy: Nee, die Philips ist nicht von Maxell. Die Pfeilchen hat irgendeine chinesische bzw. hongkongesische Klitsche auch gerne verwendet, und das über Jahrzehnte :-) Sie zählt aber auf jeden Fall zu den vergleichsweise guten Cassetten aus dieser Ecke der Welt.

Deine Exclusiv Chromdioxid gehört wirklich nicht so zusammen, das hast Du völlig richtig gesehen. Zwischen Einleger und Cassette bestehen ca. 15-20 Jahre Altersunterschied. Die passende Cassette wäre eine schwarze Permaton mit normalem Etikett, das in den gleichen Farben bedruckt ist wie der Einleger.

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

90

Sunday, April 15th 2012, 11:36pm

Quoted

Kirunavaara postete
Die ungewöhnlichen schwarzen BASF-Gehäuse gab es nur ca. 1988-91 bei der Ferro Extra I 120 und der Chrome Extra II 120, vereinzelt auch bei der Chrome Extra II 100. [...] Das 1991er Transparentgehäuse mit dem diagonal abgeteilten Streifenmuster hatte dann den gleichen Innenaufbau, nur leider keine Elefantenzähne mehr.
...aber die Fassungen dafür ;-) Dieses o.g. Gehäuse ist die Urform aller späteren neu entwickelten BASF-Gehäuse. Ich habe einmal den Versuch unternommen und eine Hälfte des schwarzen 120er-Gehäuse mit einer Hälfte eines Chrome-Maximas-Gehäuse zusammengeschraubt. Die passen exakt aufeinander... jedoch sind die Schraubfassungen etwas anders verzahnt, so dass es nur mit einer Kombination geht. Vielleicht finde ich das Beweisfoto noch, dann liefer ich es nach.

Und nun noch etwas aus der Reihe eine japanische Cassette vor einem holländischen Cassettendeck: ein aktueller Fang ist diese SONY CD-IT Pro, die es offenbar nur in den USA und in Canada gab. Das Besondere ist diese hologramm-ähnliche Abbildung. Die CD und das -"IT-Pro" scheinen sich zu bewegen. Das sind mehrere Bilder aufgesplittet nacheinander gedruckt und durch die Riffelungen im Etui sieht man nur ein Teilbild. Vielleicht gibt's dafür ein Fachbegriff... ;-)






Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310