You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 76

Date of registration: Sep 15th 2009

Location: Hattingen

  • Send private message

391

Saturday, September 15th 2012, 3:10am

so hier mal Bilder von SuperTech Cassetten





sind in der Tat billige Rumpelware was auch bei einem damaligem Preis zu erwarten war. 6 Stück C60 für 6,95DM

gruß Marco

Posts: 13,747

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

392

Saturday, September 15th 2012, 12:22pm

Hallo Marco,

vielen Dank! :-) Inlay und Etikett waren bei meiner genau so gestaltet, nur mit einem grünen statt roten Streifen (war wahrscheinlich bei der C90 so). Bei dem Gehäuse bin ich nicht ganz sicher. An diese auffällige Skala über dem Sichtfenster kann ich mich zumindest nicht ausdrücklich erinnern.

Gruß,
Timo

Posts: 447

Date of registration: Jun 20th 2004

Location: nähe München

  • Send private message

393

Sunday, September 23rd 2012, 1:48pm

Heute auf dem Flohmarkt habe ich folgende Cassette mitgenommen:

TDK SA90BEA "Black Limited" für 1.- :)



und einen Philips EL-3301 Hergestellt 44 Woche 1965 habe ich auch noch mitgenommen :D

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

394

Saturday, September 29th 2012, 11:49am

Hey.
Kann jemand die Rote Patrone nachfüllen? :)


Posts: 786

Date of registration: Jan 17th 2005

Location: da wo der Meo clubt, das Reh voxt und der Uhu uhert :P

Occupation: Maschinenbediener

  • Send private message

395

Saturday, September 29th 2012, 7:10pm

Moin. ;)

Sony HF-S 120, japanische Version:





Dürfte von Ende der 80er sein, wenn ich mich nicht irre?

Grüßle, Kabelsalat :)
Ich bin alleinstehend. Aber nicht nachts - da leg ich mich hin. :D
---
Aufnahmen bestätigen die Pegel :D

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

396

Wednesday, October 3rd 2012, 12:09am

Heute kommt etwas Nachschub aus der ganz alten Abteilung. Dafür zitiere ich erstmal ein weiter oben schonmal gezeigtes Bild, um den Zusammenhang wieder herzustellen:



Nur ein paar Wochen, nachdem ich diese seltene Hülle bekommen habe, tauchte plötzlich die passende Cassette dazu bei eBay auf:



Und zwar an einem ganz anderen Ort als die Hülle. Ich könnte wetten, daß die beiden Stücke ursprünglich den gleichen Besitzer hatten und sich dann zwischenzeitlich über diverse Cassettenpakete getrennt in der Bucht herumtrieben :-)

Als ich die Hülle bekam, steckte folgende Cassette drin:



Diese ist schon ein paar Jahre jünger: Keine Muttern mehr im Gehäuse, schon das grüne Feld mit L - Low Noise, und das BASF-Logo von 1968 (zwischen den beiden gezeigten Logos gab es noch eine Übergangsversion, schon mit dem schwarzen Kasten, aber noch mit der alten Hohlblock-Schriftart). EIne dazu passende Hülle hatte ich auch noch irgendwo übrig:



Die obere, ältere BASF hat ein zu der folgenden Philips identisches Gehäuse:



Als die Cassette 1970 bespielt wurde, lag sie auch schon ein paar Jahre herum. Es handelt sich nämlich noch um eine frühe Ausgabe dieses Designs, bei der das "Compact Cassette"-Logo noch fehlt. Später sah das dann so aus:



Ohne CC-Logo habe ich bisher nur C-60 gesehen (und auch die nur seltenst). Die C-90 und C-120 wurden wohl erst eingeführt, als es das Logo schon gab.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 447

Date of registration: Jun 20th 2004

Location: nähe München

  • Send private message

397

Wednesday, October 3rd 2012, 1:51pm

Heute auf dem Flohmarkt gefunden:

12 Stück unbespielte neue BASF LH SM Cassetten in einem praktischen Spender :)
Für 5.- konnte ich die nicht liegen lassen :D




Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

398

Friday, October 5th 2012, 12:08am

Hui, schönes Kartönchen! Die könnte man fast auch anfangen zu sammeln :-) Okay, ich gestehe, derartige Cassettenkartons wirklich aufzuheben und auch zu benutzen, wenn sie irgendwo mitkommen. Aber extra danach suchen werde ich lieber nicht...

Ein paar interessante Philips wollte ich noch zeigen. Da wäre die weiße Moving Sound FS von ca. 1988:



Ein ausgepacktes Exemplar hatte ich schonmal eingestellt:
http://forum2.magnetofon.de/bildupload/P…vingSound_w.jpg

Auch ein Chromdioxid-Modell gab es in der Moving Sound-Serie:



Bemerkenswert finde ich den Einleger, der aus einer bedruckten, transparenten Plastikfolie besteht. Hier nochmal von der anderen Seite:



Die Cassette ist natürlich von ICM, mit dem bekannten "Turbo"-Gehäuse.

Sehr schlicht, aber umso wertiger kommt diese Datencassette daher:



Sie hat wieder das Wolf-im-Schafspelz-artige Metallrahmengehäuse:



Zu guter Letzt noch ein Zweierpack UF*I aus der 1984 vorgestellten Serie:



Als Zugabe gibt es noch eine besondere Philips-Democassette in diesem Thread zu sehen:
http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=13611

Viele Grüße,
Martin

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

399

Saturday, October 6th 2012, 9:45pm

Ich sollte, glaube ich, mal wieder nach Norddeutschland und dort Flohmärkte besuchen. Hier in Stuttgart und Umgebung finde ich nix, selbst nicht mal beim großen Stuttgarter Herbstflohmarkt in der Innenstadt. Da gab diese Jahr nciht einmal gescheite HiFi-Geräte.
Oder ich sollte mal wieder nach LUMA... und da schauen ;-)

Ich wollte Euch noch die Ausbeute der großen Reisetasche zeigen. Da das Industrie- und bespielte Cassetten sind, werde ich das fein säuberlich auftrennen. Auch für die Rubrik Werbekassetten ist was dabei - mit nem guten Stern.

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

400

Sunday, October 7th 2012, 9:10am

Quoted

Kirunavaara postete
Heute kommt etwas Nachschub aus der ganz alten Abteilung.
Ich glaube, dem kann ich noch nachhelfen :-)



Ich putze hier nur...

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

401

Sunday, October 7th 2012, 10:39pm

Ralf, genau diese Cassette kenne ich persönlich :-)) Schön, daß sie jetzt bei Dir ihr Ehrenplätzchen hat. Hier gibt es eine Innenansicht (und noch eine von einem Geschwisterchen mit anderen Gleitfolien):

http://forum2.magnetofon.de/f2/showtopic.php?threadid=9295

Nur auf die geniale Idee, sie zusammen mit den "Alt"-Tasten zu fotografieren, bin ich noch nicht gekommen.

Sebastian, der Krempelmarkt in MA auf dem Neuen Meßplatz ist dermaßen groß, daß man eigentlich immer irgendwas findet. Wohltuend ist dort auch das Verbot von Neuware, was all die Plastikwerkzeug- und sonstigen Ramschwarenstände von vorneherein ausschließt. Also durchaus auch eine längere Anreise wert. Aber plane mindestens 3-4 Stunden ein, sonst schaffst Du es nicht über das ganze Gelände.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

402

Wednesday, October 10th 2012, 8:40pm

Sehr interessant.



Gabs diese Version wrklich mal?
Da is wohl eher was schiefgelaufen.^^

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

403

Wednesday, October 10th 2012, 9:43pm

Naja, da waren halt gerade mehr Panoramafenster-Gehäuse auf Halde, als für die wesentlich geringer nachgefragte ferro super LH I gebraucht wurden. Bei BASF war man da nicht besonders zimperlich, gerade bei den billigen Volumenmodellen wurde verbaut, was aktuell vorhanden war.

Also schiefgelaufen ist da eigentlich nix. Nur halt nicht streng nach Katalog :-)

Viele Grüße,
Martin

Posts: 424

Date of registration: Jan 15th 2012

Location: NRW

  • Send private message

404

Friday, October 12th 2012, 9:55am

Ja, die BASF LH habe ich auch und war mehr als verwundert über die eigensinnige Zusammenstellung.
Qualitativ wird sich dadurch aber leider nicht besser :D

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

405

Sunday, October 14th 2012, 8:31pm

BASF Ferro Maxima I mit AGFA-Gehäuse

Hallo zusammen,
im Stammtisch-Fred habe ich mir einen kleinen Scherz erlaubt. Die Idee entstand als ich fein säuberlich für die folgenden Aufnahmen die Verpackungsfolie von der Cassette entfernte... Hier also eine Ferro Maxima von 1991, die generell kaum in Deutschland anzutreffen war, und dann noch mit einem AGFA-Gehäuse.









Die Cassette ist im Herbst 1991 in Willstätt zusammenmontiert worden, wie der Cod belegt.



Und zum Schluss ein Schwestern-Foto: die Extra und die Maxima im AGFA-Gehäuse.



Wenn einer von Euch Interesse an solch einer Maxima hat, bitte bei mir melden. Ich kann Euch die Bezugsquelle geben, die glücklicherweise noch nicht von der Berliner Cassettenmafia unterwandert ist. Genauso gibt es derzeit noch eine Bezugsquelle für die Maxima von 1995.

Ich wollte Euch ja noch ein paar Schätzchen aus der Hinterlassenschaft zeigen. Hier noch etwas unbenutztes. Leider löst sich die Folie schon auf.
Eine AGFA Stereochrom






In dieser Kiste sind die Exemplare, die komplett sind.


Bei Interesse könnte ich das ein oder andere Exemplar abgeben. Auch bei den folgenden hüllenlosen BASF-Cassetten.



Hier noch ne Reihe AGFA-Cassetten ohne Hülle und Einleger.



Alles weitere im Stammtisch-Fred, bei den Werbecassetten und bei den vorbespielten Industrie-Cassetten. Ist ein Haufen Holz. ;-)

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

406

Friday, October 19th 2012, 6:57pm

Ich war mir so sicher, dass wir diese Blaupunkt schon hatten. Aber ich habe sie in diesem Design nicht ausfindig machen können (oder übersehen).



[-]Interesse in Schweden? Oder sonstwo? Dann bitte PN.[/-]

Edit:

Von "Eurofox" hatte Matthias M mal das Inlay gezeigt. Hier nun die Kassette dazu



[-]Ebenfalls bei Interesse PN.[/-]

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

407

Friday, October 19th 2012, 7:22pm

Die Blaupunkt hatten wir dann bestimmt schon mit dem schwarzen Gehäuse und nicht mehr von BASF, oder noch älter mit hellem Gehäuse, aber auch nicht BASF...

Für die Blaupunkt dürft Ihr Euch weiterhin bei Niels melden. Die sind nicht leicht zu finden, ich bekam auch erst vor ca. einem Jahr endlich ein gut erhaltenes Exemplar. Wegen der Eurofox habe ich ihm gerade eine PM geschrieben, da wartet hier nämlich schon die passende Hülle :-)

Viele Grüße,
Martin

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

408

Saturday, October 20th 2012, 1:28pm

@Kirunavaara
Dein Päckchen liegt hier auch noch , vor geraumer Zeit zeigte ich auch mal eine eurofox , wenn noch intresse , dann lege ich sie dazu und sie kommt mit zu dir

gruß andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

409

Saturday, October 20th 2012, 3:53pm

Hallo Andy, wir machen mal lieber per PN weiter...

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

410

Sunday, October 21st 2012, 2:54pm

Ganz frisch ins Haus geflattert eine weitere BASF Ferro Maxima, aber diesmal die Version von 1995.





Diese Exemplar hat den Produktionscode: 2485123300. Ist also Anfang September im Werk Obenehim/Elsaß produziert worden.
Auffällig ist das Band. Die Oberfläche ist nicht ultraglatt sondern hat fleckige Grübchen. Ähnliches Phänomen habe ich bei der TPII ab 1995 sowie auch bei den Quantegy 472 beobachtet.





Da es offensichtlich bei der FM I auch mehrere unterschiedliche Varianten gegeben hat, hier noch ein Blick auf die Gleitfolie. Die ist so gefaltet wie den bekannten Chrome Maximas von 1991.



Schönen Sonntag noch
Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 98

Date of registration: Oct 14th 2010

Location: Kaiserslautern

Occupation: Dipl. Ing. FH Innenarchitektur

  • Send private message

411

Saturday, October 27th 2012, 1:17pm

In Post 404 in Bild 5, sind da die Laschen für die Banderkennung Metall offen oder verschlossen ?


.
Vinyl: Project Perspective + Goldring 1045, Technics SL-QD 33, Dual 1228 + Shure ME97HE
Analog: Kenwood KX-880HX, KX-1100HX, KT-2030L
Digital: Technics SL-PS770A, M-Audio 2496 Audiophile
DIY: PhonoPre, Vorverstärker, Endstufe, 3-Wege Standlautsprecher

412

Saturday, October 27th 2012, 3:05pm

Verschlossen, warum sollten die offen sein bei einer IEC1 Klasse ?
Ich putze hier nur...

Posts: 652

Date of registration: Jul 20th 2006

  • Send private message

413

Sunday, October 28th 2012, 9:50pm

Kann es sein, dass die BASF FM I ein Chromgemisch mit den Biaseigenschaften von Ferrobändern hat, weil das Band auch so dunkel ist und ich die Sache mit den Flecken von den CS II/CE II von Anfang/Mitte der 90er kenne. Sieht aus wie ein Wabenmuster.

LG, Tobi

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

414

Sunday, October 28th 2012, 11:34pm

Chromdioxyd glaube ich eher weniger. Das Band ist wirklich rostrot und wenn mans gegens Licht hält ist es acuh durchscheinend rot wie andere Ferro-Bänder. Es hat aber auch wie das spätere FE-Band o einen leichten Metallic-Glanz auf der Oberfläche. Könnte sein, dass das Eisenoxyd ein wenig mit Kobalt o.ä. gedopt wurde.

Die Ferro Maxima von 1991 hat auch noch das Zebramuster und ne glatte Oberflache.

Was die Bandoberfläche und die Beschaffenheit der Trägerfolie angeht, bin ich mir nach der Übernahme der AGFA-Produktion oftmals nicht sicher. Denn die ersten Zweischicht-Chromdioxid-Bänder nach der Übernahme hatten eine ultaglatte Oberfläche und das Trägermaterial war ebenso plain. Wohl sah man hin und wieder antrazithfarbige Schlieren drauf. Ich hatte auch schon Exemplare (Maxima No 4) wo die Beschichtung Blasen und schlierenarige Löcher hatte. Das noch echte Chromdioxidband der CE um 1991/92 wölbte sich nach innen.
Die früheren BASF-Bänder wölbten sich gerne an den Ränder nach außen. (Ich glaube da gbts ein Fachbegriff). Dieses Phänomen trat dann wieder bei den CS-Bänder gegen 1997 auf.

Ab 1995 wurden die Band-Oberflächen wieder merklich gröber.

Es würde mich wirklich mal interessieren, wo welches Band gegossen wurde. Das FE-Band kam zweifelsohne aus München. Aber die anderen?

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

415

Wednesday, October 31st 2012, 6:05pm

Ein "X" mehr?

Momentan habe ich echt eine Schwäche für Ferro-Bänder, insbesondere für die gehobenere Klasse. Nachdem ich vor einiger Zeit ja ein Promo-Pack von PDM ergattert hatte und mir da die Fe-X zum ersten Mal in die Hände fiel, war ich seitdem auf der Suche nach einem zweiten oder dritten Exemplar, um einfach auch eine öffnen zu können und um zu schauen, welches Band da drin steckt. Der Wunsch erfüllte sich vor einer guten Woche. Über Umwege fischte ich also ein Paket dieser PDM FE-X.

ansihcxtr




Kein Zweifel: Die Cassette ist bei ICM zusammengeschraubt worden.



Aus diesem Anlass habe ich auch jeweils ein Exemplar meiner überzähligen PDM FEs aus Schweizer und Koreanischer Produktion ausgepackt und verglichen.

Hier die Schweizer Variante der FE






Hier die Koreanische Variante der PDM Fe





Hier die beiden Gehäuse im Vergleich: links die koreanische, rechts die schweizer Variante. Und irgendwie konnte ich beides nicht glauben. Denn die korenaische Variante kam mit dem "Philips"-Gehäuse an, das ICM oft bei Philips eingesetzt hat. Das Plastik fühlt sich auch gleichwertig an wie die Cassetten aus ICM-Produktion. Auf der anderen Seite kam bei der ICM-Variante nun ein Gehäuse zum Vorschein, das ich auch noch nicht kannte. Es erinnert eher an das spätere BASF-Fremdgehäuse aus China.



Aber: Es ist kein zugekauftes Frendgehäuse. Das Gehäuse trägt sogar die ICM-eigene Kennzeichnung im Tonkopfbereich der Cassette. Muss aber irgendweine Abwandlung früherer ICM-Gehäuse mit schwarzen Plastik und Sichtfenster sein. Die Guß-Ansätze dieses Sichtfensters sind nämlich zu erkennen.



Nur wie siehts mit dem Band aus. Ich habe mal alle offenen PDM FEs zusammengestellt und mir zum Vergleich noch ne BASF Extra und Maxima aus diesem Zeitraum dazugestellt.



Ich hatte mir von der PDM FE-X jetzt auch ein höherwertiges Band erwartet.



Denkste, in der FE-X steckt nur eine BASF-LH-Band, wie in der Ferro Extra. Die Bänder haben die gleiche Grundfarbe und haben auch das typische BASF-Zebramuster, das bei den Bändern um 1988/1990 auftrat. Ich hatte mir da ein Maxima-Band gewünscht. Das hat mich irgendwie enttäuscht. Aber was will man von einer Cassette erwarten, die in einem Video-Shop nur 2,50 DM gekostet hatte... Die beiden PDM FE scheinen das gleiche Band zu haben. Scheint auch ähnlich zu dem sein, was bei den magna Super Ferros verbaut wurde.

Apropos magna und ICM- Unsere polnischen Freunde und Mitleser haben neulich mal wieder das Turbogehäuse ausgegraben, das bei Philips, Ilford, Daimon und auch bei magna und Universum eingesetzt wurde.

http://www.audiostereo.pl/sliczne-kasety-audio_26773.html/page__st__9660

Das Turbogehäuse wie auch die spätere Abwandlung wie bei der magna Superferro CD-X zu sehen, stammt von ICM.




Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

416

Wednesday, October 31st 2012, 7:13pm

hi
die obrige pdm habe ich auch , aber von philips.
mein lehrmeister schwor auf ferro tapes , er sagte immer ein rein eisen band klingt besser als chrom

lg andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

417

Wednesday, October 31st 2012, 10:00pm

@andy. Welche denn? Die FE oder die FE-X
.
Mit Ferro ist Eisenoxid gemeint. Reineisen ist ne ganz andere (Preis)Klasse.

Ich habe da noch ne koreanische Philips FS. Die hat ein anderes Gehäuse. Das Plastik ist recht spröde. Die Gleitfolien sind aber die gleichen. Ebenso sind die Verstrebungen im Tonkopfbereich gleich und auch die Auskerbungen für die Bandsortenerkennung: die beiden Gehäuse ähneln sich. Mit einer Ausnahme bei der PDM fehlen die zusätzlichen Umlenkstifte, was z.T. ICM-typisch ist, dass die fehlen.



Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 2,562

Date of registration: Jul 5th 2006

Location: Norrköping

  • Send private message

418

Wednesday, October 31st 2012, 11:49pm

Oj, da ist man mal ein paar Tage auf Reisen, und schon steppt hier der Bär. Sebastian, der eigentliche Hammer unter den von Dir gezeigten Cassetten ist die Magna CD-X. Zum einen, weil ich von der Existenz dieses Modells bis eben gerade gar nichts wußte, und zum anderen, weil Dein Exemplar das "alternative Turbo-Gehäuse" hat, wie ich es sonst in der ganzen Serie noch nie gesehen hatte.

Just bei diesem Turbo-Gehäuse der zweiten Version gehe ich davon aus, daß es nicht von ICM kommt, sondern von einem bisher nicht identifizierten Hersteller irgendwo in Europa, der u.a. Magna, Orwo, Polimer und Ilford beliefert hat. Es gibt da zahlreiche Varianten, die teils ICM-Gehäusen sehr ähnlich sehen, in wichtigen Konstruktionsdetails dann aber wieder abweichen. Dafür haben sie z.B. die typischen zwei Gußwarzen in der Nähe der mittleren Schraube gemeinsam, und auch die Wickelkerne mit den großen, eckigen Aussparungen sind typisch.

Deine Schweizer PDM FE hat eine besondere Gehäusevariante von ICM, die ich sonst auch nur von JVC FI-S und frühen Nachwende-Dessauern kenne - nebst einigen vorbespielten Cassetten, da war dieses Gehäuse geläufiger. Die Kombination mit den schwarzen "Drops"-Spulenkernen ist allerdings bisher einzigartig bei den PDM FE. Sehr schick! Häufiger kommen die Schweizer PDM FE aus dieser Serie mit dem gleichen ICM-Gehäuse wie Deine FE-X daher. Und einen Qualitätsunterschied beim Band gab's durchaus: Die FE hatte irgendein Band unbekannter Herkunft, dessen Oberfläche nicht gerade sorgfältig verarbeitet aussieht. Der FE-X hat man dann immerhin das einfache BASF-Band spendiert.

Die Korea-FE ist wahrscheinlich komplett von SKC. Das Gehäuse sieht zwar dem von Dir beschriebenen, von ICM für Philips produzierten sehr ähnlich, ist dann aber doch wieder anders. Aufbau des Innenlebens, der grob eingravierte Code im Rücken, die Gleitfolien, die Spulenkerne, das Band... sieht alles nach SKC aus.

Viele Grüße,
Martin

Posts: 276

Date of registration: Nov 14th 2009

  • Send private message

419

Monday, November 5th 2012, 10:20pm

Quoted

Rauschabstand postete
Mit einer Ausnahme bei der PDM fehlen die zusätzlichen Umlenkstifte,


Bei der PDM ist doch noch zusätzlich im Gehäuse die Seitenbeschriftung A und B, sowie auf der gegenüberliegenden Seite ein Dreieckspfeil was bei der Philips nicht ist.
PS: Die Wickelkerne kenne ich nur von Scotch MCs, die von der 46er von Philips.


Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

420

Wednesday, November 7th 2012, 12:25am

@ AKai: Jo, habe ich vergessen zu erwähnen. Wobei die beiden Seitenbeschriftungen wirklich gut nachgebaut sind. Da ich jetzt neulich einen Schwung Philipse UXC mit dem ICM-Gehäuse bekommen habe, konnte ich dann mal ne Cassette aufmachen. Wenn beide Cassettentypen nebeneinanderstehen sieht man die Unterschiede deutlich. Aber dennoch haben die Koreaner das Philips-ICM-Gehäuse verdammt gut nachgeahmt, es fühl sich eben-wertig an. Und das kann man von SKC-Cassetten kaum behaupten.

@Martin: Interesse an den erwähnten Cassetten? Und: Ich habe jetzt doch einige mit dem roten Rumbus erstanden *grmpf*

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310