You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 65

Date of registration: Apr 16th 2014

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

931

Saturday, September 13th 2014, 9:08am

Hallo,

Das Grundig CF21 ist solide...


Das stimmt, mein Kassettendeck ist ein sehr gutes und zuverlässiges Gerät - eine Reparatur war noch nicht erforderlich, es funktioniert noch einwandfrei.

Gruß
Denis
Ich bat mehrmals um Löschung Einiger meiner Beiträge. Jedoch wurde den Löschungswünschen nicht nachgekommen.
Deshalb erwarte ich, dass mein Benutzername unkenntlich gemacht wird.
Zwar konnte ich ihn im Profil unkenntlich machen, jedoch steht er noch immer bei jedem meiner Beiträge.

Auch amüsierten einige Forennutzer sich über meine Petition für die Wiederaufnahme der Ersatzteilproduktion für Videorecorder und zogen darüber her - die Beiträge sollen ebenfalls gelöscht werden.

Hobbybastler

Unregistered

932

Saturday, September 13th 2014, 10:32am

Ich reaktiviere gerade das Philips FC772 TapeDeck bei Freundin.
Deck A funktioniert noch sehr gut, Deck B hatte schon beim spulen schwierigkeiten, in dem er einfach Stoppte, nun lasse ich eine Kassette komplett durch laufen, bis jetzt hat der noch nicht gestoppt.
Ich überlege mir meine Freundin ein neues Deck zu besorgen, Single Deck reicht ja, und das Philips Deck bringe ich zum Elektroniker für eine Überprüfung und Reparatur.
Das Deck ist einfach zu schade zum Wegwerfen.

Hobbybastler

Unregistered

933

Saturday, September 13th 2014, 11:28am

OMG
Ich hab mich gerade in dieses Tapedeck verliebt.
Es ist Ähnlich wie das Philips FC772.
http://www.ebay.de/itm/Technics-RS-X911-…=item462774625e

Es ist ein Technics RS-X911

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

934

Saturday, September 13th 2014, 3:12pm

Grundig CFF3 - Deck A nur ein Kanal

Ich mist derzeit meinen Cassetten- und Gerätebestand... und gerade eben entdeckte ich die FIneArts-PerformingArts-Anlage, die mir mein Bruder vermacht hat. Der hat ja jetzt seit einiger Zeit einen Digital- Surround-Schnickschnack-Gedöns-Verstärker von Denon.. egal. Da ist noch ein Doppeldeck dabei, das CCF3. Klingt gut, aber wenn das Deck A spielt, kommt nur der rechte Kanals. Wennich auf Deck B umschalte kommt der linke Kanal mit einigen Britzelgeräuschen wieder zurück. Hat da jemand nen Tipp, was das sein könnte.

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

Posts: 179

Date of registration: Jan 24th 2013

  • Send private message

935

Saturday, September 13th 2014, 7:41pm

OMG
Ich hab mich gerade in dieses Tapedeck verliebt.
Es ist Ähnlich wie das Philips FC772.
http://www.ebay.de/itm/Technics-RS-X911-…=item462774625e
Es ist ein Technics RS-X911

Hallo, bitte beachte, dass es ein Midi-Format hat (ca. 36cm Breite) und versuche rauszufinden, ob man es überhaupt mit Cinch-Steckern an Standardkomponenten anschliessen kann. Midi-Anlagen hatten häufig ein eigenes, nicht normkonformes Verbindungssystem.
Viele Grüsse, Sebastian

This post has been edited 1 times, last edit by "ser" (Sep 13th 2014, 9:48pm)


Hobbybastler

Unregistered

936

Sunday, September 14th 2014, 12:30am

Hallo
Ich hatte erst mal ein Foto mir im Netz angeschaut wegen der hinteren Seite, laut hatte es auf dem Foto Cinch Anschlüsse für Play & Rec und ein Stromanschluss der zu einer Anlage nur passt, habe dann den VK eine Naricht geschrieben und bestätigte mir, dass das Deck an 230V Kabel betrieben wird.

Posts: 1,475

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

937

Sunday, September 14th 2014, 1:26am

Technics hatte jahrelang teilweise wunderschöne eigenständige Midi-Komponenten, mein Vater hat ein Set aus den späten 70ern, RS-M04 und dazu passender Tuner. Leider in braun und nicht in silber :(
Riemen wechseln schiebe ich allerdings noch weeeeiiiiiit vor mir her... unglaublich eng innen das Ding! Notwendig wäre es aber leider dringend. Der Receiver macht auch Zicken, da kippt nach einiger Zeit Betrieb kratzend ein Kanal weg (mein Bruder dachte das wären die Boxen und hat eine der großen Kapsch-Standboxen aus den 60ern geschlachtet, "ist ja sowieso kaputt!")... hat mir allerdings mit anderen Boxen auch einen Riesenschreck eingejagt (ich wusste davon nichts).

Posts: 166

Date of registration: Mar 14th 2012

Location: Zwickau

Occupation: Ton-, Beleuchtungs- und Bühnentechniker

  • Send private message

938

Sunday, September 14th 2014, 7:35pm

Joa ein Doppeldeck wäre im vorteil.
Dann bräuchte ich nicht extra bei jedem Band die Aufnahmelautstärke extra einstellen und brauch nur ein Tastendruck und beide Tapes laufen Synchron.


also es gibt nicht wirklich viele gute Doppelkassettendecks.
eine Möglichkeit wäre das Sony TC-WR97 ES . Das Sony TC-WR 835 S oder das TC-Wr 890 ist auch noch eine Möglichkeit.
Die beiden genannten Doppeldecker haben übrigens zwei separate Laufwerke. Wenn schon Doppeldeck, dann richtig.

Ansonsten empfehle ich auf den Komfort des Synchro-Starts zu verzichten und stattdessen auf Qualität und Langlebigkeit zu setzen.
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Sony_TC-WR_890

This post has been edited 1 times, last edit by "Uwe M." (Sep 14th 2014, 7:37pm)


Posts: 259

Date of registration: Jun 23rd 2013

Location: Düsseldorf

  • Send private message

939

Sunday, September 14th 2014, 8:28pm

Heute und letzten Sonntag habe ich jeweils eine Cassette vom Trödel rausgefischt. Vor allem über die verschweißte BASF freue ich mich sehr. Hatte eigentlich 2 davon aber hab ein Exemplar einem Sammelkollegen weiterverkauft zum Einkaufspreis ;)
Inokuma has attached the following image:
  • IMAG0808.jpg
Meine Musikseite: https://soundcloud.com/inokuma

Hobbybastler

Unregistered

940

Wednesday, September 17th 2014, 3:53pm

Ich war heute fündig geworden.
In einem Second-Hand-Warenhaus fade ich ein Sony TC-WE475.
Das Tapedeck sieht aus, als ob es sehr selten benutzt worden seih und die Mechanik läuft als ob sie frisch vom Werk kommt.

Momentan steht es noch auf dem Boden, hab leider kein Platz, könnte den zwar unter dem Plattenspieler oben aufbauen aber ich glaube das sieht nicht gut aus.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hobbybastler" (Sep 17th 2014, 3:55pm)


Posts: 1,475

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

941

Wednesday, September 17th 2014, 5:19pm

Gratuliere! Sieht neuer aus als mein Sony. Hast du schon versucht aufzunehmen? Meines hat mich definitiv nicht vom Hocker gerissen, nach einer super-gründlichen Putzorgie waren die Aufnahmen zwar ohne Aussetzer (vorher war der Band-Kopfkontakt mies wie bei Bändern ohne Andruckfilz) aber so richtig gut immer noch nicht, flach, ohne viel Höhen und Tiefen. Ohne direkten Vergleich zur Quelle schon ok, aber eben nicht wirklich gut. Das Pioneer das ich jetzt habe nimmt definitiv deutlich besser auf.

Hobbybastler

Unregistered

942

Wednesday, September 17th 2014, 6:19pm

1:1 Kopien sowie von CD auf Tape habe ich schon versucht, läuft soweit alles bestens, die Klangqualität finde ich auch sehr gut.
Nun bin ich erst mal zufrieden :)

Posts: 259

Date of registration: Jun 23rd 2013

Location: Düsseldorf

  • Send private message

943

Wednesday, September 17th 2014, 8:27pm

@Hobbybastler
Das Sony Tapedeck sieht sehr schick aus. Glückwunsch zum Kauf! :D
Meine Musikseite: https://soundcloud.com/inokuma

Posts: 1,475

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

944

Wednesday, September 17th 2014, 9:11pm

1:1 Kopien sowie von CD auf Tape habe ich schon versucht, läuft soweit alles bestens, die Klangqualität finde ich auch sehr gut.
Nun bin ich erst mal zufrieden :)
Hast du auch allen Grund dazu!

Hobbybastler

Unregistered

945

Wednesday, September 17th 2014, 9:32pm

Bekommt man eigentlich irgendwo Kassetten mit ungewöhnlichen Minuten wie zb. 30Min oder 50Min...
Die wären ja eig Ideal für Kopien meiner Hörspiele, damit ich nicht immer das Original nutzen muss.

Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

946

Friday, September 19th 2014, 2:19am

C30

C50


wenns dir zu teuer is : einfach selber altes band zurecht schneiden :).
Es grüßt, das :gear: .

Hobbybastler

Unregistered

947

Friday, September 19th 2014, 10:27am

Oha, solche Bänder werden ja schon ordentlich gehandelt.

Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

948

Friday, September 19th 2014, 12:45pm

wie mans nimmt. ich hab hier BASF cassetten, zweierpack, um die 20 jahre alt. darauf ein preisschild 6.99 DM. sind 90er längen, also ganz banales zeug.
Es grüßt, das :gear: .

Posts: 1,475

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

949

Sunday, September 21st 2014, 11:48am

Oha, solche Bänder werden ja schon ordentlich gehandelt.

Hä? Ja, manche Firmen verramschen Maxell UR für 70 Cent, aber in den meisten Geschäften kosten die 1,50 bis 3 Euro pro Stück! Da sind Sonderlängen für 2,20 bis 2,30 ganz im Rahmen. Du könntest auch bei Tapeline in GB anfragen was die haben wollen für eine Kleinserie, aber da kommt satt Versand dazu.

Posts: 651

Date of registration: May 14th 2009

Location: Rennerod

  • Send private message

950

Sunday, September 21st 2014, 12:42pm


Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

951

Sunday, September 21st 2014, 10:07pm

mir schon. sehr schöne kassette, die teac :).

hab heute wieder was gefischt. neben einigen ranzigen orwos lugte eine verschraubte ReCord hervor. da ich die bis dato immer nur als verschweißte variante hatte, wollte ich die haben. das design find ich schön. güldene töne warn ja ansonsten eigentlich immer den maximas vorbehalten ...
Es grüßt, das :gear: .

Posts: 53

Date of registration: Sep 15th 2013

Location: Rheine

Occupation: Informatiker

  • Send private message

952

Monday, September 22nd 2014, 8:51am

Sehr schöne Cassette die Teac. So eine hätte ich zwar gerne, aber das Wechseln der Spulen ist etwas sehr umständlich. Ich denke mal, dass die auch früher nur wegen des Aussehens in der Vitrine landeten und weniger genutzt wurden. Ich würde jedenfalls nur einmal eine Spule reinfrickeln und das Ganze dann schön "ausstellen" :)

Gruß
Basti

PS.: Die Post war da und brachte Geschenke aus der Bucht :D

This post has been edited 1 times, last edit by "only4looking" (Sep 22nd 2014, 4:15pm)


Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

953

Monday, September 22nd 2014, 7:54pm

sieht gut aus :). vor allem die metaller, und die güldenen alten SAs sind nett :) .
Es grüßt, das :gear: .

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

954

Monday, September 22nd 2014, 10:25pm

Hi@all,

ich hab's endlich geschafft, mein Wunschdeck in der Bucht zu angeln... vor allem für einen einigermaßen vernünftigen Preis. Ein marantz SD-72.

Die Kassettenmechanik läßt darauf schließen, dass das wohl nur ein umgelabeltes SD-60 (US-/EuropaVersion) ist. Das SD-62 verwendet ja schon ein anderes Laufwerk im Vergleich zum Vorgänger SD-50. Schön ist, dass Tipptasten und die gesamte Frontplatte wirklich aus Metall sind. Beim SD-52 ist das alles Plaste. Technische Ähnlichkeiten zum Grundig CT-905 sind durchaus erkennbar... Ich habe beide noch nicht gegeneinanderlaufen lassen, um rauszuhören, wer da feiner auflöst. ;-) Der SD-72 brilliert zumindest durch scharfe gezechnete Höhen und kräftige Bässe. Mit einem Sennheiser HD 265 (geschlossen und baßlastig) bekommt da ziemlich viel Druck auf die Ohren. Gewöhnungsbedürftig ;-) Das habe ich bei späteren Pioneers und Technics, die so elektronischen Klangschnicknack haben, nicht gehört. Wehrmutstropfen sind die sich lommelig und wackelig anfühlenden Tipptasten, halt europäische Konstruktion ;-). Aber beruhigend ist vor allem, dass das SD-62 und das SD-72 eine 90er Cassette gleichlang abspielen. Die Sollgeschwindigkeit wird eingehalten. :-D

Viele Grüße
Sebastian
Rauschabstand has attached the following images:
  • DSC_1963_marantz-sd-72.jpg
  • DSC_1968_marantz.jpg
  • DSC_2037_marantz-doppelpack.jpg
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

This post has been edited 1 times, last edit by "Rauschabstand" (Sep 23rd 2014, 12:21am)


Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

955

Tuesday, September 23rd 2014, 1:45pm

die wichtigste info bist du uns schuldig geblieben: warum isses dein wunschdeck ? :D.
Es grüßt, das :gear: .

Posts: 640

Date of registration: May 12th 2011

Location: Stuttgart

  • Send private message

956

Tuesday, September 23rd 2014, 10:07pm

Wer's genau wissen will also hier genauere Ausführungen:
Ich weiß, wer Pioneer, Technics oder Sony oder auch Yamaha bevorzugt wird das wohl kaum verstehen. Sicherlich gibt es einige Funktionen, die ich bei denen sinnvoll finde, wie der PlayTrimm-Regler bei Yamaha. (Dafür habe ich mir ein UHER UCT-370CR angeschafft) Nur finde ich es angenehmer, wenn ich manuell das Band einmessen kann. Die automatischen Einmessmöglichkeiten und elektronischen Klnagverbesserungen sind praktisch, aber manchmal muss man doch manuell nachjustieren oder ich merke einfach, dem Klang fehlt dann doch die Tiefe durch diese ganzen elektronischen Schaltungen.

Beim Grundig CT-905, der zum marantz vergleichbar ist. ist mir das oftmal zu lästig und auch zu fummelig, beide Kanäle einzustellen. Beim SD-60/72er habe ich einen CAL-Regler sowie BIAS-Regler für beide Kanäle. Außerdem hatte ich innerhalb der Philips, marantz- und der späteren Grundig-Familie kaum Probleme mit der Austauschbarkeit der Aufnahmen - auch bei DolbyC, die Abweichung der Sollgeschwindigkeit liegt um -/+ 1% nach meinen Erfahrungen. Und vorallem: Ich kann diese Geräte auch mit den Verstärkern von P&M&G ansteuern. Als ich vor Weihnachten massenhaft Cassetten kopieren mußte, habe ich gute acht Geräte hintereinander geschaltet. Das fand ich sehr praktisch. :D

Viele Grüße
Sebastian
Ob analog oder digital, es rauscht überall. ~:-9~

Pioneer D-05 | Grundig DAT-9000 | Philips DCC 951 | Philips DCC 600 | AIWA HD-S 200 | Roland EDIROL R-09 HR
Grundig CT-905 | Blaupunkt RC-1950 (Yamaha K-640) | Philips FC-870 | Philips FC-880 | Philips FC-950 | marantz SD-62 | Technics RS-BX701 | Harman Kardon TD 4500 | Grundig M100 CF
marantz CP-430 | Sony TCD-05 Pro
Telefunken DA 1000 | Telefunken HA 880 | Philips DFA 888 | Philips FA 950 | Grundig FineArts V11 & CF4 am PC
Telefunken IR-310

This post has been edited 1 times, last edit by "Rauschabstand" (Sep 23rd 2014, 10:10pm)


Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

957

Wednesday, September 24th 2014, 12:00am

danke für die info :). klingt interessant. ich für meinen teil bin mit einer automatischen einmessung soweit zufrieden.
Es grüßt, das :gear: .

Posts: 811

Date of registration: Apr 4th 2012

Location: Ruhrpott

  • Send private message

958

Thursday, September 25th 2014, 12:38am

ich bin gerade dabei, mir das "awesome mixtape" aus dem film "guardians of the galaxy" nach zu bauen. wer bock drauf hat : KLICK


der film hat sich übrigens gelohnt :D .. lustiges space comedy popcorn kino. der filmsoundtrack ist gespickt mit diversen oldie hits. eben aus der "goldenen" zeit der kassette. im film kommt halt die TDK
CDing vor, und der ur walkman TPSL-2 ... beides hat der menschliche protagonist aus der zeit, wo er als kind von der erde entführt wurde. das mixtape hat er von seiner verstorbenen mutter.

mehr mag ich aber nicht verraten ^_^ ..
Es grüßt, das :gear: .

This post has been edited 1 times, last edit by "zahnrädchen" (Sep 25th 2014, 12:50am)


Posts: 259

Date of registration: Jun 23rd 2013

Location: Düsseldorf

  • Send private message

959

Friday, September 26th 2014, 8:58am

Hab den Film noch nicht gesehen aber cool das die Cassette dort vorkommt. Werde ich mal darauf achten, wenn ich mir den anschaue, sobald die Blu-Ray draußen ist ;)
Meine Musikseite: https://soundcloud.com/inokuma

Posts: 1,475

Date of registration: Dec 18th 2013

  • Send private message

960

Friday, September 26th 2014, 11:18pm

Heute war Flohmarkt in einer der Pfarren hier. Die haben "leider" immer wieder auch Kassetten... überwiegend vorbespielter Kernschrott aber nicht nur.
Bei der letzten Runde habe ich nur ein paar Billigtapes (Happy Sound, Texaton und so) und alte Philips mit roten Punkten mitgenommen.

Heute war die Ausbeute reicher:
- eine vorbespielte griechische Kassette
- eine TDK SA 90 (späte 80er) mit unbenutztem Einleger
- eine Sony HF 46 (späte 80er)
- eine BASF Chromdioxid II (3170055112, also Ende 1980)
- eine BASF Ferro Extra I 90 mit Digitalziffern, ungeöffnet
- vier Maxell XLI-S 60, bespielt und mit beschrifteten Einlegern

Musikalisch nicht uninteressant, wohl für folklorige Tanzkurse mit Musik aus ganz Europa und diversen Epochen bespielt, von Letkiss bis Klezmer alles vertreten. Aufnahmetechnisch... fragt lieber nicht! Ich würde sagen chinesischer Radiorecorder mit automatischer Aussteuerung, teilweise mit Mikrofon aufgenommen und streckenweise BÖSE Gleichlaufschwankungen und Geschwindigkeitsabweichungen. Übersteuert, in Pausen hat die Automatik voll aufgezogen... alles was so erfreut. Mein Top-Favorit sind die Mikro-Überspielungen, bei denen man im Hintergrund leise jemand schwafeln hört!

Bild 1: So hab ich das vorgefunden. Bei der Sony fehlt der Einleger, in der TDK-Hülle steckt BASF und bei der Hülle mit dem Sony-Einleger erkennt der Profi auch sogleich, dass da was nicht ganz stimmt.

Bild 2: im Sony-Einleger steckt die gesuchte TDK SA.

Bild 3: und auch der Einleger, der eigentlich in diese Hülle gehört. BASF Chromdioxid II, nouvelle performance/new quality.

Bild 4: Wir spielen eine Runde "Bäumchen wechsle dich"...
Ragnar_AT has attached the following images:
  • DSC00987.jpg
  • DSC00988.jpg
  • DSC00989.jpg
  • DSC00990.jpg