You are not logged in.

Araso

Unregistered

1

Wednesday, December 31st 2008, 12:01am

Hallo Freaks.

Nach Genuß von 2 vorabendlichen Flaschen Bier (für mich schon recht viel) bei einem Freund :bier: zum Jahresabschluss, stand mir der Sinn nach Musik.
Ich habe in den letzten 2 Jahren sehr viel Zeit, Geld und Arbeit in meine Anlage gesteckt. Das alles dafür, daß ich endlich ohne Ärger Musik aufnehmen und hören kann. Und zwar genußvoll.:hoerer:

Für mein neues Mischpult war es Premiere und meine ASC´s haben sich auch noch nicht recht bemühen müssen. Also habe ich erstmal ein paar Scheiben aufgelegt, um die Aussteuerung einzupegeln und mich in die neuen Mögklichkeiten des Mixers einzuspielen.:space:

Als erstes versagte mein leichter Sony Kopfhörer bei der Umgebungslautstärke. O.k., um das zu überbrüllen ist er nicht gemacht. Kein Problem, zum mixen nehme ich eh einen anderen.
Als ich den Klinkenadapter aus dem Mixer ziehe, bleibt doch die Spitze in der Buchse stecken. So ein Sch...ß.:shocked: Nachdem chirurgisches Besteck nicht funktionierte - die Kontaktfedern drückten den Rest in der Buchse zur Seite unter den Kragen - habe ich dann das Teil mit einem 1,5 mal 2,5 mm Messingrohr und anschließender Vergewaltigung meiner Lieblingspinzette herausgekriegt. :ugly:
Hat die Laune nicht gerade gehoben.
Was solls, endlich geht´s los. Schnell war klar, nach welcher Musik mir der Sinn steht. Von Arthur Brown über Amanda Lear nach.....Was ist das denn für ´ne Sch..ß.? :shock:
Der elektrische Tonarm meines Technics SL 1610 MK II (kauft euch den niemals!) versagt mittendrin seinen Dienst und der Lift setzt die fast unbenutzte Ortofon-Nadel mitten auf die Noppen des Stroboskopes auf. Hass.....Wut.:extremsauer:

Was soll´s. Ist ja nur ein Concorde. Gott sei Dank hängt da ja noch nicht mein (hoffentlich) zukünftiges Denon.:engel:
Dann muß es eben manuell gehen. Immerhin habe ich schnell reagiert und die Nadel hat es überlebt.

Kiss - I was made for loving you - ist ja immer wieder schön. Sweet, Suzie Quattro, die alten Klassenfest Knaller, herrlich.
Der Klang des Behringer Mixers ist eine Wohltat gegen den alten..........wieso ist der rechte Kanal eigentlich weg?:fledermaus:
Das gibt´s doch nicht. Jetzt hat das Kabel meines Kopfhörers Kabelbruch. Das sind von mir ausgesuchte Kabel, selbst konfektioniert. Eigentlich unkaputtbar. Selbst die Katze mag das Material nicht.:ugly2:
Mit einer Brotklammer am Kabel und der Backe geht es weiter.
Schon ist ein Übergang versaut. Konnte man bei dem Stück aber ansetzen.

Daß die alte Sony UCX-S (metallic etikett) dann auf beiden Kanälen unterschiedlich stabil ist, ist da schon egal. Ich wollte sie ja bewußt testen.:sauer:

Was macht ihr in solchen Situationen? Beißt ihr ein Stück aus einer Schallplatte heraus? Stirn-Wand?:mauer:
Ich wollte mir noch ein Bier aufmachen, aber ich habe ja gar keinen Alkohol im Haus.
Deshalb schreibe ich jetzt mit diesem Post meinen Frust heraus.

Was ich mir für´s nächste Jahr wünsche, weiß ich. Euch wünsche ich einen guten Rutsch :party: und alles Beste, Arnulf.

P.S. Währenddessen höre ich die gemachte Aufnahme. Die Sony klingt aber doch recht gut. Morgen gibt´s aber TDK.:musik:


esla

Unregistered

2

Wednesday, December 31st 2008, 12:18am

Hallo,

doch doch, solche Tage gibt es schon. Da will halt einfach gar nichts klappen. Ich mache dann meistens... nichts mehr. Und warte einen besseren Tag ab. Gestern fiel meine Heizung aus (hat zwar nichts mit HiFi und Bandmaschinen zu tun), also hatte ich abends mit meinem Vermieter sowie heute (nachdem Bogenclause nach Hause fuhr - übrigens nochmals vielen Dank für den Besuch und die Stop-Taste!) mit dem Heizungsmonteur jeweils noch zwei Stunden im Keller verbracht.

Dabei wollte ich doch eigentlich gleich die Stop-Taste einbauen. Nun ist sie es ja auch. Ganz "toll" fand ich bislang die zwei Mal, wo ich den Stecker eines Diodenkabels verdutzt in der Hand hierlt und auf das in der Buchse verbliebene Teil schaute. Naja, ab jetzt wird ohnehin lieber selbst konfektioniert. Dann weiß man wenigstens, was man hat - oder wer Schuld hat. :ugly2: Aber in eine Schallplatte habe ich bislange noch nicht gebissen (sonst sind die wenigen alle angeknabbert und ich kann nicht mal mehr eine auflegen).

In diesem Sinne auch an alle gleich mal einen Guten Rutsch! :laola:

Gruß Jens

Posts: 1,606

Date of registration: Apr 9th 2004

Location: Schwerin

  • Send private message

3

Wednesday, December 31st 2008, 2:08pm

Genußvoll oder mit Haß in Schallplatten beißen, eigentlich kein Problem. Da gab es doch mal im MDR-Fernsehen so einen Bericht über Schokoladenschallplatten. Wenn denn wieder einmal so eine Situation eintritt, dann sollte man genügend davon vorrätig haben, vielleicht noch mit Interpreten die man auf Teufel komm raus haßt.

http://www.youtube.com/watch?v=LavSdy8mf_s

Posts: 286

Date of registration: Nov 29th 2006

  • Send private message

4

Friday, January 2nd 2009, 11:58pm

Das erinnert mich ein bisschen an das, was ich Weihnachten 2006 erleben durfte. Ich hole mein Report 4200 stereo IC hervor, das kurz zuvor noch beim Servive gewesen war, um mit einem Freund mal einen Hörtest zu machen. Wir schließen das gute Stück an die Anlage für eine Testaufnahme an und sofort ist der eine Kanal tot, auf dem anderen das VU-Meter defekt. Noch an einen Zufall glaubend, schließt mein Freund seine A 77 an die Anlage an und eines der VU-Meter brennt durch. Ich war bedient und fahre am nächsten Tag zu meinen Eltern. Da wollte ich die den neuen Kopfträger für mein SG 631 testen. Prompt knackt die Steckerleiste am Gerät weg...