You are not logged in.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

1

Saturday, April 21st 2007, 9:16pm

Es gibt so einige Geräte, die ich aus verschiedenen Gründen nicht senkrecht betreiben kann, die man aber gemeinhin auch nicht waagerecht betreibt. Was also fehlt, sind Aufsteller, die ein Gerät sicher schräg ins Regal stellen. Ich habe so etwas zuletzt vor vielen Jahren bei Nadeldruckern gesehen... Kann man evtl. robuste und sichere Pultaufsteller irgendwo kaufen?

Posts: 5,514

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

2

Sunday, April 22nd 2007, 12:12am

Hallo,


zu dem Thema gab es auch schon mal Anmerkungen in irgend einem
Thread, kann mich aber nicht erinnern wo...

Für die Heimanwendung sind mir eigentlich keine Aufsteller
bekannt - vor allem keine schräg stehenden, die für Regaleinbau
gedacht sind. Hier ist meines Erachtens Selbstbau angesagt.
Das ist aber mit ein bischen handwerkl. Geschick kein wirkliches
Problem und schnell u. preiswert gemacht (2 passend gesägte
Holzplatten, 3 St. Gewindestangen (oder Holzstäbe), eine Hand
voll Muttern u. U-Scheiben - fertig).
Klar - der Aufsteller für den Nadeldrucker täte es auch aber der ist i.d.R.
aus "schnödem" Kunststoff und nicht unbedingt für eine 20 Kg schwere
Bandmaschine konstruiert.

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 3,729

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

3

Sunday, April 22nd 2007, 1:55am

Moin, moin,

Andreas hat Recht. Es gab und gibt Aufsteller für die Schrägstellung von Druckern. Zuletzt habe ich sowas im Pearl Agency Katalog gesehen. Conrad könnte sowas auch haben.
Direkt für das Regal sind die natürlich nicht gedacht. Zudem auch aus Kunststoff. Also wohl weniger für 20kg-Geräte. Übrigens auch nicht besonders "schräg" und auch nicht sehr tief.

Stabliere Sachen findet man allerdings bei Laden-Ausstattern. Allerdings auch zu "stabileren" Preisen.
Insofern ist das Thema "Selbermachen" sicherlich eine gute Idee.

Viel Spaß beim Basteln.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

4

Sunday, April 22nd 2007, 9:52am

Quoted

Matthias M postete
Viel Spaß beim Basteln.
Das war nicht die Antwort, die ich erhofft hatte :D

Posts: 3,729

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

5

Sunday, April 22nd 2007, 10:03pm

Moin, moin,

nicht, daß ich die schon mal genutzt hätte:




Aber Ihr seht vielleicht, was ich meine.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

Posts: 5,514

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

6

Sunday, April 22nd 2007, 10:09pm

...jau - das sind doch so Steller für `nen Nadelprinter, wenn ich
nicht irre...
Also - eine Otari würde ich da nicht drauflegen aber meine Beocord 1600
würden die Dinger wohl verkraften, oder?

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 3,729

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

7

Sunday, April 22nd 2007, 11:02pm

Quoted

PeZett postete
...jau - das sind doch so Steller für `nen Nadelprinter, wenn ich
nicht irre...
Also - eine Otari würde ich da nicht drauflegen aber meine Beocord 1600
würden die Dinger wohl verkraften, oder?

Gruss
Hallo Peter,

ob Du irrst, oder nicht - das sagt Dir gleich: Ich nicht. Weil keine Ahnung. Hab' ich nie gehabt. :)

Aber die Beo sollte gewichtsmäßig passen. Die Otari würde wohl eher Matsch machen. Ob Dir allerdings der Neigungswinkel reichen würde? Und ob Dir das Design mit den Nippeln an der Front gefallen würde? Mußt du wissen.

Widdu haben, mussdu sagen.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch