You are not logged in.

  • "JUM" started this thread

Posts: 311

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

1

Saturday, August 17th 2019, 8:55am

BASF FE LH TP18...

NOS = OhNe OxidSchicht...
VG Jürgen
JUM has attached the following image:
  • TP18_1.jpg

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

2

Saturday, August 17th 2019, 2:00pm

Schab' den Rest auch noch ab, dann hast Du Transparent-Schaltband für Revox oder Tandberg. Das ist doch auch was. :D

Posts: 5,449

Date of registration: Mar 16th 2006

  • Send private message

3

Saturday, August 17th 2019, 2:31pm

HA!

Da lobe ich mir das gute (alte) AGFA PE65.
Es ist schier unverwüstlich. Hunderte Abspielungen
machen ihm nichts aus.
Vorausgesetzt, es wird pfleglich behandelt.

Gruß
Wolfgang

Posts: 2,328

Date of registration: Mar 21st 2005

Location: Rhein-Main Gebiet

Occupation: Rentenanwärter

  • Send private message

4

Saturday, August 17th 2019, 6:28pm

Nun ja, das Agfa 65 ist auch ein Senkel aus den Sechzigern, da waren auch die BASF-Dreifachbänder noch von guter Qualität. Das hier bemängelte ist jedoch deutlich neuer und zu dieser Zeit kam auch von Agfa bedenkliche Ware auf den Verkaufstisch.

Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

  • "JUM" started this thread

Posts: 311

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

5

Saturday, August 17th 2019, 8:35pm

Habe heute Nachmittag einen 12er Karton PE 65, 15 cm, 720m aus den Sechzigern erstanden.
Erstes Band ist zu zweidrittel durch, Klang ist gut, bisher keine Probleme mit der 'Omega-Umschlingung' meiner SG 630.
VG Jürgen
JUM has attached the following image:
  • PE-65.jpg

Posts: 13,692

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

6

Saturday, August 17th 2019, 9:40pm


Da lobe ich mir das gute (alte) AGFA PE65.


Ich glaube, die Probleme beim FE LH TP18 rühren nicht daher, daß es ein Dreifachspielband ist, die entsprechenden LP35 und DP26 sind doch für ähnliche Ausfälle bekannt. Irgendwas war da doch mit dem Bindemittel.

Das alte BASF PES18 soll dem Hörensagen nach auch unproblematisch sein.