You are not logged in.

  • "kaiman_215" started this thread

Posts: 1,017

Date of registration: Nov 1st 2008

Location: im wilden Südwesten

  • Send private message

1

Thursday, April 29th 2010, 3:15pm

Einige Yamaha Verstärker von Anfang 80er haben einen gravierenden Sicherheitsmangel, es kann rauchen und stinken. Ob es von Yamaha einen gratis Austausch der betroffenen Bauteile gibt?

http://www.yamaha-hifi.de/sicherheitshinweis-g.htm

Damits auch hier drin steht: Betroffen sind die Modelle A-760, A-760II, A-960, A-960II, A-1060, M-50, M-70 und B-6.
Grau ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum

Jürgen Heiliger

Unregistered

2

Thursday, April 29th 2010, 3:25pm

Hier stehen weitere Informationen zu diesem Thema.....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=676.0

Es handelt sich bei dem Teil um den Funkenlöschkondensator am Netzschalter....
macht mehr Krach und Rauch als alles andere.

Gruß
Jürgen

Posts: 983

Date of registration: Nov 19th 2004

  • Send private message

3

Thursday, April 29th 2010, 3:38pm

...das muß das RIFA Paralleluniversum sein... und alle schimpfen immer nur über die Schweizer Kräuterli...

4

Thursday, April 29th 2010, 4:31pm

Das ist ja wirklich schon eine alt bekannte Geschichte.

Dazu ein Beispiel, Schaltbildauszug Yamaha A760/960:



Besagter Kondensator nach über 30 Jahren:



Gruß Ulrich

  • "kaiman_215" started this thread

Posts: 1,017

Date of registration: Nov 1st 2008

Location: im wilden Südwesten

  • Send private message

5

Thursday, April 29th 2010, 10:11pm

Sehr kulant wie Yamaha mit solchen alten Geschichten umgeht. Ich bin beeindruckt!
Grau ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum