You are not logged in.

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

1

Thursday, August 9th 2007, 2:05pm

Hallo,

ab Mitte September führe ich mein Studium in England weiter. Genauer gesagt in Durham bei Newcastle upon Tyne. (Wobei das für die weitere Diskussion unwesentlich ist.)

Da mein dortiges WG-Zimmer nicht gerade riesig ist und ich nicht ohne Musikversorgung auskommen möchte, suche ich eine Midi-Anlage. Mit einem Ghettoblaster möchte ich mich dann doch nicht zufriedengeben.

Ich habe mal ein bisschen das Angebot überblickt. Interessante Geräte sind mir von Siemens (RH666 etc.), Grundig (MXV100 etc.), Rotel und Wega aufgefallen.

Die Wegas werden anscheinend aus Design-Aspekten ziemlich hoch gehandelt, Siemens geht und Grundig prinzipiell auch, wobei da auch die Preise sehr stabil recht hoch sind.

Es müsste in der Richtung auch mal was von Mitsubishi gegeben haben, die Teile haben auch einen ganz guten Ruf. Ebenso gab es von Toshiba mal so eine Anlagenserie glaube ich.

Kombiniert werden sollen aus dieser Reihe Verstärker und Tuner, möglicherweise Kassettendeck und dann ein CD-Player von Philips (CD204 o. ä.). Gibt es da noch weitere lohnenswerte Tipps, verkannte Geräte, Macken oder BEsonderheiten der oben aufgeführten oder sonstiges?

Gruß
Niko

Posts: 13,952

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

2

Thursday, August 9th 2007, 2:19pm

Verzeh' die Frage: Wenn Du sowieso einen externen CD-Player willst, warum nimmst Du dann nicht einfach einen preiswerten Receiver? Zu breit?

Posts: 630

Date of registration: Feb 6th 2005

  • Send private message

3

Thursday, August 9th 2007, 2:34pm

Hast du mal über CD-Receiver nachgedacht ? So was gab es im 33 und 44 cm Bauformat. Onkyo oder Denon z.B. Auch wenn die nicht so häufig wäre eine Suche in ebay und Co. vermutlich erfolgversprechender als nach bestimmten, ein paar Jahre nicht mehr gebauten Geräte.

In Einzelteilen hatte Denon auch 22 und 33 cm Geräte... bei Yamaha hießen die z.B. Piano craft. Auch die sehe ich häufiger in Geschäften, wird daher wohl gekauft und müsste daher auch gebraucht zu finden sein.

Eine kleine Regalbox wird sich leicht finden lassen.

edit: Hab gerade bei Yamaha und Denon reingesehen, da gibt es ein paar CD-Receiver mit ca. 25 cm. Neu nennt Denon 520 EUR inkl. Brüllwürfel. So was ist irgendwo gebraucht zu finden....

Gru´ß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

4

Thursday, August 9th 2007, 2:45pm

Nunja, es gibt einen einfachen Unterschied zwischen Neu- und Gebrauchtgeräten und das ist üblicherweise der Preis. Eine Onkyo- oder Yamaha-Anlage in dieser Größe ist mir neu viel zu teuer.

Ein preiswerter Receiver wäre ebenso denkbar. Die kritische Größe ist allerdings die Breite. Das ließe sich zwar unter Umständen noch alles machen, die einfachste Methode ist allerdings eine Anlage im "Schmalformat".

Gruß
Niko

Posts: 630

Date of registration: Feb 6th 2005

  • Send private message

5

Thursday, August 9th 2007, 2:47pm

Quoted

Agfa-Band postete
Nunja, es gibt einen einfachen Unterschied zwischen Neu- und Gebrauchtgeräten und das ist üblicherweise der Preis. Eine Onkyo- oder Yamaha-Anlage in dieser Größe ist mir neu viel zu teuer.

Gruß
Niko
Ich meinte auch nicht neu. Nimm dir z.B. von Yamaha die "deklassieten" Modelle und haue die durch ebay durch....

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

Posts: 5,634

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

6

Thursday, August 9th 2007, 2:47pm

...die von Wolfgang zitierten CD-Receiver gibt es zZt auch noch von TEAC
(die sind "klein & handlich") ...im Marktplatz ist glaube ich gerade
ein solches Teil.

Neben den Kompakten von Denon und Yamaha fällt mir noch
Kenwood ein (lacht nicht - die kompakten "600"er sind nicht übel gewesen).

Wenn Du Dich bei den Klassikern umsehen willst und Wega (MiniModul
hiessen die Dinger....) in Erwägung ziehst, kann ich nur sagen: selten,
ganz gut, leider fast "nur" DIN-Anschlüsse dran.

Es gab auch von Uher eine Mini-Anlage, ist aber nicht zu bezahlen
(Sammlerobjekt!).

Worauf ich auf jeden Fall achten würde: eine "Mini" oder "Midi" mit
speziellem Systemverbindungskabel (meist so eine Art Flachbahnkabel...)
würde ich nicht empfehlen. Diese Art der Verkabelung finde ich nicht
doll und wenn mal so`ne Strippe kaputtgeht...

Aber ehrlich - pragmatisch, wie ich bin, würde ich Dir raten, (D)einen
Ghettoblaster (sofern er TD und CD hat...) und einen guten Kopfhörer
mitzunehmen...

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

7

Thursday, August 9th 2007, 2:54pm

Einen Ghettoblaster habe ich nicht mehr. Ich habe mich bereits bei Saturn umgesehen, was es da so gibt. Wenn das Teil zumindest einen einigermaßen stabilen Eindruck machen soll, der eine Haltbarkeit von mehr als 30 Tagen verspricht, dann kostet das Ding schon wesentlich mehr als es mir für ein Gerät dieser Art passend erscheint. Kopfhörer ist ohnehin dabei.

Posts: 630

Date of registration: Feb 6th 2005

  • Send private message

8

Thursday, August 9th 2007, 2:56pm

Quoted

Agfa-Band postete
Ich habe mich bereits bei Saturn umgesehen, was es da so gibt. Wenn das Teil zumindest einen einigermaßen stabilen Eindruck machen soll, der eine Haltbarkeit von mehr als 30 Tagen verspricht ....
..es sind wirklich meist Geräte von trauriger Gestalt. Elta z.B. (*Brechreiz*).

Matze will für den TEAC CD Receiver http://marktplatz.magnetofon.de/index.php/topic,924.0.html -> http://www.teac.de/hifi/de/pages_de/products/crh225trec.html

250 EUR.

Das die OVP vergammelt ist, juckt nicht. Aber so ein Teil kann mal später sehr nett in einer Kellerbar oder am PC verbraten werden. Sieht ordentlich aus.

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

9

Thursday, August 9th 2007, 3:00pm

Naja, 250 Euro ist schon ein bisschen viel. SIcher ist das angebotene Gerät diesen Preis wert. Momentan möchte/kann ich das aber nicht ausgeben.

Posts: 630

Date of registration: Feb 6th 2005

  • Send private message

10

Thursday, August 9th 2007, 3:14pm

Quoted

Agfa-Band postete
..Momentan möchte/kann ich das aber nicht ausgeben.
Klar, Studieren kostet Geld. Anderseits wirst du kaum die Grundig 100er Reihe oder andere Klassiker zum Schnäppchenpreis bekommen - wer weiß ob die nicht zwischendurch den Dienst quittiert. Viel Zeit hast du in UK vielleicht nicht, noch Werkzeug etc. Mein Nachbar sagte übrigens auch immer :" ich bin zu arm um mir was schlechtes zu leisten".

Vielleicht lässt Matze mit sich handeln.

Oder laß es dir vorgezogen zu Weihnachten schenken, da könnte die Verwandschaft etwas in den Hut legen ;)

Gruß

Wolfgang
Willi Studers Bastelkisten ;)

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

11

Thursday, August 9th 2007, 3:16pm

Es geht nicht darum, das Schnäppchen des Jahrtausends zu kriegen, aber die oben gelisteten Geräte liegen bis auf die Wegas normalerweise deutlich darunter. Die Orientierung nach Gebrauchtgeräten war schon beabsichtigt. Wobei ich durchaus die Absicht habe, das Angebot auf funktionsfähige Geräte zu filtern.

Der Verwandtschaft ist es übrigens nicht gerade einfach klarzumachen, warum ich nicht nur über einen ipod Musik höre, da dürfte die Notwendigkeit einer "neuen" Anlage noch schwieriger zu vertreten sein. :D

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

12

Thursday, August 9th 2007, 3:21pm

Wieso muss es denn eine Midi-Anlage sein? Diese 10 cm in der Breit bringen doch kaum Platzgewinn und machen die Auswahl unnötig problematisch.

Ich habe zu Studentenzeiten auf 12m² eine ausgewachsene Anlage untergebracht, bestehend aus 2 Bandgeräten, Plattenspieler, Verstärker, Dampfradio, Cassettenrecorder und Boxen. Natürlich war auch Platz für Platten, Bänder und Bücher. Ach ja, ein Reissbrett stand da auch noch drin. Geht bei optimaler Raumausnutzung völlig problemlos.

Das Gerät von Matze wäre das richtige gewesen, es ist leider nicht mehr verfügbar.
Michael(F)

Posts: 5,634

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

13

Thursday, August 9th 2007, 3:27pm

Niko,

da wir ja hier im Bandmaschinen-Forum sind, kann ich Dir ansonsten
nur zur Grundig TK850 (war´s die 850er?) raten - das Modell mit LSP
und eingebautem Tuner.;)

ernsthaft: mit "Ghettoblaster" meinte ich ein etwas wertigeres Teil mit
abnehmbaren LSP, mit "gutem Kopfhöhrer" meinte ich wirklich einen
guten Kopfhörer (Sennheiser, Beyer oder so etwas... ...es muss ja nicht
gleich Stax sein...)

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

14

Thursday, August 9th 2007, 3:27pm

Das dort gemietete Zimmer ist möbliert und nicht sonderlich variabel, was die Raumaufteilung angeht. Um da etwas ins Regal zu kriegen (der Platz im Regal ist ohnehin stark begrenzt) ist jeder gesparte cm vorteilhaft. Von der Tiefe her könnte ich theoretisch auch meine A76/A78 Kombi dort unterbringen, möglicherweise wird es sogar darauf hinauslaufen. Auf einen Plattenspieler werde ich aus praktischen Gründen verzichten. Ich werde nicht meine Plattensammlung mitnehmen, das würde logistische Probleme ergeben, denen ich nicht unbedingt begegnen möchte. Da sind CDs schon viel praktischer.

Edit:

@PeZett: Mein Beyer DT880 kommt mit. Der ist nicht schlecht, finde ich.

Posts: 13,952

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

15

Thursday, August 9th 2007, 4:10pm

Quoted

Agfa-Band postete
Einen Ghettoblaster habe ich nicht mehr. Ich habe mich bereits bei Saturn umgesehen, was es da so gibt.
Also, der hier ist zwar nicht wertig, aber wäre, wenn ich mich nicht irre, noch gegen Portokostenübernahme zu haben, und seine Haltbarkeit hat er schon unter Beweis gestellt:

http://marktplatz.magnetofon.de/index.php/topic,263.0.html

(Das Bild ist weg, kann ich bei Bedarf aber zuschicken.)

Posts: 903

Date of registration: Sep 24th 2004

Location: Pfaffenhofen/BY

Occupation: Kaufmann im Einzelhandel

  • Send private message

16

Thursday, August 9th 2007, 4:33pm

Während ich 2004 zum "Studium" in Australien war, hatte ich nur eine Uher Report 4400, einen tragbaren CD Player, Notebook und Kopfhörer dabei. In Australien habe ich mir dann noch einen Satz Brüllwürfel besorgt.
Trotzdem habe ich die 6 Monate überstanden. Das schlimmste daran war es vor dem Abflug 16 Bänder zu bespielen. Alle auf 4,75 cm um möglichst viel mitnehmen zu können. Dafür musste das meiste an Kleidung hier bleiben.
Für die Uher habe ich aber einige schiefe Blicke geerntet... (sowohl vor als auch nach dem Abflug) :D
Im Nachhinein hätte ich lieber einen Plattenspieler mitnehmen sollen... ;-).

Unschlagbarer Vorteil an England: Man kann mit dem Auto hinfahren, zur Not also auch mit einem Sattelschlepper :-).

Wie lang wirst du denn in England verweilen?

David

EDIT: Hab mich bei einem Grinsegesicht vertippt :D

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

17

Thursday, August 9th 2007, 4:44pm

Ich bin bis Juni nächsten Jahres in England, mit dem Auto werde ich dort nicht hinfahren, der Flughafen ist zu nah und die Flüge einfach zu günstig, um mit dem Auto zu fahren.

Gruß
Niko

Posts: 903

Date of registration: Sep 24th 2004

Location: Pfaffenhofen/BY

Occupation: Kaufmann im Einzelhandel

  • Send private message

18

Thursday, August 9th 2007, 5:10pm

Diese Siemens Anlage (666) sieht gut aus, aber - entschuldige die Frage - wie wölltest du die im Flieger mitnehmen?

Siemens 666:
http://cgi.ebay.de/SIEMENS-DESIGN-ANLAGE…1QQcmdZViewItem

  • "Agfa-Band" started this thread

Posts: 1,643

Date of registration: Mar 28th 2005

Location: Euskirchen

Occupation: Student

  • Send private message

19

Thursday, August 9th 2007, 5:32pm

Ja, diese Serie meinte ich.

Ich schicke mir das meiste Zeug zu.

Posts: 903

Date of registration: Sep 24th 2004

Location: Pfaffenhofen/BY

Occupation: Kaufmann im Einzelhandel

  • Send private message

20

Thursday, August 9th 2007, 5:34pm

Ah, klar. Hätt ich auch draufkommen können... :ugly2:

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

21

Thursday, August 9th 2007, 5:48pm

Guck' mal nach SABA, die hatten auch schöne Midi-Geräte. Die Crux dürfte sein, daß diese Anlagen überwiegend mit einem Tape-Deck ausgerüstet sind und nicht mit einem CD-Player.
Michael(F)

Posts: 48

Date of registration: Jul 30th 2004

Location: nun wieder im Harze

  • Send private message

22

Thursday, August 9th 2007, 7:04pm

Hi,

Onkyo´s "Separate Collection" / 27,5 cm breit, mit riesig Kombinationsmöglichkeit, sogar CD-Wechsler u. Minidiscs, also alles was das Herz begehrt, oder den puzzigen CR-185, ein Receiver mit CD, nur 185 mm breit, ebenfalls von Onkyo.

Von Yamaha gab´s auch noch die umfangreiche "Classic Line" Serie, vergleichbar mit den 27,5er von Onkyo.

Gruß
Hans

Posts: 5,634

Date of registration: Mar 23rd 2006

Location: NRW

  • Send private message

23

Thursday, August 9th 2007, 7:06pm

Quoted

Michael Franz postete
... Die Crux dürfte sein, daß diese Anlagen überwiegend mit einem Tape-Deck ausgerüstet sind und nicht mit einem CD-Player.
Zur Not liesse sich hier aber über AUX ein tragbarer CD-Spieler einspeisen.
Die Dinger kosten heute nix mehr und sind überdies häufig MP3-fähig.
Da braucht´s dann nicht so viel "software" in Form von CDs.

Gruss
Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (...soll Groucho Marx gesagt haben, aber so ganz sicher ist das nicht...)

Posts: 339

Date of registration: Feb 24th 2006

Location: 53125 Bonn

Occupation: Schlossermeister - seit neuestem Rentner

  • Send private message

24

Thursday, August 9th 2007, 10:27pm

hallo niko, schon was gefunden?

ich habe im keller eine kaum gebrauchte - sieht fast neu aus - aiwa mini anlage
stehen, bestehend aus:
Tuner st-r22e -- preaplifier sa-c22e -- cassetten deck sd-l22e -- dc power ampl.
sa-p22e --

der power ampl. wird zurzeit bei - diesunddas für 79,-- euronen angeboten, die haben auch erkannt das diese anlage selten war.

die geräte laufen einwandfrei, alle kurzen kabel sind vorhanden, die bda´s sind
nur einmal gelesen und einwandfrei, ohne ohren.

die uher mini anlage die pezett meint ist vergleichbar mit der aiwa, ich hatte
die uher in orange, ein tolles teil, leider habe ich sie meinem bruder verkauft, und der gibt sie nicht mehr her, tüpisch für einen kripomann.

solltest du interesse an der anlage haben - pm

grüße an alle - theo