Sie sind nicht angemeldet.

  • »olav246« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Nahe Frankfurt

Beruf: Verfahrensingenieur

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2018, 16:37

Was ist das für ein Peak?

Hallo Freunde,
in der Frequenzanalyse einer Musikaufnahme von BR4 sind durchgängig zwei Peaks zu sehen: Einmal der Stereo-Pilotton von 19 kHz und dann ein zweiter bei knapp 18 kHz den ich mit einem "?" markiert habe. Kann mir jemand erklären was das für ein Ton ist?
Gruß Jürgen
»olav246« hat folgendes Bild angehängt:
  • BR.JPG

Beiträge: 3 344

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. April 2018, 17:28

Hallo Jürgen,

bei solchen Fragen wäre es hilfreich zu wissen, mit welcher Sample-Rate die Aufnahme gemacht wurde. Das Signal muß ja nicht echt sein, sondern könnte auch ein Misch-Produkt mit dem Abtast-Prozess sein.
Wenn du bei der FFT eine größere Blockgröße als 1024 verwendest, sollte der Untergrund neben/zwischen den Peaks kleiner werden und mehr erkennen lassen. Erst ab einer bestimmten höheren Blockgröße "leidet" die Amplitude der Peaks darunter.
Handelt es sich um eine Aufnahme von UKW-Übertragung oder aus dem Kabel ?

MfG Kai

  • »olav246« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Nahe Frankfurt

Beruf: Verfahrensingenieur

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2018, 18:37

Also Kai,
Aufnahme UKW vom Kabel, Stereo 24 Bit, 48 kHz.
Jürgen

Beiträge: 3 886

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. April 2018, 18:52

Das sind 17,4 kHz, so wie ich das sehe. Irgend ein Signal wird da jedenfalls nicht ausgestrahlt....

5

Montag, 9. April 2018, 20:00

Macht das ueberhaubt Sinn, UKW mit 24bit 48khz digital zu verewigen ?
Ich putze hier nur...

Beiträge: 3 344

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. April 2018, 20:32

Der Störabstand bei UKW dürfte deutlich unter dem theoretischen für 16 Bit liegen. Insofern täte es nicht nötig.
Aber nach dem Motto "wer hat der hat" kann man sich natürlich nach oben und unten erstmal großzügige Reserven leisten und auch später noch auf 16 Bit und ein paar Zehntel dB unter 0 dBFS umskaliert umkopieren.

Ob das Signal echt ist oder ein "Spurious" kann man zB testen, indem man auch mal eine Aufzeichnung mit 44.1 kHz Sample Rate oder einer anderen macht, die der Wandler beherrscht.

MfG Kai

7

Montag, 9. April 2018, 20:55

Vielleicht auch ein Nebenprodukt vom Tuner selbst ?
Ich putze hier nur...

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. September 2004

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. April 2018, 12:09

Da UKW nur bis 15kHZ geht wird das wohl selbstgemacht sein (sofern es überhaupt existiert).
Früher war das gerne die Horizontalfrequenz des Monitors, keine Ahnung, ob sowas auch bei
Flachmonitoren auftritt bzw. wo die dann liegen würde.

Grüße,
Dieter

Beiträge: 764

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. April 2018, 13:04

Da UKW nur bis 15kHZ geht wird das wohl selbstgemacht sein (sofern es überhaupt existiert).

https://de.wikipedia.org/wiki/FM-Stereo#…M-spectrum2.svg
https://de.wikipedia.org/wiki/FM-Stereo

https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Data_System


Grüße

96k

  • »olav246« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Nahe Frankfurt

Beruf: Verfahrensingenieur

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. April 2018, 18:23

Vielen Dank für die Antworten.
Der Peak stört ja nicht, die Frage war rein Interessehalber. :)
Gruß Jürgen