You are not logged in.

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

1

Thursday, March 19th 2020, 1:13pm

Wer kann eine rechteckige Öffnung in Alufront fräsen?

Ich hatte ja von dem kleinen Aussteuerungsmesser von NTP berichtet, den ich bekommen habe. Ich habe sehr lange (den ganzen heutigen Vormittag) nach einem passenden Gehäuse gesucht, das nicht zu groß ist und trotzdem genug Platz auch für zusätzliche Buchsen auf der Rückseite bietet. Schließlich fand ich ein Hammond-Gehäuse mit der Bezeichnung 1598 BGY. Das Gehäuse hat aber eine Alufrontplatte von etwa 120 x 50 mm (nicht dick, ich vermute 1 mm), in die ein rechteckiger Ausschnitt hinein müsste.
Früher, im jugendlichen Alter, habe ich so was mit der Laubsäge gemacht, im Schweiße meines Angesichts. Das kann und will ich nun nicht mehr... :(

Daher meine bescheidene Anfrage: hätte jemand von euch die private oder berufliche Möglichkeit, in diese Aluplatte einen Ausschnitt von 84,0 x 38,6 ± 0,1 mm hinein zu fräsen?
Eventuell müssten zusätzlich für die Befestigung noch rechts und links je eine rechteckige Aussparung 14 x 2,5 mm gemacht werden. Dafür gäbe es dann aber eine Zeichnung von mir...

Aufwandsentschädigung und Versandkosten würden selbstverständlich übernommen.

Mit hoffnungsvollem Gruß
Holgi

This post has been edited 2 times, last edit by "hannoholgi" (Mar 19th 2020, 10:28pm)


Posts: 22

Date of registration: Sep 1st 2019

Location: Graz

Occupation: Arzt

  • Send private message

2

Thursday, March 19th 2020, 2:41pm

Hallo,

das Fräsen mit einer herkömmlichen Fräse und entsprechende Nachbearbeitung wird wohl sehr aufwändig sein. Besser du suchst dir eine Firma die dir die Öffnung per Laser schneidet. Ich habe dies vor vielen Jahren für mehrere Metallschienen von einer Firma in Landsberg/Lech machen lassen.

Beste Grüße
Revox B 77 MK II 2-Spur, Revox B 215 E, 2 x Uher Report 4200 Monitor, Uher Report 4400 Monitor, Panasonic SV 4100, Sony TCD-D 10 Pro II

Posts: 368

Date of registration: Feb 24th 2006

Location: 53125 Bonn

Occupation: Schlossermeister - seit neuestem Rentner

  • Send private message

3

Thursday, March 19th 2020, 3:54pm

Hallo Holgi, mach bitte eine genaue Zeichnung mit MM Angabe und schick sie mir per PN als PDF.
Material brauche ich keines, nur die Toleranz mit angeben. Kleiner ist gut, kann nachgefeilt werden, größer ist schlecht.
Danke und Grüße - Theo

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

4

Thursday, March 19th 2020, 3:56pm

Danke für deinen Tipp, aber ich glaube, die lachen sich kaputt, wenn ich da mit meinem 6 x 12 cm-Blechlein komme... :D
Da sehe ich kaum eine Chance für so einen Mini-Privatauftrag, wenn man niemanden kennt, der in so einem Betrieb arbeitet.

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

5

Thursday, March 19th 2020, 3:59pm

Hallo Holgi, mach bitte eine genaue Zeichnung mit MM Angabe und schick sie mir per PN als PDF.

Hallo Theo,

brauchst du (wie ich vermute) die Abmessungen der Frontplatte mit dem Ausschnitt, oder nur die Maße des Ausschnitts? Die Frontplatte habe ich noch nicht, weil ich das Gehäuse erst heute bestellt habe! Wird wohl noch bis Anfang kommender Woche dauern...

LG Holgi

Posts: 368

Date of registration: Feb 24th 2006

Location: 53125 Bonn

Occupation: Schlossermeister - seit neuestem Rentner

  • Send private message

6

Thursday, March 19th 2020, 7:52pm

Hallo Holgi, genau so wie du vermutest. Wie eine Fertigungs Zeichnung erstellt wird weißt du?,
wenn nicht bitte so anlegen: Alle Maße werden NUR von 2 Seiten angegeben, nur in Absoluten Ausnahmen
darf man auch von einer anderen Seite messen und eintragen. Aber bei so einer Pipi Platte kein Problem.
Frage, darf die Frontplatte auch dicker sein, 2 oder 3mm?, wird dann stabiler und sieht meistens auch besser aus.
Wie soll die Oberfläche sein, Eloxal oder in der senkrechten geschliffen?, kann es auch Edelstahl sein?.
Kannst ja in Ruhe überlegen. Ich brauchte auch den Überstand der Orig.Front von dem Gerät, auf den Bilder im
Vorigen Beitrag kann ich es nicht so genau erkennen, ich vermute mal ca. 1-1,2mm.
Kannst die Zeichnung aber auch hier einsetzen, können die anderen Kollegen Event. noch was sagen.
So, bis später , Theo

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

7

Thursday, March 19th 2020, 10:20pm

Ich habe die Maße der Frontplatte jetzt von der Maßzeichnung des Herstellers. Sie ist genau 128,0 x 45,0 mm groß und besteht aus 1,6 mm dickem, in Richtung der längeren Seite gebürstetem Aluminium. Dicker darf sie nicht sein, wegen der umlaufenden Nut im Gehäuse, wo sie eingesetzt wird. Wenn sie nur 1,5 mm stark wird, ist das natürlich o.k.. Edelstahl muss es nicht sein, Alu ist völlig ausreichend.

Der Überstand der Front des einzubauenden Peakmeters beträgt rechts und links je 6 mm und oben und unten nur 1 mm. Deshalb sollte die Höhe des Ausschnitts von 38,6 mm im Gehäuse auch möglichst genau stimmen (Toleranz ±0,1), damit ich da keinen Spalt oben oder unten bekomme.

Hier meine dilettantische Zeichnung. Ich bin leider kein technischer Zeichner... :(



LG und schon mal vielen Dank
Holgi

This post has been edited 3 times, last edit by "hannoholgi" (Mar 20th 2020, 10:46am)


Posts: 467

Date of registration: Jan 9th 2014

Location: Nordhessen

Occupation: verschiedene, u.a. Redakteur, Sprecher und freier Tontechniker

  • Send private message

8

Wednesday, March 25th 2020, 12:36pm

Tipp:
Das Lochbild kann man ausstanzen, geht auch mit einem Knabber.
Bei größeren Stückzahlen werden Durchbrüche mit einem Werkzeug ausgepresst.
R.

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

9

Wednesday, March 25th 2020, 1:21pm

Die Frontplatte wird nun komplett angefertigt. Ist wohl nächste Woche fertig.

Danke, Onkel Theo! :love:

Posts: 368

Date of registration: Feb 24th 2006

Location: 53125 Bonn

Occupation: Schlossermeister - seit neuestem Rentner

  • Send private message

10

Saturday, March 28th 2020, 5:30pm

Hallo, an " R ", was und wie willst du 1,5mm Alublech knabbern, da bleibt durch die Schlage vom Knabberer nicht viel übrig.
Wenn man es so machen muss, dann nur indem man ein größeres Blech mit dem Ausschnitt versieht und dann rundum
alles was nicht zum fertigen Blech gehört abschneidet, mit einer Schlagschere.
An Holgi: meinst du so ein Blech wie auf dem Bild?,
wenn ja ist schade, das kann ich leider nicht machen........

Ist heute angekommen, geht aber erst am Montag oder Dienstag an dich raus.
Kannst schon mal Blumen bestellen.
Grüße - Theo
Onkel Theo has attached the following image:
  • Frontplatte.JPG

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,716

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

11

Saturday, March 28th 2020, 6:04pm

Ja, genau so eine Frontplatte hatte ich mir vorgestellt! Wo hast du die denn auf einmal her? :D

Blumen gibt es zur Zeit nicht, es sei denn, ich klaue welche auf dem Beet vorm Bahnhof (Knef-Fans wissen Bescheid...)! ;)

Das restliche Gehäuse ist übrigens noch gar nicht da, laut Voelkner wird es "kurzfristig" nachgeliefert (Mitteilung vom 20.3.).

LG
Holgi

1 user apart from you is browsing this thread:

1 member (1 thereof are invisible)