You are not logged in.

  • "mampfi" started this thread

Posts: 474

Date of registration: May 24th 2015

Location: Eislingen

Occupation: Qualitäts Fuzzi

  • Send private message

1

Sunday, March 31st 2019, 8:38am

Canton Frequenzweichen Umbau inkl. technischem Aufsatz

Hier>>>

Wenn er die beschriebenen Teile wirklich alle verbaut, bleibt ihm unter'm Strich nicht mehr all' zu viel.
Gruß
Manfred

2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Beide mit Dolby, drahtloser Fernbedienung, mit Op-Amp Ausgang zur Impedanz und Pegelanpassung und jetzt neu....die VU Meter zeigen Hinterband an. Tägliche Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, CF5500-2,TS 1000, Grundig A5000 und Dual 731Q an Canton Plus E Subwoofer. Werkstatt: Grundig V 5000, T6500 und Revox B77/HS. Im Esszimmer: Grundig V5000, T5000, CF 5500 und Grundig CF 5500-2./size]

Posts: 4,118

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

2

Sunday, March 31st 2019, 9:55am

Am Anfang des Aufsatzes dienen Kondensatoren noch dazu, "ausschließlich die hohen Frequenzen durchzulassen".
Etwa in der Mitte liest man erstaunt: "Alle 3 Kondensatortypen erfüllen ihren Zweck: Die Sperrung der hohen Frequenzen."
Insgesamt eine Sammlung von aufgeschnapptem Halbwissen
Völlig unerwähnt bleibt, daß sich die Lautsprecher-Chassis im Lauf der Jahrzehnte selbst (nachteilig) verändern.
Wie üblich bleibt auch völlig unberücksichtigt, daß Lautsprecher selbst Serienwiderstände von etwas weniger als der Nenn-Impedanz haben.
Ob ein Serien-Kondensator im Hochpaß der Frequenzweiche 0.1 oder 0.05 Ohm ESR hat, ist angesichts 3-4 Ohm im Hochtöner einer 4 Ohm Box ziemlich belanglos.
Wer da einen Unterschied hört, sollte mal was über Autosuggestion nachlesen.
Die beste Lautsprecher-Frequenzweiche ist die, die nicht benutzt wird. Beste Ergebnisse erzielt man durch direkten Anschluß der Chassis an je einen eigenen Verstärker und Verlagerung der nötigen Filter vor die Verstärker. Dort werden dann weder große Luftspulen, noch exotische große Kondensatoren noch Leistungswiderstände zum Wirkungsgrad-Ausgleich benötigt
Um auch mal was Positives zum Angebot zu sagen: Der Preis ist ja noch erstaunlich moderat (die Platine hätte allerdings etwas größer ausfallen können).

MfG Kai